Jump to content
böses_Mädchen781

Gesicht rasieren, Geheimtipps

Empfohlener Beitrag

Tonerl
Geschrieben
Trockenrasierer verträgt nicht jeder. Rasierschaum einwirken lassen und dann mit gutem nassrasierer. Am anfang bleiben kleine schnitte nicht aus🙈😖
Neugier19222
Geschrieben
Beim Trockenrasierer Philipps. Nass gute Klingen nicht billig Aldi lidl etc
  • Gefällt mir 1
MS579
Geschrieben
Bei der trockenrasur hatte ich damals das selbe Problem. Bin daher gleich auf nass umgestiegen und dabei geblieben. Vielleicht am Anfang noch eincremen danach
66willificken
Geschrieben
Nimm Rasiergel sensitiv, - keinen Schaum
Geschrieben
Vielleicht hilft dir das?
Geschrieben
Philips OneBlade
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Und immer gegen den Strich rasieren. Und am besten Nivea balsam
stone41mg
Geschrieben
Guten Rasierer kaufen, schön einschäumen, ein wenig warten und mit dem Strich rasieren... Rauerer nach jedem Strich ausspülen Und alles ganz vorsichtig angehen lassen Übung macht den Meister..... In der Apotheke einen Blutstiller Stift kaufen 😀👍
  • Gefällt mir 1
GuteLaune542
Geschrieben
Mir hat es nie einer gezeigt aber am besten ist Rasierschaum Gesicht nass machen Schaum Auftragen und dann von oben nach unten und ich habe damit noch nie Probleme gehabt
Donjuan
Geschrieben
Nimm mach 3 oder Fusion und dann in verschiedenen Richtungen rasieren. Und üben kann er mit einem Luftballon und rasierschaum. Hoffe das er es bald lernt
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Trocken geht mal gar nicht.... Das macht doch aua....
87LetsGo69
Geschrieben
Haut spannen, und nass rasieren. Mit Schaum für den besten Erfolg, muss aber nicht. Ich rasiere mit einem Gillette Fusion (mehrere Klingen). IMMER mit dem Strich und nach dem Duschen ist es am Besten.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Rasiergel finde ich persönlich besser als Schaum. Ansonsten immer schön mit der Ruhe.
stone41mg
Geschrieben
Sollte „Rasierer nach jedem Strich“ heißen
altersack63
Geschrieben
Mit Trockensarierer (Rasierapparat) habe ich auch meine Probleme mit der Haut danach. Bei Nassrasiern gehts viel besser und es spielt keine Rolle ob mit oder gegen den Strich. Vielleicht hat Dein Sohn aber auch eine sehr empfindliche Haut
jaybear
Geschrieben (bearbeitet)

Beim Nassrasieren auf jeden Fall gegen den Strich. Ich hab die besseren Erfahrungen mit einem dieser „mehrklingenrasierer“. Auch wenn die sehr teuer sind, Klingen häufiger austauschen, da das weniger Irritationen verursacht. Lange nicht zu schnelle Züge, mehrfach über die selbe Stelle vermeiden und nach jedem Zug die Klinge abspülen.

Gerade am Anfang nicht zu häufig rasieren... zumindest, wenn man merkt, dass die Haut darauf „reagiert“ 

bearbeitet von jaybob70
DomDev90
Geschrieben
Kommt alles sehr auf die Haut an. Am Anfang wird wahrscheinlich jede Rasier-Art zu Reizungen führen, weil man es einfach nicht gewohnt ist. Bei Nassrasur braucht es normalerweise etwas mehr Fingerspitzengefühl. Aber letztlich ist viel Probieren mit dabei. Es gibt Leute, die kommen mit einem Braun Rasierer nicht aus, schwören dann aber auf einen einer anderen Marke wie Philipps. Und dasselbe gilt so ziemlich auch bei Nassrasierern, wobei ich viel Gutes über Gilette gelesen habe (die natürlich auch teuer sind)
Geschrieben
Sensitiv Rasiergel, Nassrasierer (ich mag und benutze seit zig Jahren die neusten von Gillette) und ganz wichtig, neue Klingen, und danach gute Pflegecreme. Schau Mal bei American Crew oder Aramis LabSeries evtl. Biotherne Homme
Geschrieben
Schick ihn zu einem Barbier. Dabei lernt er einiges. Grsichtsreinigung, heiße Tücher, Bartöl, Rasierseife und ein guter rasierhobel, ca 35 Euro bei Amazon
Geschrieben

rotationsrasierer oder vibrierend ?

zeit_zu_spielen
Geschrieben
Eine Rasur, die Sauber, nachhaltig und sanft ist, kann je nach Haut und Haar voll einfach oder auch kompliziert sein. Wenn jemand sehr empfindliche Haut hat, kommt Mann nicht um eine Nassrasur mit Messer oder Hobel mit Rasierseife/Creme von guter Qualität drumherum, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Auch da gibt es unüberschaubar viele Produkte und jeder empfindet es anders. Schreib mir ruhig mal eine PN, wenn du mehr erfahren möchtest.
JoChris
Geschrieben

Es gibt aus meiner Sicht nur einen "Geheimtipp": Üben

Auch beim Rasieren ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und egal ob nass oder trocken, beides klappt nicht einfach so beim ersten Mal.

 

Abgesehen davon gibt es wirklich tausende andere Geheimtipps auf die irgendwer schwört, aber das heißt halt nie, dass es bei jemand anderem auch so klappt. 

Jeder Mensch, jede Haut ist anders, man muss das ausprobieren was am besten taugt. Dabei kommt es dann eben auch mal zu Verletzungen, das ist halt so. Irgendwann hat Mann es dann raus, wie es geht. 

Ich würde mich da also von diesen Geheimtipps nicht verrückt machen lassen. Rasieren ist keine Raketenwissenschaft für die man dutzenderlei Wässerchen, Schäumchen, sechsfach Turboklingen und sonstiges Zeugs aus der Reklame braucht. 

  • Gefällt mir 3
ggg69
Geschrieben
Ich hatte immer Angst mich nass zu rasieren. Habe dann ein Probierset von mornin' glory bestellt. Ich kann dir sagen, ich bin begeisterter Nassrasierer geworden. Die Rasiercreme No.2 auf den Bart dünn verteilen Rasierklingenblock drüber ziehen, egal ob mit oder gegen, von oben oder unten, das Ergebnis ist jedes mal fantastisch. LG Gert
ParadiseGecko
Geschrieben
Da gibt es mehrere Möglichkeiten; ich mache das Gesicht vorher nass; schlage den Schaum mit einem Pinsel auf und verteile ihn damit. Danach rasiere ich mit dem Strich. Sollte der Bart länger sein, nutze ich vorher noch einen langhaarschneider. Letztlich muss man(n) mit der Zeit herausfinden was individuell am besten funktioniert. Viele Grüße und viel Spaß :-)
×
×
  • Neu erstellen...