Jump to content

was bringt Liebe/Beziehung ?


M0jo0

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mal eine ernstgemeinte Frage
Wozu sich verlieben oder eine Beziehung ?

Entweder wird man eh meistens nur verletzt und entäuscht oder
muss z.b Sachen machen die man eigentlich gar nicht mag.
z.B. Mit der Freundin Shoppen gehen (als Mann)

Ist es nicht besser alleine und glücklich zu sein ? Nähe und Bedürfnisse von Freunden etc holt ?


Geschrieben

Gibt es 'euer' Profil nur, um diese Frage zu stellen


Geschrieben

Wozu sich verlieben oder eine Beziehung ?




Gegenfrage , warum nicht ?
Verletzt werden kann man auch von seinen freunden oder jedem anderem Menschen , der eine Bedeutung im eigenen leben erlangt -
Es gibt im leben immer gewisse Risiken , die man eingehen muss um in seinem leben Erfüllung zu finden -
Da könnte man auch fragen , warum erst morgens überhaupt noch aufstehen ?
Es könnte einem doch so viel negatives begegnen , das einen verletzen kann -
Das einzige was einen davor schützen könnte , wäre zu einer gefühlskalten puppe ohne herz zu werden -
Aber ist es dann noch ein leben oder nur noch ein emotionsloses einerlei ?

Gewiss , freunde können einem viel geben -
Aber es kann und wird nie das selbe sein , wie ein/e liebende/r Partner/in an der Seite -
Es wird immer nur ein billiger Ersatz bleiben , wo das letzte stück vom glück fehlt -
Es mag sein , das man sich längere zeit selber was vormachen kann -
Das man sich einreden kann , das alles ja sooooo super ist -
Aber irgendwann wird man wach und hat gemerkt das da doch was fehlt -

Ob es besser ist ?
Ich glaube nicht das ein Ersatz im Endeffekt besser sein kann als das original -
Nur eine Art Selbstbetrug , bei der es irgendwann zu spät sein kann das original zu leben -
Denn was man mal verpasst hat kann man nicht im nachhinein so ohne weiteres nachholen -
Niemand kann die zeit zurückdrehen -

Was dinge angeht die man eigentlich nicht machen mag , so gehört eine gewisse Kompromissbereitschaft dazu -
Es wird immer dinge geben die man selber nicht mag und es wird immer dinge geben die der/die Partner/in nicht mag -
Da muss man einfach nur gegenseitiges Verständnis haben und sagen , du musst es nicht unbedingt mit mir zusammen machen -
Einfach gegenseitige Freiräume geben und lassen -
Auch wenn man sich liebt kann man nicht in allem 100% übereinstimmen -


Geschrieben

(...)
1. Wozu (...)

2. (..)meistens nur verletzt und entäuscht oder
muss z.b Sachen machen die man eigentlich gar nicht mag.

3. Ist es nicht besser alleine und glücklich zu sein. Nähe und Bedürfnisse von Freunden etc holt



1. Weil es SCHÖN ist? Und gut tut? Und noch viel mehr Positives dazu gehört ?
2. Meistens ? Nein. Das stimmt nicht so ganz. Sachen "machen", die man nicht mag? Wird man dazu gezwungen?
Ausser, der Mensch ist in irgendeiner Form von dem Anderen negativ "geblendet".
3. Das mag vielleicht für eine gewisse Zeitspanne gut funktionieren. Aber auf Dauer? Nicht wirklich.
Und Freunde ? Können sehr viel geben. Aber können NICHT DAS geben, was eine Beziehung geben kann


Geschrieben

Tja, wie Tina Turner gesungen hat "who needs a heart when a heart can be broken?".


Geschrieben

Ich weiß nicht, ob ich die Frage des TE wirklich ernst nehmen soll.

Genau solche Gedankenspiele machen nicht selten Beziehungen unsicher und vor allem oberflächig. Ich schätze mal, dass es bei 99% der Menschen eine natürliche Sehnsucht nach Zweisamkeit gibt. Genau diese beinhaltet, dass man mal enttäuscht wird, sich verletzt fühlt, oder etwas aus dem Bedürfnis heraus für den Partner macht. (Und sei es etwas banales wie shoppen gehen). Es gibt keine Beziehung, in der es immer harmonisch ist - und das ist auch gut so. Auf diese Weise reift nicht nur die Beziehung, sondern auch im besten Fall die eigene Persönlichkeit.

Für scheinbar zunehmend mehrere Menschen ist jedoch genau das schon zu anstrengend, d.h. eine vertiefende Auseinandersetzung mit dem Partner. Aber wer kann es ihnen verübeln, wenn doch das Internet die Illusion suggeriert, dass man nicht wirklich allein ist. Potenzielle neue Partner lassen sich an jeder Ecke finden, nicht selten innerhalb weniger Tage. Zumindest auf poppen.de für das weibliche Geschlecht

Doch auch bei diesen neuen Beziehungen/Bekanntschaften kommt man schnell zu der Erkenntnis, dass eine auf Liebe beruhende Zweisamkeit mit Arbeit, gelegentlichem Verzicht und Erziehung verbunden ist. Eine Beziehung stellt also eine persönliche Herausforderung dar. Doch ist sie es wert angenommen zu werden.

Glücklich zu sein kann man als Single und in einer Beziehung. Doch mit einem Partner fühlt man sich erst wirklich vollkommen. Auch die Nähe und Bedürfnisse, die einem Freunde geben könnten, ist nicht vergleichbar - vielleicht in den seltensten Fällen.

"Wozu sich verlieben oder eine Beziehung ?" ... Ich kann mir nicht helfen, aber ich wundere mich gerade, warum ich auf diese vermeintlich ernst gemeinte Frage geantwortet habe. Sie erinnert an einen Einzeiler, den man höchstens an das Dr.Sommer-Team schreiben könnte.


Geschrieben

Ist es nicht besser alleine und glücklich zu sein ? Nähe und Bedürfnisse von Freunden etc holt ?




Das geht erst mal ganz gut so. Aber ich z.B. habe immer das Gefühl, dass irgend etwas fehlt in meinem Leben. Auf der anderen Seite kann ich aber auch gut mit dem Gefühl leben.


Geschrieben


muss z.b Sachen machen die man eigentlich gar nicht mag.
z.B. Mit der Freundin Shoppen gehen (als Mann)


MUSS?

In einer Beziehung MUSS ich gar nichts.

Allerdings tu ich meinem Partner auch gern einen Gefallen. Schon allein deswegen, wenn ich sehe, dass er Freude daran hat.
Bezogen allerdings nur darauf, wenn es mir nicht zu sehr gegen den Strich geht ... meine Tabus verletzt (Sprich, auf sexueller Ebene etwas auszuprobieren, bei dem ich schon von vornherein weiß, dass es mir nachhaltig schaden könnte - psychisch, wie physisch.).

Für mich ist das miteinander verbrachte Zeit, die unter Umständen auch schöne Momente für mich bereithalten könnte - sofern ich mich darauf einlasse.

Beispielsweise war mein langjähriger Partner begeisterter Zuschauer bei Moto-Cross-Rennen oder Flugschauen. Absolut nicht meins.
Ihm zuliebe bin ich mitgegangen und habe seine Euphorie und glänzenden Augen genossen.




Warum also nicht auch mit der Partnerin shoppen gehen? Vielleicht entdeckt ER noch einen chiquen Fummel, der SIE noch verführerischer macht.

.


LieberPöserWolf
Geschrieben

weil ohne ganz eindeutig etwas fehlt. Freunde können zwar ablenken und mich beschäftigen, aber niemals eine wirkliche Partnerin ersetzen...


Geschrieben

Um deine Frage zu bantworten - nichts.

Liebe ist ein brutales Geschäft.

Liebe sollte man sich leisten können.

Liebe ist wie ein gutes Essen.

Nachdem Essen ärgert man sich um die Pfunde.


Geschrieben

Um deine Frage zu bantworten - nichts.

Liebe ist ein brutales Geschäft.

Liebe sollte man sich leisten können.

Liebe ist wie ein gutes Essen.

Nachdem Essen ärgert man sich um die Pfunde.



Sry, aber das ist totaler Blödsinn. Bitte führe mal nachvollziehbar aus, inwiefern man sich Liebe leisten können müsste und inwiefern es ein brutales Geschäft sei.

Wer ein wahrlich gutes Essen genießen durfte, wird sich zu keiner Zeit über die Pfunde ärgern, sondern eher darüber freuen, dass er ausreichend Glück für solch ein hochkarätiges Sternemenü hatte.


Geschrieben

Entweder wird man eh meistens nur verletzt und entäuscht ...


Sich auf einen anderen Menschen einzulassen birgt auch die Gefahr von Verletzungen und Enttäuschungen.

oder muss z.b Sachen machen die man eigentlich gar nicht mag.
z.B. Mit der Freundin Shoppen gehen (als Mann)


Muss?
Ich muß überhaupt gar nichts!
Und wenn ich z.B. shoppen gehen, Fußball etc. nicht mag, dann muß ich das auch nicht machen bzw. da mitgehen.
Ganz einfach.

Ist es nicht besser alleine und glücklich zu sein ?


Jeder Dauersingle ist, wenn er ehrlich zu sich selber ist, teilweise nicht wirklich glücklich, daß er alleine ist.

Nähe und Bedürfnisse von Freunden etc holt ?


Freunde und Familie können mir Nähe geben, ohne Frage.
Das ist jedoch eine ganz andere Qualität von Nähe wie die des Partners.


Geschrieben

Was bringt Liebe/Beziehung...ganz einfach zwei Sachen:

Die schönsten Glücksmomente
Die tiefsten Schmerzen

Wer nicht auf Extreme steht ist im realen Leben fehl am Platz^^


Geschrieben

Wozu sich verlieben?
Also ich konnte bisher noch nie steuern ob ich mich verliebe oder nicht.
Ich hoffe doch irgendwann noch sehr die eine große Liebe zu finden, mit der ich bis an mein Lebensende zusammen sein kann (jaaa ich bin Jung und naiv ).
Wie viele schon sagten, man muss gar nichts in einer Beziehung, aber warum nicht mal Kompromisse eingehen?
Und es ist doch auch wiederum schön zu wissen, das mein Partner mich bei einer Sache die ihm Freude bereitet dabei haben möchte.
Gute Freunde sich wichtig, aber geben mir nicht die emotionale Nähe die ich von jemanden bekomme den ich liebe.


Geschrieben

Sry, aber das ist totaler Blödsinn. Bitte führe mal nachvollziehbar aus, inwiefern man sich Liebe leisten können müsste und inwiefern es ein brutales Geschäft sei.



Ich weiß nicht wie alt du bist und welche Erfahrung du gemacht hast, aber es gibt genug Menschen die im Liebeskummer ertrinken.

Wenn ich aktuell höre das Frau mit einem Mann zusammen kommen will, damit sie versorgt ist, dann kann ich das nicht verallgemeinern, aber auch nicht ignorieren.


Geschrieben

Hi,
es ist immer wieder erstaunlich wie man von sich selber auf andere schließt
Nicht jede Beziehung oder Ehe muss scheitern,
es soll sogar Menschen geben die sind in ihrer Beziehung glücklich
Aber wenn man(n) die Liebe als brutales Geschäft sieht ist sie von vornerein zum scheitern verurteilt.
Gruß Gaby


Geschrieben

Mal eine ernstgemeinte Frage
Wozu sich verlieben oder eine Beziehung ?


eine ernstgemeinte gegenfrage :

warum stellt ihr(?) als paar (?) diese frage ???


Geschrieben

Willy, ich bin 34 Jahre jung und habe erst ein mal das Gefühl verspürt, der richtigen Frau fürs Leben begegnet zu sein. Ich kenne es also, wenn es einen innerlich zerreist. Auch kenne ich eine Person aus meinem unmittelbaren Umfeld, die über ein Jahrzehnt den Schmerz mit sich herum trug. Dieser Schmerz wurde u.a. von geistiger Ohnmacht, Gefühlskälte, Selbstzweifel, Verbitterung, Depression und Missgunst getragen. Für sie war diese Erfahrung sehr brutal. Sie ist ein Extrem, das sehr gefühlsbetont lebt und den Verlust für nicht möglich hielt. Dass der Umgang damit nicht leicht ist, versteht sich. Etwas anderes würde auch nie jemand behaupten.

Der Punkt ist, trotz dieser Tragödie und dem sich geänderten Blick auf das Thema Liebe, erinnert sie sich an die schönen Momente - von denen es innerhalb der 28 Ehejahren nicht wenige gab. Auch wenn sie der Liebeskummer fast verzehrte, sie bereut nichts und würde, wenn man die Zeit zurückdrehen könnte, ihn erneut heiraten. Ihr Schmerz ist der Preis dafür, wenigstens ein mal im Leben das Gefühl der wahren Liebe erlebt zu haben. Und genau das sollte sich keiner entgehen lassen.

Willy, du beschreibst eine Motivation einer Frau, die nichts mit Liebe zu tun hat. Ein Mann, der sich in eine solche Frau verliebt, begeht zwar auch in meinen Augen einen Fehler, aber von dieser Art Beziehung war nicht die Rede.


Geschrieben

(...)

Ist es nicht besser alleine und glücklich zu sein ? (....)



Glücklich (sein) - ist das Stichwort.

Wenn ich glücklich bin, ist es unwichtig, ob Alleine, zu Zweit, Dritt,Viert...usw...

Ich kann unglücklich Allein sein, aber auch unglücklich innerhalb einer Beziehung. Wenn das so ist, kann ich schauen,was ich (ver-)ändern kann!


;-)


Geschrieben



Ist es nicht besser alleine und glücklich zu sein ? Nähe und Bedürfnisse von Freunden etc holt ?


was bringt das leben an sich???


Geschrieben

Tja das Leben und die Liebe sind halt nix für Feiglinge


Geschrieben


Nicht jede Beziehung oder Ehe muss scheitern,



Das hat auch keine geschrieben.

Du solltest evtl. dem Te antworten und nicht regelm. meine Posts für dein Schaulaufen missbrauchen.

Dein Konstrukt was du Ehe meinst wäre auch nicht meins.

Ich vögele meine Partnerin selbst und die kommt auch für ihren Lebensunterhalt selbst auf.


Geschrieben



Ich vögele meine Partnerin selbst und die kommt auch für ihren Lebensunterhalt selbst auf.



Das freut mich doch sehr, es geht doch nichts über Frauen die sich nicht aushalten lassen
Du sprichst doch jetzt von der Partnerin die du nach eigener Aussage nur zum vögeln und kochen an deiner Seite hast, oder ?
Liebe ist das bei euch ja nicht, das wäre ja zu brutal
Gruß Gaby


Geschrieben

Naja ich sammel meine Beziehungen nciht vor dem Krankenkassen Gebäude auf.


×
×
  • Neu erstellen...