Jump to content
Sweet-Silence

Kommunikation...

Empfohlener Beitrag

ibse544
Geschrieben
Wahre Worte 😉
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Kommunikation gut und schön. Man muss aber nicht alles totquatschen. Meine Meinung. 👌
  • Gefällt mir 1
Sweet-Silence
Geschrieben

Ich weiß, aber was bringt es? Im Endeffekt ist es vorgaukeln..redet man nicht offen und ehrlich mit seinem Gegenüber, Enttäuschung, Verletzung, dies kann man umgehen. 

Gerade eben, schrieb Tyree81:

Kommunikation gut und schön. Man muss aber nicht alles totquatschen. Meine Meinung. 👌

Nicht alles.. wichtiges.. Der Verlauf der Partnerschaft, das Gespräch wie der kontakt weiter verläuft... oder,oder,oder...

  • Gefällt mir 3
Paarderborn
Geschrieben
Wenn ich mit meinem Mann nicht über alles reden kann - mit wem denn dann ?!
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Leider ist dem meist so. Dabei ist es im Grunde ganz einfach, wenn man Rückgrat hat und sich von dem Gedanken befreit, dass die Wahrheit, die man zu sagen hätte den anderen verletzen könnte. Schaffen es beide, diese Angst zu überwinden, wird Kommunikation erst ehrlich und grenzenlos.
Sweet-Silence
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb der_geradeaus_typ:

Leider ist dem meist so. Dabei ist es im Grunde ganz einfach, wenn man Rückgrat hat und sich von dem Gedanken befreit, dass die Wahrheit, die man zu sagen hätte den anderen verletzen könnte. Schaffen es beide, diese Angst zu überwinden, wird Kommunikation erst ehrlich und grenzenlos.

Schön geschrieben  ;) an dem Rückgrat scheitert es zu oft

  • Gefällt mir 1
Bodo75
Geschrieben
Tja es ist halt schwer ehrlich zu sein in der heutigen Gesellschaft wenn mann so oft betrogen wurde!
  • Gefällt mir 1
Sweet-Silence
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Bodo75:

Tja es ist halt schwer ehrlich zu sein in der heutigen Gesellschaft wenn mann so oft betrogen wurde!

Wenn man sich aber unterhält und Ehrlichkeit erwartet vom gegenüber.. Ehrlichkeit über die Entscheidung zu gehen oder zu bleiben? 

Geschrieben
Eine richtige Kommunikation in einer Partnerschaft ist das A und O ... Aber wie sagte dieser Herpes Ferkeling ... Liebe ist Arbeit ,Arbeit ,Arbeit
  • Gefällt mir 1
Wolfwalk
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb Sweet-Silence:

Die Kommunikation, warum ist es so schwierig? Es wird immer wieder angepriesen,warum redet man nicht offen und ehrlich miteinander? Egal ob  es in der Partnerschaft oder noch zu Beginn ist. 

Wenn beide Parteien sich einig sind das man redet wenn was ist, wenn einem irgendwas missfällt oder sonstiges aber der eine tut es nicht. Kommunikation sollte selbstverständlich sein, das ist es aber gar nicht.

Das absolut Wesentliche, Wichtige, Elementare zu erkennen, Dinge zu klären, die zu klären nötig sind, dass ist schlichtweg nicht Jedermanns/frau Sache. Es müssen schliesslich Beide können und wollen und praktizieren und zwar immer so, dass es einvernehmlich endet und zu einer Lösung führt. WAS spricht man an, was blendet man aus, was nimmt man hin, was kann man tolerieren und was nicht.....das ist nicht mal eben auseinandergeplaudert! Das kann mitunter extremst nerven, verletzen, aufregen und gewaltig mehr kaputt machen als letztendlich zur Zufriedenheit Beider beiträgt.

Das hat mit Gefühl und Menschenkenntnis zu tun....ob zu Beginn einer Beziehung oder nach 30 Jahren Ehe. Erstmal muss man selbst Kritik ertragen und Verständnis für eine andere Meinung aufbringen können...das klappt schon oft im Ansatz nicht. Kommunikation ist nicht nur reden. Kommunikation ist alles! Von der blossen Information, über eine Reaktion bis hin zur Konfrontation und Lösung.

bearbeitet von Wolfwalk
  • Gefällt mir 3
iloveithot
Geschrieben
Rückgrat, Ehrlichkeit, Offenheit, wo findest Du sowas noch. Bevor man was falsches sagen könnte wird lieber geschwiegen, nur keine Diskussion vom Zaun brechen. Kommunikation ist das A und O, egal worum es sich handelt.
  • Gefällt mir 2
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb OneNo:

Grob zusammengefaßt: Es ist nur dann schwierig, wenn man nicht auf derselben Welle schwimmt. Auf gut deutsch: Wenn es der falsche Partner ist.

Es gibt auch Menschen (ich kenne so jemanden), die von der Erziehung "zehren" und niemals über Gefühle oder sowas reden durften. Da kann auch der richtige Partner selten was ausrichten.

  • Gefällt mir 1
Bodo75
Geschrieben
Tja schon klar wenn es aber immer und immer wieder gemacht wird ist es schwer jemanden zu glauben, aber es ist so wie es ist man gibt dem menschen eine chance und wird wieder verarscht.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Sehe ich genau so. Eine Partnerschaft ohne Kommunikation kann ich mir nicht vorstellen.
  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Lekka:

Aber wie sagte dieser Herpes Ferkeling ... Liebe ist Arbeit ,Arbeit ,Arbeit

Warum zitiert man jemanden, wenn man nicht in der Lage oder Willens ist, seinen Namen korrekt wiederzugeben? Finde ich echt respektlos und schlimm.

Geschrieben
Schuld trägt die Gesellschaft selbst. Es ist besser für Sie es tot zu schweigen als es auf den Tisch zu packen. Warum gibt es so viele Phsychotherapeuten, Streetworker,gemeinnützige Hilfen und mehr in unserem Land. Wer redet denn heutzutage wirklich noch mit seinem gegenüber und das nicht nur in der Partnerschaft. Sind wir doch mal ehrlich das ist doch nur eine kleine Potenzahl und die schrumpft immer mehr, warum sind so viele Menschen hier auf diesem Portal, weil Sie mit Ihrer Zeit nix an zu fangen wissen und ich nehme mich da nicht raus.Wenn ich ne super Ehe führen würde dann wäre ich hier nicht gelandet, aber er will nicht reden und ch kann nach 29 Jahren es nicht mehr und was noch wichtig ist es muss auch jemand da sein der zuhört.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Warum zitiert man jemanden, wenn man nicht in der Lage oder Willens ist, seinen Namen korrekt wiederzugeben? Finde ich echt respektlos und schlimm.

So hat er sich selbst genannt, er hat Humor ;) 

Geschrieben
Weil jeder Angst hat. Angst essen Seele auf. Statt einfach zu dem zu stehen, wie man sich fühlt und was man denkt, wird das unterdrückt, nicht geredet und dann folgen meist schlimmere Konsequenzen, als hätte man sich der Angst gestellt. Letztlich hilft da immer eine Konsquenzanalyse. Sachlich darüber nachdenken, ob das Befürchtete auch wirklich passieren könnte. 🙃
  • Gefällt mir 4
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb OneNo:

Mit dem richtigen Partner gibt es keine Probleme in der Kommunikation,

Das ist mir als Erklärung zu einfach. Beziehungen und Kommunikation sind so vielschichtig, dass man das nicht alles in ein Schema F packen kann.

  • Gefällt mir 1
OneNo
Geschrieben
Gerade eben, schrieb SevenSinsXL:

dass man das nicht alles in ein Schema F packen kann.

Es gibt kein Schema - es gibt nur gleichlautende Ansichten, wie eine Kommunikation in der Beziehung aussehen sollte. Sind die Ansichten beider Beteiligten grundverschieden (aus welchen Gründen auch immer), wird es nichts. Die Kunst ist es also, jemanden zu finden, der zu einem paßt, oder einen Kompromiss zwischen den verschiedenen Ansichten herzustellen, mit dem beide zufrieden sind. Ist beides nicht gegeben, wird es auch nichts werden. Ist beides gegeben, ist es hinsichtlich der Kommunikation der richtige Partner. Und das kann man jetzt auch auf alle anderen Bereiche übertragen, die eine Beziehung ausmachen.

  • Gefällt mir 3
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Lekka:

So hat er sich selbst genannt, er hat Humor ;)

Ok, das wusste ich nicht, obwohl ich ein großer Fan von ihm bin. Mea culpa.

×
×
  • Neu erstellen...