Hier verraten wir Dir die 10 größten Geheimnisse erfolgreicher Männer:

 

Nicht gutes Aussehen ist wichtig, sondern sich gut fühlen
Nicht jeder sieht aus wie Brad Pitt oder George Clooney. Aber das muss Du auch nicht, um eine Frau für Dich zu begeistern. Es genügt, wenn Du Dich so verhältst wie Du Dir vorstellst, dass sich Brad Pitt oder George Clooney gegenüber einer Frau verhalten würde: Selbstbewusst, gelassen, liebenswürdig - und ein bisschen frech.

 

Schließe nicht von Dir auf Frauen
Dir als Mann reicht es, wenn Du das Bild schöner Brüste oder eines sexy Hinterns siehst, um auf Touren zu kommen. Wenn Du allerdings meinst, eine Frau gerät ebenfalls in Fahrt, wenn Du ihr Dein bestes Stück zeigst, dann wirst Du es Dir leider weiterhin selbst machen müssen. Jedenfalls lassen sich auch mit einem noch so schönem Schwanzbild kaum weibliche Hormone zum Kochen bringen.

 

Kommunikation ist das A und O
Erfolgreiche Männer hauen nicht wahllos unzählige 08/15 Nachrichten oder Gästebucheinträge raus. Sie lesen erst einmal sorgfältig ein Profil und versuchen dabei Gemeinsamkeiten zu entdecken. Sie gehen individuell auf die Frau ein und stellen verblüffende Fragen, um ihre Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen.

 

Erika_Lust_Films-4.jpg

 

Frauen wollen flirten
Frauen wollen umworben werden. Das gilt auch dann, wenn es sich nicht um eine Beziehung, sondern “nur” um einen reinen Sexkontakt, einen One-Night-Stand oder eine Affäre handelt. Flirten ist für Frauen immer ein irre schönes Spiel. Erfolgreiche Männer lassen sich gerne darauf ein.

 

Große Gefühle müssen nicht sein
Du muss nicht gleich die Welle mit den großen Gefühlen vom Stapel lassen, wenn Du Lust auf Sex hast. Darauf fällt eh keine Frau rein. Erzähl lieber etwas über Dich und über das, was Dir neben Sex noch Spass macht. Punkte bei Frauen mit Fantasie und Humor.

 

Persönlichkeit ausstrahlen
Sei nicht wie alle. Sei Du und dabei so natürlich und unaufdringlich wie möglich. Bleib gelassen. Notgeiles Betteln ist eine echte Korb-Garantie.

 

Männer und Frauen haben die gleichen Ziele
Frauen lieben ebenso wie Männer Sex. Doch die Wege zur sexuellen Erfüllung zwischen den Geschlechtern können kaum unterschiedlicher sein. Wenn Du also tatsächlich Erfolg haben willst, egal ob im “realen” Leben oder auf einer Dating-Seite, dann solltest Du die unterschiedlichen Wege zum gemeinsamen Ziel akzeptieren. Kurzum: gehe auf Frauen und ihre Bedürfnisse ein.

 

Männer mögen alle Altergruppen - Hauptsache Frau!
Für die meisten Männer hat eine Frau in jedem Alter ihre Reize. Erfolgreiche Eroberer wissen, dass sich die Lust auf Sex im Laufe des Lebens mehr und mehr entfaltet. Am Anfang steht die romantische Phase im Vordergrund. Erfolgreiche Männer sollten in dieser Zeit nicht mit Komplimenten sparen und sehr sensibel helfen, dass eine Frau ihren eigenen Körper und ihre Vorlieben entdeckt. Bei einer jungen Frau mit der Türe ins Haus zu fallen, führt zu einer krachenden Abfuhr.


Frauen öffnen sich für Experimente und neue Erfahrungen
Wer die sexuelle Lust auf einfühlsame Art kennengelernt hat, will irgendwann auch den ganzen Kosmos der Sexualität erleben. Das ist bei Frauen nicht anders als bei Männern. Meist so ab 30 Jahren wächst der Spaß an Varianten, neuen Erfahrungen, Rollenspielen oder vielleicht sogar auf Abenteuer in Swingerclubs. Erfolgreiche Männer ergreifen in dieser Zeit die Gelegenheit, um gemeinsam mit einer Frau ihren Lusthorizont zu erweitern.

 

Wenn Frauen älter sind und aktiver werden
Mit zunehmendem Alter macht die Libido bei Frauen dann ebenso wie bei Kerlen zuweilen galoppierende Sprünge. Viele Frauen leben ihre sexuellen Bedürfnisse nun ebenso leicht und offen aus, wie man es von Männern eher gewohnt ist. In dieser Phase herrscht der Gedanke vor: Wenn nicht jetzt, wann dann? Also nimmt man sich das, was man braucht: junge Geliebte sind ebenso angesagt wie ältere Liebhaber. Hauptsache guter Sex. Vielleicht bevorzugen deshalb viele erfolgreiche Männer erfahrene Frauen im fortgeschrittenem Alter.

 

*Diesem Text liegen Forschungsergebnisse des Sexualtherapeuten Dr. Alain Héril und Veröffentlichungen von Sai Gaddam und Ogi Ogas in dem Buch “Klick! Mich! An! Der große Online-Sex-Report”, zugrunde.


Autor: Christian & Team


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen