Jump to content

Blümchensex?


Gedankenvoll

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich brauch weder einen Akrobaten noch einen Hengst oder Vielspritzer im Bett. Aber es gibt hier so viele unterschiedliche Bedürfnisse, so dass sich sicherlich auch das „normale“ genauso wie das „extreme“ finden lässt.

Geschrieben

Sex ist kein Sport, sondern etwas Zwischenmenschliches zum Wohl"fühlen".

Geschrieben (bearbeitet)

Seit 50 Shades finde ich auch,dass die meisten Damen auf Benutzung und "harten Sex" stehen. Das gönne ich ihnen ja auch. Aber die Entwicklung finde ich schon etwas erschreckend,irgendwie. Ich meine... Wenn das irgendwann die Mentalität ist,eine Frau zu lieben und außerhalb von Sex mit Zärtlichkeit zu überhäufen,aber sobald die Klamotten vom Leib kommen,sie zu fesseln und zu schlagen oder zu benutzen etc...dann entsteht bei mir nur ein Fragezeichen. ********

bearbeitet von MOD-Freya
Off Topic entfernt.
Geschrieben

Geht es um Gymnastik, oder gemeinsamen Spaß? Etwas Spontanität, dann ergeben sich Situationen, aber eine Kühr abarbeiten ist doch nur Stress

Geschrieben (bearbeitet)

Blümchensex wird nie aus der Mode kommen. Es ist einfach nur so, dass viele meinen sie müssten sich profilieren, indem sie unterstreichen, was für "ausgefallene" Praktiken sie bevorzugen. Darüber hinaus mag der ein oder andere durch übermäßige Fokussierung auf das Thema Sex, bereits so abgestumpft sein, dass er erst ab einer höheren Reizschwelle Befriedigung zu finden glaubt.

bearbeitet von Pcarter
Geschrieben

Naja Blümchenex ist ja schon mal Definitionssache, was versteht man denn darunter? Licht aus, ganz ruhig und langweilig?
Sex muss für mich in erster Linie leidenschaftlich sein und sinnlich, genau wie du sagst. Die Mischung von hart und zart, schnell und langsam macht es.
Ich hab kein Interesse an nem Mann der jede Minute eine andere Stellung verlangt und beweisen will was er für ein toller Hengst ist oder ein Möchtegern Dom, sorry da vergeht mir die Lust .

Geschrieben

Es kommt doch immer auf die Stimmung an. Manchmal möchte ich nur Blümchensex und dann ist man wiederum geil und möchte die direktere Gangart. Das geht glaube ich jedem so. Und das ist auch gut so!

Geschrieben

Das mag wohl darn liegen, das bei einigen schon im Kopf alles leicht verkehrt anfängt.. sozusagen ne andere Art von Leistungsdruck, zu meinen dieses und jenes machen zu müssen.. was sich am ende ausm Blümchensex entwickelt is ja wiederum ne andere Geschichte, je nach Situation, Lust usw usw.. 🤔 is natürlich nur ma so meine Meinung 🤷‍♂️

Geschrieben (bearbeitet)

Genau das finde ich auch und ich habe das Gefühl, das wir auf dem Weg sind, wenn die technischen Innovationen wie Handy, tablet, etc schon auf dem neuesten Stand sind, dann möchte Frau doch auch die Perfektion im Bett haben, statt einem Menschen .... ***********

bearbeitet von MOD-Freya
Off Topic entfernt.
Geschrieben

Ach lass doch die Ego Protzer ihren Sexsport haben.

Gefühle und Missionar oder alle Stellungen mit Augenkontakt sind unabdingbar 😁😊😉

Geschrieben

"Blümchensex" ist für mich innig, kuschelig, langsam, Missionar oder Löffelchen. Normaler Sex ist bei mir hart bis zart mit verschiedenen Stellungen, viel Leidenschaft, zupacken, wechselnden Praktiken usw. Blümchen mag ich 1-2x im Jahr, wenn ich müde bin zb., ansonsten bitten normalen Sex XD
Und dennoch bin ich damit schon eine Seltenheit, wenn ich mich umschaue und sehe, dass so viele ohne anpinkeln, Strapon, fesseln und Schnellbesamung gar nicht mehr wollen/können (nichts gegen diese Neigungen, jedem seins).

Geschrieben

Huch? Och, ich mag das sogar ziemlich gerne. Als auf jeden Fall um Abwechslung in die Sache zu bringen. Wie hier schon geschrieben; Missionar + tiefer Augenkontakt ist doch ne Bombe!

Geschrieben

Nein das sehe ich nicht so und ich bin so im Bett wie ich mich gerade fühle oder besser gesagt wonach mir gerade ist . Ich mache keinen Wettbewerb im Bett .

Geschrieben

Ich mache einfach das, was uns beiden (der Frau und mir) gefällt. Und wenns heute Blümchen ist, kanns morgen das Rammeln (/etc) sein. Das ist mir so komplett egal, was da dritte von denken. Mir geht's um das Wohlfühlen dabei.

Geschrieben

Sehe ich nicht so.
Leidenschaftlicher, sinnlicher Sex beinhaltet alles was mein Kopf und die Seele braucht, alles ergibt sich im miteinander.

Geschrieben

Sowohl als auch ! Warum ist Blümchensex aus der Mode? es ist für mich immer noch der intensivste und gefühlvollste Sex den man haben kann. Sicher hat auch die "Drecksau" seine Berechtigung, doch alles zu seiner Zeit.

Geschrieben

Es kommt doch immer auf die Stimmung an und das geht glaube ich jedem so. Manchmal möchte man nur gefühlvollen Blümchensex und dann ist man wiederum geil und möchte die direktere Gangart.

Geschrieben (bearbeitet)

Vermutlich hat jede/r eine ganz persönliche Vorstellung davon, was Blümchensex ausmacht. Für mich hört sich das nach sanften vorsichtigen Stößen an,  zärtlichen Küssen und halbminütlicher Rückversicherung, ob es ihr denn wirklich wirklich auch gefällt. Und das ist nicht mein Ding. Pornosex aber auch nicht. Einfach etwas dazwischen, der eigenen Leidenschaft und der der Partnerin folgend, und im Zweifel eher ungezügelt als zu vorsichtig. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Scheiss doch drauf, was Andere denken und tun, und mach Deinen Sex einfach weiter so, wie Du ihn schön findest. 🤷🏼‍♀️

Geschrieben (bearbeitet)

Durch all zu viele Pornos wird suggeriert, dass Sex ein Leistungssport ist und wer nicht bei einem Akt mindestens 5 Stellungen durchackert ist ein Looser. Doch meine Erfahrung hat gezeigt, viele Frauen mögen lange andauernden Sex, jedoch meist nur wenig akrobatische Übungen dabei. Meist habe ich erlebt, dass Frau maximal 2- 3 Stellungen anstrebte. So wechselten die meisten vonm Oralsex in die Hündchen oder Missionarsstellung, andere von Missionarsstellung in Reiterstellung oder auch umgekehrt. Viele Frauen legen auch Wert auf langsame Bewegungen in der Missionarsstellung , der Löffelchenstellung oder einer diesen ähnlichen Haltung.

Also man sollte sich deswegen wirklich keinen Strass verursachen, sondern den Sex ganz einfach genießen, so wie man es für sich am schönsten findet, ob sanft oder hart. Wen außer den handelnden Personen geht das etwas an.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Lass lächeln, wer lächeln will. Hauptsache mir/uns gefällt unser Sex.

×
×
  • Neu erstellen...