Jump to content

Liebe und Partnerschaft


sternflocke

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Stefan39:

Liebe fehlte

nein das Gesammtpaket heisst Liebe 😊

Link zum Beitrag
SteffifürPeter
Geschrieben

ich komme immer gerne nach hause - egal von wo;-)

Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn man dieses Gefühl hat ist es unbezahlbar... etwas schöneres gibt es nicht.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Oh wie ich dich beneide. Genieße dieses Gefühl, es ist nicht selbstverständlich. Ich kann mit Mitte 50 noch nicht behaupten, angekommen zu sein. Über 20 Jahre Ehe, zwei Kinder, immer gearbeitet, Scheidung, Single... Die Person zum Ankommen fehlt 🤨.

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb schneeflöckchen:

.für mich war es immer ein Ort😉. Nein es ist die Person, die einen ankommen lässt.

Für einen Menschen, der keine Person hat, zu der er/sie heimkommen kann, bleibt nur ein schöner Ort (Wohnung)

Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn du angekommen bist, dann bist du nicht am Ziel. Sondern tot.

Link zum Beitrag
KatharinaDieGroße
Geschrieben (bearbeitet)

Nein. Sowas habe ich noch nie erlebt.

bearbeitet von KatharinaDieGroße
Link zum Beitrag
Geschrieben

Zu dem, was du - vermutlich - mit deiner Frage meinst: ich bin schon mehrfach in diesem Sinne angekommen. Und war doch nie am Ziel. Wunderschöne Stationen, die ich nicht missen möchte, aber nicht das Ende.

Link zum Beitrag
Batida_Kirsch
Geschrieben

Glückwunsch und geniesse es. Ich habe für mich, diesbezüglich,die Hoffnung aufgegeben.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja wahrscheinlich hast Du erst mit deinem neuen Partner die für Dich richtige Liebe gefunden

Link zum Beitrag
Geschrieben

OK, in meinem Zuhause bin ich natürlich angekommen. Grad jetzt nach 8 Wochen Homeoffice liebe ich meine gemütliche Behausung und genieße diese mehr als je zuvor. Was zum perfekten Ankommen fehlt, wäre (m)ein Lieblingsmensch 💜.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Schön ist, dass du nun „angekommen“ bist ;-)

Wohl hat in deiner vorherigen Beziehung zu deinem Ehemann die Kommunikation gefehlt. Eine Beziehung ist nämlich nie vollendet.
Es ist ein stetiger Prozess zwischen Kompromiss, Verständnis und Liebe für seinen Lebenspartner/in und dem eigenen Willen, seine eigene Persönlichkeit dennoch auszuleben. Diesen Balance-Akt geben viele auf; weil sie schlichtweg nicht reden.

Ich wünsche dir und deinem Partner alles Gute für eure junge Beziehung!

Link zum Beitrag
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Ich habe in der langen EHE meinen Mann sehr geliebt.

Familie Sicherheit Liebe Kinder....das ganze Programm war eine Glocke unter ich lebte und so auch sein wollte.

Es passte und die Berg und Talfahrt schmiedete ein Band was dann aber doch n zerbrach.

Mein Ankommen ist veränderbar!

Ich brauche nicht diesen STEMPEL ANKOMMEN   mehr...denn ich bin so stark und selbst so sicher das ich diese Sicherheit in mir selbst genieße .

Ankommen ...ein Ziel ...Nein!

Ich verändere mich immer wieder mache Drehungen und brauche nicht diese 110%

Im Grunde möchte ich trotz Partnerschaft trotz Liebe im Inneren immer offen sein für seelische Veränderungen.

Ankommen ist für mich wie Stillstand.....Wäre nicht mehr meine Intention in einer Partnerschaft!

 

So unterschiedlich sind Sichtweisen!:relaxed:

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Apharis:

Ich finde die Erwartungshaltung an Beziehungen total bedauerlich, dass man irgendwo "ankommen muss". Wann im Leben ist man denn für alle Zeit angekommen? Das geht doch eigentlich nur, wenn man Entwicklungen aufgegeben hat. Oder, wenn der letzte Nagel in die Kiste geschlagen wird. Ich fände es auch für langfristige Partnerschaften toll, wenn man diese ständig neu erfindet, entwickelt, daran arbeitet. Selbstverständlich gibt es Beziehungen, die irgendwann nicht mehr zu reparieren sind; wo die Entwicklung nicht mehr stattfinden kann. Dann befürworte ich Trennungen 100%. Zum Wohle beider.

das eine hat mit dem anderen für mich nichts zu tun. mitvankommen beschreibe ich im text das man endlich das gefühl der Zusammengehörigkeit hat.... und den partner oder den ort dafür... das muss nicht zwangsläufig eine beziehung sein.... es kann das Zuhause... der job  oder und das Umfeld. und es ware traurig wenn man stehen bleibt und sich nicht weiter entwickelt. das leben ist nunmal entwicklung und lernprozes... und das kann in dem fall jetzt mit oder ohne Partner sein. 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Es ist nachvollziehbar, ich war in einer ähnlichen Situation. Es ist 11 Jahre her, von dem Moment an war und bin ich angekommen. Das wird so bleiben. 

Link zum Beitrag
DerLustvolle22
Geschrieben

Dan wollen wir hoffen das es so bleibt. Und das wird die Zeit zeigen. Und dieses Gefühl hatte ich such schon trotzdem das die Beziehung nach 8 Jahren endete.

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb DieBrave47:

Oh wie ich dich beneide. Genieße dieses Gefühl, es ist nicht selbstverständlich. Ich kann mit Mitte 50 noch nicht behaupten, angekommen zu sein. Über 20 Jahre Ehe, zwei Kinder, immer gearbeitet, Scheidung, Single... Die Person zum Ankommen fehlt 🤨.

die kommt schneller als du denkst

Link zum Beitrag
Eure_Majestät
Geschrieben

Ja ich bin endlich angekommen, seit ca 10 Jahren. Endlich Single 😎

Link zum Beitrag
Geschrieben

Moin, da hast Du verdammt viel Glück, einen Menschen zu haben, den Du nicht missen willst und der Dir das Gefühl des Angekommenseins und, letztlich ist es das ja, Geborgenheit gibt. Ich wünsche Dir viel Glück und dass das so bleibt.

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...