Jump to content
MrDiscret81

Leben mit einer (m) A-Sexuellen Partner/in

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Erstmal mein Respekt! Und schön das Ihr Euch sonst Liebt. Ich jedoch finde es Nicht Okay das du deine Partnerin Betrügst! Verstehe ich jedoch auch das du Natürlich deinem dir Angeboren Trieb Nachgehst. Ich könnte es Trotzdem Nicht. Alles Gute
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Das gleiche leid teile ich auch, meine Frau hat mich sogar dazu gebracht mich anzumelden. Sie bleibt ja trotzdem die Nummer 1
  • Gefällt mir 2
Antje930
Geschrieben
Hmmmm schwierige Situation. Selbst wenn du die Erlaubnis deiner Freundin hättest mit anderen Sex zu haben,würden dir das viele Frauen sicher nicht glauben und dies als Lüge abtun um Dates zu bekommen. Mich interessieren die Beweggründe gebundener Männer auch warum die sich anderweitig vergnügen wollen. Meinen Filter hab ich dennoch für Nicht-Singles gesetzt. Das liegt aber weniger an den Männern als an meiner persönlichen Situation.
Passion66
Geschrieben
Wenn alle Lebenslagen bei euch stimmen solltest du mit ihr offen darüber sprechen . Hätte auch ein schlechtes Gefühl wenn ich es hinter dem Rücken meiner Frau mach.... Wir reden über alles und haben sehr viel Verständnis füreinander.......:-)
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
wenn deine partnerin starke schmerzen beim sex hat würde ich mal so ganz einfach vorschlagen das ein besuch beim gynäkologen anstehen sollte.alles andere ist doch humbug.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Laila227:

 Du machst das richtig, jedenfalls, solange es mit Respekt auch vor Deiner Sexualpartnerin geschieht und Du ihr auch gewisse Gefühle entgegen bringst und sie nicht auf eine reine "Bumsmaus" (Originalton aus einem Profil) reduzierst

Genau. Nur wer es erlebt hat kann es beurteilen. Und nein... ich möchte keine „bumsmaus“ - dann kann ich es mir auch selber machen. Das „verwöhnen“ dürfen, den Partner zum Höhepunkt bringen, das ist doch das höchste Gefühl was man erreichen kann....

  • Gefällt mir 1
DickesWeib1964
Geschrieben
wenn alle Parteien dabei ehrlich bleiben und damit leben können ist das sicher alles in Ordnung, aber das ist bei dir nicht so, denn deine Partnerin weiss davon nichts und anscheinend die Damen die du triffst auch erst seit kurzem....letztendlich suchst du ja auch Affaire und Hausfreundschaft und das ist ja immer längerfristig ausgerichtet und sollte eigentlich auch nicht mit einer Fickflaterate verwechselt werden. Guter Sex liegt eben für viele auch darin begründet, dass man den anderen respektiert und letztendlich vertraut und eben auch ausserhalb des Bettes etwas unternimmt...kläre erst einmal wieviel Spielraum dir deine Frau gibt und dann solltest du auch bei der Suche ehrlich bleiben. Letztendlich wäre der einfachste Weg sicher einfach eine gewerbliche Dame, deine Frau wird da weniger verletzt und du brauchst keine wie auch immer geartete Nebenbeziehung aufbauen.
  • Gefällt mir 2
asslover_dd
Geschrieben

Ist es bei den (scheinbar) vielen Gesprächen zwischen euch nie Thema gewesen, wie oder mit wem Du Deine sexuellen Beduerfnisse auslebst, bzw ob ueberhaupt??

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MrDiscret81:

Genau. Nur wer es erlebt hat kann es beurteilen. Und nein... ich möchte keine „bumsmaus“ - dann kann ich es mir auch selber machen. Das „verwöhnen“ dürfen, den Partner zum Höhepunkt bringen, das ist doch das höchste Gefühl was man erreichen kann....

Ich wünsche Dir viel Glück

  • Gefällt mir 2
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

Wie leider viel zu oft!

Ihr seid beide lieber feige, als geeignetere Lösungen zu finden, eine Trennung kommt nicht in Frage wegen Blablablub. Neiiiiin

Eine offene Beziehung kommt nicht in Frage, weil sie bestimmt auf ihren Anspruch auf Exclusivität pocht. Mir wird schlecht.

Fick ruhig weiter heimlich fremd!  @MrDiscret81 

Ich kann dir nichts was anderes raten, Mitleid kann ich genau so wenig haben, nicht mit dir und nicht mit deiner Holden.

(Viel Spass beim Shitstorm der kommen könnte...Wie kann man sich so dranstellen und so einen Fred eröffnen? Rethorische Frage!)

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb asslover_dd:

Ist es bei den (scheinbar) vielen Gesprächen zwischen euch nie Thema gewesen, wie oder mit wem Du Deine sexuellen Beduerfnisse auslebst, bzw ob ueberhaupt??

Natürlich. Sie möchte es nicht wissen.

@Myraja

 

wie bist du denn unterwegs? Keine Ahnung vom Thema aber hier auf Apostel machen. Sowas kann ich garnicht gebrauchen.

  • Gefällt mir 5
Schoepfer
Geschrieben
Wichtig ist doch die Ursache zu klären. Möchte sie auch gerne mehr und liegt es nur an den Schmerzen, dann geht es erst zum Gynäkologen. Wenn der nichts findet, dann ab zum Psychologen, vielleicht hat der Schmerz einen anderen Grund.
  • Gefällt mir 3
Pentagramm01
Geschrieben
Mann kann das auch ganz klar so sehen: Ein Mensch hat ein Grundrecht auf Sex. Und wenn das der Partner FÜR SICH nicht will kann er den anderen nicht zwingen das auch nicht zu haben. Es ist aber sicher schöner und besser das ehrlich anzusprechen und zu sagen. Besonders deswegen weil ja sonst wohl alles sehr gut läuft.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Sie möchte nicht wissen wie es deinem Verlangen geht oder mit wem du dich darum kümmerst? Ist vielleicht kein einfaches Thema, aber nicht reden hilft auch nicht. Wenn es schon so "schlecht" mit der Beziehung steht, dass Gespräche vermieden werden, kann man auch Grundsatzfragen stellen. Vielleicht hilft dir da auch die Erfahrung mit anderen Frauen.

Und nebenbei, können auch ohne Penetration beide auf ihre Kosten kommen. Die Hand wird ja wohl nicht auch weh tun?!

  • Gefällt mir 2
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

Oh doch, es ist immer das gleiche!

Es sind zwei miteinander unglücklich, hauptsächlich, weil in der Kiste nix (mehr) läuft. Das Ergebnis sie will nichts wissen (wenn sie überhaubt irgendwas weiss) und er hat nen Freibrief.

Es ginge auch anders. Da kommt die Feigheit ins Spiel, hinkucken wäre ja sooo schlimm.

Ich persönlich finde diesen Weg einfach nicht gut! Entweder zieht man einen sauberen Schlusstrich oder lebt die offene Beziehung. Was ihr macht ist wischiwaschi, werdet glücklich damit.

Moralapostel geht anders, vielleicht melden sich ja nochn paar, zum Vergleich.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 5
BS-Affair
Geschrieben
vor 39 Minuten, schrieb MrDiscret81:

Meine Partnerin weiß wie ich denke, jedoch nicht das ich es tue.

Das ist, meiner Meinung nach, falsch. Ich sehe Vertrauen als Basis einer Beziehung. Wie man diese Beziehung aus welchen Gründen auch immer gestaltet, geht nur die Betroffenen was an. Aber eine Vertrauensbasis erkenne ich hier nicht.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Sie werden mich nun auch gleich zerfleischen: Aber ich verstehe dich wirklich gut.
  • Gefällt mir 2
BornOnJuly
Geschrieben
Ich kann es dir in gewisser Weise nachfühlen. In meiner letzten Beziehung habe ich 7 Jahre auf Sex "verzichtet", weil ich finde, wenn man jemanden wirklich liebt, kann man sich selbst auch zurücknehmen. In der Zeit habe ich allerdings nicht an Fremdgehen/Seitensprung gedacht, sondern einfach selbst Hand angelegt und onaniert. Am Ende ist die Beziehung nun doch auseinander gegangen, allerings nicht, wegen des mangelnden Sexes oder Seitensprüngen, sondern aus anderen Gründen. Würde ich Heute wieder so handeln und an der Person festhalten? Ja! Am Ende musst du selbst die Entscheidung für dich treffen. Da kann dir hier niemand wirklich helfen. Eine Möglichkeit wäre, das Thema offen anzusprechen, ob sie es zulassen würde, wenn du hin und wieder Sex mit einer anderen Frau hättest - im Grunde könntest du auch ins Bordell zu einer Professionellen, dann ist es eher eine "Dienstleistung", denn Sex mit einer anderen Frau, in die du dich ggf. verlieben könntest.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 26 Minuten, schrieb Pentagramm01:

Ein Mensch hat ein Grundrecht auf Sex.

Haha, in welchem Gesetzbuch hast du das denn gelesen? Da gehören ja immer noch zwei dazu.

Oder nimmst du dir es einfach?......Könnte man weiß ich was reininterpretieren.

Moral hin oder her....der TE muss es mit seinem Gewissen vereinbaren und die eventuellen Konsequenzen tragen. Kein anderer.

Ihn in einem Portal anzuprangern was davon lebt halte ich für sinnfrei.......

bearbeitet von Mina1
  • Gefällt mir 4
×