Jump to content

Fremdgehen..Was sind da eigentlich die Gründe?


LJ666

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Das Frauen in einer Beziehung fremdgehen, wird wohl zu 99 Prozent am Partner liegen.
Und das Männer fremd gehen, wird wohl zu 8 Prozent an der Partnerin liegen

Link zum Beitrag
Geschrieben

Oft schläft ne Beziehung ein,statt miteinander zu reden,ficken se wo anders,gibt aber die wo alles passt,aber sie/er die Abwechslung suchen🤦‍♀️...ich bin niemand der sein Partner verarscht, aber verurteile auch niemanden dafür.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Wo steht denn, das sie ihren eigenen Partnern betrügen? Reine Unterstellung von einem Moralisten deinerseits.

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Midlife Crisis....

Die Frage ...War das jetzt alles kam dann zum 49 Geburtstag auf bei meinen EX auf.

Was soll denn kommen?

Ich weiss nicht aber irgendwas Neues was Tolles!

Mein EX hatte einen wirklich guten Job war gesund 2 Kinder und wir waren damals über die Silberhochzeit hinaus.

2 Jahre später waren wir geschieden...denn das TOLLE war seine Freundin die er sich zu gelegt hat.

Er hat sie geheiratet ist jetzt schwer krank ihre Kinder leben bei ihnen und sein Job in Lindau wo er lebt findet er Scheisse.

 

schmunzel...so viel zum fremd gehen!:coffee_happy:

Gründe die für ihn wichtig waren fremd zu gehen....na dann!

bearbeitet von KarlaLangenfeld
Link zum Beitrag
Geschrieben

Finde ich viel zu persönlich und indiskret diese Beweggründe heraus zu posaunen. Das will ich von der Masse auch gar nicht wissen. Ich respektiere diese Privatsphäre.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich persönlich finde es für mich nicht akzeptabel den Partner zu hintergehen. Wäre mir auch zu viel Stress und irgendwann kommt es sowieso ans Licht. Wie das andere für sich entscheiden ist mir egal, jeder muss wissen was er tut. Ich habe daher auch kein Problem mit einer Frau was anzufangen die in einer Beziehung ist. A, Ich habe keinen Stress aber den Spass. B, Ich habe keine Verpflichtung jemanden gegenüber. C, Ich muss nichts mit meinem "Gewissen" vereinbaren. Ein Seitensprung oder Affäre ist aus der Sicht eines Singles sehr unkompliziert.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Nix reden mit den Partner, auch auf nix eingehen bei den Partner, jeder macht irgendwann sein Scheiss allein, Hauptsache nur nicht zu zweit oder gemeinsam.....auch wird sich mit der Zeit nicht gemeinsam weiter entwickelt da bleibt dann einer auf der Strecke, und schuld haben immer beide, immer....

Link zum Beitrag
Geschrieben

Soll doch jede/r machen was sie/er für richtig hält. Wir machen dass, was wir für richtig halten.

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb KarlaLangenfeld:

Midlife Crisis....

Die Frage ...War das jetzt alles kam dann zum 49 Geburtstag auf bei meinen EX auf.

Was soll denn kommen?

Ich weiss nicht aber irgendwas Neues was Tolles!

Mein EX hatte einen wirklich guten Job war gesund 2 Kinder und wir waren damals über die Silberhochzeit hinaus.

2 Jahre später waren wir geschieden...denn das TOLLE war seine Freundin die er sich zu gelegt hat.

Er hat sie geheiratet ist jetzt schwer krank ihre Kinder leben bei ihnen und sein Job in Lindau wo er lebt findet er Scheisse.

 

schmunzel...so viel zum fremd gehen!:coffee_happy:

Gründe die für ihn wichtig waren fremd zu gehen....na dann!

Mir geht's auch so scheidung mach das siberhochzeit seine Freundinnist krank geht von einer kranken Frau zur anderen

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich ficke ab und zu mit einer mir.fremden Frau - gewollt und bewusst. Ich gehe aber dabei nicht fremd, da ich niemanden täusche und meine F+ das auch wissen darf ohne daß ich sie vorab dazu informieren muss. Das gilt auch umgekehrt und ist einfach fantastisch

Link zum Beitrag
submissive_helena
Geschrieben

Ich bin selbst noch nie fremd gegangen, hatte in der Vergangenheit aber ein paar ONS mit vergebenen Menschen. Mir wurde häufig der Grund genannt, dass der Partner entweder a) bestimmte Praktiken nicht mitmacht (häufig war es Blasen) oder b) gar kein Interesse mehr an Sex hat und den Fremdgeher quasi "am langen Arm verhungern lässt". Ob beides moralisch so toll oder vertretbar ist sei mal dahingestellt, aber es waren zumindest die 2 häufigsten Gründe, die mir genannt wurden.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Naja, wenn ich zu Hause nichts zu Essen bekomme, geh ich auswärts essen. Solange es dabei nur um Sex geht. Anders wäre es dann, wenn die Affäre mehr über mein/unser Leben weis, als der “betrogene“ Partner. Trotzdem sollte man erst mal mit seinem Partner reden, meistens geht's ja dabei um nicht erfüllte Wünsche.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich denke das es zuviel Reize gibt.
Sexportale
Fremdgeheapp
Seitensprünge app
Da gibt's überall eine schnelle Nr.
Früher war der Begriff verheiratet oder in einer bezi heilig..
Glaube auch das das Interesse an bi grosser ist.
Wenn man hier den Chat verfolgt sind mindestens 90% der Männer bi..
Schnelleres einlochen trotz patnerin machbar..
Ich bin jetz 46j ich bin noch nie fremdgegangen..
Es ist für mich einer der schlimmsten Dinge.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Man belügt sich und glaubt das man vor sich und dem Partner damit durchkommt. Ist halt schwer in einer Welt der lockvollen Angebote zu widerstehen. Bei materiellen Dingen wirkt das Geld limitierend, beim Fremdficken gibt es nur das Gewissen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Weil viele nicht über alternative Beziehungsmodelle nachdenken. Viele sind in der Monogamie nicht glücklich.

Aber es ist ja einfacher, heimlich fremdzugehen, den Partner zu belügen und zu betrügen, anstatt sich mit dem Problem auseinanderzusetzen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Feigheit und Bequemlichkeit zuhause zu klären was im Argen liegt sind denke ich die Hauptgründe . Oder die Konsequenzen zu ziehen wenns nicht passt. Fremd rumvögeln ist da ja viel einfacher und bequemer und zuhause im warmen Nest wird rumgelogen dass sich die Balken biegen. Wenn der/die Fremdgänger/in Arsch in der Hose hätte gäbe es sehr viel weniger Beziehungen, aber auch sehr viel weniger Ärger und Stress. Warum vermeintlich erwachsene Menschen nicht in der Lage sind ihr Privatleben zu klären wird sich mir nie erschließen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

ich bin fremd gegangen, wenn ich dringend eine Auszeit vom Alltag brauchte und nie wenn ich 100% zufrieden war

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 40 Minuten, schrieb Cubanolindo:

Ich finde Menschen die fremd gehen Charakterlos und feige. Da gibt es meiner seits keine Entschuldigung oder pardon. Wenn man in der Partnerschaft nicht zufrieden ist kann man es jeder Zeit ansprechen und versuchen eine Lösung zu finden. Wird keine Lösung gefunden kann man sich jeder Zeit trennen. Leute die sagen ja aber wir haben Kinder oder ich liebe sie noch usw. Sind in meinen Augen nur Vorwände um das Fremdgehen zu rechtfertigen. Niemand kann mir sagen , dass er jemanden liebt während er gerade mit einer/n anderen fremd geht. Sowas ist gegenüber den anderen nicht fair man müsste mal sich in die Lage des anderen versetzen was aber die meisten beim fremdgehen nicht tun so vom Motto "Drauf geschissen Hauptsache ich bin glücklich und bekomme das was ich will"

😂😂😂 28 Jahre und Single! Du gibst Ehe Tipps? 😂😂😂 Respekt!

Link zum Beitrag
Geschrieben

Eine Frage, wo schon abzusehen ist, dass hier jede*r versuchen wird seinen moralischen Status abzugleichen. Für die einen ist die Ehe ganz, ganz heilig und sie würden das natürlich nie tun (und früher hätte es das natürlich auch nicht gegeben) und die anderen zeigen mit dem Finger auf die bösen Anderen, die es angeblich tun um am Ende das gleiche deutlich zu machen wie die ersten. Das schöne dabei ist, dass entgegen aller Moral hier in diesem Forum jede Statistik und Kulturgeschichte der Ehe zu dem Schluss kommt, dass das eine der fragilsten Institutionen in unserer Gesellschaft ist. Und die Gründe sind so vielfältig wie menschlich: sein Glück woanders zu suchen, den Zwängen des Commitments zu entgehen oder auszuweichen, einen kurzen Abstecher in ein anderes Leben zu machen, Abwechslung zu suchen, den Kick des Verbotenen zu probieren, den Wert des Neuen zu genießen, im Reiz des Unverbindlichen seine eigene Freiheit zu erleben, all die zwischenmenschlichen Probleme und Verpflichtungen mal kurz zu vergessen, dem Versuch der eigenen Unsicherheit in der Beziehung nachzugehen, sich selbst erkunden etc. etc.
Muss man nicht verteidigen, muss man auch nicht gut finden, aber Ehe und Fremdgehen gehören halt zusammen wie Adam und Eva und das eine bestärkt, so absurd das klingt, konstitutiv das andere. 🤷‍♂️

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich mache sowas nicht .. und verstehe das auch nicht .. wenn es nicht mehr passt trennt man sich oder redet über eine Vereinbarung mit der beide klar kommen ..

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich denke, egal was man hier jetzt aufzählt, letztendlich rechtfertig es das Fremdgehen nicht. Meistens ist es doch die Lust auf neue Haut, das Verständnis, das man zu Hause vom Partner nicht mehr bekommt, die sexuelle Leichtigkeit mit jemand anderem, die Auszeit vom Alltäglichen, die Selbstbestätigung, dass man doch noch attraktiv ist ... Und viele setzen ja ihre Beziehung gar nicht aufs Spiel, weil es ja nie raus kommt. Ich selbst bin noch nie fremd gegangen, aber war schon mal kurz davor.

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Das liegt wohl meistens an den Frauen.

Sind langweilig beim Sex, dem Partner vergeht so die Lust, dann haben sie keinen Sex mehr.

Oder sie sind langweilig beim Sex,  Partner vergeht die Lust auf mehr, Sex wird langweilig.

Der Frau wird es dann auch zu langweilig und hat auch keine Lust mehr.

bearbeitet von Wendelgard
Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...