Jump to content
alleah

fremdgehen

Empfohlener Beitrag

Paul120764
Geschrieben

Fremdgehen ist eine Kopfsache.

Bondbi
Geschrieben

NoGo ist alles was heimlich gemacht wird. Es gibt keine alleingänge. Das bedeutet aber nicht, das beide Sex haben, oft schaut einer nur zu, meistens ist Er das. 

Wifesharing-Forever
Geschrieben

Mit einer Lüge bezüglich einer fremden Frau würde bei mir fremdgehen schon beginnen

Ich mag weder Lügen, noch das er mir etwas verheimlichen würde, passt nicht in meine Vorstellung von glücklicher Beziehung

  • Gefällt mir 1
Tom-8313
Geschrieben
Vor 2 Stunden, schrieb Kiki69:

Du hast mich definitiv "falsch verstanden".. Ich lebe Monogamie!!! 

Hatte mich verklickt

Kismet60
Geschrieben

 

Wo fängt es an, für mich eigentlich damit, dass ich nicht offen darüber mit meinem Partner reden kann.

Für mich gibt es einen anderen Betrug wie den körperlichen, wenn mein Partner einer anderen Person seins intimsten Wünsche und Gedanken anvertrauen würde, etwas, mit dem ich nie klar kommen würde. Frauen, die sich schon aufregen, wenn ihr Partner anderen Frauen hinterherschaut oder sich einen Pornofilm ansieht, finde ich realitätsfremd. Betrug hat etwas mit Handeln zu tun und nicht mit Gedanken.

  • Gefällt mir 2
Cayenne-Pfeffer
Geschrieben
Am 12.1.2021 at 11:48, schrieb alleah:

Hallo... ich würde gerne von euch wissen ab wann bei euch fremdgehen anfängt.... wie weit dürfte der Partner gehen und was toleriert ihr gar nicht... bin auf eure Antworten gespannt 😊

Bei sex....

Ich würde eine umarmung oder einen kuss nicht als fremdgehen ansehen...

FrenulumLinguae
Geschrieben
Am 12.1.2021 at 11:48, schrieb alleah:

wie weit dürfte der Partner gehen

So weit die Partnerin zu gehen bereit ist.
Ich kann ihr schwerlich vorschreiben, wie sie ihre Freizeit verbringen darf. Sie ist erwachsen und darf das selbst entscheiden. Solange ihre Freizeitaktivitäten keine Auswirkungen auf unsere gemeinsame Zeit haben, kann sie sie ausleben, wie sie will.

kusheldir
Geschrieben

Fremdgehen fängt da an, wenn Partner/in nix davon erzählt wird! Punkt. Der Rest ist individuell.
Ich würde z.B. nicht sagen, dass eine Partner/in fremdgeht, wenn sie/er auf jemandes Schoß sitzt oder umgekehrt. Auch Kuscheln würde ich nicht als fremdgehen ansehen. Manche/r andere mag das anders sehen.

  • Gefällt mir 1
alleah
Geschrieben

ich bin überrascht wie tolerant manche mit dem thema umgehen... bei dem einen ist es kopfkino bei dem anderen fängt sex ohne gummi als bertug an... mit ist ok. da hab ich ein anderes empfinden wo meine schmerzgrenze ist..... alke die hier so tollerant sind... seit uhr schonmal betrigen worden oder habt ihr eure Partner betrogen???? dieses gefühl und den schmerzen wünsche ich niemandem und mir auch nicht mehr

  • Gefällt mir 3
Lisbetha
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb alleah:

ich bin überrascht wie tolerant manche mit dem thema umgehen... bei dem einen ist es kopfkino bei dem anderen fängt sex ohne gummi als bertug an... mit ist ok. da hab ich ein anderes empfinden wo meine schmerzgrenze ist..... alke die hier so tollerant sind... seit uhr schonmal betrigen worden oder habt ihr eure Partner betrogen???? dieses gefühl und den schmerzen wünsche ich niemandem und mir auch nicht mehr

Wenn du fragst, ob ons in meinen Beziehungen passiert sind, dann ja. Mehr allerdings nicht. Und ja, da bin ich tolerant, aber habe das auch so kommuniziert. Daher ist es für mich kein Betrug. 

vor 1 Stunde, schrieb kusheldir:

Fremdgehen fängt da an, wenn Partner/in nix davon erzählt wird! Punkt. Der Rest ist individuell.
Ich würde z.B. nicht sagen, dass eine Partner/in fremdgeht, wenn sie/er auf jemandes Schoß sitzt oder umgekehrt. Auch Kuscheln würde ich nicht als fremdgehen ansehen. Manche/r andere mag das anders sehen.

Mein Partner hat mir nichts erzählt und ich ihm auch nicht. Warum auch? Und was denn? Wir haben das am Anfang geklärt, was ok ist und was nicht und vereinbart, sollte sich diesbezüglich etwas ändern, werden wir auch das klären. 

 

  • Gefällt mir 1
aal67
Geschrieben
Vor 2 Stunden, schrieb alleah:

ich bin überrascht wie tolerant manche mit dem thema umgehen... bei dem einen ist es kopfkino bei dem anderen fängt sex ohne gummi als bertug an... mit ist ok. da hab ich ein anderes empfinden wo meine schmerzgrenze ist..... alke die hier so tollerant sind... seit uhr schonmal betrigen worden oder habt ihr eure Partner betrogen???? dieses gefühl und den schmerzen wünsche ich niemandem und mir auch nicht mehr

ob ein fremdgehen schmerz etc. verursacht, ist mind. individuell und von den jeweiligen umständen ab. niemand ist niemandes besitz! vielleicht ist in der tat erst echte, innerliche freiheit nötig, um -in deinem sinne- schmerzfrei fremd zu gehen.
und zu deiner frage: ja, sind schon fremd gegangen, beide.

  • Gefällt mir 1
FrenulumLinguae
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb alleah:

seit uhr schonmal betrigen worden oder habt ihr eure Partner betrogen???? dieses gefühl und den schmerzen wünsche ich niemandem

Ja, ich bin bereits betrogen worden, allerdings nicht auf die Art, die du meinst. Dass meine Partnerin damals auch mal mit jemand anderem sexuell war, ist nicht das Problem gewesen. Betrogen wurde ich durch Vereinbarungen, die nicht eingehalten wurden, und durch bewusst von ihr getätigte Unwahrheiten, die unsere Beziehung dauerhaft geschädigt haben. Interessant daran: In Bezug auf einen Seitensprung oder eine Affäre hätte und hat sie nicht lügen müssen. Es ging da um gänzlich andere Dinge. Und ja, auch dieser Vertrauensmissbrauch hat sehr weh getan.

  • Gefällt mir 1
SM-Art_5_GG
Geschrieben
Am 12.1.2021 at 11:48, schrieb alleah:

Hallo... ich würde gerne von euch wissen ab wann bei euch fremdgehen anfängt.... wie weit dürfte der Partner gehen und was toleriert ihr gar nicht... bin auf eure Antworten gespannt 😊

Wirklich interessant, wie heiß das Thema doch hier ist. Und dass Doppelnennungen bei bestimmten Themen offenbar keine Rolle spielen. 

 

Hier noch ein paar literarische Tipps.

Ergänzendes gerne per PN... da kann man(n)/frau ja offener reden.

 

SM-Art-5-GG 👌🥳

20210113_231513.jpg

Yes_We_Can
Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb Bellastella7:

Ach deshalb wird zuhause die heile Welt vorgelogen und heimlich fremd gevögelt.... Jeeeeetzt hab ich es verstanden. 👍

Leider hast du es nicht verstanden...

Es geht nicht darum, was man tut, sondern warum man es tut. 
Aufgeklärter Lebensstil beinhaltet für mich, dass ich nicht blind irgendwelchen Konventionen folge, oder einem vorgegebenen Verhaltenskodex, sondern Dinge hinterfrage.  
„Warum“ ist dabei ziemlich effektiv. 

Warum ist es schlimm, wenn jemand fremd vögelt?

„Na klar, weil Vertrauen gebrochen wird!“

Vertrauen, das auf der Basis beruht, dass man nicht fremd vögelt. Das ist folglich nicht die Antwort auf die Frage. Man erlegt sich selbst ein imaginäres Verbot für etwas auf, das in irgend einer Form schlecht, oder böse sein muss, sonst wäre es ja nicht verboten. Also nochmal zur Frage: warum ist es schlimm wenn jemand fremd vögelt? 

„Weil gelogen wird, und lügen darf man nicht!“ 

Komm schon, das macht JEDER Mensch. Jeder sagt irgendwann nicht die Wahrheit, oder lässt Teile davon weg. Wer etwas anderes behauptet, tja...der lügt. 
Warum ist es also schlimmer in Bezug auf Sex zu lügen, als in irgend einem anderen Kontext? 
Weil es schlimm ist, wenn jemand fremd geht...? Also, nochmal, warum ist das schlimm? Kommen Menschen monogam zur Welt, oder beruht es vielleicht doch auf anerzogenem Verhalten, auf religiösen Einflüssen, auf Eifersucht, Neid und Missgunst? 

„Aber ich liebe meinen Partner, er ist der einzige und reicht mir.“

Das ist schön, und auch absolut ok. Aber das gilt für dich, vielleicht auch umgekehrt für deinen Partner. (Vielleicht) 
Das gibt dir aber kein Recht, andere zu ver- oder beurteilen, die fremd gehen. 
Außer vielleicht, du kannst die Frage beantworten, warum es schlimm ist, wenn jemand fremd geht. 

„Weil Sexualität in eine Partnerschaft gehört“ 

Bäm... Amen 🙏 

Ich will damit nicht sagen, Monogamie schlecht ist, oder oder nicht schön sein kann, sondern eher, dass es scheiß egal ist, wenn es jemand nicht ist. Vor allem kann es dir egal sein.

Und wenn es mehr Leuten „egal“ wäre, dann wäre es auch nicht ein so großes Tabu darüber zu reden. Es wäre ok und normal über die Ansichten von Sexualität und die Erwartungen zu sprechen, und es gäbe garantiert viel mehr Menschen, die sich dadurch zu einer anderen Lebensweise entscheiden. Bewusst entscheiden. Und nicht, weil sie unbewusst  gesellschaftliche Zwänge übernehmen, oder Angst davor haben ihre Wünsche zu äußern, weil sie denken, es ist verkehrt, oder gehört sich nicht. 
Und eine Folge wäre garantiert auch, dass viel weniger Menschen fremd gehen. 

  • Gefällt mir 2
Bellastella7
Geschrieben

Sorry, dass ich die Ironie nicht als solche gekennzeichnet habe.Aber was du mir mit deinem Text nun sagen willst verstehe ich tatsächlich nicht. Warum sollte es mich interessieren warum Jemand fremdgeht? Ich kenne (nicht aus persönlichen Erfahrungen, aber genug gehört und gesehen) wohl so ziemlich jede fadenscheinigen Ausrede warum Jemand den Partner bescheisst. Dazu muss ich sagen, für mich ist ein Versprechen bindend, egal ob schriftlich oder mündlich. Wenn sich 2 also sexuelle Treue versprechen dann geben sie ihr Wort. Sagen wir mal, sie gehen einen Vertrag ein. Mach Einer geht den Vertrag ein, wohl wissend, dass er ihn nicht erfüllen wird. Schlimm genug. Andere bemerken irgendwann, dass die Vertragsgrundlagen sich geändert haben, ist ja nicht ungewöhnlich dass man sich weiterentwickelt. Also beschließt der eine Vertragspartner, die Vertragsbedingungen einseitig und ohne Wissen des Anderen zu seinem Vorteil zu ändern. Er schließt einen oder mehrere Nebenverträge ab (aber bitte unbedingt diskret, damit Niemand etwas merkt) und anstatt mit dem ersten Vertragspartner über eine Auflösung oder Neuverhandlung zu reden wird das heimlich durchgezogen. Mal davon abgesehen dass eine neue Vertragsverhandlung zu überraschenden Ergebnissen führen kann, weil der Partner sich ja selbst auch weiterentwickelt hat, ist der einseitige, wissentlich Vertragsbruch auch nicht fair. Beide Parteien haben ein Recht auf Wahrheit, sind sie doch beide bewusst zu der Originalvereinbarung gekommen,die nun aber einseitig gebrochen wird. Gern wird ja erwähnt wie sehr der Vertragsbrecher den Anderen liebt, oder noch besser, für den unwissenden Partner ist 'es besser' es nicht zu wissen, dass die anfangs getroffene Vereinbarung hinfällig ist. Das ist anmaßend und respektlos. Für mich gehören Liebe und Respekt untrennbar zusammen. Wenn ich also einem gegebenen Wort nicht vertrauen kann, ist mir ziemlich egal warum, denn wenn der Vertragsbrecher nicht mit mir redet sondern lieber in der Gegend rumvögelt dann ist das Ding für mich gegessen, sofern es rauskommt. Aber das fiese ist ja dass der Vertragsbrecher es heimlich tut. Soll ich dafür dann noch Verständnis haben? Da frage ich mich auch, warum.
Meinetwegen kann Jeder rumvögeln mit wem und wie er will. Das tangiert mich nicht. Nur diese feige egoistische Lügerei kotzt mich an. Und egal 'warum' das Jemand so macht, Bescheissen ist Bescheissen,Vertragsbruch ist Vertragsbruch.

stilvolleSau
Geschrieben

...da kriechen Sie alle aus ihren Online-Versenkungen! ...und haben "aaach-so-tolle-Lebensweisheiten", welche bereitwillig weitergegeben werden.....natürlich NUR, um jemand vollkommen Fremden eine GAAANZ tolle Hilfestellung zu geben.....oh man!  ;-DDD Wer ist hier eigentlich angemeldet???? Vorwiegend absolut lebensunerfahrene Menschen? WAS für ERFAHRUNGEN habt ihr eigentlich bis dato gemacht???? GAR KEINE???? Fremdgehen ist ansonsten im Lexikon definiert. Schaut ihr einfach mal im DUDEN, WIKIPEDIA,ETC....! Da wird hier tatsächlich über Monate darüber hin-und-her-gelabert, ab WANN Fremdgehen anfängt?????????? Es gibt eine eindeutige Definition dafür - da muß man nicht hoffen, daß wenn man hier eine Frage stellt und Jemand Wildfremdes einem daraufhin in seiner subjektiven Meinung beisteht, daß es dann zu einer offiziellen, allgemeingültigen Änderung der zugrundeliegenden Definition führt. Internet-Verhalten. Wird sich niemals auf gesamtgesellschaftlich gültige Definitionen übertragen lassen. Noch nicht - Gott sei Dank! Aber "hascht" hier mal weiter nach Aufmerksamkeit gegenüber eures subjektiven Empfindens.... WOZU ist es gut? Wohin soll es führen? Was bringt es????

 

Mal ehrlich: Bin ursprünglich mal dem Glauben unterlegen, hier könne man tolle Kontakte, sexueller Art, zu sexuell erfahrenen und offenen Menschen herstellen. Als angenehme Bereicherung zu einem bereits guten Sexualleben. FEHLANZEIGE. Hier tummeln sich ahnungslose kleine Kinder! Viele von denen sind weit über 50....

 

Kotz, kotz, kotz - Internet verschafft einem "KONTAKTE", auf die ICH, in der Realität, in fast jedem Fall gerne verzichte!

 

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was für ein trockenes, langweiliges Treffen, fernab jeglicher erotischen Basis, mit den Usern hier zustandekommen könnte! Bäääääääh.

 

Mittlerweile nutze ich diese Seite fast nur noch dazu, mir anzuschauen, WAS für dumme Schei** Menschen so von sich geben.

 

Die Seite war gut gedacht - hat sich aber zu einer Auffangschale für die "ahnungsloseseten Langweiler" entwickelt.

 

Das "geilste" ist der chat! Wenn man da mal reinguckt: Dagegen ist jeder Fernfahrerimbiss interessanter.

 

Wuselt hier mal schön um euer gegenseitiges Unwissen herum. Ich bin einfach zu erfahren für diesen Kinderkram hier! So, jetzt wißt ihr bescheid! ;-)

p.s.: Antworten, in Form von neuen, abertausenden, subjektiven Einzelschicksalen, interressieren mich übrigens "nicht die Bohne" .

 

Geht mal raus, nehmt mal (ca. 90% der Profile) 50 kg ab, macht Sport, informiert euch, kriegt was in euren Kopf - dann ergibt sich vlt. auch mal richtig guter Sex!!!

the_bow
Geschrieben

Fremdgehen fängt damit an wenn man sich innerlich entfernt hat.

I--Felix--I
Geschrieben

 

Schon der Versuch, so wie es die TE macht, damit fängt es an - von daher kann ich persönlich, ihre Frage auch nicht nachvollziehen.

Oder sollte diese Frage ein Joke, sein ?

 

Yes_We_Can
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Bellastella7:


Meinetwegen kann Jeder rumvögeln mit wem und wie er will. Das tangiert mich nicht. Nur diese feige egoistische Lügerei kotzt mich an. Und egal 'warum' das Jemand so macht, Bescheissen ist Bescheissen,Vertragsbruch ist Vertragsbruch.


Aber du lügst nie, oder lässt niemals Teile weg? Niemals?! 🤔 Also kotzt du dich selber an? 

Ich habe noch immer keine Erklärung, warum lügen im Bezug auf Sex schlimmer sein soll, als irgend eine andere Lüge, aber ich gebe dir insofern Recht, dass es bessere Wege gibt, als den Partner zu belügen. Meistens, denn auch das kann man nicht pauschal sagen. 

Wie auch immer, jeder Mensch lügt, und jeder biegt die „Wahrheit“. Was aber nicht jeder macht, ist andere zu Verurteilen. Noch dazu für Dinge, bei denen man keine Ahnung hat, welche Beweggründe dahinterstecken. Und das ist etwas was mich ankotzt. Diese Pranger-Mentalität: „seht diese dreckigen Schweine, bespuckt sie!!“ Tja, da fühlt man sich doch gleich so richtig erhaben... 

Wenn Menschen einvernehmlichen Sex haben, finde ich das schön. Wenn jemand deswegen lügt... so what. Das fällt für mich maximal unter „Mist bauen“.
Aber es gibt nur wenig, das ich schlimmer finde, als Schwarz-Weiß denken. Populistisches, unreflektiertes, pauschales Verurteilen und schlechtmachen von Menschen. 

  • Gefällt mir 1
Xelzbär
Geschrieben

Es beginnt im Kopf wer daran denkt hat bereits den ersten Schritt gemacht

  • Gefällt mir 1
Bellastella7
Geschrieben
Vor 3 Stunden, schrieb Yes_We_Can:


Aber du lügst nie, oder lässt niemals Teile weg? Niemals?! 🤔 Also kotzt du dich selber an? 

Ich habe noch immer keine Erklärung, warum lügen im Bezug auf Sex schlimmer sein soll, als irgend eine andere Lüge, aber ich gebe dir insofern Recht, dass es bessere Wege gibt, als den Partner zu belügen. Meistens, denn auch das kann man nicht pauschal sagen. 

Wie auch immer, jeder Mensch lügt, und jeder biegt die „Wahrheit“. Was aber nicht jeder macht, ist andere zu Verurteilen. Noch dazu für Dinge, bei denen man keine Ahnung hat, welche Beweggründe dahinterstecken. Und das ist etwas was mich ankotzt. Diese Pranger-Mentalität: „seht diese dreckigen Schweine, bespuckt sie!!“ Tja, da fühlt man sich doch gleich so richtig erhaben... 

Wenn Menschen einvernehmlichen Sex haben, finde ich das schön. Wenn jemand deswegen lügt... so what. Das fällt für mich maximal unter „Mist bauen“.
Aber es gibt nur wenig, das ich schlimmer finde, als Schwarz-Weiß denken. Populistisches, unreflektiertes, pauschales Verurteilen und schlechtmachen von Menschen. 

Ja, du hast recht und ich hab meine Ruhe.

Bellastella7
Geschrieben
Vor 11 Stunden, schrieb stilvolleSau:

...da kriechen Sie alle aus ihren Online-Versenkungen! ...und haben "aaach-so-tolle-Lebensweisheiten", welche bereitwillig weitergegeben werden.....natürlich NUR, um jemand vollkommen Fremden eine GAAANZ tolle Hilfestellung zu geben.....oh man!  ;-DDD Wer ist hier eigentlich angemeldet???? Vorwiegend absolut lebensunerfahrene Menschen? WAS für ERFAHRUNGEN habt ihr eigentlich bis dato gemacht???? GAR KEINE???? Fremdgehen ist ansonsten im Lexikon definiert. Schaut ihr einfach mal im DUDEN, WIKIPEDIA,ETC....! Da wird hier tatsächlich über Monate darüber hin-und-her-gelabert, ab WANN Fremdgehen anfängt?????????? Es gibt eine eindeutige Definition dafür - da muß man nicht hoffen, daß wenn man hier eine Frage stellt und Jemand Wildfremdes einem daraufhin in seiner subjektiven Meinung beisteht, daß es dann zu einer offiziellen, allgemeingültigen Änderung der zugrundeliegenden Definition führt. Internet-Verhalten. Wird sich niemals auf gesamtgesellschaftlich gültige Definitionen übertragen lassen. Noch nicht - Gott sei Dank! Aber "hascht" hier mal weiter nach Aufmerksamkeit gegenüber eures subjektiven Empfindens.... WOZU ist es gut? Wohin soll es führen? Was bringt es????

 

Mal ehrlich: Bin ursprünglich mal dem Glauben unterlegen, hier könne man tolle Kontakte, sexueller Art, zu sexuell erfahrenen und offenen Menschen herstellen. Als angenehme Bereicherung zu einem bereits guten Sexualleben. FEHLANZEIGE. Hier tummeln sich ahnungslose kleine Kinder! Viele von denen sind weit über 50....

 

Kotz, kotz, kotz - Internet verschafft einem "KONTAKTE", auf die ICH, in der Realität, in fast jedem Fall gerne verzichte!

 

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was für ein trockenes, langweiliges Treffen, fernab jeglicher erotischen Basis, mit den Usern hier zustandekommen könnte! Bäääääääh.

 

Mittlerweile nutze ich diese Seite fast nur noch dazu, mir anzuschauen, WAS für dumme Schei** Menschen so von sich geben.

 

Die Seite war gut gedacht - hat sich aber zu einer Auffangschale für die "ahnungsloseseten Langweiler" entwickelt.

 

Das "geilste" ist der chat! Wenn man da mal reinguckt: Dagegen ist jeder Fernfahrerimbiss interessanter.

 

Wuselt hier mal schön um euer gegenseitiges Unwissen herum. Ich bin einfach zu erfahren für diesen Kinderkram hier! So, jetzt wißt ihr bescheid! ;-)

p.s.: Antworten, in Form von neuen, abertausenden, subjektiven Einzelschicksalen, interressieren mich übrigens "nicht die Bohne" .

 

Geht mal raus, nehmt mal (ca. 90% der Profile) 50 kg ab, macht Sport, informiert euch, kriegt was in euren Kopf - dann ergibt sich vlt. auch mal richtig guter Sex!!!

Wenn das guter Sex für dich ist ist was ich mir gerade so vorstelle was du meinen könntest da wachse ich lieber zu. An meinen Körper kommen keine frustrierten Typen. Und wenn sie sich für den erfahrenen Liebesgott persönlich halten... Apropos, was hält dich denn noch hier wenn hier alles und Jeder so schei... Ist?

Anadi
Geschrieben
Am 13.1.2021 at 16:06, schrieb alleah:

ich bin überrascht wie tolerant manche mit dem thema umgehen... bei dem einen ist es kopfkino bei dem anderen fängt sex ohne gummi als bertug an... mit ist ok. da hab ich ein anderes empfinden wo meine schmerzgrenze ist..... alke die hier so tollerant sind... seit uhr schonmal betrigen worden oder habt ihr eure Partner betrogen???? dieses gefühl und den schmerzen wünsche ich niemandem und mir auch nicht mehr

Warum hast Du dann dieses Thema aufgebracht, wenn Du nicht damit umgehen kannst, dass es bzgl. Fremdgehens Toleranz gibt? 

Wolltest Du ein gemeinschaftliches "drüber herziehen" über die bösen Fremdgeher, um Dich besser zu fühlen? Wolltest Du Trost erfahren, weil Du (leider) betrogen wurdest und jetzt alle Beiträge/User*innen solcherart Betrügen verurteilen?

Sorry, aber mir erschließt sich, angesichts Deiner Reaktion auf die/einige Beiträge hier, der Sinn Deines Threads nich.... 

  • Gefällt mir 4
Yes_We_Can
Geschrieben
Am 13.1.2021 at 16:06, schrieb alleah:

ich bin überrascht wie tolerant manche mit dem thema umgehen... bei dem einen ist es kopfkino bei dem anderen fängt sex ohne gummi als bertug an... mit ist ok. da hab ich ein anderes empfinden wo meine schmerzgrenze ist..... alke die hier so tollerant sind... seit uhr schonmal betrigen worden oder habt ihr eure Partner betrogen???? dieses gefühl und den schmerzen wünsche ich niemandem und mir auch nicht mehr

Ich kenne es, da ich betrogen wurde. Ich wünsche diesen Schmerz auch niemanden. Aber, für die Gefühle, die diese Aktion auslöst, den „Schmerz“, den du beschreibst, ist man selbst verantwortlich.

Dieser Schmerz entsteht ausschließlich in deinem eigenen Kopf. Er ist das Resultat davon, wie man selbst mit dem Thema umgeht, und es bewertet. 

„Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.“
um Jack Sparrow zu zitieren. 

Und worauf beruht diese Einstellung? Sie beruht auf einer anerzogen Reaktion. 

Was hat der Fremdgänger denn getan. Er hatte Sex mit jemand anderem. Ist das wirklich schlimm? Es ist doch z.B auch nicht schlimm, dass er vorher mit anderen Sex hatte. 
Bleibt also nur die Lüge, und wenn Lügen solche Schmerzen auslösen, dann könnte man maximal als Einsiedler existieren. 

Ich will damit nicht sagen, dass Fremdgehen ok ist. Ich will damit sagen, dass man es selbst in der Hand hat, wie sehr es dich fertig macht. Eine ganz nüchterne, emotionslose Analyse ist meistens ein guter Anfang.

Ich lebe mittlerweile eine andere Art von Beziehung, befreit von diesen gesellschaftlichen Idealen einer Beziehung, frei von Eifersucht, und Egoismus, und bin glücklich damit. 
Fremdgehen war für mich natürlich erst mal ein Schock, aber inzwischen begreife ich es als Weckruf, der dazu geführt hat ganz viele Dinge zu hinterfragen, auch mich selbst. 


 

  • Gefällt mir 2
Anadi
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Yes_We_Can:

Fremdgehen war für mich natürlich erst mal ein Schock, aber inzwischen begreife ich es als Weckruf, der dazu geführt hat ganz viele Dinge zu hinterfragen, auch mich selbst.

Meine Anerkennung! Ich wünschte, es würden mehr Menschen so oder so ähnlich wie Du da heran gehen! ✌👍

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...