Jump to content
bondage_meister

Was ist ein Dom. / DummDom

Empfohlener Beitrag

SklaveFalko
Geschrieben
Erstaunlich ehrlich geschrieben, gefällt mir
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Passt 👍
skute
Geschrieben
Ich habe einen erlebt der Switcher ist, der könnte sich gut in die SUB reinversetzen. Ich habe aber auch Kontakt zu einem gehabt der unehrlich war ... Er hat schon im Rahmen des kennenlernen nur gelogen ... Bezogen auf Name usw. Als wir uns dann treffen wollten, war ich am vereinbarten Punkt, er kam und hat mich wieder heimgeschickt und erzählte dann hinterher ständig ich hätte die Hosen voll obwohl er abgesagt hat ... Ich hab noch ein paar Mal versucht mit ihm wieder was zu beginnen aber es endet immer in den übelsten Beschimpfungen und Beleidigungen ... Also den würde ich auf jeden Fall als dumm Dom ansehen ... Man sieht ja auch Mal Bilder wo sinnlos drauflos gedroschen wird ... Das ist nicht das was ein Dom tun sollte ...
  • Gefällt mir 2
GudrunAfterDark13
Geschrieben

Das Ding mit der "Ausbildung" lehne ich für mich selbst ab. Ausbildung, Erziehung etc ist einfach zu Klischee, zu kalt, zu unpersönlich. Viele sagen ich sei deswegen nicht devot, sondern nur Möchtegern. Man kann es auf so viele Arten ausleben, und solange niemand dabei verletzt wird und alles legal ist, ist das okay. 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Sehr schön geschrieben, mehr ist da nichts hinzufügen :)..
  • Gefällt mir 2
Anne2009
Geschrieben
Was ist ein DOM, den Frau nicht mal persönlich kennt und versucht sie nur per schreiben,willig zu machen?Sorry,da reicht Dumm DOM nicht.🤣
  • Gefällt mir 3
ChillSights
Geschrieben
Danke für diesen Text. Hoch spannend; neues entdeckt; gerne gelesen :)
  • Gefällt mir 1
Dominus63
Geschrieben
sehr schöber Leitfaden für angehende Doms, aber mir erschließt nicht ganz, warum du es eingestellt hast. Liegt es daran, das deine Frau derzeit eine Auszeit nimmt und du damit eher andere Subs ansprechen willst ?
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Danke, ein super Blog. Kann man auch allgemeinmenschlich einiges daraus ableiten.. Danke für das Teilen deiner Erfahrungen!
Geschrieben
Da steckt so viel wahres drin, Gänsehaut. Danke für diese Zeilen.
  • Gefällt mir 1
kobra68
Geschrieben
Was ist den das für ein Mist...kann man das nicht in Kurzform schreiben... Ich halte von Doms...Domina..Sub..oder wie das heisst..überhaupt nichts. Wenn jemand...Besitz von jemanden übernimmt...auch mit Einverständnis des anderen...dann frage ich mich....was ist den ,mit den Menschen passiert...die so ein Blödsinn mitmachen...in den Zeiten, wo sich die Menschen , schon eh sehr schwer tun..miteinander auszukommen....das sollte keine Kritik an den Menschen sein, die das toll finden...aber ehrlich...die Natur und das Leben, hat so einen Blödsinn nicht gewollt.
Geschrieben
Nur bei dem "du musst immer stark sein, immer sicher, niemals einen Fehler machen, darfst dir niemals eine Blöße geben" kommen bei mir Fragezeichen hoch...bzw. waere dieser absolute Leistungsanspruch dann für mich...mm, scheint mir nicht sehr freudvoll ;)
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb bondage_meister:

Der Dom ist immer schuld!

Und dem stimme ich nicht zu. Die Sub (oder der Sub) kann nicht von seiner Eigenverantwortung befreit werden. Und das heißt, daß sie/er auch in der Pflicht steht dem Dom zu sagen, wenn es zu viel wird. Jede Beziehung basiert auf Kommunikation. Und wenn der/die Sub unehrlich ist, ist das nicht die Schuld des Doms

 

vor 2 Stunden, schrieb bondage_meister:

Sehr, sehr viele weibliche Subs sind Subs, weil sie viel durchgemacht haben. Sexueller Mißbrauch durch Verwandte ist fast schon ein Muß, Vergewaltigungen in jungen Jahren, extrem strenge und lieblose Erziehung, im Heim groß geworden. In allen Fällen ist der/die Täter nicht zur Verantwortung gezogen worden, so daß das Trauma nicht verarbeitet werden konnte.

In solchen Fällen sollte sich ein Dom wirklich überlegen, ob er mit dieser Verantwortung umgehen kann. Mein Standpunkt ist, daß Dom und Sub körperlich und seelisch gesund sein müssen (von Kleinigkeiten abgesehen).

 

Dein Beitrag ist gelungen.

  • Gefällt mir 1
raybam
Geschrieben

Sehr gut und umfassend geschrieben, ich würde fast alles unterschreiben. Bis auf ein paar Dinge, die einfach mal abhängig von den Persönlichkeiten der Beteiligten sind!

transemk
Geschrieben
Nicht schlecht
böses_Mädchen781
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb bondage_meister:

Alles Folgende stellt MEINE Meinung zu diesem Thema dar und beschränkt sich auf weibliche Subs und männliche Doms. Dominas sind anders als Doms, und Sklaven anders als Sklavinnen.

Es ist ein sehr langer und umfassender Text, der Deine Meinung beschreibt. Darf man auch seien Meinung schreiben und ggf. Kritik äußern oder ist nur positives Feedback erwüscht?

(= steht das Thema zur Diskussion oder ist es nur eine Meinungsäußerung?)

Geschrieben
Sehr interessant zu lesen! Wieder was gelernt 😉👍🏼
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Obwohl sehr langer Text super geschrieben. Das lesen lohnt sich
  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb kobra68:

die Natur und das Leben, hat so einen Blödsinn nicht gewollt.

Wenn es von der Natur und dem Leben nicht gewollt wäre, würde es das nicht geben.

  • Gefällt mir 2
DerBen7902
Geschrieben
Ich denke, das ist eine sehr gute Beschreibung um was es wirklich geht
böses_Mädchen781
Geschrieben (bearbeitet)
vor 34 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Wenn es von der Natur und dem Leben nicht gewollt wäre, würde es das nicht geben.

Das ist genau wie homo- oder bisexualität. Da sagte die Kirche auch gerne "unnatürlich". Übers Wassers gehen ist natürlich völlig normal ;)

 

bearbeitet von böses_Mädchen781
  • Gefällt mir 2
kobra68
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Wenn es von der Natur und dem Leben nicht gewollt wäre, würde es das nicht geben.

Hör genau zu, vielleicht kannst Du noch etwas lernen..die Natur und das Leben gibt es vor...aber was die Menschen daraus machen, liegt an Ihnen 

vor 13 Minuten, schrieb böses_Mädchen781:

Das ist genau wie homo- oder bisexualität. Da sagte die Kirche auch gerne "unnatürlich". Übers Wassers gehe ist natürlich völlig normal ;)

 

Hallo Madame...wir sprechen hier nicht von der Kirche...sondern vom Leben und der Natur...vielleicht ist das etwas zu hoch für Dich

bearbeitet von kobra68
Geschrieben
Ach nö, habs nicht gelesen. Das ist ja kein Forenthema, sondern eher ein Statement, gemischt mit "wie muss ein richtiget Dom sein" Und immer wenn ich lese, wie etwas "richtig" geht bei zwischenmenschlichen Aktionen, muss ich lachen und kann gar nicht mehr weiterlesen
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb kobra68:

Hör genau zu, vielleicht kannst Du noch etwas lernen.

Bei so einem Satzbeginn klappen meine Augen sich automatisch zu. Ich habe sie aber trotzdem gezwungen, weiterzulesen, aber keine These gefunden, die mich erleuchten könnte.

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...