Jump to content
Starraider

Sex ist eine Rarität in der Ehe?

Empfohlener Beitrag

Snowman1979gb
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb Affairedecoeur:

Ne um solche Schreihälse wie Dich mach ich nen großen Bogen...

Aber ich bin alt genug um ausreichend Erfahrung zu haben....und ich sprach ja auch von meiner Erfahrung, nicht die Erfahrungen der Allgemeinheit.

Aber der Schuh scheint ja zu passen.....

Aber wenn man sogar keine Bilder zeigen kann dann spricht das schon wie klar man selbst kommt sich verstecken muss und nicht die Courage zu haben das man swingt oder andere Praktiken auslebt. Verstecken verheimlichen und dann auch noch behaupten zum Schutz des Partners.  Verstecken 👍Schreib ein Buch drüber

Bellastella7
Geschrieben
Vor 47 Minuten , schrieb Assassins84:

Habt ihr es mal mit reden versucht, erotischen anheizen, swingerclubs, neue Fantasien?

Es gibt so viele möglichkeiten, komisch das hier immer nie jemand weiß was er machen soll.

Weil es nunmal keine für Jeden gültigen Allheilmittel sind. Und nur weil Manche drauf stehen muss das nicht für Jeden gelten.

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb Starraider:

20 Jahre verheiratet und fast keinen Sex mehr.
Was soll „Mann“ nur machen um es zu verändern ?

Gleich beim kennenlernen seinem Partner deutlich machen welchen Stellenwert Sex im Leben haben sollte

Und nicht gleich durch die rosarote Brille schauen und die erst beste Frau heiraten

Schon zuvor miteinander über alles reden wäre sinnvoll gewesen

Sich hier ohne ihr Wissen anzumelden ist auf jeden Fall nicht der richtige Weg

Und eins ist sicher, falls ihr euch trennt und deine Frau hat einen neunen Partner an ihrer Seite dann wird sie auch wieder Sex haben und das mit Begeisterung ;)

  • Gefällt mir 5
Bellastella7
Geschrieben
Vor 36 Minuten , schrieb Rainman1964X:

Versuche das mal bei einer Partnerin, die völlig verklemmt ist und mit sich selbst nicht klar kommt. Die minimale Reaktion ist ein ungläubiges Kopfschütteln, die maximale Reaktion eine "Watschn" auf die Backe und völliger Rückzug aus dem Sexgeschehen in der Beziehung! 
 

Die Dame war ja wohl schon auch so als du sie kennengelernt hast oder nicht? Hast du erwartet dass sie sich für dich ändert und zum heissen Megasexfeger mutiert? 🤦‍♀️ Ich würde mal sagen, dein Problem ist selbstgemacht, und jetzt jammern.....

Affairedecoeur
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Snowman1979gb:

 

Ok wenn es für euch ok ist das er sich seine Bedürfnisse wo anders befriedigt und vielleicht am besten auch verheimlicht den dann könnte sie ja noch weniger Lust drauf haben dann reden sich einige ihr schlechtes Gewissen vielleicht rein?!

niemand sagt man sollte wenn zwingen aber wenn man in 20 Jahren nicht mal ihr das vorschlagen kann dann fehlt es aber ganz wo anders. Aber macht was ihr wollt ich mache das wie ich es richtig finde und ihr könnt es ja weiterhin verheimlichen um sie angeblich zu schützen. 

Das zeigt natürlich auch wie sehr man sich um den Partner sorgt wenn man heimlich swingt. 

Wenn Dir die Argumente ausgehen, wirste persönlich und unterstellst Dinge?

Schätzelein, damit beweist Du grad eindrucksvoll, das ich mit meiner Vermutung über Dich nicht ganz falsch lag, allerdings würd  ich die jetzt noch nach unten korrigieren......mein Fehler, das ich Dir mehr zugetraut hatte

  • Gefällt mir 3
Snowman1979gb
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Affairedecoeur:

Wenn Dir die Argumente ausgehen, wirste persönlich und unterstellst Dinge?

Schätzelein, damit beweist Du grad eindrucksvoll, das ich mit meiner Vermutung über Dich nicht ganz falsch lag, allerdings würd  ich die jetzt noch nach unten korrigieren......mein Fehler, das ich Dir mehr zugetraut hatte

Du bist mit der ersten Mail schon persönlich geworden und hast Behauptungen wie bringen nichts etc. aufgestellt. 

Aber naja bringt alles nichts den du wirst wie du für,richtig häst dein Leben leben und ich meins so wie ichs finde.

und falls ich dich aufgeregt haben sollte dann entschuldige ich mich dafür aber ich bleibe an meinem Vorstellungen.

ok alles geklärt. ?

vor 11 Minuten, schrieb Wifesharing-Forever:

Gleich beim kennenlernen seinem Partner deutlich machen welchen Stellenwert Sex im Leben haben sollte

Und nicht gleich durch die rosarote Brille schauen und die erst beste Frau heiraten

Schon zuvor miteinander über alles reden wäre sinnvoll gewesen

Sich hier ohne ihr Wissen anzumelden ist auf jeden Fall nicht der richtige Weg

Und eins ist sicher, falls ihr euch trennt und deine Frau hat einen neunen Partner an ihrer Seite dann wird sie auch wieder Sex haben und das mit Begeisterung ;)

😉👍 

SchwanzSuess
Geschrieben

gibt's keine anderen Frauen in deiner Umgebung🤔

Affairedecoeur
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Snowman1979gb:

Du bist mit der ersten Mail schon persönlich geworden und hast Behauptungen wie bringen nichts etc. aufgestellt. 

Aber naja bringt alles nichts den du wirst wie du für,richtig häst dein Leben leben und ich meins so wie ichs finde.

und falls ich dich aufgeregt haben sollte dann entschuldige ich mich dafür aber ich bleibe an meinem Vorstellungen.

ok alles geklärt. ?

Wenn ich sage, das nach meinen Erfahrungen die großen Sprücheklopfer nix bringen, wo bin ich da persönlich? Wenn Du Dich selbst für einen Sprücheklopfer hälst, und Dir den Schuh anziehst, Dein Problem!

Auf meine Frage, wie Du dazu kommst, eine Ferndiagnose zu stellen....keine Antwort.

Statt dessen unterstellst Du mir, ich würde dem TE raten fremdzugehen, zu swingen oder ähnliches und würde obendrein ja auch selbst fremdgehen.....ich empfehle Dir eindeutig LESEN und VERSTEHEN

Und selbstverständlich kannst Du bei Deiner Meinung bleiben, aber es ist eben nur DEINE Meinung, und da Du die Umstände genausowenig kennst, wie alle Anderen hier im Forum, würd ich dann vielleicht noch mal an Deinen Formulierungen üben, denn Du formulierst als wenn es Tatsachen wären......und nichts weiter wollte ich Dir aufzeigen. Den Rest haste selbst daraus gebastelt.

Und ich hab mich nicht über Dich aufgeregt, herzhaft gelacht trifft es eher.....

  • Gefällt mir 2
Rainman1964X
Geschrieben
Vor 16 Minuten , schrieb Bellastella7:

Die Dame war ja wohl schon auch so als du sie kennengelernt hast oder nicht? Hast du erwartet dass sie sich für dich ändert und zum heissen Megasexfeger mutiert? 🤦‍♀️ Ich würde mal sagen, dein Problem ist selbstgemacht, und jetzt jammern.....

Als Außenstehende kennst Du die Situation nicht, weder beim TE noch bei anderen. Jammern sieht anders aus und ob ich die Dame überhaupt kennen gelernt hätte, wenn sie so gewesen wäre...? Mit Sicherheit nicht! Und daher ist es anmaßend, sich darüber ein Urteil zu erlauben

Bellastella7
Geschrieben
Vor 8 Minuten , schrieb Rainman1964X:

Als Außenstehende kennst Du die Situation nicht, weder beim TE noch bei anderen. Jammern sieht anders aus und ob ich die Dame überhaupt kennen gelernt hätte, wenn sie so gewesen wäre...? Mit Sicherheit nicht! Und daher ist es anmaßend, sich darüber ein Urteil zu erlauben

Genau, ich kenne die Situation nicht, aber ich erkenne dass du frustriert bist - und wenn deine Frau früher anders war und jetzt keine Lust mehr hat auf dich bzw deine Vorschläge würde ich mal trotzdem drüber nachdenken ob du nicht vielleicht selbst der Grund dafür bist. Denn grundlos passiert nichts auf dieser schönen Welt. Und stimmt, du jammert nicht, du meckert. Machts aber nicht besser. Abgesehen davon, du SUCHST hier, also hast du dein Problem doch für dich schon gelöst, warum also noch schlecht über sie reden? Mitleidsfick gesucht?

Affairedecoeur
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Rainman1964X:

Als Außenstehende kennst Du die Situation nicht, weder beim TE noch bei anderen. Jammern sieht anders aus und ob ich die Dame überhaupt kennen gelernt hätte, wenn sie so gewesen wäre...? Mit Sicherheit nicht! Und daher ist es anmaßend, sich darüber ein Urteil zu erlauben

Selbstverständlich können wir da nicht wirklich mitreden.

Ich gehöre allerdings auch zu der Fraktion Menschen, die überzeugt sind, das sich ein erwachsener Mensch nicht derartig ändert, ohne das ein Trauma vorliegt. Zu Beginn einer Beziehung, wenn alles noch frisch ist, fällt es vielleicht leichter gewisse Dinge zu überspielen.....aber wie gesagt, wir wissen das nicht.

Allerdings finde ich Deinen "Ton" denen gegenüber die das Miteinander-Reden befürworten auch etwas harsch. Mag sein, das Du das neutraler meinst, aber ich scheine nicht die Einzige zu sein, die das so sieht. Also bitte auch mal den Ball flach halten, und an die eigene Nase fassen. Wir alle können nämlich auch nichts dafür, das Du eine Beziehung mit einer sexuell uninteressierten Frau geführt hast, ganz egal wie diese zu Stande gekommen ist.

  • Gefällt mir 1
Snowman1979gb
Geschrieben

Dann poste alles und nicht 2 Wörter und pass auf das niemand mitbekommt das du auf so ner ach so schlimmen Seite angemeldet bist.
Und da ich anscheinend den Punkt gefunden habe kommen Wörter wie Schätzchen und aber wieder mal sind es die anderen.
Und wenns auch so wäre wie du es sagst.
Alles relativ, nur eins ist Fakt nicht mal ein Bild 0
So ignored und vergessen.

MichaelW0815
Geschrieben

Soll schon mal vorkommen 

  • Gefällt mir 1
Affairedecoeur
Geschrieben (bearbeitet)
vor 57 Minuten, schrieb Snowman1979gb:

Dann poste alles und nicht 2 Wörter und pass auf das niemand mitbekommt das du auf so ner ach so schlimmen Seite angemeldet bist.
Und da ich anscheinend den Punkt gefunden habe kommen Wörter wie Schätzchen und aber wieder mal sind es die anderen.
Und wenns auch so wäre wie du es sagst.
Alles relativ, nur eins ist Fakt nicht mal ein Bild 0
So ignored und vergessen.

Na Dein Foto macht Dich gleich so viel attraktiver.....

Blöderweise schützt das Ignorieren leider nicht vor Allem, Deine "lustigen" Kommentare bleiben mir also erhalten....:coffee_happy:

bearbeitet von Affairedecoeur
  • Gefällt mir 1
holtr
Geschrieben

Das kann ich so nicht bestätigen

SM-ArtundBabs
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb Starraider:

20 Jahre verheiratet und fast keinen Sex mehr.
Was soll „Mann“ nur machen um es zu verändern ?
Oder, ist es ein normaler Zustand und ich muss damit klarkommen?

Bin gespannt was ihr dazu meint.

Das ist ja nicht ganz ungewöhnlich,  um nicht zu sagen, eher die Regel.

"Öffnet" die Beziehung, was aber nicht Jede/r kann.  

In jedem Fall besser,  als Fremdgehem ...  finde ich zumindest. 

 

SM-Art 😏👌

  • Gefällt mir 1
MarieCurious
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Rainman1964X:

Versuche das mal bei einer Partnerin, die völlig verklemmt ist und mit sich selbst nicht klar kommt. Die minimale Reaktion ist ein ungläubiges Kopfschütteln, die maximale Reaktion eine "Watschn" auf die Backe und völliger Rückzug aus dem Sexgeschehen in der Beziehung! 

Seine Partnerin als „völlig verklemmt“ zu bezeichnen wird das Problem eher verschlimmern als beseitigen.   Auch wenn man vielleicht diese Worte so nicht benutzt. Aber allein dadurch, dass ich meiner Partnerin vermittele (verbal oder nonverbal), dass ich sie für verklemmt halte (sprich: sie abwerte) setze ich sie unter Druck und mache Sex für sie zu etwas Unangenehmem. Und das wird wohl kaum dazu führen, dass sie mehr davon will.

  • Gefällt mir 3
rainbow_1954
Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb Starraider:

Oder, ist es ein normaler Zustand und ich muss damit klarkommen?

Miteinander Reden soll helfen.

Dazu gehören kann vielleicht auch der Mut, mal was Neues auszuprobieren. Da gibt es eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Möglichkeiten. Vorausgesetzt natürlich, dass beide Seiten das wollen.

Geschrieben

Darf ich dir einen kleinen Tipp geben?
Wenn du wieder das Feuer ins Schlafzimmer bringen möchtest?
Solltest du es wie bei eurem ersten Kennenlernen machen, wieder die Schmetterlinge im Bauch bringen.

Mach ihr kleine Geschenke, gehe mit ihr Romantisch Essen, Nimm dir Zeit für Sie, so wie damals bei eurem Kennen lernen.

oralstier
Geschrieben

Unvorstellbar

Bursche84
Geschrieben

Damit klarkommen muss niemand. Einfach mit dem Partner/der Partnerin drüber sprechen. Wenn sich nichts ändert, wieso sollte man sich dann selbst bestrafen?

oralstier
Geschrieben

er hat ja offensichtlich Bock... woran liegt es dann?

Starraider
Geschrieben

Eigentlich wollte ich nicht weiter darüber mit euch schreiben, weil es wohl ein Fehler war „hier“ so ein Thema in den Raum zu stellen. Aber einiges möchte/muss ich noch klarstellen!

* ich habe mich hier angemeldet um zu erfahren, wie andere mit der Problematik umgehen und nicht weil ich mich bereits entschieden habe!
* Die Schuldzuweisungen können sich hier einige sparen, mir ist schon bewusst, das es immer zwei braucht um ein Problem zu haben.
* Ja. Das Thema wurde unter uns schon mehrfach besprochen. Immer nur mit kurzfristigen Erfolg.
* Nein. Ein körperliches Fremdgehen (ob nun mit oder ohne Einverständnis) kommt für mich nicht in frage! Swingen etc. ist nicht so unser Ding.
* Zum Verständnis: wir haben 2 Kinder (sind aber schon groß)! Ein schönes Häuschen. Ich geh arbeiten, sie ist zu Hause und das Pferd steht auf Platz 1 in der Familie.
* Ja. Ich habe vieles probiert. Von Romantik bis hin zu Dominanz. Überraschender Wochenendurlaub war keine gute Idee. Sie musste ja zum Pferd. (Ging nach hinten los) Techniken und Spielzeuge wurden auch probiert. (Mann hat sich bemüht)
* Wir sind 20 Jahre verheiratet und waren vorher schon 10 Jahre zusammen. Und bis vor ca. 10 Jahren war unser Sex großartig und ausreichend vorhanden. ( nein, vor 10 Jahren ist nichts traumatisches geschehen)
* Eheberatung etc. - der Vorschlag stößt auf kein Verständnis- sie glaubt das doch alles in Ordnung ist.
* Zum Abschluss: nicht nur Frauen wollen begehrt werden. Auch Männer brauchen das Gefühl für jemanden wichtig zu sein. (Und das nicht nur, weil „Mann“ das gute Leben bezahlt)

  • Gefällt mir 1
MarieCurious
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Starraider:

* Eheberatung etc. - der Vorschlag stößt auf kein Verständnis- sie glaubt das doch alles in Ordnung ist.

Ich fände das aber grundsätzlich eine gute Idee, weil das ein geschützter Raum ist und weil ein guter Paartherapeut Euer beider Interessen im Blick hat.

Wenn Deine Frau glaubt, dass alles in Ordnung ist, dann ist es an Dir, ihr immer wieder deutlich zu machen, dass Du mit der aktuellen Situation unglücklich bist. Und ja, das nervt, es immer wieder ansprechen zu müssen. Und ja, das ist „unfair“. Aber anscheinend ist es bislang noch nicht zu ihr durchgedrungen. Ich kenne ganz viele Beispiele in meinem Umfeld, wo A denkt, es passt doch alles, weil B irgendwann aufgegeben hat zu sagen, dass es eben nicht passt. Wenn B dann irgendwann Konsequenzen zieht, fällt A aus allen Wolken, weil das für A dann wie aus dem Nichts kommt.

WeißeLöwin
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Rainman1964X:

Kommunikation funktioniert aber in der Beziehung nur, wenn auch beide Seiten kommunizieren wollen und dies nicht nur auf den ansprechenden Partner reduziert wird. 
Zu einem Date ist es am besten, wenn das Kopfkino ausgeschaltet ist. Ansonsten kann es passieren, dass man die eigenen Erwartungen zu hoch schraubt und die Situation völlig falsch einschätzt und interpretiert. 
 

 

Versuche das mal bei einer Partnerin, die völlig verklemmt ist und mit sich selbst nicht klar kommt. Die minimale Reaktion ist ein ungläubiges Kopfschütteln, die maximale Reaktion eine "Watschn" auf die Backe und völliger Rückzug aus dem Sexgeschehen in der Beziehung! 
 

Kann dir in allem nur zustimmen. Insbesondere in Bezug auf Kopfkino. Hatte schon oft den Fall, das Männer sich dann nicht mehr getraut haben das reale Date einzuhalten aus Angst Vorstellungen nicht zu erfüllen, die nicht von mir kommen , sondern von ihnen selber.

Habe auch oft schon in Gesprächen mit gebundenen Männern ohne Sex erfahren, dass manche Frauen sehr verklemmt sind, ganz normale Sexpraktiken die über Missonar hinausgehen, als schmutzig oder pervers empfinden und gar kein Verhältnis zu ihrem eigenen Körper und ihrer Lust haben. Da spielen Erziehung, Religion etc immer noch eine Rolle. Trotz der sexuellen Revolution und einer medial übersexualisierten Gesellschaft ( die nicht unbedingt positiv für ein natürliches Verhältnis zum Sex ist).

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...