Jump to content

Wo beginnt männliche Dominanz?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe ein vielleicht philosophisches Thema ... wo beginnt sexuelle männliche Dominanz?

Bei Peitsche, Handschelle, Seidentuch und Augenbinde im männlichen Einsatz herrscht vielleicht Einigkeit über die Dominanz...wie sieht es z.B. bei klassischen Stellungen aus, in der die Partnerin keine Bewegungsmöglichkeit hat? Mich würde Eure Meinung interessieren.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Im Kopf 😎
  • Gefällt mir 2
devoconse
Geschrieben (bearbeitet)

mein mann kann auch wunderbar dominant sein, wenn ich auf ihm sitze und ihn reite.  das hat überhaupt gar nichts mit der Stellung, sondern mit der Haltung zu tun.

bearbeitet von devoconse
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Vielleicht schon bei einer rein physischen dominanz? Ich meine ganz natürlich, ohne sich aufzuspielen? Also rein vom Sexualverhalten des Männchens (ich sehe Menschen grundsätzlich als Tier an). Das ist ist dann aber natürlich von Subjekt zu Subjekt anders.
Pastor2710
Geschrieben
Ausstrahlung Charisma....
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Kommt wie bei allem auf Symphatie an. Wenn die stimmt und ebenfalls die Neigung, reicht es schon den Kopf an den Haaren nach hinten zu ziehen oder das Gesicht runter zu drücken. Wenn ihr Wunsch oder Verlangen vorhanden ist wird sie es zeigen
  • Gefällt mir 1
i-Enjoy-Gay-Sex
Geschrieben
Klassische Stellung und dabei keine Bewegungsfreiheit für die / den passive/n welchen Spaß soll das machen?
  • Gefällt mir 1
Versuchung91
Geschrieben

Wie würde ich das selbst definieren? Wenn ich auf die eine oder andere Art beeinflusse, was eigentlich geschieht. Ob das eine Frau in meinem Bett auch so sieht, ist eine andere Frage. Die für mich aber nicht sonderlich primär ist.

RealelustR7
Geschrieben
Ausstrahlung, Erfahrung, Geistige frische, entweder man hat es oder man hat es nicht. Viele meinen sie hätten es, aber ist kein Spiel oder so.
  • Gefällt mir 2
Hoppas66
Geschrieben
Tief im Kopf und in der natürlichen Ausstrahlung.....! Was man dann sexuell auslebt, dass entscheidet man gemeinsam mit der Partnerin.
  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben

Ja was ist ein Top? 

Gegen-Gift
Geschrieben
vor 55 Minuten, schrieb Brett-Pitt:

Ich habe ein vielleicht philosophisches Thema ... wo beginnt sexuelle männliche Dominanz?

Man sollte Dominanz nicht mit dominierend verwechseln. Zwischen diesen beiden Verhaltensweisen gibt es einen großen Unterschied.

Während dominierend immer aus einem Mangel kommt und tyrannische Züge aufweist, bezeugt Dominanz Kraft und innere Stärke.

  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Gegen-Gift:

Man sollte Dominanz nicht mit dominierend verwechseln. Zwischen diesen beiden Verhaltensweisen gibt es einen großen Unterschied.

Während dominierend immer aus einem Mangel kommt und tyrannische Züge aufweist, bezeugt Dominanz Kraft und innere Stärke.

In sich ruhen 

  • Gefällt mir 2
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 58 Minuten, schrieb Brett-Pitt:

wo beginnt sexuelle männliche Dominanz?

Im Kopf der Sub, wenn der dom die entsprechende Ausstrahlung hat. Ein echter, authentischer dom braucht keine Hilfsmittel. Jedenfalls nicht, um seine Dominanz zu zeigen.

Geschrieben
schwierig..viele verwechseln Dominanz mit Sexismus..einige wollen das aber ...finde Dominanz ist eine Eigenschaft die man hat oder nicht....und etwas was auch jeder anders interpretiert..
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb i-Enjoy-Gay-Sex:

Klassische Stellung und dabei keine Bewegungsfreiheit für die / den passive/n welchen Spaß soll das machen?

wenn Du z.B. die Gähnstellung nimmst, hat SIE kaum Handlungsspielraum....

Felicita
Geschrieben

... nach Max Weber in der Fähigkeit der charismatischen Herrschaft.

Likeable007
Geschrieben

Findest Du das auch gut, eingeengt zu werden u. keine Bewegungsmöglichkeit zu haben? Betrachte dich doch mal in so einer Situation.
Wenn es nicht abgesprochen ist o. der Partner es nicht partout möchte, hat es für mich mehr mit Gewalt zu tun.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...