Blümchensex

So geht sanfter, zärtlicher Sex

Was ist Blümchensex?

Unter Blümchensex versteht man im Allgemeinen ein auf Zärtlichkeit und Romantik angelegtes Sexualverhalten gegenüber seinem sexuellen Gegenüber. Andere Ausdrücke hierfür sind Vanilla Erotik oder Kuschelsex. Grundsätzlich kann es auch beim Blümchensex zu Penetration kommen, häufig wird aber auch Petting und andere nicht penetrierende Formen der Sexualität dazu gezählt.

Blümchensex oder Hardcoresex?

Häufig werden die Ausdrücke Kuschelsex oder Vanilla Erotik in einem negativen Kontext benutzt. Vor allem von den Verfechtern von Hardcore oder BDSM Sex werden dem Blümchensex die Attribute eintönig und langweilig zugewiesen. Außerdem gilt eine zärtliche und romantische Form der Erotik bei ihren Gegnern als explizit weiblich.

Grundsätzlich sind sich Sexualwissenschaftler aber einig, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg zu einer selbstbestimmten Sexualität finden muss und dass Blümchensex ein durchaus zu einem erfüllten Sexualleben führen kann.

Fragen & Diskussionen über Blümchensex

  • Haltet ihr beim Sex Augenkontakt?

    Ich persönlich empfinde es als höchst erregend der Frau während des Liebesspiels in das Gesicht, in die Augen zu blicken. Da lässt sich soviel ablesen was niemals in Worte gefasst werden könnte. Nat ...
    • 236 Antworten
      • 36
      • Gefällt mir
  • Hat hier auch jemand "Blümchensex"?

    Ich muss zugeben, egal was ich hier lese, es kommt mir gerade so vor, als würden alle Frauen hier den ganzen Tag in Strapse rumlaufen und darauf warten, den Mann aussaugen zu dürfen. Andere hängen woh ...
    • 205 Antworten
      • 133
      • Gefällt mir
  • Guten Morgen, werte Mitpopperinnen und Mitpopper 😊 Ist eurem Empfinden nach eine BDSM-Session intimer, als miteinander zu schlafen? Zumindest in unserem Fall müssen wir gestehe ...
    • 55 Antworten
      • 29
      • Gefällt mir
  • Erotische Geschichten zum Thema Blümchensex

  • Blümchensex?

    Es war ein verregneter Sonntag im Winter. Wir unternehmen gerne etwas, aber bei dem Wetter lockte auch uns nichts vor die Tür. Wir kuschelten mit einer Tasse Tee auf dem Sofa. Mein Kopf lag auf seinem ...
    • 14 Antworten
      • 35
      • Gefällt mir
  • Weil seine Ehefrau stets über zu wenig Kuschelsex klagt - ihrem Gatten die schnelle Nummer versagt, dessen Lust jedoch beim gefühlvollem Schmusen verzagt - so Beiden die unbefriedigte Geilheit plagt ...
    • 4 Antworten
      • 18
      • Gefällt mir
  • Mitglieder, die nach Blümchensex suchen

    Blümchensex ist auch bekannt unter...

    Ähnliche Begriffe: Girlfriendsex, Kuschelsex, Intimität, Augenkontakt, Blickkontakt

    Ähnliche Vorlieben wie Blümchensex

    Streicheln stellt eine Form der nonverbalen Kommunikation dar. Durch sanfte Körperberührungen soll dem Partner Zuneigung signalisiert werden. Streicheln ist Ausdruck von gegenseitigem Vertrauen und Anerkennen und kann ein wichtiger Bestandteil des sexuellen Spiels sein. So lassen sich am ganzen Körper zahlreiche erogene Zonen finden, die bei entsprechender Berührung die sexuelle Lust verstärken und intensivieren können.
    Stundenlange Orgasmen und ungeahnte sexuelle Ausdauer zählen zu den vielsagendsten Versprechen, die das geheimnisvolle Tantra demjenigen in Aussicht stellt, der bereit ist, sich eingehend damit zu befassen. Antike Lehre im 21. Jahrhundert Durch die antike indische Lehre soll sich die sexuelle Lust ins Unermessliche steigern lassen. Dort werden auch die zahlreichen Liebesstellungen des Kamasutra gern zur weiteren Inspiration genutzt. Tantra ist nicht unbedingt eine Anleitung zur sexuellen Ekstase oder orgiastischem Sex, sondern eher eine Sammlung spiritueller Anregungen, um zu einem erfüllterem (Sexual)Leben zu gelangen. Tantra Massage als erste Einführung Wer einmal nachempfinden will, welche Wunder das Tantra in seinem Liebesleben bewirken kann, für den bietet sich vielleicht eine Tantra–Massage in einem asiatischen Salon an. Aber auch Paare können sich an der erotischen Massage austesten, die sich nicht nur den intimen Stellen des Körpers ausgiebig widmet. Bei der Tantra-Massage kommen Hände und Körper zum Einsatz, es wird aber auch mit Federn, Fellen, weichen Stoffen und duftenden Ölen gearbeitet. Die Massage soll nicht nur Blockaden lösen und für Entspannung sorgen, sondern vor allem auch durch intensive Berührungen Nähe und Geborgenheit vermitteln.