Jump to content

Mit den sexwünschen des partners umgehen


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Grundsätzlich sollte man nur tun, was beiden Partnern gefällt. Wenn sich einer unter Druck gesetzt fühlt, es ihm/ihr keinen Spaß macht und man es nur aus Gefälligkeit tut, führt das zu nichts. Außer, das die Beziehung deswegen irgendwann mal in die Brüche geht.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Sag im das dich genauso. Du kommst ihm entgegen und er will mehr und mehr, mach ihm klar das es für dich Grenzen gibt und das er das Respektieren muss. Nichts für ungut, aber in der Regel führt das irgendwann zum bruch, vielleicht nicht heute oder morgen, aber wenn er das ausleben will, dann wird sich dran nichts ändern, vergessen wird er es auch gewiss nicht und die Diskrepanz scheint schon groß. Klärt es bevor Kinder mit ihm spiel sind.

Link zum Beitrag
Geschrieben

lass dich zu nichts drängen, er muss deine Wünsche und Grenzen akzeptieren. Sonst kann man nicht von Liebe sprechen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Da du Zweifel hast und hier um Rat fragstn lass die Finger davon. So wirst du nie dein Glück finden...

Link zum Beitrag
Geschrieben

Sprich noch mal mit ihm, sag was du fühlst, wie du das empfindest. Ein liebender Partner wird Rücksicht auf deine Wünsche nehmen. Nehmen und geben sollten schon im Gleichgewicht sein.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ist schwierig da was zu zu sagen.. Also leider kenne ich diese Situation auch zu genüge.. Nach 15 Jahren waren wir geschieden OK kommt wo anders auch vor.... Aber wenn sex nur noch für einen schön ist und der andere sich nur verbiegen lässt oder möchte oder muss... Ich weiß nicht ob es dann das richtige ist... Ich beichte ich hab versucht mich zu verbiegen ging aber nicht.... Zum Schluss war ich mit mir unzufrieden und er hat sich eine echte Sklavin gesucht.... Na ja.. Also verbiegen.. Man sagt oft als Frau zu gerne.. Aber ich lieb ihn doch.... Doch liebst du dich denn weniger? Sex soll beiden Spaß machen.

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Ls5634:

richtig abtörnend finde.

Warum machst du es dann? Vlt. solltest du Beziehung mal auf den Prüfstand stellen.

Link zum Beitrag
EarlSinclair
Geschrieben

City hat Recht. Der Beitrag hier zeigt für mein Empfinden recht deutlich, dass es gar nichts mehr mit Lust, Liebe und Intimität zu tun hat, sondern einfach nur in Arbeit ausartet. Ihr solltet schon beide daraus euren Gewinn ziehen können. Wenn du ein mieses Bauchgefühl dabei hast, solltest du es beachten. Bäuche sind unheimlich clever. :D

Link zum Beitrag
Maximmusterman
Geschrieben

Du willst ein Haus, er rumvögeln. Ist doch ein nettes Kompromiss 😉

Link zum Beitrag
Geschrieben

Guten Morgen. Ich würde mal sagen das ihr zwei euch mal hin setzt und alles in Ruhe besprecht. Es macht mir den Anschein das ihr zwei wohl auseinander gelebt habt. Ich drück euch die Daumen das ihr auf den gleichen Nenner kommt. Lieben Gruß

Link zum Beitrag
Geschrieben

Nun da wäre mal ein sehr deutliches Gespräch angebracht, denn eine Beziehung funktioniert nur mit Kompromissen von beiden Seiten. Wenn nur einer immer sein Ding durchziehen will und der andere sich dadurch überfordert fühlt und zu kurz kommt wir das mit Haus und KInd auf Sicht nicht gut gehen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Macht doch eine Regel, wie z.B. "Einen Wunsch im Monat, damit du dich nicht so unter Druck gesetzt fühlst", oder so…

Link zum Beitrag
Flow88-4308
Geschrieben

Hört sich verdammt danach an als hätte dein freund einiges verpasst ... Ich meine ist deine sache aber unter druck setzen ist immer mies und dann so mega abartige Sachen ... Aber musst du wissen ... lg

Link zum Beitrag
Geschrieben

Meine Meinung...wenn man etwas tut was man selbst nicht möchte sondern nur weil der Partner es möchte führt das zu nichts, außer zu einen Nährboden für Unzufriedenheit und Selbstzweifel. Da ihr laut dir ein glückliches Paar seid sollte es möglich sein vernünftig darüber zu sprechen. Immerhin, auf der Habenseite hast du das er seine Wünsche und Vorstellungen offen äußert.

Link zum Beitrag
Geschrieben

er möchte wohl im Nachhinein mit deiner Vergangenheit gleichziehen.
Zeugt von einem geringen Selbstbewusstsein.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn es für ihn „nur Sex“ ist ... weswegen empört er sich dann so darüber wie viele Partner Du schon hattest? 😉🤷🏻‍♂️

Link zum Beitrag
Geschrieben

Also...Regel Nr 1) DU lässt dich zu rein garnichts drängen, was du nicht selber auch aus eigenen Stücken ausprobieren möchtest. Jeder von euch hat seinen Kompromissbereich, darüber hinaus ist Sense. Egal wie sehr er bettelt.

Spontan habe ich gedacht, dass der mal von einer Domina ne richtige Packung braucht. Keine Sorge, zu sexuellen Handlungen im klassischen Sinne kommt es da nur sehr selten (wäre untypisch). Eine dominante Frau, die zu Domina-Zügen tendiert, lässt sich da eigentlich nicht "ficken". Die fickt. Aber Halleluja.

An Deiner Stelle wäre sowas für mich ein Kompromiss, wenn er da richtig umgeklingelt wird. Brauchst du dir die Pfoten nicht dreckig zu machen.
ABER ich bin ja nicht Du. Und DU musst Dich natürlich fragen, ob du mit diesem Mann wirklich Kinder möchtest.
"Mama, warum riecht Papa so komisch, wenn er von Tante Ana(l) kommt?"
"Mein Schatz, der Papi hat noch Kacke im Bart"

Ich würde mich erstmal in ruhe sammeln, die neue Situation auf mich wirken lassen und dann schauen, ob´s für mich ok ist.

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...