Jump to content

Dominant oder dominiert werden ?

Empfohlener Beitrag

Ice_Lady71
Geschrieben
Mund auf machen iss das Zauberwort, ich meine nich f eine Aufnahme, meinte Ansage machen..smile Wenn du so dominant bist,wie du sagst,sollte dies doch kein thema sein,deinem pat gegenüber zu äuddern,das du es auch gern mal so hättest
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Guten Morgen WildPoet Bewusst verteilte Rollen kenne ich nicht. Bei mir ist es eher so beim Akt, das die Rollen sich ineinander verschieben, je nach Lust. Ich lasse mich leiten durch meine Gefühle. Und, es kommt durchaus vor das ich herausfordernd bin. Für den einen gibt es nur eins. Für den anderen ergibt es sich. Aber, auf Körpersprache achten ist für mich persönlich am wichtigsten. Zuviel über Sex und den Rollenverständnis reden wäre mir persönlich zu mechanisch. Entweder passt es oder nicht.
  • Gefällt mir 1
Kismet60
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb WildPoet75:

Wie ihr bestimmt an meinem Profil schon gesehen und gelesen habt sehe ich Dominant aus und kann auch Dominant sein. Ich richte mich ganz nach der Partnerin und worauf man gemeinsam Lust hat. Aber bisher wurde ich noch nie dominiert oder hatte noch keine Frau die ebenfalls hart zugreifen kann oder zu mindestens die Gegenwehr gezeigt hat. Eben keine die die Initiative ergriffen hat beim sex. Würde mich echt Reizen. Wie ist denn eure Meinung zu gegenseitigem Abwechslung während des Aktes oder sind die Rollen immer klar verteilt???

 

Ich selbst würde mich als Extremswitcher bezeichnen. Ein in Anführungsstrich wechseln der Rollen beim Sex ist schwer für mich, aber natürlich nicht unmöglich. Wenn ich die Rolle des Dominanten übernommen habe, dann habe ich so meine Vorstellungen im Kopf, die  ich dann auch ausleben möchte und gerne bis zum Orgasmus durchziehen.

Für mich würde dieser Wechsel so etwas wie ein Bruch sein, der die Glaubhaftigkeit stören würde, wären des Aktes sollten die Rollen für mich klar verteilt sein.

Bei einem zweiten Mal können die Rollen gerne ohne Schwierigkeiten getauscht werden.

 

vor 13 Stunden, schrieb Anina1:

Ich kann mir schlecht vorstellen, einem Mann wie ein Bär, zu sagen wo es langgeht....

Was hat denn das Aussehen mit einer sexuellen Veranlagung zu tun? Viele Menschen die im Beruf das Sagen haben möchten im Bett dominiert werden?

Frauen im zu kurzen Rock sind auch nicht immer leicht zu haben oder?

 

vor 13 Stunden, schrieb toosexy4u69:

Steh eher auf Sex auf einer Augenhöhe

Augenhöhe habe ich immer mit meinem Sexpartner, selbst wenn er vor mir kriechen würde, denn sonst wäre Sex nicht möglich für mich.

  • Gefällt mir 4
toosexy4u69
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Kismet60:

Augenhöhe habe ich immer mit meinem Sexpartner, selbst wenn er vor mir kriechen würde, denn sonst wäre Sex nicht möglich für mich.

Naja, wer mich dominiert ist meiner Meinung nach  nicht mehr auf meiner Augenhöhe..... wobei für mich das Wort dominieren nicht bedeutet, das um zu setzen was ich mag. 

Kismet60
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb toosexy4u69:

Naja, wer mich dominiert ist meiner Meinung nach  nicht mehr auf meiner Augenhöhe..... wobei für mich das Wort dominieren nicht bedeutet, das um zu setzen was ich mag. 

Da scheinen wir total unterschiedliche Meinungen zu haben, wenn ich dominiere, dann tue ich nur das, was der andere mag, er hat immer die Macht und bestimmt, wenn Schluss ist, jemand der nicht auf Augenhöhe mit mir ist, den nehme ich nicht ernst, den kann ich nicht achten wertschätzen und nur schwer wahrnehmen.

  • Gefällt mir 2
toosexy4u69
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Kismet60:

Da scheinen wir total unterschiedliche Meinungen zu haben, wenn ich dominiere, dann tue ich nur das, was der andere mag, er hat immer die Macht und bestimmt, wenn Schluss ist, jemand der nicht auf Augenhöhe mit mir ist, den nehme ich nicht ernst, den kann ich nicht achten wertschätzen und nur schwer wahrnehmen.

Hast wohl recht, aber das ist ja auch gut so, sonst wären wir alle gleich und langweilig 😉.Aber es geht mir hier auch um sexuelle Augenhöhe. Im Alltag nehm ich Menschen die nicht auf meiner Augenhöhe auch eher weniger wahr. Weil ich niemand brauche im Umfeld der deshalb dann eher nervt. Viele finden mich deshalb arrogant, ist mir aber Wurst. 

Geschrieben
Dann mach doch einfach nichts, halt dich zurück. wenn sie Bock hat, wird sie die Initiative ergreifen.
  • Gefällt mir 1
Thomas0164
Geschrieben
Am 23.10.2019 at 20:23, schrieb Sweet-Silence:

Warum? Es ist ein Mann wie jeder andere auch 🤷‍♀️ 

 

Kein Mann ist wie der Andere.

Genauso wenig, wie eine Frau wie jede andere Frau ist.

Geschrieben
Einige können es echt nicht lassen dumme kommentare zu schreiben aber ist wohl so. İch habe keine beziehung oder eine freundin oder auch kein f+ darum will ich zur ausdruck bringen das auf grund meines erscheinungsbildes ich die dominante rolle automatisch annehme oder auch zugewiesen bekomme aber so ein abwechslungsreiche nacht oder nächte wo man switcht und das hin und herspiel mit der partnerin wäre geil. Ich hoffe ich konnte es rüber bringen was ich meine. Und jaaa dominantes aussehen und auftreten ist mein ernst @LJ666
Geschrieben

In meiner letzten Beziehung, ging es immer abwechselnd hin und her ... denke vielleicht habe ich dort ein wenig mehr Dominanzanteil gehabt (65/35), fand es aber auch immer sehr geil, immer mal dominiert zu werden. Das kommt auch auf die Stimmung an denke ich.

Probier es doch einfach mal aus und spiele den Devoten, ist für Sie dann optisch vielleicht auch ein spezieller Kick so einen eigentlich dominanten, starken Mann zu führen ... 

  • Gefällt mir 1
Tiare
Geschrieben

Zwischen dominant sein und den aktiven Part beim Sex inne haben, liegen Welten. Du Armer.... Hattest wohl bisher nur Luschen im Bett. 

  • Gefällt mir 1
jaybob70
Geschrieben
Am 23.10.2019 at 19:04, schrieb WildPoet75:

Wie ist denn eure Meinung zu gegenseitigem Abwechslung während des Aktes oder sind die Rollen immer klar verteilt???

Warum immer entweder oder??? Warum muss man es immer danach einteilen???

Geht nicht auch einfach nur Spaß, bei dem beide zu ihrer Befriedigung kommen???

Geschrieben

Ich dominiere schon gerne, bin aber kein Dom. Es ergab sich immer in der Situation, oder aus ihr heraus. Wir fanden es schön so, und die Rollen, die keine waren, waren fast immer gleich verteilt. Sie wollte genommen werden, ich nahm gerne. Sie wollte sich ausgeliefert fühlen, ich hielt sie entsprechend, und entsprechend nahmen wir eine Position ein. Vielleicht bin ich ein Domchen.... :clapping:

ROCCO-77
Geschrieben

"Ich bin der Mann am Ruder und dominiere und dirigiere die Dame des Hauses!"

SklaveVo
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde gerne mal die Erfahrung machen, mich von einer Frau dominieren zulassen. 

bearbeitet von SklaveVo
Korrektur
×
×
  • Neu erstellen...