Jump to content
Der-Flirtcoach

Was habt ihr hier über Menschen gelernt?

Empfohlener Beitrag

Der-Flirtcoach
Geschrieben

Hat sich eure Sichtweise, was Menschen betrifft, durch diese Seite in irgendeine Weise verändert?


BetsyBoobs
Geschrieben


rita07
Geschrieben

Nein........


Geschrieben

doch ein wenig schon.


Geschrieben

Schau mal, immer wenn man mit einer anderen Ansicht konfrontiert wird, hat man die Chance, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen.
Und dadurch eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten.


vampirchen
Geschrieben

ich erkenne auf jeden fall okkultismus-gesteuerte menschen.


Geschrieben

ich erkenne auf jeden fall okkultismus-gesteuerte menschen.



Interessant.
Woran erkennst Du das?


Eddie750
Geschrieben

Nicht wirklich


Joel86
Geschrieben (bearbeitet)

ich erkenne auf jeden fall okkultismus-gesteuerte menschen.





Das hätte ich gern erläutert, davon hab ich ja noch überhaupt nichts bemerkt

Was mich etwas erschreckt hat ist wie viele Leute das Internet nutzen um Partner zu finden, und sei es nur für ne Stunde, ist ja egal.
Andererseits ist es ja auch viel einfacher; wer geht schon in ner Kneipe o.ä. einfach drauf los und baggert sich durch die reihen... wohl eher die wenigsten.


bearbeitet von Joel86
Geschrieben

@DaGosta82 - nicht grundsätzlich. Ich habe aber hier viele mir bis dato unbekannte Ansichten von Menschen kennengelernt. ...und wo lernt man schon auf freier Wildbahn einen derart heilsbringenden Genius wie Dreibein kennen. Der ist doch ein Geschenk des Himmels für die Menschheit.


sozusagen
Geschrieben

Kurz und knapp: Nein, ich habe hier nicht mehr erfahren, als ich auch sonst im Umgang mit Menschen erfuhr.


Geschrieben

...und wo lernt man schon auf freier Wildbahn einen derart heilsbringenden Genius wie Dreibein kennen. Der ist doch ein Geschenk des Himmels für die Menschheit.



Danke erstmal für das Kompliment.
Allerdings bin ich kein Geschenk des Himmels, sondern ein Geschenk von der anderen Feldpostnummer....


vampirchen
Geschrieben

da hast du recht....
onlkel google sagt eimiges über asleister crowley aus.


Geschrieben


onlkel google sagt eimiges über asleister crowley aus.



Du meinst sicherlich Aleister Crowley, oder Alexander Crowley, wie er mit richtigem Namen hiess.
Aber wie kommst Du jetzt auf ihn?


Pumakaetzchen
Geschrieben

Dass es hier zugeht, wie im realen Leben. Es gibt tolle Menschen, Dussel und welche, auf die man sehr gut verzichten kann.


sleeping_beasty
Geschrieben

Also ich hab hier schon einiges gelernt, schliesslich reden gerade die Menschen in meinem Umfeld, deren Meinungen nicht mit meinen uebereinstimmen, mit mir selten ueber Sex.


Geschrieben

Meine Sichtweise hat sich nicht verändert.
Sie wurde eher bestätigt.

Ich freue mich daran, daß es so unterschiedliche Menschen hier gibt: Entspannte und welche mit Druck, Intellektuelle und Pseudo-Intellektuelle, weise Menschen und welche, die sich gar keinen Kopf machen.

Alles in Allem: Ein bunter Querschnitt durch unsere Gesellschaft. Witzig ist, daß man - wenn man so durch die Stadt geht - ziemlich sicher sein kann, jemanden zu sehen, der auch hier ist... Man weiß nur nicht, wer!


Geschrieben

Ja, ich habe meine Sichtweise geändert, vor allem, was die Männer betrifft. Ich glaube, auch in meiner jahrzehntelangen - und da ich ein Kind der "make-Love-not-War-Aera" bin - auch recht vielfältigen sexuellen Erfahrung, habe ich "die" Männer erst hier richtig kennengelernt.

Dass es Wesen gibt, die innerlich völlig leer sind, rein gar nichts empfinden können, hätte ich mir nicht vorstellen können. Die Frauen zwar ficken wollen , aber nicht wertschätzen, die Gefühle für überflüssig erachten, Frauen benutzen wollen, und schon eine einzige sms als Belästigung empfinden. Ich staune immer noch.


Desroisiers
Geschrieben

Für meinen Teil kann ich sagen, dass ich hier sehr viel lerne. Und lernen bedeutet auch, dass sich manche meiner Annahmen über Menschen bestätigt haben. Aber ich darf auch immer neue Dinge erfahren und damit meinen Horizont erweitern. Ich sehe poppen.de entsprechend als eine Art persönliche Petrischale. Das diese Plattform männerseits eher als (wenn auch virtuelle) Safari genutzt wird, ist sicher unbestritten. Und entsprechend verhalten sie sich. Sie jagen. Zweifellos kann man sich über die verwendeten Instrumente königlich amüsieren. Die Nutzung von Statussymbolik und tumben Imponiergehabe ("ich als Psychologe sage...", "...das ist mir mal mit meinem Porsche passiert...", "...also sagte ich zu Mick, lass uns losziehen...", "...als sie dann zum vierten Mal kam, wurde es mir zuviel...", "...kennt ihr Badehosen für 25 cm Pimmel...Ich brauche Hilfe...") ist hier etwas exzessiver, aber im Verhalten dem realen Leben nicht unähnlich. Es wird eine Nachfrage dafür geben, sonst würden die Männer es nicht anbieten. Und so soll es ja auch sein. Gorilla klopft sich auf die Brust, Weibchen hält den Arsch hin. Leider weiss ich nicht welche Frau im Einzelfall darauf anspringt, aber zumindest bei manchen Forenschreiberinnen habe ich eine leise Ahnung. Manchen Profiltexten kann ich aber entnehmen, dass der Gorilla in der freien Wildbahn offensichtlich so gar nicht imponierend war. Das führt mich gleich zu meinem persönlichen Lernverlauf. Ich bin erschrocken über die fehlende Entwicklung der Frau. Attestiert man gemeinhin das Zeitalter der modernen, selbstbestimmten und selbstbewussten Frau, so kann ich das hier in keinster Weise bestätigen. Verzweifelung, Enttäuschung, klassisches Rollenverständnis, Passivität, Ängstlichkeit bestimmen das breite Bild. Manchmal versteckt hinter allzu aufgesetztem Auftritt, manchmal offen gelebt. Faszinierend finde ich auch, dass Frauen zum Teil das Imponiergehabe der Männer übernommen haben, um sich als was auch immer zu positionieren ("...drei Liebhaber sind schon asntrengend...", "......da stand mein Date mitten auf dem Times Square vor mir...", "...ich decke mein Dach selbst..."). Das war mir neu und ich werde diese Entwicklung beobachten. Es ist natürlich klar, dass in einen Hintern, der so offensichtlich aus dem Fenster gehalten wird, irgendwer reintritt. Aber auch das ist Teil des Spiels. Wie sonst könnten Frauen die Welt ungefragt daran teilnehmen lassen, wieviele PNs sie heute wieder löschen mussten. Der Fluch der Begehrten. Auch nett. Definition des eigenen Wertes über den Posteingang. Ebenso überrascht bin ich über die Substanzlosigkeit mancher Männer. Ich bin davon ausgegangen, dass Mann viele Flausen und Oberflächlichkeiten mit 16 Jahren spätestens aber mit 20 ablegt. Das ist die Pubertät ein Dauerzustand sein kann, war mir ebenfalls neu. Weiterhin muss ich festhalten, dass der Mann ganz offensichtlich am neuen, medial gezeichneten Bild des "Übermannes" scheitert. Um dieses auszugleichen verfällt er oft in peinliche Anbiederung ("...Toll gesagt, Fickfrau90...", "...Ganz Deiner Meinung, ZartfroschXYZ..."), völlig ungeachtet des geposteten Schwachsinns. Oder er macht einen Rückschritt in wilhelminische Zeiten ("...Dann hau' ich aber auf den Tisch..."). Immerhin hat so mancher Mann es geschafft, wenn auch mit zweifelhaften Erfolgsaussichten, den Einmaligkeitsstatus der Frau zu kopieren ("..ich fick nix fettes...", "...Models blasen gut...", "...alte Löcher stinken..."). Das ist ebenso durchschaubar wie bei der Frau, aber die Methode der "künstlichen Verknappung" habe ich bislang eher als weibliche Strategie gesehen. Wieder was gelernt. Generell glaube ich aber zu bemerken, dass es offensichtlich sehr schwer geworden ist, Frau oder Mann zu sein. Es wimmelt laut Medien nur so von toughen Wunderfrauen und kosmopolitischen Supermännern. Und ich befürchte, viele drohen an den vermeintlichen Vorbildern zu verbrechen. Es zieht sich wie ein roter Faden durch diese Plattform. Dabei wollen alle doch nur eines: ein wenig Applaus, ein bisschen Aufmerksamkeit, ein ganz kleines bisschen Zuneigung und Anerkennung. Ich schließe daher mit Benjamin Franklin: "Es gibt zwei Wege, um glücklich zu werden: Wir müssen entweder unsere Wünsche reduzieren oder unsere Mittel vergrößern - beide sind gleich geeignet. Das Resultat ist jeweils dasselbe. Jedermann muß sich selbst entscheiden und das tun, was ihm leichter fällt.“

Amen.


rita07
Geschrieben



... Wie sonst könnten Frauen die Welt ungefragt daran teilnehmen lassen, wieviele PNs sie heute wieder löschen mussten. Der Fluch der Begehrten. Auch nett. Definition des eigenen Wertes über den Posteingang.



Schade, Desroisiers, daß auch Du in die simple Kerbe der "Selbstwertbestimmung" haust.

Da ich längere Zeit nicht hier anwesend war, aber sehr wohl weiß, daß hinter jeder pn ein Mensch sitzt, ist es für mich selbstverständlich, einen Grund für meine "Löschorgie" zu benennen, da ich keinen der Schreiber verletzen wollte.

Dann muß ich wohl noch lernen, virtuell nicht mehr authentisch zu sein, da mein höfliches Benehmen sonst als "bin-ich-doch-toll-Gefühl" gewertet wird.


Geschrieben

Vielleicht nicht direkt hier, aber durch den Kontakt der sich hier ergeben hat schon, glaube ich.

Ich hatte das Glück buchstäblich am ersten Tag hier eine wundervolle Frau kennengelernt zu haben, wir haben uns getroffen und werden uns wieder treffen.

Die Dame ist erfrischend offen und unkompliziert und das auf eine Art und Weise die sehr ... "ansteckend" auf mich wirkt (bin eigentlich mehr der verklemmte Typ bisher).

Ich lerne gerade eine Menge Neues über mich selbst und meine Empfindungen und über die von Frauen (oder zumindest *dieser* Frau ^^) ebenfalls, da sie sich gerne die Zeit nimmt und ein wenig erklärt. ^^


Desroisiers
Geschrieben

Schade, Desroisiers, daß auch Du in die simple Kerbe der "Selbstwertbestimmung" haust.


Wäre ich ein einfacher Mann, dann würde ich mit dem berühmten Schuh kontern, den sich bekanntlich nur derjenige anzieht, dem er auch zu passen scheint. Oder ich könnte auch - ganz kosmopoliter Supermann - fragen: Touched a nerve?

Aber Du warst hier gar nicht gemeint. Das mag daran liegen, dass Du bislang unter meinem Radar geflogen bist und ich daher nicht beurteilen kann, ob und mit welchen Phrasen Du hausieren gehst. Zwar habe ich auf Deinem Profil von der (ich zitiere) "Löschorgie" erfahren dürfen; aber ich war vornehmlich zu Besuch, um mir die Ace Frehley Gedächnisstiefel * anzusehen. Und hättest Du meinen Beitrag nicht nur nach vermeintlich feindseligen Passagen gescannt, dann wäre Dir aufgefallen, dass ich nur jene Frauen angesprochen habe, die ihren Posteingang zur Quelle des Selbstbewusstseins erkoren haben und nicht müde werden, darüber zu berichten. Warum und ob Du Dich darin wiederkennst, weiß ich nicht, ist aber mindestens eine interessante Fußnote. Die Jäger sollten ihre Strategie möglicherweise anpassen.

* Da Du heute offensichtlich einen sehr sensitiven Tag erwischt hast, möchte ich das nicht als Beleidigung verstanden wissen. Und zur Bestätigung krame ich mal KISS von der Festplatte. ALIVE II scheint mir da die richtige Wahl zu sein.


Geschrieben

Nein, nichts, dass ich nicht vorher schon gewusst hätte: 90 % sind OK, 10 % sind Arschlöcher und man selber ist natürlich immer OK.


rita07
Geschrieben

Sicherlich habe ich mir den Schuh angezogen, Desroisiers. Aber in keiner Weise beleidigt oder beleidigend reagiert. Eine Klarstellung meiner Absichten, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Gut, daß wir drüber "gesprochen" haben. So wird kein "Geschirr" zerschlagen und keiner von uns muß auf die stille Treppe.

Deine posts scanne ich generell nie als feindselig, entginge mir dann doch Dein wunderbarer Sarkasmus, den ich sehr schätze.


Der-Flirtcoach
Geschrieben (bearbeitet)

@Desroisiers und andere: Ich kann dir da in weiten Teilen zustimmen. Hier auf der Seite gelten meiner Meinung nach ganz andere Regeln, als im Realen und man stößt auf Dinge die einen (fast) überaschen, zum Lachen bringen oder die eigene Vorstellung bestätigen.

Ich glaube auch, dass sich hier viele Frauen Selbstbestätigung holen, die sie im realen Leben evtl seltener bekommen. Die Folge ist manchmal das Sie sich verhalten und ausdrücken wie kleine, von allen Seiten begehrte Prinzessinen. Teilweise artet das in Beschimpfungen aus, teilweise einfach nur in purer Arroganz und Respektlosigkeit, den Männern gegenüber.

Die Männer verhalten sich eigentlich genauso schlimm (sieh oberes Thema "Mal an Alle"). Da werden dann höchst lachhafte und unkreative Botschaften auf die Pinnwand geschrieben und was in den PN´s steht will ich gar nicht wissen.

Mein Fazit: Erwachsene Männer die sich total zum Vollhorst machen und komplexbehaftete Frauen, die auf einmal meinen sie seien ein Superstar und Promiallüren bekommen.

Dazwischen gibt es dann noch einen kleinen Anteil normaler Menschen, die sich Fragen was das bitte alles soll oder denen es einfach egal ist.

Ich kann auch nicht wirklich sagen, das es hier so zugeht wie im normalen Leben. Es gibt da draußen bestimmt einen hohen Prozentsatz an Frauen, die niemals auf die Idee kommen würden sich hier anzumelden, weil sie moralische Bedenken hätten, oder falls sie sexuell offen sind, es nicht für nötig erachten sich hier ihre Männer/Frauen zu holen.

Bei vielen Männer sieht das ähnlich aus. Wenn ich Freunden von mir erzähle das ich hier angemeldet bin, fragen sie mich wie ich denn bitte auf die Idee komme und dass das hier doch alles ein riesen Quatsch ist. Ich muss sagen, dass es bei mir am Anfang eher eine Art Frusttration war (und bei den meisten Männern ist das wohl nicht anders, was dazu führt, dass sie sich hier auch wie frusttrierte Hunde verhalten und praktisch betteln), mittlerweile sehe ich das (und vor allem das Forum) mehr als Zeitvertreib und um einen Einblick in Dinge zu bekommen, die man sonst nicht so schnell erfährt.


bearbeitet von DaGosta82
×