Jump to content

Hucow, Milchliebe, Stillbeziehung, Lactation?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi,

ich finde laktierende oder auch Milch bildende Brüste sehr reizvoll und möchte diese gern ins Rollenspiel, den Akt oder die Stillbeziehung implementieren.

Leider ist es sehr schwer, eine geeignete Partnerin zu finden, die Milch bildende Brüste besitzt und diese auch gern in den Akt, das Rollenspiel oder die Beziehung mit Freuden einbringt.

Warum ist es so schwer und warum ist es solch ein Tabu Thema?
Ich freue mich vor allem auf vernünftige Meinungen der weiblichen Mitglieder.

Geschrieben

Weil die Milch für Neugeborene da ist und nix für sexspielchen.

Geschrieben

Moin, hatte ich einmal, die Frau war grade Mutter geworden, mir hat das gefallen!

Geschrieben

männer mutieren zu weiblichen mitgliedern und können nix sinnvolles beitragen;-)

Geschrieben

Weil es ein spezielles Thema ist, das außerhalb des Mainstreams liegt und mit einer Reihe von konventionellen Tabus belegt ist.

Selbst die lange Geschichte von Lohnammen kann hier im Bewußtsein kaum etwas ändern. Natürlich waren es meistens selber Mütter bzw. stillfähige Frauen, die ein eigenes Kind verloren haben.

In spezielleren Foren - wenn es die geben sollte - wirst du vielleicht eher fündig.

Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb WideOpen:

Warum ist es so schwer und warum ist es solch ein Tabu Thema?

Warum hast du den Thread im Fetisch-Forum gepostet und nicht bei den Sexpraktiken. Die Antwort auf Deine beiden Fragen ergibt sich unmittelbar aus dem Grund dafür.

Geschrieben

Wenn die Frau schwanger ist oder war, hat sie glaub ich ganz andere Sorgen oder Gefühle und schon gar nicht mit einem fremden

vor 4 Minuten, schrieb SteffifürPeter:

männer mutieren zu weiblichen mitgliedern und können nix sinnvolles beitragen;-)

Da haste leider recht sorry 🙋🏻‍♂️

Geschrieben

Komplexe Frage.. ich stille selbst seit 4.5 Jahren (aktuell das zweite Kind) mit wenigen Monaten Unterbrechung. Für die Mutter steht das Kind an erster Stelle. Allein hormonell bedingt und insbesondere aufgrund der innigen Stillbeziehung (starker Hormoneinfluss) hat Frau idR auch eine mehr oder weniger stark verminderte Libido. Also erstmal eine stillende Mutti finden die entspannt genug ist und Lust hat, grenzt die Suche wohl ein. Ich habe tatsächlich einmal beim Sex mit Milch gespritzt, unbeabsichtigt, kam auch gut an 😅 mich stört es auch nicht, wenn Mann da mal gelegentlich kurz dran saugt. Aber grds gehört sie natürlich dem Kind. Meines ist nun 1 3/4 und es kommt nicht auf jeden Tropfen an. Bei Säuglingen ist es oft anders. Je nach entnommener Menge kann es das Stillen auch empfindlich stören und zu Schwierigkeiten führen (Produziert wird nach Bedarf, mehr Abnahme steigert die Produktion, wird dann aber nicht regelmässig auch gesteigert abgenommen, da Abnahme nur von gelegentlichem Sexpartner erfolgte, ergo alles Durcheinander).
In einer dauerhaften Beziehung mit regelmässigem sexuellen Kontakt integriert sich dies natürlich besser. aber DANN käme einem der Mann auch wie ein zweites Kind vor 🙈
Meine Empfehlung daher: suche nach Langzeitstillende und hoffe auf gelegentliche Glücksmomente 😉

Geschrieben

Grundsätzlich kann eine Frau auch ohne Schwangerschaft Milch bilden......die Technik muss da stimmen und die Ausdauer.
Bei der erotischen Laktation geht es ja nicht so sehr um die Menge........
Möglich ist das praktisch mit jeder Frau, die sich drauf einlassen möchte.......

Geschrieben

Ich ergänze: Stillen und Sex sind zwei Paar Schuhe. Das sollte nicht verbunden werden und wird es idR von Frauen auch nicht! Hormonell schliesst es sich einfach aus, ich kann keine (deutlich weniger) Stillhormone bilden, wenn ich schon wieder das nächste Kind zeugen will. Je grösser das Kind desto mehr verschiebt sich dieses Verhältnis.

Geschrieben

Sorry, für mich geht Muttermilch und Sex einfach nicht zusammen. Absolut unerotisch für mich. Wie vieles, was mit einer Schwangerschaft einhergeht.

Geschrieben

Warum? Weil es speziell ist und die Frau dich noch ansprechen finden muss. Finde es immer amüsant wie Mensch Sachen zu tabu Themen machen nur, weil sie kein zu keinem Erfolg kommt. Hoffe du findest die deine milchquelle zeitnah.

Geschrieben

Haste als Kind keine bekommen oder biste zu lange gestillt worden 🙈🙈🙈

Gelöschtes Mitglied
Geschrieben

Milch gibt es im tetrapack kannst du nicht mit ins Spiel einbringen? 😁 😁

Geschrieben

Alles, was mit Säuglingen zu tun hat, ist bei Frauen hormonell gesteuert und geradezu geschützt. Es ist kaum abkoppelbar, dass etwas, was zum überleben des Nachwuchses gedacht ist, im Kopf 'vergeilt' wird. Da wirste wohl Geduld haben müssen. Oder Glück. Oder beides.

Geschrieben

Ist wohl eine außergewöhnliche Vorliebe.. Auch, wenn ich es könnte.. würde ich das nicht wollen 🙈 Möchte immer meinen Sex Partner mit Respekt betrachten, in so einer Situation, wäre es mir nicht möglich 🙆

Geschrieben

„Vernünftige Meinungen“....aha, also Dir nach dem Mund schreibende, richtig?
Nö!

Geschrieben
vor 22 Minuten, schrieb Aijin:

Grundsätzlich kann eine Frau auch ohne Schwangerschaft Milch bilden......die Technik muss da stimmen und die Ausdauer.
Bei der erotischen Laktation geht es ja nicht so sehr um die Menge........
Möglich ist das praktisch mit jeder Frau, die sich drauf einlassen möchte.......

Man muss aber dazusagen, dass es schon alles andere als angenehm ist, die Milchbildung nach der Geburt in Gang zu bringen. Wenn dann noch die natürliche hormonelle Grundlage fehlt, gilt das sicher noch mehr. Das Ganze geht mit Schmerzen in der Brust, wunden Brustwarzen und im schlimmsten Falle mit solchen Späßchen wie Milchstau und Brustentzündung einher. 

Nur im den Aufwand mal kurz angerissen zu haben. Bei der Formulierung des TE kommt es mir nämlich so vor, als ob ihm das nicht so ganz bewusst ist. 

×
×
  • Neu erstellen...