Streicheln

Alles über erotische Berührungen...

Streicheln kann es in sich haben! 💕

Streicheln stellt eine Form der nonverbalen Kommunikation dar. Durch sanfte Körperberührungen soll dem Partner Zuneigung signalisiert werden. Streicheln ist Ausdruck von gegenseitigem Vertrauen und Anerkennen und kann ein wichtiger Bestandteil des sexuellen Spiels sein. So lassen sich am ganzen Körper zahlreiche erogene Zonen finden, die bei entsprechender Berührung die sexuelle Lust verstärken und intensivieren können.

Was sind erogene Zonen?

Streicheln und erotische Berührungen funktionieren besonders gut an den sogenannten erogenen Zonen. Im Grunde sind das alle die Körperstellen, an denen wir besonders empfindlich auf Reize (wie Berührungen, Küsse, aber auch Schmerzimpulse) reagieren, und somit auch sexuelle Erregung aufkommt, wenn wir diese Körperstellen liebkosen.
Allerdings sind die erogenen Zonen nicht wie eine Bedienungsanleitung, die für alle Menschen gleich ist, sondern vielmehr wie eine individuelle Landkarte: Bei jedem Menschen lohnt sich die Entdeckungsreise über die Haut und es kann ein großer Spaß sein, den Körper des Gegenübers zu erforschen und von Kopf bis Fuß nach erogenen Zonen zu suchen.
Allerdings gibt es auch Streicheln Körperstellen, die mehr Erfolg versprechen als andere. Hier kommt eine Übersicht der besten Körperstellen zum sexy Streicheln. 🔥

 Streicheln - Wo? Die besten Körperstellen zum Streicheln

1. Handinnenflächen und Handgelenke

Die Hände und insbesondere die Handinnenflächen können besonders empfänglich für zarte Berührungen sein. Insbesondere auch die dünne Haut, an der die Pulsadern verlaufen, sind besonders verwundbar und somit sehr empfindsam. Eine gezielte Streicheleinheit für diese Körperstelle kann besondere Intimität und Erotik heraufbeschwören 😉

2. Oberschenkelinnenseiten

Bekanntermaßen ist Vorfreude die schönste Freude! Anstelle direkt in den Schritt zu fassen, kann es eine verheißungsvolle Vorfreude erwecken, wenn das Liebesspiel zunächst mit dem zärtlichen Streicheln der Oberschenkel beginnt und mit kreisenden, kraulenden Bewegungen hoch zum Geschlechtsteil wandert... 😏

3. Füße und Zehen

Auch ohne Fußfetisch, kann das Augenmerk einmal auf die Füße gelenkt werden, denn eine angenehme Fußmassage trägt zur Entspannung bei und ist dadurch definitiv auch Orgasmusfördernd! Allgemein gilt: Streicheln soll angenehme Gefühle und Lust erwecken, wer jedoch immer nur die gleichen "Knöpfe" drückt, langweilt sich auf Dauer. Somit gilt: Ausprobieren, offen und experimentierfreudig sein 😁

5. Kniekehlen

Auch die Kniekehlen sind besonders empfindlich, denn hier treffen sich einige Nervenbahnen. Wer also nicht allzu kitzelig ist, kann diese erogene Zone perfekt zum zarten Streicheln und für sanfte Erotik verwöhnen.

6. Kopfhaut

Viele Menschen kennen die sanfte Geste vermutlich schon aus der Kindheit. Über die Haare und den Kopf gestreichelt zu werden, kann als ein Ausdruck von Stolz und Fürsorge verstanden werden und kann dementsprechend auch zwischen zwei erwachsenen Personen zum Ausdruck gegenseitiger Hingabe verstanden werden. Tatsächlich kann auch das kreisförmige, sanfte Kraulen mit den Fingerkuppen und/oder -nägeln als sehr beruhigend empfunden werden.

7.Nacken

Wer die Kopfhaut und Haare in den sanften Sex einbezieht, kann auch den Nacken als besonders empfindsame, erogene Zone für sich entdecken. Kraulen, Streicheln und auch Küssen sind Arten, wie das Gegenüber sexy verwöhnt werden kann.
Profi-Tipp: Während eines intensiven Kusses eine Hand an den Nacken der oder des Liebsten zu legen, erzeugt zusätzliche Intensität und Intimität zwischen beiden.

8.Unterer Bauch

Manch eine/r ist am Bauch kitzelig, für andere verursacht das Streicheln am Bauch einen wohligen Schauer und ein Ziehen in den Geschlechtsteilen. Hier gilt nun ganz klar: Unsicherheiten über Bord werfen und den Bauch als erogene Zone für sich entdecken! 😉 Auch zum Spannungsaufbau, kann es unglaublich erotisch sein, erst einmal beim Bauch und auf dem Venusflügel zu verweilen, bevor die Hand ans Geschlechtsteil fasst.
Und es sollte für alle gesagt sein, es gibt nichts verführerisches als ein gesundes Selbstbewusstsein!

9. Damm

Ähnlich wie der Venusflügel kann auch der Bereich zwischen Geschlecht und Anus erkundschaftet werden. Auch für Anal-Neulinge und -Neugierige können die Finger genutzt werden, um sich an eine anale Stimulation heranzutasten. Der Damm ist nämlich ebenso erogene Zone und kann neben Vulva und Penis ebenso massiert und verwöhnt werden.

Poppcast-Empfehlung zum sexy Streicheln

Höre rein in unser Poppcastformat zum Thema Petting! Hier geht es ganz um sanfte Berührung, Küssen, Kuscheln und natürlich sanftes Streicheln.

Fragen & Diskussionen über Streicheln

  • Farbe unter der Haut

    Was ist es bei Euch? Leidenschaft oder Fetisch oder Kunst? Vielleicht auch alles zusammen? Muss der Partner auch bunt sein? was zieht euch an? Reine Haut, bunte Haut... Als Inker sehe i ...
    • 118 Antworten
      • 8
      • Gefällt mir
  • Welche Berührung macht euch direkt an?

    Welche Berührung macht euch direkt spitz und ihr bekommt weiche Kniee? Ich meine nicht die direkten erogenen Zonen wie Muschi, Schwanz und Brüste. Bei mir kommt es auf die Person an, die mich berü ...
    • 94 Antworten
      • 14
      • Gefällt mir
  • schön das bald wieder sommer ist und das sonnen am fkk-strand wieder möglich ist. mögt ihr es da auch zu streicheln oder gestreichelt zu werden (auch im intimbereich) ? ...
    • 68 Antworten
      • 11
      • Gefällt mir
  • Erotische Geschichten zum Thema Streicheln

  • Einmal streicheln bitte ...

    einfach die Augen schließen .... und genießen.., wie deine Finger sanft die untere Seite meiner Eichel streicheln ... das ist geil ...., intensiv, rrrhhh ... oja nicht aufhören. So ist es gut. La ...
    • 1 Antwort
      • 14
      • Gefällt mir
  • Eine schier endlose Zeit lauschte er dem Bilde nach, welches sich in seine Netzhaut brannte, und es war ihm als stünde die Zeit für diesen Augenblick und auch nur für ihn still. Sein Begehren ließ er ...
    • 3 Antworten
      • 9
      • Gefällt mir
  • Hier ein paar Einstiegsbeispiele - wer macht mit? Geschichten als Vers, kommen extra pervers: Am Sonntag morgen hatten wir geilen Sex schon früh um vier nur kurz geruht war gar nicht gut ...
    • 2 Antworten
      • 2
      • Gefällt mir
  • Mitglieder, die nach Streicheln suchen

    One-Night-Stand18 bis 23 Jahre ● 75km um Düsseldorf 07.04.2021 - 21.04.2021

    Streicheln ist auch bekannt unter...

    Ähnliche Begriffe: Federspiele, Zärtlichkeit, Intimität, Berührung, Haut, Finger, Hände, Berühren

    Ähnliche Vorlieben wie Streicheln

    Ein Aphrodisiakum (Mehrzahl Aphrodisiaka) ist ein Mittel zur Belebung und Steigerung des Sextriebs. Das Lustempfinden, die Libido soll angeregt werden. Vom Mittelalter bis heute Viele kennen den verfilmten Roman “Das Parfum”. Erzählt wird die Geschichte von Jean-Baptiste Grenouille, der ein unwiderstehliches aphrodisierendes Parfum kreierte. Es wirkte so stark, dass die Frauen und Männer ihn, als er sich damit überschüttete, voller unbändiger Sexgier und Geilheit in einer Orgie in Fetzen rissen. Tja, auf die Dosis kommt es halt an. Zu viel vom Guten kann ganz schlecht sein. Im Mittelalter galten nicht nur Gerüche, sondern auch Grünkohl, Petersilie und diverse Kräuter sowie Gewürze wie die Muskatnuss als Aphrodisiakum. Sogar die Tomate zählte zu den “Zaubermitteln”, daher rührt in manchen Regionen heute noch der Name „Liebesapfel“ oder „Paradiesapfel“. Für die aphrodisierende Wirkung vieler Naturmittel gibt es allerdings bis heute keine eindeutigen Belege. Was viele Menschen nicht davon abhält, in dem Genuss von Ingwer, Chili, Austern, Spargel, Ginseng, Safran und auch Schokolade eine Möglichkeit zu sehen, ihre Lust auf natürlichem Wege zu steigern. Jedenfalls soll Casanova, der klassische Schwerenöter, täglich 50 Austern geschlürft haben. Keine Wunder erwarten Aphrodisiaka werden keine Wunder vollbringen, doch sofern sie ein wenig die Lust steigern, haben sie ihre Aufgabe schon erfüllt. Viagra & Co spielen in einer anderen Liga Drogen und Medikamente zur Behandlung erektiler Dysfunktionen, wie z. B. Viagra, Levitra, Tadalafil, Apomorphin, Alprostadil gehören übrigens nicht zu den Aphrodisiaka. Das sind Medikamente zur Behandlung von sexuellen Störungen.
    Bei Kuscheln handelt es sich um eine Form der körperlichen Nähe und Zuneigung. Man sucht aktiv die Nähe des Partners, berührt, streichelt und spürt sich gegenseitig. Kuscheln macht unglaublich viel Spaß und ist gar nicht schwer - besondere Kenntnisse und Erfahrungen braucht es nicht. Kuscheln kann jeder Mensch! Zudem: Laut Studien reduziert Kuscheln negative Gefühle wie Stress und fördert geistiges Wohlbefinden. 💞
    Es geht! Allerdings geht es nicht immer gut. Wenn so eine sexuelle Affäre auffliegt, kann das eine schwere Belastung für die Beziehung bedeuten. Warum geht man dieses Risiko trotzdem ein? Das Reizvolle an einer Affäre liegt vor allem im Unbekannten und Neuen. Auf einmal ist dieser erotische Funke wieder da, den man in der Beziehung vielleicht schon lange vermisst hat. Alles ist wieder aufregend und neu. Das sexuelle Abenteuer in einer Affäre kann wie Urlaub vom Alltag, eine Auszeit vom Arbeitsstress, Haushalt und Verpflichtungen sein. Die sexuelle Leidenschaft räumt den Kopf frei und vertreibt für ein paar Stunden alle Sorgen.