Jump to content

Ab wann ist es ein Fake?


JesperMoon

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo ihr Lieben..👋🙂
Onlinedating generell ist ja so ne Sache.
Man sieht viele Menschen, solche und solche.
Man entscheidet nach dem Äußeren und dem was im Profil zu lesen ist, mit wem man ein GesprĂ€ch anfangen möchte. Die Konkurrenz ist groß, aus der Masse hervorstechen recht schwierig.
NatĂŒrlich möchte man einen guten ersten Eindruck machen um Aufmerksamkeit zu erlangen und hoffentlich so eine nette Person kennen zu lernen. Nun sieht man allerlei.. Profile mit den tollen SprĂŒchen die man schon 100 mal gelesen hat wie einzigartig man ja ist. Nahezu in jedem 2. liest man, wie wichtig Treue, Ehrlichkeit usw ist. Bilder, die so stark bearbeitet sind, dass man schon garnicht mehr das Gesicht erkennen kann. Von oben fotografiert damit man das Doppelkinn nicht sehen kann, so stark geschminkt, da wĂ€re jeder Clown an Karnevall wirklich neidisch usw. Jeder hat so seine Tricks und Kniffe um sich möglichst vorteilhaft darzustellen. NatĂŒrlich ist auch alldas immer subjektiv[!] wahrzunehmen.
Dennoch interessiert mich, ab wann ihr ein Profil als Fake einstufen wĂŒrdet? Welche Kriterien sind euch wichtig, um sagen zu können, dass die Person authentisch ist bzw das Profil? GefĂŒhlt ist so gut wie jedes Profil, gerade im Bezug auf Bilder, so realitĂ€tsfremd, dass ich mir manchmal wirklich veralbert vorkomme. Gerade wenn im Profil was von Ehrlichkeit usw steht. Wo ist da bei euch die Grenze?

Geschrieben

Alles was keinen grĂŒnen Haken hat ist ein Fake 😎

Geschrieben

*Pyromania Das vermutest du nur. Ich habe bisher auch noch keinen Haken und bin sehr, sehr real😾

moonlight_witch
Geschrieben

Ich schließe mich meinem Vorschreiben an...
Ich bin hier bei jedem Profil extrem vorsichtig, welches keinen Echtheitscheck hat.
Bekomme ich von so jemandem eine Nachricht, landet sie gleich im virtuellen Papierkorb... 😉😁

schweissfuessli
Geschrieben

Was aussieht wie ne ente, quackt wie eine ist bestimmt auch eine oder eben ein Fake

Geschrieben

Meine Erfahrung geht dahin, dass wenn es konkret wird, ein Treffen vereinbart werden soll, die Fakes anfangen herumzueiern, kurz, hinauszögern, schwammig antworten, ausweichen. 

Vermutlich steckt hinter der HÀlfte aller Paarprofile ein einzelner Mann. Von wegen Erstreffen nur mit "Ihm". 

Wenn du Pech hast, gibt es die Adresse nicht, oder schlimmstenfalls weiß die Person von nichts.

Und was mich angeht Jungs... Einfach mal treffen und von mir aus ein HĂ€kchen setzen....Ne?!

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Pyromania:

Alles was keinen grĂŒnen Haken hat ist ein Fake 😎

Nicht unbedingt ein Fake, aber höchstwahrscheinlich Tastaturerotiker.

Geschrieben

Es ist vermutlich sehr schwer herauszufinden wer ein Fake ist und wer nicht, aber ein Bewertungssystem wÀre garnicht so verkehrt!

Geschrieben

Was ich viel mehr meine: Eine reale Person, mit "echten" Bildern von sich selbst, nur eben so stark bearbeitet, dass man schon eine ganz andere Person ist, bzw man schon garnichts mehr erkennt da alles zb so stark verwischt ist durch den Weichzeichner. Ich nehme das eben als Fake wahr. Da wird schon von Anfang an beschissen. Ein bisschen zu kaschieren finde ich ja nicht allzu schlimm.. Aber unfassbar viele verarschen einen ja schon extrem mit den Bildern. Wo ist da eure Grenze, wann bezeichnet ihr jemanden als Fake? Abgesehen von den offensichtlichen Fakes, die tatsÀchlich eine andere Person sind als im Profil dargestellt usw.

Geschrieben

Was ich viel mehr meine: Eine reale Person, mit "echten" Bildern von sich selbst, nur eben so stark bearbeitet, dass man schon eine ganz andere Person ist, bzw man schon garnichts mehr erkennt da alles zb so stark verwischt ist durch den Weichzeichner. Ich nehme das eben als Fake wahr. Da wird schon von Anfang an beschissen. Ein bisschen zu kaschieren finde ich ja nicht allzu schlimm.. Aber unfassbar viele verarschen einen ja schon extrem mit den Bildern. Wo ist da eure Grenze, wann bezeichnet ihr jemanden als Fake? Abgesehen von den offensichtlichen Fakes, die tatsÀchlich eine andere Person sind als im Profil dargestellt usw.

Geschrieben

Ersetze Fake durch LĂŒgner und die Definition ist viel einfacher.

Geschrieben

Macht doch keinen Sinn, zu lĂŒgen oder bearbeitete Fotos einzustellen. bei einem Treffen kĂ€me die Wahrheit doch eh raus. Aber wahrscheinlich will Derjenige sich auch gar nicht treffen.

Geschrieben

Im Chat treten regelmĂ€ĂŸig Frauenprofile ohne Bild und jegliche inhaltliche Aussage auf. Die machen dann einen auf supergeile Bitch...glaubt ihr wirklich das eine Frau dahinter steht?

Tiefkuehlpizza
Geschrieben

Ehrlich gesagt finde ich die ganze Fakediskussion verkehrt. Das hat so was von Inquisition. Damit kann man wunderbar brandmarken und mit dem Finger auf andere zeigen. 

 

Wenn ich sagen soll, was fĂŒr mich ein "fake" ist, dann ist das jemand, der andere bewusst tĂ€uscht. 

Da ist es egal, ob ein grĂŒner Haken dran ist, das Profil Bilder hat oder falsche Dinge suggeriert.

Und es ist nur menschlich, dass sich jemand in ein besseres Licht setzt, als das Licht an sich hergibt.

 

In einen Club geht man in der Regel auch nicht in der Jogginghose und dem Feinrippunterhemd. 

 

Wenn man die richtigen Fragen stellt, ĂŒberfĂŒhren sich LĂŒgen in der Regel schnell selbst.

 

Und dann muss man selbst urteilen, ob das gar nicht geht oder ob man drĂŒber weg sehen kann.

Geschrieben

Frag mich nicht. Gibt eh keine hundertprozentige Aussage dafĂŒr. Erfahrung sammeln und selber entscheiden. Der Rest ist "Abstempeln".

Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb JesperMoon:

Man sieht viele Menschen, solche und solche.

Haja, et jibt sonne und solche und dann jibt's noch janz andere, und dat sind die schlimmsten, dat sach ich dir...

vor 8 Stunden, schrieb JesperMoon:

Die Konkurrenz ist groß, aus der Masse hervorstechen recht schwierig.

Konkurrenz? Das klingt so danach, als mĂŒsste man unbedingt um Aufmerksamkeit kĂ€mpfen. Das wĂ€re mir schon mal viel zu anstrengend. Man bekommt sie oder eben nicht. So what? đŸ€·â€â™‚ïž

vor 8 Stunden, schrieb JesperMoon:

Profile mit den tollen SprĂŒchen die man schon 100 mal gelesen hat wie einzigartig man ja ist. Nahezu in jedem 2. liest man, wie wichtig Treue, Ehrlichkeit usw ist.

Da klicke ich so schnell weiter, dass das Trackpad Brandspuren bekommt.

vor 8 Stunden, schrieb JesperMoon:

Welche Kriterien sind euch wichtig, um sagen zu können, dass die Person authentisch ist bzw das Profil?

Es gibt keinerlei Kriterien, die das zuverlĂ€ssig ĂŒberprĂŒfbar machen. Alles, was in Profilen steht, hat einen bestimmten Zweck. Diese Zweckgebundenheit definiert sich in dem von dir beschriebenen Buhlen um Aufmerksamkeit. Es handelt sich bei so einem Profil, dass die FunktionalitĂ€t hier ernst nimmt, um eine Dauerwerbesendung mit dem Zweck der Kopulationsanbahnung. Ergo ist es ganz gezielt dazu designed, SchlĂŒsselreize zu bedienen.

Authentisch kann das nicht sein. Authentisch ist ein Mensch vielleicht dann, wenn er sich unbeobachtet morgens an der Kaffeemaschine am Arsch kratzt und die MorgenmĂŒdigkeit abschĂŒttelt.

Das hier ist in keiner Form authentisch. Wer sich hier fĂŒr authentisch ausgibt, hat entweder nicht verstanden, was da ist oder lĂŒgt sich selbst was vor. 😀 

vor 8 Stunden, schrieb JesperMoon:

GefĂŒhlt ist so gut wie jedes Profil, gerade im Bezug auf Bilder, so realitĂ€tsfremd, dass ich mir manchmal wirklich veralbert vorkomme.

Ja, natĂŒrlich. Bilder zeigen niemals, das was ist, sondern das, was der Macher des Bildes zeigen will. Sie sind immer subjektiv gefĂ€rbt und bilden immer nur einen klitzekleinen Teil der Wirklichkeit ab. Zeigst du ein Foto von dir, wie du morgens ungekĂ€mmt und verpeilt aufgewacht bist? Nein, natĂŒrlich nicht. Du stylest dich ein bisschen, guckst verwegen in die Kamera, willst dass man dich auf eine bestimmte Art und Weise wahrnimmt... Du hast eine Absicht, wenn du das Bild machst. Und so macht das jeder. Wie gesagt: Die Leute kratzen sich nur dann verpeilt am Arsch, wenn sie sich unbeobachtet und fĂŒr sich allein fĂŒhlen. 😏 

vor 5 Stunden, schrieb night_wish:

Nicht unbedingt ein Fake, aber höchstwahrscheinlich Tastaturerotiker.

Ich hab hier eeeecht richtig viele Kontakte gehabt. Erotische waren fast nie dabei. Also - das waren eher so Tastaturlangweilerinnen. WĂ€ren wenigstens mal Tastaturerotikerinnen dabei gewesen, hĂ€tte ich wenigstens mal zum Tastaturwichser werden können. Aber nö, nich mal das geht hier. 😂 

Geschrieben

Fake wĂŒrde ich jetzt nicht sagen,. Aber ich distanziere mich, wenn ein Profil kein Foto hat und im Austausch sich rausstellt, dass sĂ€mtliche Angaben (Wohnort, Beziehungsstatus, Alter) falsch sind. Wer einmal lĂŒgt....
Ich selber wurde schon oft als Fake bezeichnet. Immer sobald ich "nein" gesagt habe.

Geschrieben

Ich stufe ein Profil als Fake ein, wenn es mich anschreibt und auf andere Portale locken will.

Geschrieben

Ich finde, die Frage "Fake oder nicht" hÀngt in erster Linie von der Motivation desjenigen ab.

Ich finde es legitim, seine Daten nicht personalausweismĂ€ĂŸig korrekt anzugeben... schließlich gibt es ja auch hier so was wie Datenschutz. Aber es sollte schon (sehr) nah an der RealitĂ€t sein, zumindest nicht so weit weg, dass es eine realen Eindruck verhindert ( Also ich gebe an ich bin erst 50, in Wahrheit aber 55, dass wĂ€re arglistig)

Aber wichtig ist: Was will derjenige. Profile die eindeutig da sind um Kunden auf andere Seiten zu locken sind definitiv Fakes und werden auch recht gut erkannt und deaktiviert.

Anders ist das mit denen, die als "Tastenerotiker" gebrandmarkt werden.... haben die kein Recht, hier zu sein? Sie sollten nicht vorgeben, sich treffen zu wollen wenn sie das gar nicht wollen, ok.
Aber viele möchten die am liebsten verbannen, weil sie ja nicht ihrem eigenen Suchmuster entsprechen.

Und dann gibt es noch den Typ mit Namen wie "Ich-ficke-jede-schlampe" die immer laut "Fake" schreien, wen sie mal keine Antwort bekommen, obwohl sie doch so echt sind und immer sofort treffen wollen....nur dass halt nicht jeder was mit ihm zu tun haben will checken sie nicht.



Geschrieben

FĂŒr mich ist nur jemand Fake, der fremde Fotos klaut und fĂŒr sich selbst benutzt. Aber das finde ich dann schnell raus...

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb JesperMoon:

Dennoch interessiert mich, ab wann ihr ein Profil als Fake einstufen wĂŒrdet?

Also fĂŒr viele andere sind wir Frauen sofort Fake, sobald wir mal 'Nein' zu einem "unfassbar unwiderstehlichen" Angebot sagen. Oder die Meinung sagen. Oder uns lustig machen ĂŒber die Dummheit des GegenĂŒbers. Die Ignoranz und MĂ€ngel des Verhaltens anderer anprangern. Aber das ist eine andere Seite vom Buch. 

Wenn ich rein nach den Bildern gehe, nur bezogen auf die weiblichen Profile, dann ganz klar, wenn die BildqualitĂ€t miserabel ist, es sich um diverse Screenshots handelt, ein und das selbe Bild doppelt und dreifach hochgeladen wurde, die dargestellte Person eindeutig einer Social-Media-Vertreterin zuzuweisen ist (am besten der Name des originalen Accounts noch unten angezeigt, durch Repost o.Ă€.) und die Körperproportionen nicht mal ansatzweise mit den im Steckbrief angegeben Zahlen ĂŒbereinstimmen. 

Gehe ich nach den Inhalten des Profils, dann die Art und Weise, (ob und) wie dieses gestaltet/geschrieben wurde. Da spielen auch kleine Details wie Grammatik, Rechtschreibung und Wortwahl eine Rolle. Abgesehen von möglichen Bildern, ist dies der erste Knackpunkt, an dem ich misstrauisch werde. 

Und sollte es zufĂ€lligerweise zu einem Kontakt via privater Nachricht kommen, so merkt man ganz schnell an dem Tonfall und der IntensitĂ€t (bzgl. kurzer oder langer Texte, das Eingehen auf meine Nachrichten, die Eigeninitiative), mit wem man es zu tun hat. Denn mal ehrlich - welche Frau, die wahrlich Interesse am GegenĂŒber hat und sich auf ein Kennenlernen & Umgarnen einlassen will, stellt Fragen wie "Wo wohnst Du, was machst Du beruflich, Du bist verheiratet?" đŸ€Ł

Am Ende ist es ein Zusammenspielen von verschiedenen Faktoren und UmstÀnden, dass man - mehr oder weniger - rasch zur Entscheidung kommt, die Person ist nicht ganz die, die sie vorgibt zu sein. 

 

In den seltensten FĂ€llen melde ich ein Profil entsprechend als Fake, im Endeffekt nur, wenn ein MĂ€nnerbild auf einem Frauenprofil erscheint oder es sich um eine eindeutig identifizierbare Person des öffentlichen Lebens handelt. Ansonsten tangiert mich das nicht weiter. Wenn die Person hinter dem Account meint, mit solch einem betrĂŒgerischen Verhalten glĂŒcklich zu werden, soll sie es machen, solange sie mir nicht auf die Nerven geht. 🩊

Geschrieben

Denke so lange man ehrlich ist und somit auch sagt was man möchte oder auch nicht ist man kein Fake. Gibt man aber Informationen oder Handlungen weiter die nicht der RealtitÀt entsprechen ist man ein Fake. Ist meine Meinung!

×
×
  • Neu erstellen...