Jump to content
Lausitz-Spreewald

Akzente und Dialekte anziehend oder abstoßend?

Empfohlener Beitrag

Sweets4Sweets
Geschrieben

Eigentlich isses völlig egal, so lange ich es nur verstehe.......Und wann isch dann emol mit meim kloin Dreirädsche unnerwegs bin, gelle, is Sex`sch einfach nur geil. Oder ?

  • Gefällt mir 4
PrallesWeib89
Geschrieben

Ausländische Leider anziehend ☹️ Bayrisch find ich auch toll ... Und Hochdeutsch ist für mich leider eine Fremdsprache 😂

  • Gefällt mir 4
Fickenmachtglücklich
Geschrieben

Finds megaanziehend!!!!!!! Aber besser ausziehen!!! :)

Geschrieben

Das meiste akzeptiere ich einfach so 😁, wenig mag ich gar nicht, bayerisch und österreichisch oder Schweizer Deutsch find ich klasse, Akzent von niederländischen Männern...rrrrrrrr 😂😂😂

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Oh, mit einem sehr sexy französischem Akzent...

Geschrieben

Also ich finde auch es gibt durchaus Sexy akzente aber auch definitiv welche bei denen es eher lustig und weniger erotisch ist

  • Gefällt mir 1
Busensucht
Geschrieben

Hat vielleicht auch immer was exotisches an sich...

Geschrieben (bearbeitet)

Es gibt durchaus Dialekte, die sehr anregend finde ... andere dagegen turnen mich völig ab ... am schlimmsten aber, sind diejenigen, die normal Dialekt sprechen und sich dann am Hochdeutschen, der Situation angepasst, versuchen und es einfach nicht können ...

meist ist es doch so, dass wir bestimmte Dialekte mit bestimmten Erlebnissen verbinden, sowohl Positiven, als auch Negativen ... und das fließt sicher in die eigene Wertung ein ...

bearbeitet von Sir-Mike
  • Gefällt mir 3
Sternchen835
Geschrieben

Hab ein Problem mit dem schwäbischen Dialekt. Sorry schon mal an alle Schwaben. Aber ich glaube, dass mein fränkischer Dialekt bei manchen auch nicht gut ankommt. Am besten sagt man beim Sex dann gar nichts und lässt andere Körperteile sprechen bzw. dreht die Musik laut.

  • Gefällt mir 2
Bine577
Geschrieben

Französischer Dialekt oder italienisch ist doch sexy und nicht nur bei Frauen😏

  • Gefällt mir 4
flutschBYmuc
Geschrieben

Mir hat mal eine Frau gesagt: " I hob oan droffn, der hod gsogd, er steht auf Tantra, Na hob i ma denkt, von mir aus, dann mach ma hoid Tantra." Für mich als Bayer hatte das was. Muss aber nicht für jede/n gelten.

  • Gefällt mir 3
Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Busensucht:

Hat vielleicht auch immer was exotisches an sich...

Ja genau! Das ist es wohl. Ähnlich wie wohl bestimmtes Aussehen (braune Haut z.B.) auch wegen des Exotischem anziehend ist.

Der Thread kam mir unter anderem deshalb in den Sinn, wegen einer Kandidatin einer Fernsehsendung, die letztres Jahr beim ”Bachelor“ teilgenommen hat und jetzt im Dschungelcamp. Eine junge gut aussehende aus Kolumbien stammende Dame, die erst seit 10 Jahren in Deutschland lebt. Allerdings behaupte ich mal, dass sie auch lispelt.

Und dann gab es mal vor Jahren ein Rap-Musikvideo, in dem eine Amerikanerin teilweise den Sprechgesang auf deutsch absolvierte: 

”Gibsch mir rrrrichtig! Ganz egal wo!“ ;) 

Geschrieben (bearbeitet)

Oh zerfrettelter Grunzwanzling, dein Harngedränge ist für mich wie Schnatterfleck auf Bienenstich. Grupp, ich beschwöre dich, mein punzig Turteldrom.

Und drängel reifig mich mit krinklen Bindelwördeln! Denn sonst werd ich dich rändern in deine Gobberwarzen, mit meinem Börgelkranze, wart's nur ab!   smilie_woll_022.gif

bearbeitet von Anaconda_XS
  • Gefällt mir 4
MrsZicke
Geschrieben

Bei mir ist es schon so, dass ich manchen gerne zuhöre und andere höre ich gar nicht gerne. Wobei, das was ich gern höre, nie tiefster Dialekt ist, sondern wenn jemand nur die Färbung des Dialektes hat, aber trotzdem eher versucht schön bzw. verständlich zu reden. Was ich extrem abturnend finde, wenn mich jemand im Dialekt anschreibt und damit meine ich nicht, wenn er mal das Wort nix schreibt, sondern wenn schon der ganze Satz und die Satzstellung im Dialekt ist. Auch in Profilbeschreibungen mag in das nicht.

Geschrieben (bearbeitet)

Das Wort abstoßend würde ich niemals für Dialekte oder Akzente nutzen! Es kann aber durchaus unsexy sein. Warum sollte z.B. ein Sachse seinen eigenen Akzent (von jemand Anderem gesprochen) doof finden? Es ist nun mal so, daß nicht jeder dialektfreies hochdeutsch spricht.

Die Mehrzahl der Deutschen spricht Dialekt. 

Ich mag das hessische Gebabbele, das thüringische und starkes sächsisch nicht besonders, würde aber darüber hinweg sehen, wenn die Person mich in anderen, viel wichtigeren Punkten anspricht.

bearbeitet von Lapaloma77
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hochdeutsch ist schon okay :-)

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Danke für den Thread...mit Genuss lese ich im Hintergrund Kommentare dazu.....

Geschrieben

für mich ist kein akzent oder dialekt erotisch oder ist ein grund eine frau nicht  in betracht zu ziehen.natürlich ist französisch oder italienisch vom melodischen für mich spachen der liebe.eine bedeutung für ein zusammenkommen mit einer frau spielt die sprache ,akzent und/oder dialekt spielen keine rolle.genauso wie herkunft,alter,religion bildung,beruf,....sind nur absolut unwichtige gesellschaftliche kategorien und spielen für mich bei einer frau keine rolle.

  • Gefällt mir 1
Sektperle58
Geschrieben

Der Dialekt wird überbewertet.

Ich bin ein Sachsenbiest (ok, ich lebe schon lang in Ba-Wü) und bin liiert mit einem Bayern....

Echt coole Mischung, wir harmonieren bestens und ab und zu wird gefrozelt über den Dialekt :P 

  • Gefällt mir 2
Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Swing72:

Danke für den Thread...

Bitte sehr.

Das sächsisch im Gegensatz zu anderen Akzenten den meisten Probleme bereitet, lese und höre ich nicht nur hier nicht zum ersten Mal. Sogar bayerisch oder hessisch verursachen da wohl weniger Probleme in Sachen erotischer Anziehungskraft.

Aber es kommt sicher auch auf die Ausstrahlung der Person an. War da nicht mal eine blonde Big Brother-Kandidatin namens Daniela, wegen ihres Akzent auch Franken-Barbie genannt?

Ich habe da weniger Probleme mit dem sächsischen, eigentlich keines. Habe selbst drei Jahre in Dresden gewohnt. Allerdings fiel meinem Umfeld in der brandenburgischen Heimat auf, dass sich meine Tonlage schleichend veränderte und ich das sächsische annehmen würde. Aber das ist zum Glück vorbei, ist auch 20 Jahre her.

bubikopf68
Geschrieben

Das Schöne am Deutschen sind doch die vielen verschiedenen Dialekte ....

  • Gefällt mir 2
×