Jump to content

Warum haben Frauen einen Orgasmus?


Panthera694

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Blöde Frage, wird manch eine(r) sich jetzt bestimmt denken. Bei genauerem Hinschauen ist die Frage aber gar nicht mehr so banal und ziemlich schwer zu beantworten. Evolutionsbiologen beißen sich an ihr seit Jahrzehnten die Zähne aus, denn zur Fortpflanzung braucht Frau ihren Orgasmus eigentlich nicht. Im Gegensatz zum Mann, wo Orgasmus und Ejakulation miteinander Hand in Hand gehen, kann eine Frau ganz ohne sexuellen Höhepunkt schwanger werden.

Die Forscherin Mihaela Pavlicev und ihre Kolleginnen und Kollegen stellten eine neue Hypothese auf. Ihre Idee: die Wurzeln des weiblichen Höhepunkts müssen viel tiefer liegen, am Beginn der Säugetierentwicklung. Sie glauben, dass der Orgasmus ursprünglich bei den weiblichen Tieren dazu gedient haben muss, den Eisprung auszulösen und damit eine Fortpflanzung erst zu ermöglichen. Nun testeten sie ihre Hypothese erstmals experimentell, wie sie kürzlich in der Fachzeitschrift PNAS berichteten - mit Kaninchen!

Genau wie bei den ursprünglichen Säugetieren wird der Eisprung bei manchen Säugetieren noch heute erst durch den Sex ausgelöst, darunter bei Kamelen, Katzen und eben Kaninchen. Für ihr Experiment nahmen sie weibliche Kaninchen und teilten sie in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe bekam zwei Wochen lang täglich eine Dosis des Medikaments Fluoxetin verabreicht. Das ist ein starkes Antidepressivum, das beim Menschen eingesetzt wird und die Orgasmusfähigkeit stark hemmt. Die zweite Gruppe bekam das Medikament nicht verabreicht. Anschließend ließen sie die Kaninchendamen mit einem Rammler zusammen und stellten dabei fest, dass die Kaninchen, die das orgasmus-verhindernde Medikament bekommen hatten, tatsächlich fast ein Drittel weniger Eisprünge hatten.
Die WissenschaftlerInnen schlussfolgern daraus nun, dass der weibliche Orgasmus ursprünglich den Eisprung ausgelöst habe und deshalb sehr wohl wichtig gewesen sei für die Fortpflanzung. Später dann war das mit der Entstehung des weiblichen Ovulationszyklus' nicht mehr notwendig, da die Eisprünge von da an regelmäßig kamen. Für die Fortpflanzung war der Orgasmus dann zwar nicht mehr unbedingt vonnöten, da er aber bereits früher entstanden war, erhielt er sich bis heute.

Was meint ihr dazu? Interessante Forschung oder unnützes Wissen?

Quelle
Mihaela Pavlicev, Andreja Moset Zupan, Amanda Barry, Savannah Walters, Kristin M. Milano, Harvey J. Kliman, Günter P. Wagner (2019). An experimental test of the ovulatory homolog model of female orgasm, PNAS 116 (41), S. 20267-20273

bearbeitet von MOD-Sunshine
Fremdlink entfernt
Geschrieben
unnützes Wissen... Ich gönne jeder Frau ihre Orgasmen 😊
Geschrieben
Ob es den braucht oden nicht. Ohne egene befriedigung würde die Frau wahrscheinlich gar nicht mit machen
Geschrieben
Irgendwie musste der Prozess für die Frau schmackhaft gemacht werden... Spricht nur für die Natur, Humor hat sie und mitdenken kann sie auch :D
Geschrieben
Warum sonst sollte Frau sich auf den Spass einlassen wollen, wenn am Ende nicht ne "Belohnung" winkt.
Geschrieben
Zum einen ist der Orgasmus sozusagen die Belohnung für die körperlichen Anstrengungen. Zum anderen leiten die Kontraktionen der Scheidewand das sperma tiefer- in Richtung Muttermund. Somit wird eine mögliche Schwängerung begünstigt.
Geschrieben
Wäre nicht eher die Frage: wann?🙄 Was sind das für Fragen heute Abend!
Geschrieben

Dieser Bericht war vor einigen Tagen bei web dö, zu lesen.

Aber vielleicht hängt das ja auch mit den Kaninchen zusammen, warum Frauen auch so gerne rammeln...

Geschrieben
Hmm schon komisch. Vor einigen y Jahren gab es mal bei BBC eine Serie, bei der Menschen zur Forschung beim Sex gefilmt wurden, wobei die Minikamera am Penis und innerhalb der Vagina angebracht waren. Dabei hatte man festgestellt, dass der Muttermund während des Höhepunktes mehrfach vorzuckte und mit der Öffnung in das gerade eingebrachte Sperma tauchte. Damals sah man das als Hauptgrund des weiblichen Höhepunktes an. Dann wurde das wohl inzwischen revidiert.
Geschrieben
Ist doch gut dass Sie einen bekommen. Ansonsten könnte man gleich ein Stück Fleisch nehmen, würde auch keine Reaktion kommen
Geschrieben

Bei weiblichen Orgasmus senkt sich der Muttermund, die Scheiden- und Gebärmuttermuskulatur kontrahieren. So soll das Sperma "angesaugt" werden, was die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung erhöht. Auch soll es bei der Auswahl des richtigen Partners dienen...Empathie ist ein wichtiger Faktor in der Partnerschaft.

Geschrieben
Das könnte sein. Bei Katzen sind ja auch kleine Stacheln am Penis des Katers, die in dee Vagina der Katze durch den Schmerz den Eisprung auslösen.
Geschrieben (bearbeitet)

Klingt plausibel (Orgasmus = usprünglicher Trigger für den Eisprung).

Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass der menschliche Muttermund beim Orgasmus zuckt und so ins Sperma "stippt".
Das könnte die Aufnahme des Spermas in die Gebärmutter fördern und somit die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung erhöhen.

Wie auch immer: Orgasmen sind schöööön.

bearbeitet von Amadea_74
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Wenn die für so etwas forschen wollen - sollten sie den Mist selber schlucken ;-)
Geschrieben
Der Orgasmus der Frau hat eine Berechtigung. Beim weiblichen Orgasmus arbeite die scheiden und Gebärmutter Muskulatur wodurch mehr Sperma eindringen kann und eine Frau mit einem intensiven Orgasmus wird mehr Sex und damit Fortpflanzungsversuche zulassen wie eine Frau mit geringem oder ohne Orgasmus.
Geschrieben
Wenn sich der Orgasmus seit den Urkaninchen erhalten hat - weshalb nur er?Wieso haben wir keine langen Ohren, Schnurrhaare, weshalb sind unsere Vorderzähne nicht so lang? Die Hypothese ist sehr hanebüchen. Der Mensch ist keine Ansammlung der Evolution, er vereint nicht alle Stufen der Evolution in sich. Früher hielt man den Blinddarm auch für ein Evolutionsrest. Heute ist er der Rückzugsort für Darmbakterien.
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Panthera694:

Im Gegensatz zum Mann, wo Orgasmus und Ejakulation miteinander Hand in Hand gehen

Interessante Formulierung... 😂😂😂

Geschrieben

Ganz ehrlich, es ist mir ziemlich egal, warum Frauen einen Orgasmus haben. Hauptsache ich habe ihn, keine Gedanken an das warum und wieso;)

Geschrieben
Was...will er uns jetzt damit sagen???? Ahhh...Er hat Langeweile.
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Panthera694:

 Im Gegensatz zum Mann, wo Orgasmus und Ejakulation miteinander Hand in Hand gehen,

sagt wer? Auch Männer können einen Orgasmus/ Ejakulation vorspielen ohne innerlich zu "kommen" und umgekehrt. Keine Ahnung wieviele das können und die Erfahrung gemacht haben. Kenne aber einige die sich derart unter Kontrolle haben (können).

Geschrieben
Ähm...doch braucht manche Frau ihn mehr, manche weniger ...ok auch ein paar die keinen brauchen um sich Fortzupflanzen . Kenne immerhin 2 Paare, die ohne kein Kind bekamen. Als ich den Männern (heimlich) sagte das er schauen soll das sie einen Orgasmus bekommt......Schwanger.!!!! Zufall??? Ich glaube das nicht...
Geschrieben
Warum haben Frauen einen Orgasmus? Damit ihr Männer euch wie die Größten vorkommen können :P Spaß ;)
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Heiner010863:

Ob es den braucht oden nicht. Ohne egene befriedigung würde die Frau wahrscheinlich gar nicht mit machen

Eben...

Und ausserdem lehne ich tierversuche ab! Die armen kaninchen!

Geschrieben
Ich habe mal eine Doku gesehen, bei der zu sehen war, wie der Muttermund während des Orgasmus durch die Kontraktionen intensiveren Kontakt zum Sperma erhielt... somit könnte das die Fortpflanzung unterstützen
×
×
  • Neu erstellen...