Jump to content

Wie haltet ihr es mit gleichgeschlechtlichem Sex?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

In meinem Thread

‘Wie offen seid ihr beim Sex? Wo liegen Eure Grenzen?‘

Haben insbesondere einige Männer gesagt, dass sie niemals mit einem Mann Sex hätten. Oder sie haben gar formuliert ‚geht garnicht!‘

Mich würde interessieren was genau der Grund für diese strikte Ablehnung ist?

Sind es eigene Grenzen? Oder vielleicht doch eher die von der (unserer) Gesellschaft erzeugten Normungen?

Im alten Griechenland und auch in Rom waren Lustknaben eher normal. Daher auch die Bezeichnung ‚griechisch‘ für Analsex. Dort war es offenbar üblich als Mann auch Sex mit Männern zu haben.

Was also hält Euch so sehr ab, ihr lieben Macho-Männer (ich hab jetzt mal das Vorurteil, dass es sich um solche Männer handelt) ;-).

In gewissem Maße, wenn auch eingeschränkter, gilt dieser Vorbehalt auch für Frauen. Auch hier gibt es Vorbehalte gegenüber dem eigenen Geschlecht.

Obwohl ich den Eindruck habe, dass besagte Macho Männer gegen lesbischen Sex (übrigens auch aus der griechischen Antike) nichts einzuwenden hätten.

Wird da nicht mit zweierlei Maß gemessen?

Was meint Ihr?

Geschrieben

Wenn ich keinen Penis will, der mich vögelt, will ich keinen. Punkt. Was soll.das mit Normen zu tun haben!? Verstehe ich nicht...

Geschrieben

Gute Frage warum nicht. Ich für meinen Teil finde männliche Körper nicht einmal annähernd so anziehend wie den weiblichen Körper. Ich befriedige eine Frau auch gerne oral, könnte es mir bei einem Mann aber absolut nicht vorstellen. Also wenn der Gedanke mich schon Nicht mal ansatzweise erregt, dann würde es mich auch nicht beim Sex erfüllen.

Artemis-Caligula
Geschrieben

Ich kann verstehen, warum viele Frauen auch auf Frauen stehen. Ich tu's ja auch.

Geschrieben

sehr sehr sehr öffen, aber nah ja Grenzen gibt auch.

Geschrieben

Alleine beim Gedanken daran habe ich definitiv keine "Lust" mehr.

Geschrieben

Über den eigenen Körper - also auch über die Personen, mit denen man Sex haben möchte - hat jeder völlig frei selbst zu entscheiden (gut, ich bin in einer D/S-Beziehung, in der ich auch mal verliehen werde, aber das ist nochmal eine andere Geschichte). Und wenn man bestimmten Menschen(gruppen) den Zugang zum eigenen Körper verweigert, ist das weder Diskriminierung, noch irgendeine Form von Doppelmoral. Was natürlich NICHT bedeuten soll, dass man auch in Alltag irgendwie homophob oder hetzerisch gegenüber Homosexuellen eingestellt sein sollte, aber ich denke das sollte jedem klar sein. 🤷‍♀️

Geschrieben

Diesen Thread sollte man schleunigst wieder schließen. Ich halte ihn für diskriminierend.

Geschrieben

Steckt nicht in jedem von uns eine kleine bisexuelle Ader?

Geschrieben

Bei mir resultiert die Ablehnung, Sex mit einer Frau zu haben, schlicht aus meiner Heterosexualität 🤷🏻‍♀️ Frauen erregen mich halt einfach nicht, weder visuell noch sonst irgendwie. Dahinter steckt auch keine Wissenschaft oder irgendwelche Abneigungen, da wird auch nicht mit zweierlei Maß gemessen, wer das nicht erotisch, erregend und schön findet, muss es eben auch nicht machen müssen.

Geschrieben

Ich will nichts anfassen was ich selbst habe. Erklärend genug

Geschrieben

Viele ach " ich bin so hetero " Männer, schreiben in der Not schon oftmals für nen Blowjob oder sonstiges :) Können aber wohl für sich selbst nicht dazu stehen. Ich finde wenn jemand wirklich hetero ist , würde er auch keinen hochkriegen wenn ein Kerl sich an ihm vergnügt. Leider viel durch die Gesellschaft so geprägt worden.

Geschrieben

*** Würd mich eine anpacken, würde die einen Ausflug ins Krankenhaus machen. Punkt ! 

Geschrieben

Wieder mal im Eingangsthread alles durcheinander geworfen. Machismus ist ein Verhaltensmuster, Sex mit nem anderen Mann hat was mit sexuellen Präferenzen bzw. Neigung zu tun. Was wieder auf eine neuronale, biochemische Verknüpfung beruht, aber das ist zu tief.
Ich will einfach keinen Sex mit Männern, also hält mich auch keine gesellschaftliche Normen ab. Ich steh da einfach nicht drauf. Und warum es bei Frauen eingeschränkter gelten soll, versteh ich auch nicht. Auch hier wird wahllos zwischen der Abneigung(zwischen Frauen) und einem Klischee gewechselt.

Geschrieben

Soetws ist in dir drin fühl mich einfach zu männer nicht hingezogen. Schön war es , mehr Auswahl hab das Gefühl Männer sind nicht so wählerisch und direkter,vielleicht liegt das auch an der Menge der Vertreter. Weiß garnicht woher das Vorurteile kommt das soviel Männer dem ablehnen begegnen,also ich krieg davon nichts mit. Natürlich mögen hetero Männer, lesben, wenn sie auf Frauen stehen, meist handelt es sich hierbei um zwei davon.

Magic_SexAppeal
Geschrieben

Die meisten (Macho-)Männer haben mich als Mensch kennenlernen wollen... 🤷🏻‍♂️ Selbstverständlich ist die Androgynität meiner Ausstrahlung durch tragen von Wäsche und Highheels dafür maßgeblich gewesen, da sie einen Mann „in dem Sinne“ niemals treffen würden. Und jeder hat die Begegnung beiderseits sehr wertgeschätzt. 😊🙏🏻💫🧚🏻‍♂️💕🔥🍀💝

Geschrieben

Hier wird immer mit zweierlei Maß gemessen ... ich für meinen Teil mag gleichgeschlechtlichen Sex - ich mit einem oder zwei Männern - aber ich gucke auch bei meinen Frauen zu wenn die sich miteinander vergnügen. Was soll daran schlimm sein?

Geschrieben

Also streichels du auch nie die Hände oder küsst du nie jemand von einem / einer Anderen - denn die haben ja dasselbe ... lachmichweg

Geschrieben

marisa40 Ich will nichts anfassen was ich selbst habe. Erklärend genug

DieSchöneunddasBiest
Geschrieben

Bis vor einiger Zeit war ich auch strikt dagegen (nur für mich). Ich hatte noch nicht mal Fantasien in diese Richtung. Dann bin ich vor einiger zeit mal von einem Mann angeschrieben worden (auf einer anderen Plattform), der für seine Frau eine sub gesucht hatte. Zuerst war ich erschrocken, aber je mehr ich darüber nachgedacht hatte um so neugieriger wurde ich. Gesagt getan, treffen mit seiner Frau vereinbart, essen gegangen, wir fanden uns sympathisch..... Ich nahm sie mit zu mir..... War eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Und jetzt würde ich sagen, ich würde nicht direkt nach einer Frau suchen, aber wäre nicht abgeneigt die flüchtige Erfahrung doch weiter auszubauen.

×
×
  • Neu erstellen...