Jump to content

Gewissensfrage: Gleichberechtigung?


Empfohlener Beitrag

Lumpi_on_tour
Geschrieben

Und trotzdem möchten viele Frauen Sub sein und unterdrückt werden.......wieso auch immer. Hat Alice Schwarzer etwa nicht genug aufgeklärt?🤔😁😁

Link zum Beitrag
Alexandra84
Geschrieben

Es gibt keine Gleichberechtigung. Sie ist nicht natürlich.
Das ist ein erfundenes Wort.

Link zum Beitrag
PhotographyLover
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten, schrieb Nefer:

Hand aufs Herz: wie reagiert ihr? Gebt Ihr dem Date eine Chance und ignoriert das Kleid, weil er ja sonst ein toller Mann ist... oder macht Ihr auf dem Hacken kehrt und geht?? 

Und wenn Ihr Euch für letzteres entscheidet: wie wäre es für Euch, wenn Euer Date gehen würde, weil ihr Hosen tragt?

Ehrlich? Er kann noch so toll sein, noch so attraktiv, intelligent und einen tollen Humor haben...Ich würde gehen. Einfach weil ein Mann in einem Kleid, mich abschrecken würde..Sicher, er könnte ein guter Freund werden aber weder sexual- noch Lebenspartner..

Mich hat schon einer stehen lassen, weil ich ihm nicht feminin genug angezogen war. Was soll ich sagen? Er mochte eben einen anderen Typ Frau...

bearbeitet von PhotographyLover
Link zum Beitrag
Mari-anne
Geschrieben

Im Beruf hab ich täglich damit zutun. Bin nur ne Frau. Trage keinen Rock....was hat Kleidung da jetze was mit?

Link zum Beitrag
SteffifürPeter
Geschrieben (bearbeitet)

frau will auch frau seinund trotzdem anerkannt und bezahlt werden. fühle mich selbst aber nicht abgestellt

bearbeitet von SteffifürPeter
Link zum Beitrag
snake_1982
Geschrieben

In der Gothic-Szene sind Röcke bei Männern normal, also kein Problem.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Als Mann darf man zu diesem Thema nichts sagen weil man sonst eh nur falsch liegen kann. Gleichberechtigung ist nur für Frauen. Denn Männer sind alles Schweine und Unterdrücken. Eigentlich schade denn es kann so viel zusammen erreicht werden wenn man sich abspricht und jeder tut was er oder sie am besten kann. Und nicht das was man tun muss weil man gleichberechtigt sein muss.

Link zum Beitrag
Wühlmaus
Geschrieben

Puh beim ersten Date wäre ich wohl sehr irritiert...
allerdings hatte ich mal einen ex, der gerne mal Frauenkleidung trug. Ich habe es hingenommen aber gebeten es zu machen wenn ich nicht da bin...

Link zum Beitrag
Netti-4240
Geschrieben

Mich würde das Kleid nicht stören..ich jedoch würde keine Hose tragen..

Link zum Beitrag
Geschrieben

Was hat das jetzt mit Gleichberechtigung zu tun?

Bist du die Reininkarnation von Alice Schwarzer?

Link zum Beitrag
mariaFundtop
Geschrieben

Männer können gerne in Kleidern herum laufen.....
Sie sind dann eben für mich nicht attraktiv.
Ich suche mir die aus die mir angenehm sind ...so können alle glücklich sein.
Und....eine sexuelle Neigung hat nichts mit dem zu tun was im Alltag ist. Ich bin meine eigene Frau ..habe einen anspruchsvollen Job und lebe meine Intensität trotzdem als Sub aus. Nach einer Session gehe ich wieder in meinen Alltag. Wo liegt das Problem?
Wenn mein Date geht weil ich Hosen trage wünsche ich ihm einen schönen Tag.

Link zum Beitrag
Oscar42-8507
Geschrieben

Die Frau muss in jeder Hinsicht respektiert werden, und ich habe Frauen in Hosen, Röcken und nackt gesehen, und in allem ist die Frau wunderschön

Link zum Beitrag
fruitpunch
Geschrieben

Ich trage keine Röcke. Noch nicht mal Ohrringe. :smiley:

Link zum Beitrag
wirsindseinfachmal
Geschrieben

Ich würde ihn mit seinem Kleidchen dort sitzen lassen und wieder gehen. 🤷🏼‍♂️

Link zum Beitrag
SweetLauri
Geschrieben

Jedem das was er mag und jeder soll sich kleiden wie er es mag. Für mich wäre ein Mann aber nichts, der seine feminine Seite in Kleidern oder Dessous ausleben möchte. Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack.

Link zum Beitrag
Pentagramm01
Geschrieben

Es ist sehr seltsam wie hier wieder das Wort "Gleichberechtigung" mit persönlicher Meinung oder persönlichem Geschmack vermischt wird.

Sowas kotzt mich immer mehr an.

 

Jeder Typ kann in Frauenklamotten oder von mir aus mit Gasmaske rumlaufen.

Er DARF das. Aber deswegen kann ich es trotzdem noch für vollkommen daneben, beschissen oder sonst was halten.

Ob ich das tue ist ein ganz anderes Thema.

Aber ich KANN das und ich DARF das wenn ich das WILL.

 

Man muss nicht alles gut finden was irgendein Vogel unter "gleichberechtigt" packt...

Link zum Beitrag
suppenhuhn001
Geschrieben

Nein,ich gebe dem ganzen eine Chance, denn es zählt niemals das Äußere, es sind innere Werte wichtig und diese Fragen nicht nach einem Kleid.was nützt ein schöner Teller,wo nichts drauf ist,was schmeckt.
Außerdem bietet es einem die Möglichkeit mal unter den Rock zu fassen und zu gucken, was das Überraschungsei bietet.....Etwas zum Spielen,eine Überraschung und etwas zum Naschen???☺🥰😇

Link zum Beitrag
YellaBird
Geschrieben

Hab vor Ewigkeiten mal Jemanden getroffen, der beim ersten Date ein viktorianisches Kleid getragen hat. Irgendwie war seine Kleidung total egal, weil ich mich so gefreut hatte ihn zu sehen. Zum Anderen war es für mich absolut legitim und hab nicht einmal angesprochen, was er da getragen hat. Es war auch nicht die letzte Verabredung. Ich glaube, viele haben bei solchen Begegnungen eher Befürchtung, was alle anderen denken könnten ohne zu wissen, wie man selbst dazu, bei dieser einen Person, steht.

Wenn mich jemand kennenlernen möchte dann hat derjenige auch meine ausgewählte Kleidung zumindest zu akzeptieren. Ansonsten passt es halt nicht.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kann mir beim besten Wille so eine Situation kaum vorstellen, aber sollte der Fall jemals eintreffen, dann würde ich spontan sagen, dass ich einen Kaffee mit dem Mann trinken würde, wäre wahrscheinlich nicht lang, aber es würde nicht zu mehr kommen. Und weitere Dates sind ausgeschlossen, ich brauche einfach einen Mann, der Männlichkeit ausstrahlt.
Also und andersrum...ein perfekt sitzende Jeans bei Frauen kann verdammt sexy aussehen. Und wer dann geht, soll gehen ....aber auch diese Situation ist für mich sehr unwahrscheinlich.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Schade, dass das Wort Gleichberechtigung immer noch Thema ist und nicht einfach nur selbstverständlich gelebt wird. Bei diesem Thema Männer mit Röcken können diese sich zumindest Ansatzweise malen fühlen wie Frauen, die wegen ihres Geschlechts immer noch nicht in allen Bereichen gleichberechtigt behandelt werden.

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Mann-Mann-Frau

    Bei Mann-Mann-Frau verabreden sich zwei Männer und eine Frau zu einem flotten Dreier. Dabei sind dann je nach persönlichen Neigungen der Beteiligten sämtliche Variationen möglich: Beispielsweise ...

  • Frau-Frau-Mann

    Der flotte Dreier mit zwei Frauen und einem Mann weist zu der Konstellation Mann-Mann-Frau
    nur geringe Unterschiede auf. Frauen ...

×
×
  • Neu erstellen...