Jump to content

Weibliche Dominanz

Empfohlener Beitrag

guesswh0
Geschrieben
Am 31.12.2017 at 21:27, schrieb BerlinerMaedchen:

Und es gibt immer Menschen, die um jeden Preis Aufmerksamkeit suchen. 

 

Offensichtlich ;)

Geschrieben

Es erscheint mir also so, dass es in diesem Bereich genauso ist, wie in allen Anderen auch ;-)

Man stolpert schon darüber, dass man nicht "die gleiche Sprache" spricht. Darüber, dass Menschen die Wörter an sich schon unterschiedlich belegen, bestimmte Vorstellungen damit verknüpfen.

Und dazu noch ganz eigene Vorstellungen (was nicht unbedingt Wissen und Erfahrung bedeutet) von der Sache an sich haben.

Was einem aus dieser Patsche helfen kann, ist vermutlich das Reden. Nicht nur erzählen, sondern auch mal nachfragen, was der Andere damit genau meint. Wie er/sie die Wörter definiert. Ich habe schon oft erlebt, dass Kommunikation dewegen schwierig geworden ist. (Nicht nur in der Sexualität sondern auch generell)

Oft neigt der Mensch dazu, dass er glaubt zu wissen...

Lieber MaleSub, vielleicht hast Du ja auch so einen Wunschzettel :-) ;-) und nur einfach noch nicht die aufgelisteten "Zutaten" gefunden...

Auch das passiert im ganz normalen (sex) Leben gar nicht so selten...und ich könnte mir vorstellen, dass je spezieller die Wünsche sind, es nicht einfacher wird.

Kennst Du nicht auch genügend Menschen, die gar nicht gelernt haben authentisch zu sein. Nicht, weil sie es nicht wollen, sondern noch nicht wissen wie das geht...vielleicht die  Ängste zu groß sind...

Der Faktor Mensch eben.. :-)

 

 

 

Geschrieben
Am 1.1.2018 at 15:55, schrieb UB6IB9:

Vielleicht ist "Dominanz" auch einfach eine Frage der Definition.

Ich denke es ist die wechselseitige Wirkung aufeinander.
Selbst eine "ausgewiesene" Domina kann auf mich in keinster Weise dominant wirken, wenn die Wellenlänge komplett unterschiedlich ist. Die Bereitschaft sich hinzugeben lässt sich in meinen Augen nur über die Ausstrahlung und Wirkung auf mich realisieren.

Ich habe in meinem Leben einige Frauen kennen gelernt - auch solche, die sich als dominant bezeichneten - konnte aber bisher nur bei einer diese Dominanz wirklich spüren. Ganz ohne spezielle Attribute - einfach nur durch ihre Wirkung auf mich. Dabei hat sie sich noch nicht einmal als dominant gesehen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Am 1.1.2018 at 15:55, schrieb UB6IB9:

Vielleicht ist "Dominanz" auch einfach eine Frage der Definition.

Ist nicht alles immer eine Frage der Definition? :)

Somit, ja ;)

Sylvia-TS
Geschrieben

@ Happiny ,

Es werden immer diese und jene geben ,die mit Abkürzungen nur so um sich schmeißen und diese nicht hinbekommen ,diese auch zu erklären ,für die Anfänger.Sicher kann man sehr vieles über Google herausfinden ,aber stimmen müssen diese nicht wirglich .Sehr viele Abkürzungen sind nun mal falsch interpretiert .Klar überträgt Google auch diese,Leider. Wikipedia kommt dem schon etwas näher ,schmunzel .Aber wie du siehst ,gibt es auch hier Menschen die dir so einige Abkürzungen ,richtig erklären können , so wie  Nitrobär

×
×
  • Neu erstellen...