Viele haben es längst bemerkt: Unsere Poppen.de-Mitglieder wirkten oft und gerne in Zeitschriften, bei Fernsehformaten, Dokumentationen und in anderen Medienereignissen mit. Auch die Erfahrungen unserer “Macher” werden von Sexualwissenschaftern, Journalisten und Buchautoren für Recherchezwecke geschätzt.

 

Nun erscheint ein weiteres, großes Buch: „Scharfstellung. Die neue sexuelle Revolution“. Die Autorin und Paartherapeutin Dr. med. Heike Melzer hat sich ausführlich mit dem Poppen.de Team und besonders mit einem unserer Gründer und Betreiber, Julius Dreyer, ausgetauscht. In ihrem aktuellen Buch kommt sie zu dem Ergebnis, dass unter anderem durch Dating-Portale wie Poppen.de momentan eine neue sexuelle Revolution stattfindet. 

Wow, große Worte! Wir haben da bei Heike Melzer mal genauer nachgefragt.

 

Was ist an der sexuellen Revolution denn neu?

Heike Melzer: Diesmal stehen die Triebe im Zentrum der gesellschaftlichen Veränderungen. Immer mehr Menschen halten sich heute völlig losgelöst von verbindlichen Beziehungen in den Weiten des Internets bei Laune.

 

Wie wirkt sich das auf Beziehungen aus?

Heike Melzer: Liebe braucht Nähe, Erotik benötigt Abstand. In langfristigen Beziehungen gerät man leider schnell in das Dilemma, dass ein fortwährend gleichbleibender Partner mit der Zeit sexuell an Reiz verliert. Durch das Internet ist es nun ganz einfach, viele spannende Partner- und Sex-Alternativen zu finden. Damit hat das Verführungspotential enorm zugenommen. Ein romantisches, exklusives Liebesideal wird immer öfter durch vielfältige sexuelle Spielpartner ersetzt.

 

Hat sich der Treuebegriff dadurch verändert?

Heike Melzer: Treue ist heute mehr denn je Verhandlungssache zwischen zwei oder im Falle von Polyamorie auch mehreren Partnern. Wo fängt Treue an, wo hört sie auf? Darf ich ein Email-Account oder ein Poppen.de-Profil haben, von dem der Partner nichts weiß? Darf ich mit Fremden chatten oder flirten? Fängt der Betrug dann an, wenn ich emotional involviert bin? Oder erst dann, wenn es körperlich wird? Heute kann man mit mehreren Menschen sexuelle Kontakte haben und trotzdem emotional treu sein. Alles eine Frage der Absprache.

 

Mit was für Themen kommen Paare eigentlich in Ihre Praxis?

Heike Melzer: Untreue und die daraus resultierenden Verletzungen sind schon noch häufige Themen. Viele Paare weiten aber auch den Treuebegriff aus. Sie öffnen Beziehungsgrenzen und probieren sich aus: Paartausch, Hausfreund, Gelegenheitssex, virtuelle sexuelle Reize, Polyamorie, Besuch von Swinger-Clubs und vieles mehr. Das kann klappen, wenn das Paar gut und differenziert miteinander kommunizieren kann und beide Partner eine gewisse Ich-Stärke mit an den Start bringen. In manchen Lebensphasen kann genau dies Abwechslung in das Liebesleben bringen. Viele Paare stolpern über unklare Absprachen. Dann steht das Beziehungskonstrukt schnell auf wackeligen Beinen und die Verletzungen sitzen tief.

 

Buchverlosung

Heike Melzer schreibt in ihrem neuen Buch, dass sich der Treuebegriff in den letzten Jahren verändert hat. Wenn Du magst, teile uns als Kommentar doch einfach mal mit, ob das auch bei Dir der Fall ist. Konkret wäre es interessant zu wissen: Ist es für Dich okay, wenn der Partner mit einem Fremden im Netz chattet oder flirtet? Wann beginnt Untreue für Dich? Unter allen Teilnehmern verlosen wir 3x das Buch Scharfstellung. Die neue sexuelle Revolution, von Dr. med. Heike Melzer.

 

Scharfstellung.jpg

 

Viele weitere Fragen, zum Beispiel über Sexsucht, heimliches Doppelleben und interessante Fallbeispiele aus der Therapie-Praxis beantwortet und erzählt das tolle Buch von Dr. med. Heike Melzer  / „Scharfstellung. Die neue sexuelle Revolution“ / Erscheinungsdatum 30.08.2018

  • Gefällt mir 44

Vielleicht auch interessant?

60 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





WernervonCroy

Geschrieben

In meinen beiden Ehen war ich immer Treu, allerdings habe ich trotzdem gerne geflirtet, aber es gibt eine Grenze die ich nie überschritten habe. Ob es die katholische Erziehung war oder einfach mein Verständnis von Ehe weiss ich nicht. Einen Seitensprung meiner Ehefrau hätte ich sicher verkraftet, allerdings kommt es auf die Ehrlilchkeit an. Mit Lügen kann ich sehr schlecht umgehen. Von daher ist es schwierig zu sagen, wie ich dabei reagiert hätte. Meine beiden Ehen sind wegen anderen Gründen auseinander geraten.

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Bipaarneuwied

Geschrieben

Solange nichts anderes vereinbart worden ist, wird die angel nicht in einen frenden teich gehangen, bzw kein fremder angler an den teich gelassen. Wer so was heimlich macht, ist auch sonst im leben nicht ehrlich
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
EinfachNurEr

Geschrieben

Am 30.8.2018 at 00:53, schrieb Daisy70:

Nachdem ich in drei längeren Beziehungen jeweils betrogen wurde, hat sich mein Treuebegriff definitiv geändert. Ich frage mich, warum ich mich zurückgenommen hatte und ob eine offene Beziehung nicht die ehrlichere und entspanntere Form des Zusammenlebens ist. Erfahrung habe ich damit jedoch noch nicht.

Eine offene Beziehung klappt nur, wenn auch beide wirklich dahinter stehen. Das ist eine Lebenseinstellung nicht etwas, das man macht, weil ein monogame Beziehung nicht klappt.Klar kribelt es bei uns auch, wenn der Partner ein Date hat. Wäre das nicht so, ist stimmt auch etwas nicht! Aber dieses Grundvertrauen, das für eine offne Beziehung notwendig ist muss vorhanden sein. Zudem haben wir die Regel, dass es keine Dates gibt, wenn es in der Beziehung "Stress" gäbe. Meine Partner beschreibt es so: "Wir zwei sind die Basis, die anderen sind Sateliten".

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Dinchen75

Geschrieben

😉
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Exclusive

Geschrieben

Mir stellt sich die Frage, welchen Stellenwert hat Beziehung/Partnerschaft im 21. Jahrhundert.

Wenn ich eine Partnerschaft/Lebensgemeinschaft mit einem Menschen eingehe und es keinerlei Absprachen bzgl. sexueller Freizügigkeit gibt, bin ich klassisch altmodisch.

Im Netz flirten und chatten ist okay, solange es um die rein soziale Komponente geht, beziehen sich diese Aktivitäten aber auf körperliche "Eventualitäten" ist es ein no go!

Das ist für mich in diesem Fall bereits "Untreue" im klassischen Sinn. Aus einem Flirt kann sich immer mehr entwickeln, die Gefahr ist nicht zu diskutieren.

Gibt es Absprachen, oder sogar gemeinsame Aktivitäten, in Richtung freie Entfaltung der körperlichen Bedürfnisse oder einfach Spaß am Sex mit anderen, ist das für mich absolut okay.

Entscheidend ist der Stellenwert der Partnerschaft und seiner Werte, die durchaus flexibel sein können, Kommunikation ist alles, in und neben einer Beziehung. 

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
temporalis

Geschrieben

Ich finde es auch Okay wenn der Partner mit andere chatte oder flirtet, ich würde es mir manchmal sogar wünschen ;-)

Untreue beginnt dort wo Vertrauen missbraucht wird!

 

Auch wenn es denn Anschein hat das viele das Buch gar nicht gewinnen wollen, drücke ich allen mal die Daumen ;-)

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Dom-Slave-Paar

Geschrieben

Das Sport1 der sexuellen Berichterstattung
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Pastor2710

Geschrieben

Alles schon alt nix neues
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

schon wieder ne sexuelle revolution??? die leute haben einfach zu viel langeweile...
  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
LiebesMiststueck

Geschrieben

ich bin auch Single raindrop74 ist für mich aber auch immer klar gewesen. und ich finde jeder darf und muss seine Meinung und seinen Lebens und Sex Stil haben. ich hatte auch schon das Modell zu switchen in einer Beziehung ist aber leider nicht meins. man wird nicht gezwungen verschiedene Modelle zu führen eher wird es einen heutzutage viel zu einfach gemacht um das zu bekommen was man will. hat man es nicht wird man atpgdtatpag0 und gesagt man ist nicht kompatibel für. für mich sind das einfach nur ausreden:jeder macht es also sollte es auch der Rest der Menschheit machen.dazu habe ich keine Lust und meinen potentiellen Partner sage ich das.er hat nur zwei Möglichkeiten es zu akzeptieren oder er geht halt direkt.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MoniBert

Geschrieben

Gähn
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Raindrop74

Geschrieben

@Switcher122, das von einem Single zu hören ist IRONIE in höchster Form.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Genau so sehe ich das auch man braucht kein zweiten Partner oder Sex Partnerin! ganz einfach miteinander reden über wünsche und verlangen dan klappt es auch mit einem Partner!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Xtremo

Geschrieben

Ist doch völlig ok @LiebesMiststueck ...jeder hat so seine Neigungen... Trends sind sowieso was für Leute ohne Rückgrat und eigene Meinung... Hauptsache mitmachen...weil so hip und trendy ist...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
LiebesMiststueck

Geschrieben

zum Glück xtremo so muss ich nicht jeden Trend mit machen der sich im Laufe der Zeit so ergeben hat.für mich sind Menschen und ich entschuldige mich jetzt auch nicht für meine Meinung das jede Form von Sexualität einfach nur Kompromisse machen möchte und ich dann halt nicht. ich möchte und ich werde definitiv nicht nehmen Partner teilen sollte er das wollen ist die Beziehung hin fällig.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Xtremo

Geschrieben

Da lebte Schwanzus Longus
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Steffen399

Geschrieben

Ich werf mal in den raum wie war das vor 3000 jahren😄😄😄

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Maria2466

Geschrieben

So clever kann sie nicht sein sonst wüsste sie dass diese Dinge zumindest in den 60er schon gab oder schon in der Antike ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Maria2466

Geschrieben

So clever kann sie nicht sein sonst wüsste sie dass diese Dinge zumindest in den 60er schon gab oder schon in der Antike ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Drahtig79

Geschrieben

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast... Es gibt solche und solche Menschen.
  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
EinfachNurEr

Geschrieben

Es ist doch egal, ob wir für Monogamie geschaffen sind oder nicht. Jeder so wie er will. Wichtig ist für mich, seinen Lebensstil zu leben und dabei ehrlich zu sein. Das ist selten möglich, ich weiß. Zum Glück bin ich in der glücklichen Lage und erlebe, dass es auch funktioniert. Zum eigentlichen Thema: So Portale wie poppen.de tragen schon durch die Möglichkeiten, die sie bieten, zur dieser sexuellen Revolution bei. Aber sie sind immer nur Werkzeuge und nicht die treibende Kraft. Die Gesellschaft wird generell freizügiger. Einfacher wird es durch so Portale auch nicht einen kompatiblen Partner zu finden. Dafür treiben sich zu viele Fakes und Spinner hier rum. Aber es funktioniert, wie ich seit über drei Jahren erleben darf.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Xtremo

Geschrieben

RTL2 und Bildzeitung... Ist doch klar!
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Maria2466

Geschrieben

Welche Untersuchungen und Statistiken

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Goaly669

Geschrieben

Weil der Mensch von Natur aus als solches nicht für die Monogamie geschaffen ist, wie Untersuchungen und Statistiken eindeutig belegen!😉👍🏽

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Xtremo

Geschrieben

@LiebesMiststueck... Du bist aber nicht Alle oder?
  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin