Jump to content

Slowsex, die neue Langsam- und Achtsamkeit

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Sex - kennt jeder! Wer hat aber wirklich Erfahrungen mit Slowsex?  Laut Beschreibung auf Youtube passiert erstmal von all´ dem, worauf es sonst oft schnell hinausläuft nichts!

Es geht erstmal nur um bewußte Wahrnung seiner selbst. Dann verbindet man sich zwar, aber wiederum nachspüren, nicht den normalen Gedanken der Lust Energie geben, sondern nur sich selber wahrnehmen. Die völlig gewohnte stark zielorientierte sexuelle Stimmulation fällt erstmal weg. Es entsteht eine völlig andere, neue Wahrnehmung, weil man den normalen schnellen Kick NICHT nachgeht.

Ich kann mir das durchaus vorstellen, allerdings braucht das viel Zeit und Raum und einen Menschen, dem man völlig vertraut. Den schnellen Kick kann man jederzeit haben, aber alles was dahinter steckt, überdeckt wird - das bleibt verborgen.

  • Gefällt mir 5
Maria2466
Geschrieben

Ist doch cool

  • Gefällt mir 3
Eisi751
Geschrieben

Klingt sehr interessant. Selbstbeherrschung ist dabei bestimmt ein Muss. Nicht unbedingt eine Stärke von mir... Trotzdem sehr spannende Sache 👍

  • Gefällt mir 3
mann0279
Geschrieben

Gefällt mir sehr prickelnt und wenn mann dann nach langer kontrolle endlich kommt hammergeil und intensiv

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Was genau steckt denn dahinter und bleibt verborgen? Diese Beschreibung erschliesst sich mir nicht. Und warum braucht man einen Menschen, dem man vollkommen vertraut, wenn es schlussendlich nur darum geht, sich auf sich selbst zu besinnen. Klingt für mich, wobei ich hier auch das erste Mal davon höre, um ein ziemliches Ego-Ding.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Alles unter einem Quickie ist doch slowsex :D

witchking1989
Geschrieben

Also ich hab davon noch nie was gehört und weiss jetzt auch spontan nicht was ich mir darunter vorstellen soll.. Bewegt man sich dann dabei einfach sehr langsam um sich eben voll auf das fühlen zu konzentrieren oder wie ist das gemeint? Wenn ja, dann habe ich das schon das ein oder andere mal gemacht, allerdings nicht um mich dabei auf meine eigene Wahrnehmung zu konzentrieren sondern weil ich die Frau ärgern wollte, die wurde da nämlich immer total sauer, weil sie so nämlich nicht kommen kann :D

Boing2
Geschrieben

Hier in Tennessee haben wir seeeeehr viiiiiieeel Zeit ..... 😎😂

  • Gefällt mir 3
Black_Dahlia
Geschrieben

Viel Zeit scheinen die meisten Männer hier aber nicht zu haben. Oder wollen sie sich nicht nehmen :-)

  • Gefällt mir 4
Nic-77
Geschrieben

Keine Ahnung ob das nun unter diesen Begriff fällt, aber ich habe vor kurzem ähnliches erlebt. Sonst ist es ja wirklich immer so, man trifft sich, sagt Hallo und los geht's. Die berühmten Stellen berühren und übereinander herfallen. Nun war es aber mal so gekommen, dass der Sex sozusagen "unbeabsichtigt" passierte. Ich lag auf dem Bauch und wurde am Rücken massiert, ein sehr sinnlicher Moment und er gleitete plötzlich in mich. Wir haben uns dann gegenseitig einfach nur gestreichelt, bis er praktisch wie von selbst wieder hineinglitt. Ohne es darauf abzuzielen. Und das war einer der geilsten Momente die ich hatte. Das könnte ich wohl auch nicht mit jedem, da man wie Eisi schon erwähnt hat, tiefstes Vertrauen braucht. Man muss dem anderen seine Seele öffnen

  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb KinkyFee:

Und warum braucht man einen Menschen, dem man vollkommen vertraut, wenn es schlussendlich nur darum geht, sich auf sich selbst zu besinnen.

Überleg mal- könntest du dich wirklich auf dich selber besinnen, wenn du mit einem Fremden das erste Mal zusammen bist? Oder mit einem fast Fremden beim zweiten oder dritten Mal?

Vertrauen ist wichtig, um zu wissen, dass der Andere einen respektiert und nicht über einen herfällt, sondern der sich ebenfalls gehenlässt, um sich auf sich selber zu konzentrieren. Erst dann kann man sich aufeinander zu bewegen.

Ich kenne diese Art von Slowsex und schätze sie sehr. Nicht immer, aber manchmal schon.

  • Gefällt mir 3
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Nic-77:

Nun war es aber mal so gekommen, dass der Sex sozusagen "unbeabsichtigt" passierte. Ich lag auf dem Bauch und wurde am Rücken massiert, ein sehr sinnlicher Moment und er gleitete plötzlich in mich.

Ja, sowas passiert schon mal völlig unbeabsichtigt.......:confused:

  • Gefällt mir 1
Nic-77
Geschrieben

@SevenSinsXL: war das jetzt ironisch gemeint?😉😅

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Überleg mal- könntest du dich wirklich auf dich selber besinnen, wenn du mit einem Fremden das erste Mal zusammen bist? Oder mit einem fast Fremden beim zweiten oder dritten Mal?

Vertrauen ist wichtig, um zu wissen, dass der Andere einen respektiert und nicht über einen herfällt, sondern der sich ebenfalls gehenlässt, um sich auf sich selber zu konzentrieren. Erst dann kann man sich aufeinander zu bewegen.

Ich kenne diese Art von Slowsex und schätze sie sehr. Nicht immer, aber manchmal schon.

Nun ja, diese "Art" Vertrauen sollte aber Bedingung für jegliche sexuelle Handlung sein. Nicht nur beim Slowsex können Übergriffe stattfinden. Wobei ich  hier von Vertrauen im allgemeinen spreche. Mein vollkommenes Vertrauen bekommen nur gaaanz wenige. 

MissSerioes
Geschrieben

Tja..

Frau Richardson so heißt die Dame glaube ich öffnete da ein neues Tor!

Der Verzicht auf den Orgasmus!

Da muss man aber Muße zu haben und den richtigen Partner.....

Das berühren entdecken sich vereinen ohne Höhepunkt kann sehr sehr erfüllend und auch noch lange anhaltend sein

ist aber nicht auf Jedermann zugeschnitten!

Für Paare die sich nicht mehr finden im Bett aber vielleicht ein Rettungsanker!

Ich mag Slowsex.Ich durfte ihn schon erleben und genießen!

Du bist wie in einen Kokon voller Gefühle satt und befriedigt obwohl du keinen Orgasmus hattest!

Du besinnst dich wieder auf Feinheiten und nimmst ganz viel wahr,mehr wie sonst im Sex!

;)

Es ist wie eine Urlaubsreise vom Poppen.. ..Obwohl ich auch gern das Feuerwerk mag!

  • Gefällt mir 5
binMann123
Geschrieben

Erinnert mich an Yoga.

Da passiert auch nichts.

Langstrumpf84
Geschrieben

Genau, ich denke auch, er meint das Buch von Diana Richardson.

Interessanter Ansatz, mir war das Buch allerdings teilweise zu "religiös", aber man kann sich ja rausziehen was man möchte. Im Endeffekt geht es um Vereinigung, fließen lassen von Energien, mehr spüren ohne Bewegung. Wie MissSerioes sagte ohne das Ziel einen Orgasmus zu haben, falls er kommt ist es aber auch in Ordnung und das ganze ohne Bewegungen, außer das gemeinsame Atmen.

Man muss das ganze üben, üben und üben. Es ist nicht leicht 2-3 Stunden nur "ineinander" zu liegen, da gehts am Anfang dann doch öfter mal über in die Triebbefriedigung, aber es wird tatsächlich immer besser und man fühlt sich sehr nahe und geborgen.

Ausprobieren kann man das auf jeden Fall!

  • Gefällt mir 1
cuddly_witch
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Black_Dahlia:

Viel Zeit scheinen die meisten Männer hier aber nicht zu haben. Oder wollen sie sich nicht nehmen :-)

Na ja, so ein verregnetes Wochenende muss man schon einplanen. Aber mit seinem Partner einfach mal nur zusammen intim sein von Freitags bis Sonntags und nicht an die Zeit denken und sich einfach fallen lassen, das hat schon was. Habe ich immer gerne gemacht mit meinem Partner und ich hoffe, dass ich so einen Partner und nur so einen Partner wieder bekomme.

Die meisten Herren hier haben Zeit, dich zwischen 14 und 16 Uhr zum Poppen dazwischen zu packen, zwischen Kindern und ner Currywurst....lol

  • Gefällt mir 1
Hades638
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb drukpakuen:

Sex - kennt jeder! Wer hat aber wirklich Erfahrungen mit Slowsex?  Laut Beschreibung auf Youtube passiert erstmal von all´ dem, worauf es sonst oft schnell hinausläuft nichts!

Es geht erstmal nur um bewußte Wahrnung seiner selbst. Dann verbindet man sich zwar, aber wiederum nachspüren, nicht den normalen Gedanken der Lust Energie geben, sondern nur sich selber wahrnehmen. Die völlig gewohnte stark zielorientierte sexuelle Stimmulation fällt erstmal weg. Es entsteht eine völlig andere, neue Wahrnehmung, weil man den normalen schnellen Kick NICHT nachgeht.

Ich kann mir das durchaus vorstellen, allerdings braucht das viel Zeit und Raum und einen Menschen, dem man völlig vertraut. Den schnellen Kick kann man jederzeit haben, aber alles was dahinter steckt, überdeckt wird - das bleibt verborgen.

Na wenn youtube das so sagt , und das es neu ist.

 

dansks gab es noch gar kein youtube wo ich das mal ausprobiert habe .

 

gab es da schon Internet ? Ich glaube nicht . 

SevenSinsXL
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Nic-77:

@SevenSinsXL: war das jetzt ironisch gemeint?😉😅

Jo

96angel
Geschrieben

Alter Wein in neuen Schläuchen?!

...is ja heutzutage Trendy, möglichst noch einen etwas verdenglischten Name dran getackert u."Zack", ...das neue Goldene Kalb ist geboren.

  • Gefällt mir 5
OneNo
Geschrieben (bearbeitet)

Irgendwie verwechseln hier einige den langsamen Sex mit Tantrasex und bringen unnötigerweise irgendwelchen esoterischen Blödsinn mit ins Spiel (im EP nimmt es ja schon seinen Anfang). Nichts von wegen Energien und Seelen öffnen (es reicht, die Beine zu öffnen). Es ist einfach langsamer Sex - ein Erkunden des Körpers des Partners (eigentlich nichts anderes, als was man unter Heavy Petting versteht - und so ziemlich jeder in jugendlichem Alter wohl zumindest einmal gemacht hat - und dann in richtigen Sex übergeht, der - Überraschung - langsam ist). Hat in den Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte bestimmt noch kein Mensch entdeckt...

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 3
MissSerioes
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb binMann123:

Erinnert mich an Yoga.

Da passiert auch nichts.

Für dich vielleicht nicht!:$

PimPyou
Geschrieben

Is ganz angenehm quasi zusammen zu verschmelzen. Eigentlich voll egal wie das genannt wird. Is auf jedenfall sehr schön 😉

×