Jump to content

macht das forum süchtig?


Juicyfruit69

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

nun mal ganz ehrlich !!!
mich beschäftigt die frage, ob dieses forum hier bei poppen abhängig macht?
ich habe mich in letzter zeit selbst (zu)oft? auf dieser seite wieder gefunden.
was mir zu denken gab.
auch konnte ich feststellen, dass es hier leute gibt die regelmäßig in erscheinung treten.
einige sogar seit jahren !!!
also so genannte „wiederholungstäter“ die fast immer online sind
und zu fast jedem (scheiß)thema sich zu worte melden.
sozusagen der harte kern.
ich möchte hier jetzt keinen zu nahe treten, aber denkt mal darüber nach!
gerne würde ich nun eure erfahrungen, vermutungen, meinungen und auch ängste diesbezüglich hören!

natürlich wie immer nur ehrlich- und ernstgemeinte antworten !!!



Die Vergnügungssucht ist unersättlich und frißt am liebsten - das Glück


Geschrieben

süchtig würd ich nicht sagen

ist mehr zeitvertreib


Peter


Geschrieben

Also wenn ich unterwegs bin, denk ich nich permanent daran, was wohl hier grad abgeht und will endlich wieder lesen/schreiben

Aber wenn ich zu Haus bin, kanns schon vorkommen, dass ich echt n ganzen Tag hier vertendel (jaja, ich bin Student und hab noch Semesterferien), nicht aufräume, weil ich hier hängen bleibe.

Ne leichte Form is das bei mir schon...


Geschrieben

macht das forum süchtig?



allgemein beantwortet.......vielleicht bei dem einen oder anderen

persöhnlich NEIN


Geschrieben

Joa schon. Solange man aber noch ausschalten kann und nicht denkt was zu verpassen isses wohl in Ordnung.

Ist für mich seichter Zeitvertreib ohne Anspruch an Anspruch

Sumse


Geschrieben

Also die meisten geben sich alle erdenkliche Mühe, Deinen Anspruch auf wenig Anspruch zu erfüllen sumse...

Zum Thema:

Nein...nicht mehr...und dafür kann ich mich nur bei einer Vielzahl von Usern bedanken, die dieses Forum eigentlich nicht sonderlich lesenswert machen...


Geschrieben

Ist für mich seichter Zeitvertreib ohne Anspruch an Anspruch

Sumse



Genau, so sehe ich es auch. Wenn ich nicht hier bin, hab ich nicht das Gefühl was zu verpassen. Mit dem Chat gehts mir aber ebenso.

LG xray666


Geschrieben

Wenn man die ganzen Berufsposter hier liest gibt es nur einen Schluß ein eindeutiges ja
manche müssen immer was sagen auch wenn sie nichts zu sagen haben...ein eindeutiges Suchtindiz.


Geschrieben

Da ich in der freiwilligen Suchthilfe tätig bin würde es mich brenend interessieren, in wie fern es ein Indiz für eine Sucht ist und für welche.

Wenn ich den PC morgens anschalte und in der Nacht erst wieder aus und ständig auf der selben Plattform bin, kann die Angewohnheit zur Anhängigkeit werden. Verstärkt wird die Gefahr in dem Moment, wo ich den Kontakt zur Außenwelt verliere und das Gelesene als Realität nehme.
Für mich besteht keine Gefahr, da ich den PC nebenbei laufen habe, mal mehr und mal weniger.


Geschrieben

für freiwillige helfer in der suchthilfe:

quelle: kein zug nach nirgendwo isbn 3-8255-0606-1..seite 193

entsprechend einer studie der HU-Berlin 1999-2000............
kriterien einer internetsucht
1. einengung des verhaltensraumes: ein übermäßig großer teil der tageszeit wird für die internetnutzung verausgabt, so dass andere notwendige aktivitäten vernachlässigt werden
2. kontrollverlust: es ist dem betroffenen nicht möglich, eine vorher festgesetzte zeit der internetnutzung einzuhalten
3. toleranzentwicklung: die dosis, d.h. die online-zeiten werden allmählich gesteigert
3. entzugserscheinungen: bei längerer unterbrechung der internetnutzung (z.b. am We wenn kein eigner PC vorhanden) treten deutlich psychosomatische beeinträchtigungen auf (nervosität, gereiztheit)
4. negative soziale konsequenzen [eigner komentar: es wird eher online nicht gepoppt..als mit dem partner]






ps. sollte jemand das buch..mit signature vom autor wollen....per PN nachfragen


der_Smarte-4055
Geschrieben


4. negative soziale konsequenzen [eigner komentar: es wird eher online nicht gepoppt..als mit dem partner]

Also ich poppe online NIE....ich glaub ich bin süchtig...


Geschrieben

smartili...jupp.....bei dir jibbet haarscharfe tendenzen


Geschrieben (bearbeitet)

Meinereiner verbringt immer weniger Zeit im Forum.
Es gab aber auch Zeiten in denen ich sehr häufig hier geschrieben und gelesen habe,
aber die Themen und Kommentare sind mitlerweile so seicht und oft ohne Anspruch, dass ich keine Lust habe etwas zu schreiben und es passiert, dass ich oft tagelang nicht ins Forum schaue.
Auch ist das Miteinander zwischen den Usern hier sehr bedenklich und oft unter der Gürtellinie und dies entspricht nicht wirklich meiner Art mich mit Menschen auseinanderzusetzen.
Vermissen tu ich nix, wenn ich nicht hier bin.
Es überrascht mich nur, dass sich in dieser Zeit hier nicht wirklich was getan hat...die selben Nick´s und die ewig gleichen Spammer.
Mein Job lässt es auch nicht zu, dass ich während der Arbeitszeit hier online sein kann und mein reales Leben ist so ausgefüllt, dass ich bei mir keine Suchtgefahr sehe.
Sicher wird es hier auch Menschen geben, die vielleicht ohne Job oder Familie sind und diese Art der Kommunikation nutzen.
Ist auch nicht weiter bedenklich, wenn sie darüber hinaus nicht vergessen ab und an ihren Kühlschrank auffüllen und ihrem Meerschwein Futter geben.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

um nochmal ernsthaft zu antworten lieber TE:

ich bedanke mich bei allen usern. sowohl bei denen, die das forum lesenswert machen aufgrund humorvoller und gedankenreicher beiträge, als auch bei den schlechtgelaunten dauerstänkerern, die das forum und ihre user doof finden aber trotzdem dauernd hier sind, als auch bei allen, die so unglaublich schönen hirnrissigen schrott von sich geben, dass ich ihnen so einige lachfältchen verdanke

ich denke, die meisten hier haben so eine art phasen-sucht. mir persönlich geht es so, dass ich manchmal ganz viel hier bin, dann tage, manchmal wochen, einmal auch ein paar monate, gar nicht.
solange man die täglichen aufgaben ( arbeit/kinderaufzucht/haushalt/freunde/familie/hobbies ) fröhlich bewerkstelligt, ohne poppen.de in den mittelpunkt des daseins zu rücken, ist alles im grünen bereich.
chatten/im forum schreiben ist nur eine moderne form von konversation, die andere formen verdrängt hat.

no need to panic...

esilein


Geschrieben

Aus dem Nähkästlein geplaudert...

Ab und zu passiert Folgendes: Ich komme Abends fertig nach Hause, sehne mich nach einer Tasse Tee, einem Käsebrot und meinem Bett.

Während das Teewasser heiß wird, komme ich auf den klugen Gedanken "Mönsch, kannst ja mal schnell ins Forum gucken..."

.
.
.

Viele Stunden später: Ich sitze im Schlafanzug vor dem Rechner, die Augen brennen, meine Füße sind Eisklötze. Die Blase drückt. In der Küche gibt der Kessel lustige Klappergeräusche von sich, weil er leer auf einer glühend heißen Herdplatte steht. Das Käsebrot vertrocknet auf dem Wohnzimmertisch und der Hund hat unbeachtet auf die Couch gekotzt.



Aber um ehrlich zu sein: Ich mach mir da keine großartigen Sorgen, solange ich für einen guten F*** jederzeit bereit bin, das Forum Forum sein zu lassen.


Geschrieben (bearbeitet)

Nicht wirklich süchtig. Ich bin am WE manchmal rund um die Uhr angemeldet, aber ich erledige in dieser Zeit meine Hausarbeit oder gehe zum Flohmarkt oder oder oder ... gucke ab und an mal hier rein.

Von der Arbeit aus kann ich auch nicht hier rein, aber das muss auch nicht sein.

[la]*EDIT BY MOD*[/la]


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Offtopic
Geschrieben

Danke für die Ausführung, @ampaarbln. Kommt meinem Posting sehr nahe.

Meine Frage

Da ich in der freiwilligen Suchthilfe tätig bin würde es mich brenend interessieren, in wie fern es ein Indiz für eine Sucht ist und für welche.


bezog sich konkret auf den folgenden Satz

manche müssen immer was sagen auch wenn sie nichts zu sagen haben...ein eindeutiges Suchtindiz.


Geschrieben

Also ich seh das Forum als reinen Zeitvertreib, der Suchtfaktor ist 0 oder -1, ggg.

Irgendwie kann ich nicht nachvollziehen, dass Lesen und Schreiben wirklich abhängig machen kann, egal ob in einem Forum oder anderswo.

Übrigens haben wir beide vor nicht allzu langer Zeit mit dem Rauchen aufgehört, da merkt man, was eine Sucht ist oder war


Geschrieben

wenn man viel zeit hat, kann es süchtig machen, ja^^


Geschrieben

Mal ohne Witz...bei dieser Aufzählung der Internetsuchtindizien läufts mir grad kalt den Rücken runter...two and a half out of four...

Hm, ich werd ersthaft mal n bißchen bewusste Kontrolle erwägen...


Geschrieben

Also ich denke persönlich, dass ich nicht abhängig bin. Denn der PC mal ein paar Tage ausbleibt werde ich nicht nervös. Das einzige was mir aber oft passiert ist, dass ich die Zeit vor dem blöden PC vergesse und mich ärgere wenn ich dadurch andere Dinge nicht mehr erledigt bekomme. In diesem Sinne !!!

LG
Free


Geschrieben


ich bedanke mich bei allen usern. sowohl bei denen, die das forum lesenswert machen aufgrund humorvoller und gedankenreicher beiträge, als auch bei den schlechtgelaunten dauerstänkerern, die das forum und ihre user doof finden aber trotzdem dauernd hier sind, als auch bei allen, die so unglaublich schönen hirnrissigen schrott von sich geben, dass ich ihnen so einige lachfältchen verdanke

ich denke, die meisten hier haben so eine art phasen-sucht. mir persönlich geht es so, dass ich manchmal ganz viel hier bin, dann tage, manchmal wochen, einmal auch ein paar monate, gar nicht.
solange man die täglichen aufgaben ( arbeit/kinderaufzucht/haushalt/freunde/familie/hobbies ) fröhlich bewerkstelligt, ohne poppen.de in den mittelpunkt des daseins zu rücken, ist alles im grünen bereich.



Hätte aus meiner Feder stammen können. Kann Ese nur in ihren Ausführungen zustimmen


Geschrieben

Danke für die Ausführung, @ampaarbln. Kommt meinem Posting sehr nahe.

Meine Frage

bezog sich konkret auf den folgenden Satz



ups...schmunzel...gut..das erschloss sich mir nicht ...schullschung


Geschrieben

ersteinmal nen dank an alle die sich bisher hier erleichtert haben
waren bis jetzt! sogar auch noch keine nörgler bei
habe ich etwa in ne thematik getroffen die hier noch nicht präsent war?

@Free1983

Also ich denke persönlich, dass ich nicht abhängig bin. Denn der PC mal ein paar Tage ausbleibt werde ich nicht nervös. Das einzige was mir aber oft passiert ist, dass ich die Zeit vor dem blöden PC vergesse und mich ärgere wenn ich dadurch andere Dinge nicht mehr erledigt bekomme. In diesem Sinne !!!



suchtgefährdet...


@ladyallista

Viele Stunden später: Ich sitze im Schlafanzug vor dem Rechner, die Augen brennen, meine Füße sind Eisklötze. Die Blase drückt. In der Küche gibt der Kessel lustige lustige Klappergeräusche von sich, weil er leer auf einer glühend heißen Herdplatte steht. Das Käsebrot vertrocknet auf dem Wohnzimmertisch und der Hund hat unbeachtet auf die Couch gekotzt.



ebenfalls sf... und wat fürn böser hund


@MaLekma

ich denke, die meisten hier haben so eine art phasen-sucht. mir persönlich geht es so



oijoijoi, definiere phasensucht



kaum ein mensch hält der genaueren prüfung seiner qualitäten stand!


×
×
  • Neu erstellen...