Jump to content

In der Natur des Menschen?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo ihr lieben, 

Iegt es eigentlich in der Natur des Menschen das man immer das haben will was man nicht hat?

Wie zum Beispiel; 

Singles, 

Die wollen etwas festes. 

Menschen die in einer langjährigen Beziehung sind, wollen Abwechslung.

Wenn man Kinder hat denkt man vielleicht, 

Wie wäre mein Leben ohne Kinder verlaufen? 

Ein bekannter sagte mir einmal. 

"Ich liebe meine Freundin. Ich liebe ihr kleinen Titten.

Ich liebe aber auch große Titten."

Will man immer das was man gerade nicht hat?

Geschrieben

Meistens trifft es eher auf Hunger zu 🤣🤣🤣 auf das Appetit haben was nicht im Hause ist 🤣🤗🤣

Geschrieben

Kann ich so nicht bestätigen. Ich bin Single, weil ich es genauso möchte. Und auch sonst bin ich mit meinem Leben durchaus zufrieden. Und wenn ich etwas möchte, tue ich was dafür.

Geschrieben

Warum immer? Viele Singles wollen Single bleiben, viele langweilen sich nicht in ihrer Beziehung und soweit ich weiß, denken die meisten Eltern, die ich kenne, nur über das Nichthaben von Kindern nach, wenn diese ihnen extra viel Stress bereiten...

Geschrieben (bearbeitet)

Also, ich will keine kleine Titten. Und damit ist die Theorie schon falsch.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben (bearbeitet)

Unzufriedenheit sorgt für den Wunsch nach Veränderung.. Menschen die mit sich und ihrem Leben zufrieden sind brauchen nichts anderes. Wie lange dieser Zustand anhält ist jedem selbst überlassen.

bearbeitet von getmed81
Geschrieben

Wenn man etwas hat und übersättigt ist....schaut man eher nach anderm.
Abwechslung ist schön....solange man nicht allem was man nicht hat ..blind hinterher jagt.

Geschrieben

Glücklich sein ist wie koffern. Wenn man es erzwingt kommt oft Scheiße dabei heraus.

Geschrieben

das Sinnieren darüber bringt eh nichts.
Es hinnehmen wie es ist und das Beste daraus machen ist jedenfalls meine Meinung.

Geschrieben

..schließt da jemand wieder einmal , von sich auf andere.....

Geschrieben

Da es genug Leute gibt, die mit dem zufrieden sind was sie haben, denke ich das du falsch liegst...

Geschrieben

Manchmal ist es einfach nur jammern auf hohem Niveau.
Wenn man mit sich im reinen ist und in der Beziehung alles rund läuft und ausgeglichen ist, dann denke ich nicht das man sich unbedingt nach etwas anderem sehnt, warum auch 🤷🏻‍♂️

Geschrieben

Man sagt zwar, dass Zufriedenheit der erste Schritt zur Lethargie ist, aber bei mir ist nicht des Nachbars Rasen automatisch grüner. Ich KANN zufrieden sein mit dem was ich habe :)

Geschrieben

Immer? Nein, ich falle nicht in deine pauschalisierende Aussage! Es mag sicher Menschen geben, die sich anderes wünschen, als das, was sie gerade haben, aber daraus auf die „Natur des Menschen“ zu schließen und auf die Häufigkeit „immer“, halte ich für überzogen.
Es gibt sicher genauso Menschen, die mit dem, was sie haben, wie sie leben und ihrem Dasein sehr zufrieden sind.
Auch wenn das für viele hier sicher nur schwer nachzuvollziehen ist.

Geschrieben

Ich denke viele möchten einmal das haben was sie nie zuvor besaßen.
Gründe dafür sind vielfältig und nachvollziehbar. Schlimm wird es dann wenn es zur Sucht ausartet.

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Padavan:

 

Nein, zumindest bei mir nicht. Ich erfreue mich eher an dem was ich habe und mache das Beste draus. 

Bin Single und bleibe es. Wäre ich in Beziehung müssen beide für Abwechslung/Interessantem sorgen, sonst ist es nicht mehr lang eine Beziehung. Warum soll ich mir jetzt Gedanken machen wie mein Leben ohne Kinder gewesen wäre? Ich habe Kinder und das hier und jetzt ist mein Leben, welches ich mir so schön wie möglich gestalte. Und, warum soll ein Mann nicht jede Art von Brüsten mögen?

Geschrieben

Tjaaa.. Manchmal trifft das zu.. Ich will meine grenzenlose Freiheit ohne Coronaeinschränkungen wieder haben!

SteffifürPeter
Geschrieben

man möchte oft das haben, was man selber nicht hat/nicht kennt

Geschrieben

Darauf gibts die einzig richtige Antwort: "klares jain!"

Geschrieben (bearbeitet)

Das mag eine oberflächliche Argumentation sein. Wenn alles stimmig ist, gibt es kein, ach ich hätte lieber, das andere. 😉

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
.
Geschrieben

Das trifft auf mich überhaupt nicht zu. Ich bin absolut zufrieden mit mir selbst. Hab ich auch nichts davon wenn ich anderen irgendetwas neide, außer das es eben auf meine Lebensqualität geht.

×
×
  • Neu erstellen...