Jump to content

Ehrlichkeit/Lüge vs Erfolgschancen


Merkent

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Da gibt es eine einfache Lösung. Date Zwillinge 👯‍♂️

Geschrieben (bearbeitet)

Schwierig, glaube würde die Person testen weil für ein Vertrauen braucht es seine Zeit. Gegenseitiges Vertrauen noch länger.Frauen und auch Männer können schwer mit was fremden umgehen, bzw. Diskutieren. Finde lieber eine die loyal ist, und mit dir verschiedene Abenteuer bestreitet, vielleicht gefällt euch Cuckold, Ffm, oder Partnertausch, falls es euch nicht zusagt viel Glück! Aber Ehrlichkeit wird meistens belohnt.

bearbeitet von Diva95
Stumpf_ist_Trumpf
Geschrieben

Bleib ehrlich. Die chance ist gering einen perfekten partner zu finden, das ist ein grundsätzlicher fakt. Aber wenn du sie findest, wirst du nie wieder gewissensbisse haben und GLÜCKLICH damit sein. Das ist wohl das wichtigste meiner meinung nach.

Geschrieben

Ehrlich bleiben. Ich mag lieber Ehrlichkeit,anstatt mit Lügen verletzt zu werden.

Geschrieben

Auf dauer wärt Ehrlichkeit am längsten, besonders wenn es der richtige Mensch im Leben ist!

Geschrieben

hallo?lügen bei sowas geht ja gar nicht.man kommt im leben nur mit ehrlichkeit weiter.

Geschrieben

Naja, eine monogame Beziehung suchen aber polygam sein ist halt schwierig 🤷🏽‍♀️
Leb halt frei deine Triebe aus wenn es dir danach ist
Dann tust du auch niemandem weh
Und wenn es monogam sein soll, eben einfach aufhören jedem Rock nach zu laufen.... klar ist hier aber, das du das auch wollen musst, ist wie mit dem Rauchen auf zu hören 😉
Lg

Liebegesucht54
Geschrieben

Ehrlich wärt am längsten. Die Lüge ist ein schlechter Ratgeber, besonders wenns was festes werden soll.

Geschrieben

Du musst dir selbst erstmal im klaren werden, ob du monogam leben kannst und nicht nur, weil du keine polygame Frau findest.

Geschrieben

Ich bin ein Zwilling,und eine sehr ehrliche Haut.

Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb Merkent:

Sollte ich mein Glück mit ner Lüge irgendwo erschleichen oder einfach drauf hoffen ne ehrliche seele zu finden, die mir ne Chance gibt?

Nein und Ja .

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn es doch eigentlich eher dein Ziel ist, eine monogame Partnerschaft mit der passenden Frau aufzubauen, warum thematisierst du deine polygame Vergangenheit dann schon zu Anfang? Damit setzt du die Dame ja ziemlich unter Druck, denn wenn du dann doch nicht treu sein kannst, ist es ihr Fehler, dann war sie nicht gut genug. Ich würde mich da garantiert auch nicht drauf einlassen.
Beziehungen entwickeln sich so lange sie dauern und nicht nur am Anfang. Vielleicht ist der richtige Zeitpunkt, das Thema auf den Tisch zu bringen dann, wenn es für euch beide tatsächlich Thema wird, wenn du merkst, es reicht dir nicht.

Das hat ja nix mit Lügen zu tun. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben (bearbeitet)

Du hast recht: wenn sie dich mit deiner Vergangenheit nicht akzeptiert, ist sie nicht die Richtige. Ich verstehe nicht, warum das so ein Riesending ist. Du bist so jung. In deinem Alter ist es doch völlig normal, sich nicht fürs Leben zu binden. Kann es sein, dass die Zweifel eher mit was anderem zu tun haben, was du vermittelst? Bist du sicher, dass du weißt, was du willst?!

Ich an deiner Stelle würde das Zurückliegende nicht an die große Glocke hängen. NICHT, um jemanden zu täuschen, sondern um der Sache nicht so ein Gewicht zu geben. Sie kriegt Zweifel, weil du dich mal ausgelebt hast?! Ach herrje. Wie wenig selbstsicher kann frau sein? Möchte sie lieber jemanden, der brav zu Hause gesessen hat und es später im Leben krachen lässt und sie verlässt, weil er denkt, was verpasst zu haben?

Und willst du dir das antun - Drama wegen etwas, was in der Vergangenheit liegt? Wie wäre es damit, sich auf das Jetzt zu konzentrieren? Ich finde deine Argumentation (warum du jetzt was anderes willst) nachvollziehbar und kann mir kaum vorstellen, dass eine Frau, die Kopf und Herz halbwegs am rechten Fleck hat, damit ein Problem hat. Vielleicht solltest du mal mehr darauf gucken, was für eine Frau DU willst und was DU brauchst, und nicht, wie du dich für eine Frau passend zurechtstutzen kannst, damit sie dich akzeptiert? Nur so als Gedanke. 😉

Ach ja, noch etwas… Polyamorie hat nun wirklich GAR nichts mit Rumficken und ONS zu tun (Polygamie auch nicht). Eher so im Gegenteil. Polyamorie setzt einen hohen Grad an Reflektiertheit und Kommunikationsfähigkeit in der Beziehung voraus. Davon profitiert auch deine Zukünftige. Wobei ich nicht weiß, wie du „Poly“ gelebt hast – viele bezeichnen sich ja gern so, meinen aber "ich mag mich nicht festlegen, sondern möchte rumficken". Klingt eher so bei dir....

bearbeitet von Kurvenwunder
Geschrieben
vor 42 Minuten, schrieb Merkent:

Und bitte, nur eure Meinung zu dem Thema bzw der Frage. Was würdet ihr tun?

Ne Frau Kennenlernen, nach und nach persönlicher und intimer und sobald man denkt das man zusammenpasst ein Gespräch über Zukunft und Erwartungen halten. Ganz einfach.

Menschen die mit "Ehrlich" seien rum stolzieren als ob es ein Orden wäre den sie im Krieg erhalten haben nur um andere konfrontal zu "schockieren" alles in der Mission scheinheiliger Ehrlichkeit sind einfach grausig. 

Geschrieben

Es gibt auch Frauen, die dein Lebensmodell wünschen. Auf diese wirst du nur sicherlich etwas länger warten, bis du sie findest. Verstellen würde ich mich nicht, weil es dich am Ende nur unglücklich machen wird, wenn dich deine Bedürfnisse einholen.

Geschrieben

Ich finde das viel zu kompliziert.

Suche doch mehrere, die auch polygam sind und wenn es bei einer besonders gut passt (also eigtl. bei beiden) und ihr denkt, dass es monogam werden soll, dann werdet beide monogam. Hatte ich in meinen Twenties genauso gemacht. Naja es hielt halt nicht für die Dauer....aber aus anderen Gründen, nicht wegen Polygamie.

Geschrieben
vor 48 Minuten, schrieb Merkent:

Mich plagen einige Gewissensbisse. Seit längerer Zeit möchte ich ja eigentlich mit diesen ganzen ONS Geschichten etc aufhören und irgendwo mal sesshafter werden. Anfangs noch polyamor und mittlerweile hinterfrage ich mich immer mehr und drifte langsam wieder Richtung Monogamie. Ich brauch dafür natürlich ne Frau, die entsprechend offen ist und vieles mitmacht.
Das Ding ist, ich hatte schon einige Kontaktanzeigen aufgegeben, positive Resonanz bekommen und es hapert halt immer an der offenen Lebensart. Ich bin ja nun mal auch ne scheiß offene und ehrliche Person - ist mir wichtig. Ich denk wenn ich von Vornherein mit der Lüge die Beziehung aufbaue, dass ich streng monogam bin, dann wird das nix. Kommt irgendwann mal raus, dass ich polygam war, kommen Zweifel. Andernseits denke ich, dass ich mittlerweile längst am "Ziel" wäre, würde ich mich als monogamen Menschen preisen.

Was würdet ihr tun? Es ist schwer jemanden zu finden, wenn man so offen seine polygame Neigung zugibt und man versichert, dass man monogam bleiben wird - wenn es passt. Zeigt sich ja auch erst mit der Zeit, wie erfüllend eine Beziehung ist etc. Ich fühle diese Zerrissenheit zwischen Lüge und der Tatsache, dass man keine Chance bekommt und unglücklich bleibt. Ich hatte auch schon längerfristige Arrangements (Affären), in denen ich wirklich treu nur die eine hatte und eben nicht mal Dates gesucht habe.
Sollte ich mein Glück mit ner Lüge irgendwo erschleichen oder einfach drauf hoffen ne ehrliche seele zu finden, die mir ne Chance gibt? Ne polygame Frau zu finden ist ja scheinbar unmöglich. :joy:

Und bitte, nur eure Meinung zu dem Thema bzw der Frage. Was würdet ihr tun?

Was für ein Stuss,

Von Polygamie hast du nun wirklich keine Ahnung.

Du bringst hier so viele Sachen durcheinander, dass zumindest ich mich frage was du eigentlich wirklich bist.

Deshalb zu deiner Frage was wir tun würden.

 

Besser wäre es natürlich, wenn du dich selbst fragen würdest was du wirklich bist.

Ich denke mit deiner angeblichen sexuellen Neigung hat es weniger zu tun.

weiche_haende
Geschrieben

Du weißt schon was Polyamorie bedeutet?
Ab und zu mal fremdvögeln definitiv nicht.

DerLustvolle22
Geschrieben

Immer die Wahrheit alles andere macht es nur kaputt den es kommt eh irgendwann raus.

Geschrieben

Sorry aber so wie Du das schreibst schätze ich das Du noch wichsend hinter der Türe stehst

Geschrieben

Was du beschreibst ist keine Polygamie. Affaire ja. ONS gehören auch nicht dazu. Bei Polygamie liebt man mehrere Menschen oder ist mit mehreren zusammen um es kurz zu sagen, dass hat nichts mit Sex zu tun.

×
×
  • Neu erstellen...