In Online-Foren ist es ein Dauerbrenner: das Thema Selbstbefriedigung trotz Beziehung. Vor allem Frauen suchen dort Rat und teilen ihren Schock darüber, dass sich ihr Partner heimlich selbst befriedigt. Es scheint verbreitete Ansicht zu sein, dass nur ein Mangel in der Beziehung Grund für regelmäßiges Masturbieren sein kann. Und nach dem Zweifel an der Beziehung folgt gerade bei Frauen schnell das eigene Infragestellen. Wenn mein Partner es sich selbst machen muss, bedeutet das dann nicht, dass ich nicht schön, sexy, gut genug bin?

 

lottaleben_logo.jpg

 

Masturbation hilft beim Stressabbau

Dabei sind Solo-Sex und Sex zu zweit (oder zu dritt, zu viert…) doch völlig unterschiedliche Dinge. Während gemeinsamer Sex die Beziehung festigt und ein Ausdruck der gegenseitigen Gefühle ist, geht es beim Solo-Sex viel mehr um Stressabbau, Entspannung und eben um schnelle Befriedigung. Ein Orgasmus tut einfach gut und auch der Weg dorthin kann bedeuten, völlig abzuschalten und ganz bei sich selbst zu sein. Achtsamkeit liegt hoch im Kurs, da sollte das doch eigentlich etwas Gutes sein?
 

Ist Solo-Sex in Beziehungen ein Tabu-Thema?

Ich glaube, das Problem ist weniger das Masturbieren oder Onanieren an sich. Sondern wenn man es allzu heimlich macht. Solo-Sex ist in vielen Partnerschaften sogar ein absolutes Tabu-Thema, das habe ich auch selbst so erlebt. Aber wo zwei Menschen zusammen wohnen, bleibt es über kurz oder lang nicht aus, etwas von diesen Alleingängen mitzubekommen. Und mal ehrlich, es fühlt sich einfach scheiße an, seinen Freund dabei zu erwischen, wie er sich heimlich das Würstchen pellt. Vor allem, wenn er dann schnell alle Browserfenster schließt und so tut, als wär nichts. Laut einer Studie der Uni Bonn onanieren rund 90 Prozent aller Männer und 86 Prozent aller Frauen regelmäßig, auch wenn sie in einer festen Beziehung leben. Wie wär’s, damit einfach mal klarzukommen? (Fast) jede*r tut es. Sehr wahrscheinlich auch mein*e Partner*in. Warum also so ein Geheimnis drum machen?
 

Durch Masturbation habe ich gelernt, vaginale Orgasmen zu haben

Eigentlich ist Masturbieren sogar gut für die Beziehung - und für den Sex zu zweit. Denn es schärft das Gespür für den eigenen Körper. Er lässt mich herausfinden, wie und wo ich am liebsten angefasst werden will. Beim Solo-Sex habe ich zum Beispiel gelernt, vaginale Orgasmen zu haben - auf meinem Blog schreibe ich mehr darüber, wie ich das geschafft habe. Das war nur möglich durch langsames Abtauchen in die eigenen Empfindungen, durch aufmerksames Hinspüren und völlige Selbstvergessenheit. Ein zweiter Mensch im Raum hätte mich nur abgelenkt.
 

Ein gutes Gefühl

Und ich nehme mir diese Zeit alleine, auch wenn mein Partner zuhause ist. Manchmal mag ich es mir einfach nur selbst machen - ohne Brimborium, schnell und unkompliziert. Manchmal ergibt sich daraus mehr - und aus dem Spiel alleine wird eins zu zweit. Und ich liebe es außerdem - die dritte Variante - wenn wir es uns einfach entspannt nebeneinander selbst machen. Ich finde keine Variante besser oder schlechter als die anderen. Alles hat seine Berechtigung - der Sex zu zweit genauso wie die Solo-Nummer. Wir sollten lernen, uns ohne Scheu selbst gute Gefühle zu bereiten und auch unseren Partnern vermitteln, dass das nichts ist, wofür man sich schämen muss. Und selbst bei uns beginnen, diese eine eventuelle Scham abzubauen, Schritt für Schritt. Vielleicht kriegen wir dann noch die letzten 10 Prozent Männer und 14 Prozent Frauen ins Boot, die es noch nicht tun.
 

Wir normal ist Masturbation in den Medien?

Masturbation müsste einfach viel selbstverständlicher werden. Wieviele Masturbationsszenen in Büchern oder Filmen kennst du? Mein Lieblingsfilm „American Beauty“ hat gleich zwei. Okay, sie tragen nicht gerade zum Gelingen der Beziehung bei und am Ende des Films stirbt die Hauptfigur. Aber ansonsten fallen mir nicht viele ein. Ich finde, das muss sich ändern! Gebt mir doch mal ein paar Film-Tipps oder Bücher, in denen Selbstbefriedigung vorkommt. Da muss es doch mehr geben als nur die Kategorie „Female Masturbation“ auf den Porno-Plattformen?

 

Bis dahin schnapp ich mir mein aphrodisierendes Öl und gönne mir eine ausgiebige Selbstmassage. Wer macht mit?

 

51j+xlPANyL.jpg

Lotta Frei (geb. 1979) ist Bloggerin, Buchautorin der Swingerclub-Bibel und lebt in einer offenen Beziehung. Für Poppen.de berichtet sie in ihrer Kolumne "Lottaleben" über ihre sexuellen Erfahrungen.

 

:eyes: Lottaleben - Die Sexkolumne:

  • Gefällt mir 261

Vielleicht auch interessant?

265 Kommentare

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





TiavanSyg

Geschrieben

Es gehört einfach dazu wenn man sich selbst befriedigt 🤗.
Nur wer seinen Körper liebt, der streichelt ihn auch. 🙌
Aber dabei seiner Partnerin zuschauen oder beide zusammen, so als Vorspiel hat gewiss auch seinen extra Kick 🚀🌋🎉

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Marie_A

Geschrieben

Gehört dazu...mag es,wenn Mann es vor mir macht oder Bd zusammen...😋

  • Gefällt mir 20

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

😏

  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

🙄Ich weiß nicht wie das geht 🙄😂😂😂😂😂

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MrPink1983001

Geschrieben

Stfu

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Alles was ich über Masturbation weiß, hab ich mir selbst beigebracht. 

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BeaNadine

Geschrieben

OMG

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heißt die gute alte Handarbeit nicht "MASTRUBIEREN" ???????

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ihr kleinen Onanierteufel, aber nicht vergessen, bei 99 Hand wechseln, sonst gibt das Böse Tennisarm 😂

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
svendine

Geschrieben

Finde den Beitrag sehr gut! Ich mache es mir oft selbst!

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die gute alte Handarbeit 😂💪🏻

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MrGaga

Geschrieben

Gegenseitig dabei zusehen ist eine sehr schöne und intime Art den anderen zu zeigen das man ihm vertraut.
Es kann ein sehr schönes Vorspiel sein oder man vergnügt sich miteinander und es kommt zum Schluss jeder für sich und lässt den anderen dabei zusehen.
Das letztere ist mein Favorit!

  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dachte das darf man nur in den Wintermonaten ?

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
biene044

Geschrieben

Wir machen kein Geheimnis daraus..wir mögen es beide sehr gerne..lassen such zusehen

  • Gefällt mir 14

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Neinein..den ganzen Monat.. bis alles wund ist und drüber hinaus brrr...

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Student_Bln

Geschrieben

Grundsätzlich ja. Im Idealfall herrscht mit dem Partner Kongruenz hinsichtlich des Verlangens, sodass dieses gemeinsam miteinander ausgelebt wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
scharfer73

Geschrieben

Wieso denn nur im MAI ? 🤗🤔

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
cati77

Geschrieben

Klar, mindestens einmal Täglich 👌

  • Gefällt mir 11

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
GigaSpeed

Geschrieben

Krank wird man , wenn man es nicht macht .

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Mr_Neugier

Geschrieben

Gehört natürlich mit dazu

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Youngatheart53

Geschrieben

Gerade in einer Zeit als Meine Frau und ich keinen Sex hatten, hat es Mir sehr geholfen, es mir täglich 2-3 mal selbst zu machen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

gehört dazu und ist menschlich Punkt .
3-4 die Woche wird selber Hand angelegt 👌🏼

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fast jeden Abend wird gewichst 😀

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
pospass

Geschrieben

Ab und zu mal selber machen ist auch gut

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Stud22

Geschrieben

Eher selten. 2-3 mal die Woche Verkehr ist ausreichend.

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen