Jump to content
Hile187

Muss der Mann wirklich den 1. Schritt machen?

Empfohlener Beitrag

Wirbelwind_
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Imperatorin:

Ich bestehe auf "klassische" Rollenverteilung. 

Beziehst du das jetzt nur auf diesen besagten "ersten Schritt" oder generell?

Fynnyfer
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Hile187:

ist es an der Zeit dass die Frauen auch Mal auf die Männer zu gehen wenn sie was wollen.

Die Zeit ist doch schon ne ganze Weile. Ich zumindest hab es schon zigmal erlebt, dass Frauen auf Männer zugehen. Schon zu meinen Schulzeiten steckten die Mädels dem Objekt der Begierde Zettelchen zu. 

Das Schlüsselwort ist aber „WENN sie was wollen“. Um besonders emanzipiert zu sein oder Rollenmuster zu durchbrechen (und der ganze andere Schmu, der gern vorgebracht wird, um Frauen diesbezüglich in Zugzwang zu bringen), spricht doch keine einen Mann an. Der einzige Grund, der sinnvoll ist: man findet den Mann toll / interessant etc. 

Letzten Endes ist es doch auch völlig egal, wer wen anspricht. Weder Mann noch Frau „muss“. Und diese Entscheidung darf ja wohl jeder für sich selbst treffen, unabhängig von Emanzipation und „alter Schule“ und Rollenbildern. 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Natuerlich muss nicht nur der Mann den ersten Schritt tun, ich habe es auch schon getan. Aber ich finde es durchaus angenehm zu spüren wenn ein Mann Interesse hat. 

Wirbelwind_
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb bumbum835:

Na ja, sex mit einem mann der maskulin ist, ist eben anders. Da spürt man diese männliche Kraft und dominnanz. Es ist leidenschaftlicher. Ganz anders als mit einem der so gar nicht den mut hat frau anzusprechen.

Aha. 

Für mich befremdlich, daß du männliche Kraft und Dominanz und Leidenschaft daran festmachst, wer den ersten Schritt gemacht hat. 

 

  • Gefällt mir 3
Brockenhexxe
Geschrieben
Müssen muss der Mann gar nichts. Und wenn mir ein Mann gefällt, dann mache ich auch mal den ersten Schritt. Aber nur dann! Bei Männern kann man hin und wieder beobachten das sie wahllos Frauen "anbaggern". Geht die erste einfach weiter, dann wird an der nächsten Ecke direkt die Nächste angesprochen. So wie hier auch.
  • Gefällt mir 1
Sonnenschatten
Geschrieben
Es ist egal wer Wehm anschreibt Männer haben aber wohl mehr Zeit dazu 😁😉
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 57 Minuten, schrieb GeileSauNSAVZA:

In dem Zusammenhang MUSS man aber auch das alt bekannte Problem des Filters erwähnen! :)

Denke mal, hier gibt es viele Männer, die ganz "klassisch" gerne Frauen anschreiben würden, sofern sie durch die Filter kämen?! ;)

Was wäre denn deine Idealvorstellung? Keine Filter für niemanden?

Black_Dahlia
Geschrieben
Ich schreibe auch an. Warum auch nicht?
  • Gefällt mir 3
bumbum835
Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb daylight2018:

Für dich ist ein Mann maskulin , der dich erobert? :confused:.....für mich ist ein Mann maskulin wenn seine Gesichtszüge männlich sind,  seine Statur etc....:smirk:

Nein das verstehst du falsch. Nicht wenn er mich erobert, sondern wenn der den mum hat mich anzusprechen, mich anzupacken, ohne angst vor der zurückweisung. Generell finde ich es maskulin wenn der Mann keine ängste hat. 

 

Vom aussehen kann ich das nicht abhängig machen. Das ist die innere Einstellung. 

Imperatorin
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Karin247:

Beziehst du das jetzt nur auf diesen besagten "ersten Schritt" oder generell?

Generell... 

FÜR MICH das Idealbild. 

Nicht mehr möglich heute, das ist klar und echt traurig. Aber ich glaube die Konstellation aus 70er und 80er war perfekt. 

  • Gefällt mir 1
bumbum835
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Karin247:

Aha. 

Für mich befremdlich, daß du männliche Kraft und Dominanz und Leidenschaft daran festmachst, wer den ersten Schritt gemacht hat. 

 

Jeder hat so sein fetisch :) und du kannst es nicht verstehen so lange du es noch nicht erlebt hast

Lusttraum
Geschrieben

Tjaaa, so sind sie, die Weiber. Und zwar alle. Ausnahmslos. Wollen noch immer, dass wir ihnen die Tür aufhalten, den Stuhl zurechtrücken und in den Mantel helfen. Zugleich wollen sie totale Gleichberechtigung.

Natürlich wollen sie, dass wir den ersten Schritt machen. Das wollen sie alle, ohne Ausnahme. Wir wären ja sonst keine echten Männer. Und wenn wir es tun, sind wir natürlich wild sabbernde, schwanzgesteuerte Ar...löc.. Und zwar wir alle. Ausnahmslos.

 

  • Gefällt mir 3
Phobos
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Imperatorin:

Emanzipation ist Dreck. Ich bestehe auf "klassische" Rollenverteilung. Das war immer gut und wird immer das beste sein. Wir waren nie unzufriedener, seit diesem ganzen neuen Emanzipations-Quatsch. Ja, ich will dass Mann den ersten Schritt wagt. Fertig. Möge der shitstorm der Emanzen und "phob...irgendwas" beginnen...

Das hast schön geschrieben...Phob..

Jede/r hat dazu seine Meinung und Einstellung. Auch deine hier ist ok für mich.

Ab und zu lasse ich auch mal raus hängen, dass die emanzipierte Frau sich selbst die Tür öffnen soll. Grundlegend öffne ich der Frau aber die Tür. 

Sicher werden viele Frauen nicht mit deiner Einstellung dazu zufrieden sein. Bin mal gespannt auf die Reaktionen...

Wirbelwind_
Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten, schrieb Imperatorin:

FÜR MICH das Idealbild. 

Ich kann das gut verstehen...ich wurde extrem doof angemacht, das ich für über 10 Jahre Zuhause bei den Kindern war....aber das ist jetzt OT....😁😁😁😁😁

vor 23 Minuten, schrieb bumbum835:

Jeder hat so sein fetisch :) und du kannst es nicht verstehen so lange du es noch nicht erlebt hast

Lautlach...woher nimmst du denn die Weisheit...was ich erlebt habe und was nicht....

Aber...mach Du mal und ich mache mal ...alles gut

bearbeitet von Karin247
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Frauen sollten immer die Männer anmachen so können wir Jungs wenigstens nix verkehrt machen 

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

Ich muss mich in dieser Beziehung an gar nichts halten , aber wenn ich nicht den ersten Schritt mache , darf ich mich auch nicht wundern wenn nix passiert .

Emanzipation hat in diesem Kontext lediglich den Bezug das Frau heute die Wahl hat und Die nutzt sie so wie sie es will . 

Geschrieben
Ja
  • Gefällt mir 1
Kismet60
Geschrieben
vor 42 Minuten, schrieb Railgun12:

Habt ihr das immer noch nicht bemerkt ...die Frauen bestehen nur auf Gleichberechtigung wenn es zum Vorteil für sie ist ....Wenn's unangenehm wird tritt diese an zweite Stelle hinterm Komma...deshalb lässt man sich anschreiben und Wenn's nicht passt antwortet man entweder gar nicht (steht ja in den meisten Profilen,,keine Antwort kein Interesse,, ) oder der Einfachheit halber mit dem NDB oder igno

Emanzipation ist für mich wichtig, weil ich gerne gesetzlich gleichgestellt sein will. Vor dem Gesetz solle es keine Rolle spielen welches Geschlecht man hat oder wie auch bei der Eheschließung die Geschlechter nichts zu sagen haben. Privat habe ich keine Schwierigkeiten, die Rolle der Frau zu übernehmen. Ich persönlich habe auch kein Problem einen Mann direkt anzusprechen oder anzuschreiben, aber wenn ich scheiben würde Lust zu ficken und er würde bei dir oder bei mir antworten so würde ich mich um ein sehr aufregendes Vorspiel eventuell bringen. Wie gesagt meine Meinung Frauen machen sehr oft den ersten Schritt nur sieht der anders aus wie der von Männern.

Das mit dem(steht ja in den meisten Profilen, keine Antwort kein Interesse ) halte ich für eine haltlose Behauptung, die wieder einfach mal so in den Raum gestellt wird

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Gleichberechtigung ja ja... Bier holen und rein schleppen wollen se nicht aber austrinken können se... 😇

  • Gefällt mir 1
Bolero2000
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb Imperatorin:

Generell... 

FÜR MICH das Idealbild. 

Nicht mehr möglich heute, das ist klar und echt traurig. Aber ich glaube die Konstellation aus 70er und 80er war perfekt. 

Wenigstens in den 80ern gab es nicht wenige Mädels, die den ersten Schritt machten. 

Versuchung91
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Hile187:

Hey liebe Community ich würde gern von euch wissen ob Mann wirklich an diesen alten "Etiketten" verhalten sollen dass der "Kerl" die Frau anzusprechen hat oder ist es an der Zeit dass die Frauen auch Mal auf die Männer zu gehen wenn sie was wollen.

Nein, das muss der Mann nicht.
Ja, er darf es dennoch.
Ja, die Frau kann auf den Mann zugehen.
Nein, das muss sie nicht.

 

Noch Fragen? :confused:

Railgun12
Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb Kismet60:

Emanzipation ist für mich wichtig, weil ich gerne gesetzlich gleichgestellt sein will. Vor dem Gesetz solle es keine Rolle spielen welches Geschlecht man hat oder wie auch bei der Eheschließung die Geschlechter nichts zu sagen haben. Privat habe ich keine Schwierigkeiten, die Rolle der Frau zu übernehmen. Ich persönlich habe auch kein Problem einen Mann direkt anzusprechen oder anzuschreiben, aber wenn ich scheiben würde Lust zu ficken und er würde bei dir oder bei mir antworten so würde ich mich um ein sehr aufregendes Vorspiel eventuell bringen. Wie gesagt meine Meinung Frauen machen sehr oft den ersten Schritt nur sieht der anders aus wie der von Männern.

Das mit dem(steht ja in den meisten Profilen, keine Antwort kein Interesse ) halte ich für eine haltlose Behauptung, die wieder einfach mal so in den Raum gestellt wird

Du verlangst von mir jetzt aber hoffentlich keine Liste der weiblichen Profile die diesen Satz beinhaltet oder ???

vor einer Stunde, schrieb Karin247:

Was ist das denn für ein Quatsch??? 

(Dann wäre ich sofort dafür, das die Männer die Kinder bekommen...kann man da irgendwie eine Petition einreichen oder so etwas?)

Super Frauenbild, das du hast...und du wunderst dich, das du keine Antwort bekommst oder auf Igno landest? 

Ähm....hab ich geschrieben das ich keine Antwort bekomme ????? Wenn ja dann zeig mir die Stelle bitte ...ansonsten geh mich bitte nicht so an ...Ich habe nur auf ein Thema geantwortet ...heißt aber trotzdem nicht das ich nichts von Gleichberechtigung halte ..aber wenn dann eben richtig und in allen Bereichen  und nicht nur wie es der Frauenwelt gefällt 

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Railgun12:

die Frauen bestehen nur auf Gleichberechtigung wenn es zum Vorteil für sie ist

Jo und die Männer verweigern oder fordern sie sie aus dem exakt selben Grund ein .

Das ist einfach normales menschliches Verhalten .

  • Gefällt mir 2
Versuchung91
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb europafreund1:

Wir sollten uns in Deutschland immer noch ein paar Traditionen erhalten, so lange wir es noch können .....

Sprich dich doch mal in Ruhe aus, welche du meinst... Krieg der deutschen Staaten untereinander, Steuerhinterziehung, Hexenbrennen, Goethe rezitieren, Arbeitnehmer knechten, ... was genau meinst du?

 

vor einer Stunde, schrieb Imperatorin:

Emanzipation ist Dreck. Ich bestehe auf "klassische" Rollenverteilung. Das war immer gut und wird immer das beste sein. Wir waren nie unzufriedener, seit diesem ganzen neuen Emanzipations-Quatsch. Ja, ich will dass Mann den ersten Schritt wagt. Fertig. Möge der shitstorm der Emanzen und "phob...irgendwas" beginnen...

Das ist deine Meinung, andere Frauen (und viele Männer) sind froh, dass auch Frauen eigene Rechte haben und eigene Motivation. Die zitierten 70er und 80er waren Zeiträume, die man erstmal recherchieren sollte, bevor man sie sich wünscht. Stichworte für die Suche wären da "Pille vs. Abtreibung", "Wahlrecht Frauen" und "Wann darf die Frau arbeiten gehen?"... um nur wenige zu nennen.
Nun kannst du ja subjektiv durch die Emanzipation unzufrieden sein (an sich schon ein Widerspruch, da du nun unumwunden das Recht hast, dich an den Herd zu stellen, wenn dir das lieber ist), aber niemand zwingt dich, dich zu emanzipieren. Was auch immer du darunter verstehen magst.
Das für dich der Mann vorgehen soll, ist dein Wunsch. Kannst du haben. Und musst hinnehmen, wenn du so manchen Kerl anhimmelst, die sich aber für dich nicht interessieren, weil du den Arsch nicht hochkriegst und wartest.

 

vor 1 Stunde, schrieb Kismet60:

Erst einmal es gibt kein MUSS. Mich erstaunt es auch immer wieder, wie viele Männer glauben den ersten Schritt gemacht zu haben. Ich glaube viele Frauen machen den ersten Schritt nur ist er Männer nicht bewusst sie registrieren den vielleicht nicht. Es können ganz einfache Dinge sein wie ich meinen Profilbesuch sichtbar lasse, obwohl ich ihn unsichtbar machen könnte und so gibt es einige Dinge.

Das liest sich so ein bisschen wie man sich einen Artikel aus der Bravo vorstellt:

"Hallo Dr. Sommer, ich bin die Laura K., ich bin 12, habe da einen Jungen in meiner Klasse, der ist voll süß und so. Ich schaue ihn immer heimlich im Bio-Unterricht von der Seite an (nur da sitze ich so weit vorne!) aber er registriert das einfach nicht. Ich bin schon total frustriert, weil ich doch den ersten Schritt mit meinen Blicken mache, aber er immer noch nicht auf mich zugeht. So wird das mit dem Heiraten doch nichts!"

Toll, der Profilbesuch ist sichtbar. Und woher weiß der betroffene Mann eigentlich, dass du das nur bei ihm gemacht hast bzw. das du generell die Wahl hast. Warst schon mal auf meinem Profil, habe ich jetzt deinen (und wer weiß wie viele andere Frauen) ersten Schritt verpasst. Boah, ich muss mal den Dr. Sommer fragen, wie ich da jetzt reagieren soll. Ob der mir als Reaktion zum Profilaufruf rät...? ... :jumping:

 

vor einer Stunde, schrieb Strahlende:

Natuerlich muss nicht nur der Mann den ersten Schritt tun, ich habe es auch schon getan. Aber ich finde es durchaus angenehm zu spüren wenn ein Mann Interesse hat. 

Der Clou an der Sache ist ja, dass man als Mann natürlich umgedreht ggf. genauso dieses Interesse haben möchte. Ich bspw. würde nur auf Frauen reagieren, die ihr Interesse an mir bekunden. Wie, ist egal, ich darf es nur nicht verpassen. Profilaufrufe (spontaner Gedanke) bspw. wären da wohl kaum hilfreich.

Sagen wir es doch mal offen: So mancher hat einfach eine S...angst, mal jemanden anzuschreiben und Hallo zu sagen, umso mehr wenn dann noch sexuelles Interesse besteht. Tja, man macht den Schritt oder wartet.
Bin ja ein eigentlich naturgemäß introvertierter Typ, aber bislang, wenn ich an einer Frau interessiert war, habe ich auch entsprechend gehandelt. Umgedreht weiß ich durch Dritte und auch bestimmte Frauen (die es natürlich erst viel später zugaben), dass manche Frau mich eben nicht angesprochen hat. Vergebene Chance, selber schuld. Wer weiß, was gewesen wäre, wenn sie ihr Interesse gezeigt hätten. So ist das Leben. :clapping:

 

vor einer Stunde, schrieb Brockenhexxe:

Müssen muss der Mann gar nichts. Und wenn mir ein Mann gefällt, dann mache ich auch mal den ersten Schritt. Aber nur dann!

Alles andere wäre ja auch überflüssig. Aber...

vor einer Stunde, schrieb Brockenhexxe:

Bei Männern kann man hin und wieder beobachten das sie wahllos Frauen "anbaggern". Geht die erste einfach weiter, dann wird an der nächsten Ecke direkt die Nächste angesprochen. So wie hier auch.

Ah ja. Es musste noch mal schnell gegen Männer allgemein geschoßen werden. Weil es ja nicht sein kann, dass Menschen unabhängig vom Alter solches Verhalten an den Tag legen. Nun ja, jeder versaut sich auch hier im Forum möglicherweise das Interesse der Anderen durch seine Beiträge, so gut er oder sie eben kann.

  • Gefällt mir 2
GentlemanJo
Geschrieben
Ich glaube es ist noch in vielen Köpfen, dass der Mann den ersten Schritt zu machen hat. Ich persönlich mag es, wenn die Frau auch Mal die Initiative ergreift.
×
×
  • Neu erstellen...