Jump to content

liebe lebenslänglich ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

wie denkt ihr drüber ?

ich als mann schaue meiner maus heute - nach 28 jahren ! - noch auf den popo und hinterher

wie empfindet ihr das lange zusammensein ?


bearbeitet von dieBichas
Geschrieben

das ist das schönste was es gibt !!!!

kann euch nur herzlich dazu gratulieren!

und ich werde IHN finden

dat esilein


Rab
Geschrieben

Nun, ich habe die letzte Maus erst seit 4 Wochen. Ich hab sie täglich in der Hand und bin unzufrieden. Sie wird mich wohl bald wieder verlassen. SCNR

Aber im Ernst, es soll vorkommen, wenn es wirklich passt.
Letztlich hat es jeder selber in der Hand, denn jede Beziehung will gepflegt werden. Nur nebeneinander herleben wird einen nicht weit bringen.


Geschrieben (bearbeitet)

das ist das schönste was es gibt !!!!

kann euch nur herzlich dazu gratulieren!

und ich werde IHN finden

dat esilein



dann such mal was schönes - frag uns bitte vorher nach nebenwirkungen

wir kennen sie alle - auch wenn sie es noch nicht wissen


bearbeitet von dieBichas
Geschrieben (bearbeitet)

natürlich ist das wundervoll

aber es gehört viel arbeit dazu

wie sagte ich vorhin so schön!?

es gibt grundpfeiler in einer beziehung

[SIZE="4"][COLOR="Blue"]
respekt, würde, vertrauen, kommunikation und natürlich liebe...

solange diese grundsätze da sind kann alles andere gemeistert werden - zumindest in meinen augen...

bricht einer dieser pfeiler in sich zusammen, wird es haarig...


wir leben den moment und schauen nicht groß in die zukunft... wir haben beide hammer erlebt was beziehungen angeht... und es reicht einfach... wir planen unser leben nicht mehr und schmücken es nicht mehr aus... wir feiern unsere beziehung sozusagen jeden tag - das ist mehr wert als sich nur um des zusammenseinswille irgendwie zu ertragen...

(das ist jetzt nicht auf euch bezogen!)


liebe grüße

das weibliche sola[/SIZE]
[/COLOR]


bearbeitet von Solanaceae
Geschrieben

Schließe mich Ese an :-)

Da ich auf nur einmal wahrhaft Verliebtsein zurückblicken kann, die geistige Liebe noch nach der Trennung anhält, glaube ich, dass es sowas gibt.

Kommunikation, Achtung und Respekt und gemeinsam in eine Richtung blicken, ohne sich dabei selbst zu verlieren - ist eigentlich so einfach


Geschrieben (bearbeitet)

Das ist eine Erfahrung, die ich leider nicht machen durfte, bin geschieden. Ihr seid zu beneiden, um nicht zu sagen ich bin richtig neidisch auf euch. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige wenige Paare, wo das ähnlich ist, und es versetzt mir ab und an einen Stich, wenn ich sehe, wie liebevoll sie nach all den Jahren noch miteinander umgehen.
Das hätte ich auch gerne erlebt.
Aber was nicht ist, kann ja immer noch werden, so schnell gebe ich die Hoffnung nicht auf.

Auf jeden Fall finde ich es toll, das ihr so miteinander umgeht, dass es euch möglich ist, eure Liebe immer noch zu leben.


bearbeitet von sumatic
Ein teil hatte sich erledigt ;)
Geschrieben

@sumatic wir sind auch mehrfach geschieden... bzw. warte ich derzeit noch auf meine scheidung...

und siehe da - wir haben ähnliche erfahrungen gemacht - und wir verstehen uns oft blind...

was nicht ausschließt dass wir nicht auch stundenlang quatschen können


Geschrieben

wisst ihr,

man sollte irgendwo auch ein wenig irre sein sachen machen, die nicht normal sind - aber spass für beide bringen

die akzeptanz und alle normalen kriterein sind wohl mal klaro , oder ?

aber, das "anders sein als andere" - ausserhalb der normalen umlaufbahn"- ist für uns wichtig


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Ihr seid zu beneiden, wirklich!

Ich war 18 Jahre verheiratet, davor 3 Jahre mit meiner Ex zusammen, also insgesamt 21 Jahre Zweisammkeit.
Die letzten Jahre waren nicht so schön. Seit 6 Jahren bin ich glücklich geschieden. In dieser Zeit hatte ich zwei Beziehungen, aber irgendwie klappte es nicht. Habe beide beendet.

Ich wünsche euch vom ganzen Herzen mindestens weitere 56 Jahre glückliche gemeinsamme Jahre.


Geschrieben

Wir sind seit Mai 23 Jahre zusammen. Mit Höhen und Tiefen.
Und auch ich schau immer noch auf Frau Sogges Arsch

Wir zwei sind froh das wir uns haben. Und ich hoffe das klappt nochmal solange


simmibln
Geschrieben

... ich als mann schaue meiner maus heute - nach 28 jahren ! - noch auf den popo und hinterher


Also, wir sind über 14 jahre zusammen und fast 12 jahre verheiratet. Ich würde meine Frau für nix eintauschen. Wir reden über alles, auch wenn die/der eine mal Sex mit einem/einer Anderen möchte. Offenheit und Vertrauen sind wohl die besten Begleiter.

Gruß simmi


Geschrieben

ich als mann schaue meiner maus heute - nach 28 jahren ! - noch auf den popo und hinterher



Bei dem Hintern, kann ich es Dir nicht verdenken...


Geschrieben

Als Techniker seh ich das so: Eine Beziehung ist doch wie ein Auto. Klingt auf den ersten Blick verrückt, hat aber viele Parallelen

Neu ist es schön, der Lack glänzt und alles funktioniert
Aber es wird im Alltag auch schmutzig und man muss es regelmässig waschen
Irgendwann kann es auch mal Kratzer und Defekte geben, entweder man repariert die oder es ist ein Fall für den Schrott
Pflegt man es jedoch lange wird es mit zunehmendem Alter als Oldtimer erst so richtig wertvoll und viel interessanter als ein Neuwagen.

Vielleicht finde ich ja nochmal einen Menschen mit dem ich alt werden will - und sie mit mir. Hab zwar so meine Zweifel ob ich nochmal jemanden sooo lieben kann, aber die Hoffnung geb ich so schnell nicht auf. Schön hier zu lesen dass es heute immer noch viele Pärchen gibt die lange zusammen sind

triboy


neugiersnase
Geschrieben

Für uns sind es bald 22 Jahre, die wir zusammen und noch immer (oder "immer wieder"?) glücklich sind.
Der Popo war's für uns damals nicht unbedingt, wir haben uns in die Augen gesehen und alles war klar. Wir schauen nicht nur uns gegenseitig hinterher, sondern seit jeher auch gerne anderen... ohne je das Besondere an/bei uns zu vergessen.

Wie wir das empfinden?
Das kommt auf den Moment und den Anlass an. Manchmal haben wir das Gefühl, erst ein paar Tage zusammen zu sein und manchmal ist es eine unbeschreibliche Ewigkeit - in jedem Fall aber wunderschön. Sich necken, verliebtes Rumblödeln, total tiefgreifende Gespräche, Alltägliche Dinge und Verrücktes zwischendurch, ..., - alles auch heute nach dieser ganzen Zeit keine Fremdworte für uns, sondern Programm.
Irgendwie ist es zeitlos schön und uns wird nie langweilig miteinander.
Für alles, was eventuell mal etwas anstrengender ist, gibt es auch immer etwas, das es mehr als ausgleicht bzw. den Aufwand mehr als lohnt.
Wir mögen sie zwar auch, brauchen aber nicht unbedingt irgendwelche externen Sensationen, es gibt an sich und dem anderen auch nach so langer Zeit genug Neues zu entdecken oder Weiterentwicklungen zu folgen.
Und ja, wir würden so ziemlich alles wieder so machen, denn es hat uns zu dem gemacht, was wir sind.

Wenn die Bichas so weitermachen, werden wir sie wohl nicht mehr einholen, das liegt wohl in der Natur der Sache... macht uns aber nienix aus, im Gegenteil - macht weiter so!


Geschrieben

3 Grundpfeile einer stabilen Beziehung: Freundschaft, Respekt, Begierde.
Alles andere ergibt sich daraus, denke ich.

Was man aber so mitbekommt, haben viele Paare schon nach wenigen Jahren ein Problem mit der Begierde.

Die Omis haben noch geglaubt, dass man den Mann möglichst selten 'ranlassen' sollte, um in scharf zu halten. Später versuchten sich die Paare das Gehirn rauszubumsen.

18 Jahre, 23 Jahre... Was habt Ihr denn anders gemacht als ... na ja, die Mehrheit, schätze ich.

Ehrlichkeit, Kommunikation und verrückte Sachen wurden schon erwähnt. Was noch?

dieBichas, Sogge ... plaudert doch mal aus dem Nähkästchen.


widder73
Geschrieben

wie denkt ihr drüber ?

ich als mann schaue meiner maus heute - nach 28 jahren ! - noch auf den popo und hinterher

wie empfindet ihr das lange zusammensein ?




Wenn die attraktion zu deiner frau wirklich auf gegenseitigkeit beruht, kann ich dazu nur gratulieren. Um den funken so lange am leben zu halten musst du bewusst oder instinktiv allen versuchen deiner frau getrotzt haben dich zu 100% zu domestizieren. Daher


Geschrieben

[QUOTE=dieBichas]wie denkt ihr drüber ?

ich als mann schaue meiner maus heute - nach 28 jahren ! - noch auf den popo und hinterher


seid ihr schon 28 jahre verheiratet


Peter


Geschrieben

wie denkt ihr drüber ?

ich als mann schaue meiner maus heute - nach 28 jahren ! - noch auf den popo und hinterher

wie empfindet ihr das lange zusammensein ?




das nenne ich doch mal"RESPEKT"

schön sowas noch zu lesen!!

Wie sagt man so schön,die Hoffnung stirbt zuletzt für diejenigen die so einen graden Weg noch nicht hatten!


Cellerpaar
Geschrieben

Es ist doch ganz einfach so lange zusammen zu sein:

Arbeite an deiner Beziehung genau so wie am Anfang

Warum ist es eigentlich meistens so, dass die Männer genau so wie die Frauen nach einiger Zeit denken: Den oder Die habe ich jetzt sicher, also brauche ich ihn ja nicht mehr erobern.

Warum kann man(n) oder Frau nicht weiterhin den Partner jeden Tag aufs neue erobern??

Wir tun dieses auch schon seit 20 Jahren. Und was sollen wir sagen: Es klappt.

Gruß vom Cellerpaar


Geschrieben

Glückwunsch!

Ich finde es toll und erstrebenswert so eine "lebenslänglich"-Partnerschaft zu führen und ich glaube diesmal hab ich auch den Partner mit dem das potentiell möglich wäre *gg*. Von daher arbeiten wir dran.

Meine bisherige Erfahrung war eher so, dass Männer stark anfangen und dann auch wieder stark nachlassen ... aktuell hab ich nen echtes Goldstück der langsam angefangen ist und immer mehr gibt ... deswegen bin ich guter Hoffnung meine Nadel im Heuhaufen gefunden zu haben.

Auf jeden Fall Respekt ...super wenn man solange die Liebe erhält und sich gut versteht.

Sumse


tarragona
Geschrieben

Hmm - wenn man sich schon so lange kennt und auch noch in jungen Jahren kennen gelernt hat, hängt es doch auch damit zusammen, wer sich wie entwickelt. Ich meine, jeder Mensch entwickelt sich weiter. Meine Theorie ist, dass es genau 3 Möglichkeiten in einer solchen Partnerschaft gibt.

1. man entwickelt sich parallel zueinander weiter (gute Basis für "Lebenslänglich")
2. man entwickelt sich in komplett unterschiedliche Richtungen (au weia)
3. einer der Partner wächst "schneller" als der andere (da hilft nur nachziehen oder ausziehen ).

Was meint ihr???

Ich persönlich glaube nicht an die EINE Beziehung, sondern an die Richtige zur richtigen Zeit.

Aber.... ich finde es trotzdem toll, wenn es Paare gibt, die so lange Jahre miteinander zusammen sind und .... GLÜCKLICH. Es gibt nämlich meiner Erfahrung nach genug Paare, die schon seit 25 Jahren zusammen sind, aber nicht wirklich noch was gemeinsam haben.

Gruss Tarragona
"Vertreterin der Lebensabschnittsgefährtentheorie"


Segramon
Geschrieben

@TE: Wir Ihr seht, müsst Ihr Euch nichts draus machen. Wir haben Verständnis. Das kann jedem passieren und ist nicht schlimm.


Engelschen_72
Geschrieben

Ich kenn die TE`s ja persönlich , frag misch grad , ob dat `ne Ehre für die iss oder eher net ...
Ich finde es klasse , wenn man sieht , daß Paare auch noch nach Jahrzehnten so miteinander umgehen , sich necken , küssen , verliebte Blicke wechseln .
Für mich das beste Beispiel sind meine Eltern , die seit 39 Jahren zusammen sind und grade in dem Beziehungspunkt ein absolutes Vorbild für mich sind !


DieSpätzünder
Geschrieben

Schön diesen Thread gefunden zu haben. Dann sind wir ja doch nicht so außergewöhnlich.
Es werden ja für die Ehe absurde Gründe angeführt. So haben wir schon gehört das, weil sie eine Krankenkasse brauchte, geheiratet wurde. Oder einem Partner ging es nicht so gut, beide in den 30ern, und die Rente in Sichtweite kam. Oder der Klassiker, ein Kind ist im Anmarsch. Und noch einige andere Gründe. Haben aber alle nichts genutzt. Die Beziehungen sind nach drei bis fünf Jahren zerbrochen.

Wir haben aus Liebe geheiratet und so ist es heute noch. Da haben wir ein 26 Jahre langen Weg geschafft und es werden noch mehr. Natürlich verändern sich Menschen, doch wenn man den Partner daran teilhaben lässt, offen redet, dann wird der Verbund immer stärker.

Kommunikation ist eben die halbe Miete.


×