Jump to content

Was ist für euch Dominanz?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Guten Abend liebe Menschenkinder. Diese Frage scheint euch sicher unglaublich oft unter gekommen zu sein. Und es gibt bestimmt auch unzählige Ansichten darüber. Und genau deswegen ist es mir ein Anliegen,euch nochmals zu fragen , was für euch Dominanz ist ?

Was macht für euch eine gesunde Dominanz aus ? Und welche Formen bevorzugt ihr ?
Wann merkt ihr,wenn ihr ein einer toxischen Situation diesbezüglich steckt ?

Ich freue mich auf einen respektvollen Austausch in den Kommentaren.

  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben

Ausstrahlung..... Ruhig aber bestimmend.... Wann merk ich es tja wenn mein Gegenüber laut und nervös wird

  • Gefällt mir 3
Marko8383
Geschrieben

Dominanz ist für mich eine natürliche selbstbewusste Austrahlung und ein sicheres auftreten und handeln. Lg

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Dominanz ist eine von in aus gelebten hervortretende Form zu gestalten.
Ich erschaffe im ausen, weil daß inneres beschützend ist.
Dominanz ist beschützend und liebevoll.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Dominanz ist für mich, wenn Herr oder Herrin, der Fels in der Brandung sind. Ruhig, gelassen und vertrauenerweckend. Ich bin die Brandung - er ist der Fels und das imponiert mir, dass ich ihn nicht aus der Ruhe bringen kann. Seine Kraft gibt mir Ruhe und ich verwandle mich in ein stilles Gewässer...

  • Gefällt mir 5
Übertragungskleber
Geschrieben

Verantwortung und Empathie !!!!

  • Gefällt mir 4
Cunnilingus069
Geschrieben

Sich seiner Rolle als Mann bewusst sein und damit im Stande sich erfolgreich zu nehmen was man begehrt ist für mich eine natürliche gesunde Dominanz. Damit geht einher die Frau in die Lage zu versetzen vertrauen zu können, sich geborgen fühlen zu können. Das BDSM Thema basierend darauf sind für mich danach nur noch Spielarten.
Grundsätzlich geht es um die Attitude, die hat man oder nicht.

  • Gefällt mir 5
MANOVERYOU
Geschrieben

Ich denke, es ist zunächst die echte und natürliche Ausstrahlung und Aura von Kraft, Geist, und Sicherheit. Dominanz braucht weder Halsbänder oder Worte. Sie ist da oder nicht. Gespielte Dominanz ist Firlefanz. Eine gute Sub erkennt das und wird sich dir niemals völlig hingeben. (können) 🌹

  • Gefällt mir 1
Leahcim2019
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Marko8383:

Dominanz ist für mich eine natürliche selbstbewusste Austrahlung und ein sicheres auftreten und handeln. Lg

Falsch . Schau mal unter der Begriffsbedeutung von Dominanz. Hat nichts mit Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten zu tun....

Also im erotischen Spiel kenne ich das Thema Dominanz nicht.  

Aber im normalen miteinander bedeutet Dominanz für mich Unterdrückung und somit Leid. Wie kann man dem dann etwas  Gutes abgewinnen ??

 

  • Gefällt mir 1
a_m_o
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Herr_Vorragend_:

Was macht für euch eine gesunde Dominanz aus ?

Für mich ist eine "gesunde Dominanz" die perfekte Ergänzung zum devoten Partner.

Der devote Partner läßt sich fallen, begibt sich in Obhut, läßt sich führen.

Der dominante Partner entscheidet, weiß was zu tun ist und bewertet. Und "sorgt" für den devoten Partner, d.h. er nimmt seine devoten Bedürfnisse wahr!

  • Gefällt mir 2
marcusx82
Geschrieben

Für mich ist es vor allem eins ...
Bescheuert ... 😀
Ich kann dieses bekloppte gefasel nicht mehr hören ... 😂
Sobald ich auf irgendeinem profil diesen dom/dev schwachsinn lese, habe ich es eigentlich schon abgehakt ... und leider liest man es viel zu oft ...
Erinnert mich irgendwie ans arschgeweih ... 😂😂

Marko8383
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Leahcim2019:

Falsch . Schau mal unter der Begriffsbedeutung von Dominanz. Hat nichts mit Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten zu tun....

Also im erotischen Spiel kenne ich das Thema Dominanz nicht.  

Aber im normalen miteinander bedeutet Dominanz für mich Unterdrückung und somit Leid. Wie kann man dem dann etwas  Gutes abgewinnen ??

 

Schön hast du das gegoogelt. Hast dann wohl recht . Aber wer schrieb das er Unterdrückung und Leid gut findet ?? 

Sollte nächstes mal der TE-Ersteller grad selber Google benutzen (oder Duden), dann brauch man ja gar nicht mehr fragen ;-) 

Lg 

glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Stunden, schrieb Herr_Vorragend_:

Was macht für euch eine gesunde Dominanz aus ?

Wenn sie den anderen und dessen Wünsche, Sehnsüchte und Ambivalenzen nicht übersieht oder gar gegen einen anwendet, sondern wahrnimmt und für sich und den anderen benutzt, um ans eigene Ziel zu kommen, quasi als Vehikel. Den anderen in seinem Sein also als gleichwertig anerkennt.

 

vor 17 Stunden, schrieb Herr_Vorragend_:

Und welche Formen bevorzugt ihr ?

Die Form, in der mein Hirn weich und willig gefickt wird, also die Manipulation.

 

vor 17 Stunden, schrieb Herr_Vorragend_:

Wann merkt ihr,wenn ihr ein einer toxischen Situation diesbezüglich steckt ?

Wenn gegeneinander anstatt miteinander gekämpft wird und mehr Last als Lust erzeugt. 

bearbeitet von glaubensfrage
  • Gefällt mir 2
Leahcim2019
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Minuten, schrieb Marko8383:

Schön hast du das gegoogelt. Hast dann wohl recht . Aber wer schrieb das er Unterdrückung und Leid gut findet ?? 

Sollte nächstes mal der TE-Ersteller grad selber Google benutzen (oder Duden), dann brauch man ja gar nicht mehr fragen ;-) 

Lg 

Wollte jetzt nicht bissig klingen, aber für mich besitzt der Begriff "Dominanz" eben keinerlei positiven Aspekte. 

 

Und ich würde mal sagen, dass es sich beo "Dominanz" im sexuellen Bereich ja  letztendlich immer noch um ein gezieltes und gewolltes Miteinander handelt. Aber vielleicht liege ich ja falsch....

bearbeitet von Leahcim2019
Marko8383
Geschrieben

Warum schreibst du dann nicht einfach deine Meinung ohne mich zu zitieren... ich habe absolut keine Probleme mit anderen Meinungen. Habe bloß Probleme mit dem Wort falsch oder richtig bei einer Meinung allgemein.   

lg 

vor 10 Minuten, schrieb Leahcim2019:

Wollte jetzt nicht bissig klingen, aber für mich besitzt der Begriff "Dominanz" eben keinerlei positiven Aspekte. 

 

Und ich würde mal sagen, dass es sich beo "Dominanz" im sexuellen Bereich ja  letztendlich immer noch um ein gezieltes und gewolltes Miteinander handelt. Aber vielleicht liege ich ja falsch....

Warum schreibst du dann nicht einfach deine Meinung ohne mich zu zitieren... ich habe absolut keine Probleme mit anderen Meinungen. Habe bloß Probleme mit dem Wort falsch oder richtig bei einer Meinung allgemein.   

Sorry hatte vergessen zu zitieren. Lg

Leahcim2019
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Marko8383:

Warum schreibst du dann nicht einfach deine Meinung ohne mich zu zitieren... ich habe absolut keine Probleme mit anderen Meinungen. Habe bloß Probleme mit dem Wort falsch oder richtig bei einer Meinung allgemein.   

lg 

Warum schreibst du dann nicht einfach deine Meinung ohne mich zu zitieren... ich habe absolut keine Probleme mit anderen Meinungen. Habe bloß Probleme mit dem Wort falsch oder richtig bei einer Meinung allgemein.   

Sorry hatte vergessen zu zitieren. Lg

Alles gut. ;-) 

martius1966
Geschrieben

Oje, wie siehst du es denn? Würdest du denn gerne dominant sein? Warum? Was würde dich daran erregen? Oder fragst du, weil es dich auf interessiert dominiert zu werden. Was dürfte denn jemand mit dir tun? Oder würdest du gerne nur mal zuschauen aus purer Neugierde?

Surprise85
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Gladiole1:

Dominanz schreit nicht herum. Sie ist leise, sanft und sensibel. Dominanz hört zu, spielt, dringt in dich ein, erzählt, lässt dich erschauern, entblättert dich, bringt dich zum Lachen, rührt dich zu Tränen, küsst deine alten Wunden, löst deine Blockaden, macht dich nackt, sieht dich so wie kein anderer nackt, sieht dich so, wie kein anderer es darf.
Dominanz ist hart, konsequenz, Qual, eintreten von Mauern, Nicht- Zulassen, Verbieten, Korrektur, Strafe. Dominanz ist festhalten und halten, zupacken wenn ihr danach ist, atmen lassen und gleichzeitig das Atmen einschränken. Dominanz flüstert dir Dinge ins Ohr, sie verleitet und verführt dich, umspült dich, beschmutzt dich und reinigt dich, küsst dich, streichelt dich und schlägt dich. Unterwerfung ist ein Geschenk, geboren aus der Stärke, genährt durch Vertrauen, erhalten durch
Respekt und Achtung!!!!
Ist zwar nicht von mir.. Trifft es aber auf den Punkt.. Finde ich 😉

Perfekt. Genauso sehe ich das ebenfalls.

  • Gefällt mir 4
MANOVERYOU
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb marcusx82:

Für mich ist es vor allem eins ...
Bescheuert ... 😀
Ich kann dieses bekloppte gefasel nicht mehr hören ... 😂
Sobald ich auf irgendeinem profil diesen dom/dev schwachsinn lese, habe ich es eigentlich schon abgehakt ... und leider liest man es viel zu oft ...
Erinnert mich irgendwie ans arschgeweih ... 😂😂

Weil dun es nicht verstanden hast, wenn sich genau die zwei richtigen passenden Menschen treffen und gegenseitige Wünsche damit erfüllt werden.

  • Gefällt mir 2
Samira-cat
Geschrieben

Dominanz ist für mich Führung, Geborgenheit, Sicherheit, das Bedürfnis ihm zu dienen ohne dass er es einfordern muss, Lust, Qual, Schmerz, Streicheln, Fürsorge und eine eigene Art von Tiefe und Liebe.

GundulaFeucht
Geschrieben

ich bin nicht dominant, auch nicht devot. aber ich glaube, dominanz ist nicht laut.

frison
Geschrieben

Natürliche Dominanz hat etwas mit Wissen zu tun, denn Wissen ist Macht hieraus kann betreffende Person führen und Sicherheit geben. Zuverlässigkeit und Fürsorge gehören ebenso dazu. Dominantes Gehabe ohne Background ist einfach nur albern.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...