Jump to content

SM für Anfänger?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Würde es gerne mal ausprobieren.. 🙊

Wie habt ihr angefangen sodass es nicht direkt zu extrem war? 😳 

LG. 

Geschrieben

das gleiche interessiert mich auch und suche auch schon länger , doch die Profis in Sachen SM geben sich nur selten mit Anfängern ab, das wurde mir schon oft mitgeteilt

Geschrieben

Mit viel reden viel Vertrauen denn ohne dem geht es nicht und Respekt dem anderen gegenüber

Nacktliebhaber69
Geschrieben

Ich habe 50 shades of grey in der finnischen Version gehört.👹

Geschrieben

Im Grunde genommen haben sich bei mir die ersten Phantasien mit Telefonaten eingestellt, die ich mit einer Chatbekanntschaft hatte. Parallel wurde mein Sexleben im realen Bereich schärfer, ich fing an, Dinge auszuprobieren, meine damalige Freundin passte sehr gut dazu, a h sie mochte es etwas schmutziger...
Nach der Trennung von ihr „tobte“ ich mich aus, hatte aber auch eine Freundin, mit der es um Fesselspiele und Unterwerfung ging.
Über die Jahre ist es dann heftiger geworden bis...
;)

Geschrieben

Augen verbinden, Hände und Füße fesseln. Und dann steigern.

Geschrieben

Mit einem Mann der weiß was er tut und sich seiner Sache sicher ist 🙃 und es Respektiert das du Anfänger bist 😉🖤

Geschrieben

Der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort....dann war es ganz einfach.

Redet viel miteinander, geht kleine Schritte, beobachtet euch und achtet aufeinander.

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb DeepestSin:

Im Grunde genommen haben sich bei mir die ersten Phantasien mit Telefonaten eingestellt, die ich mit einer Chatbekanntschaft hatte. Parallel wurde mein Sexleben im realen Bereich schärfer, ich fing an, Dinge auszuprobieren, meine damalige Freundin passte sehr gut dazu, a h sie mochte es etwas schmutziger...
Nach der Trennung von ihr „tobte“ ich mich aus, hatte aber auch eine Freundin, mit der es um Fesselspiele und Unterwerfung ging.
Über die Jahre ist es dann heftiger geworden bis...
;)

Super Einführung

Geschrieben

Kann ich Candywoman nur zustimmen. Peitsche mit leichten Schlägen auf Hintern oder wo du es magst testen , dann steigern. Einfach langsam ran testen

Geschrieben

Siehe @Selene09.....und ..was man macht hat man ja selbst in der Hand ... weshalb die Sorge? Wenn alle Beteiligten zurechnungsfähig sind ist es kein Problem.

Geschrieben

Ich hatte einen Mentor zur Seite. Er begleitet mich verbal und später aktiv durch meine Findungsphase. Bin ihm sehr dankbar dafür.

Geschrieben

Du solltest Dir einen erfahrenen Dom suchen der mit Dir vorher darüber redet und es Schritt für Schritt in die richtige Richtung führt. Stehe Dir gern mit Rat und Tat zur Seite.

Dominanter1968
Geschrieben

Ähnlich wie bei snft-hart. Vertrauen aufbauen, viel gegenseitiger Respekt und nichts überstürzen. Es stimmt übrigens (zumindest ist das bei mir so) nicht, dass erfahrene Doms sich nicht mit Anfängern abgeben. Es ist immer wieder reizvoll eine Frau in die Welt des SM einzuführen.

Geschrieben

Vertrauen ist die Grundlage des ganzen.... Und dann gehst du Schritt für Schritt weiter... So das es für dich gut ist . Wichtig ist reden und Empathie und das es freiwillig passiert.
Und du wirst merken wo deine Grenzen liegen bzw wie du diese dann haben und finden willst

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb Sweety_Swelly:

Wie habt ihr angefangen sodass es nicht direkt zu extrem war? 😳

Es gibt im Internet dazu einige Ratgeber. Am besten fängt man mit Dominanzspielen an - Augen verbinden, fesseln, den Orgasmus hinauszögern oder immer wieder zum Orgasmus zwingen. 

Mein Anfang: mit meinem jetzigen Dom habe ich gesprochen, die Phantasien, Tabus und Grenzen. In der ersten Session hatte er mir die Augen verbunden, mich ausgegezogen, mich überall berührt, wo er wollte. So konnte man das Vertrauen aufbauen und den anderen besser kennenlernen. Dann steigerten wir uns allmählich - mit Fesseln, Spielzeug, Blowjob auf Knieen. In erster Linie ging es um Kontrolle und Macht. Ich wusste nicht, was er als nächstes mit mir anstellen würde. Dann kam der Lustschmerz dazu: Nippelklemmen, Schläge auf dem Hintern mit der Hand, Gerte und Peitsche. Erst mit leichter Intensität, die dann gesteigert wurde, bis ich sagte, wann meine Grenze erreicht war. Magic Wand ist sehr gut geeignet, um eine weibliche Sub zu quälen. Es muss auch nicht immer mit Schmerzen verbunden sein. Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Dominanzspiele. Z.B. sie kurz vor dem Orgasmus zu bringen und dann aufzuhören, dann hat sie aber 1 min Zeit, um zu kommen.

Fangt langsam an, nehmt euch nicht zu viel vor. Und macht keinen strikten Plan, sondern lasst euch von eurer Lust und eurem Gefühl auch leiten. Ihr macht die Regel für euch. Achtet aufeinander, gebt auch die Möglichkeit Stopp zu sagen, wenn es für einen zu viel wird, redet drüber und kuschelt danach - das Auffangen ist auch sehr wichtig.

Eines ist wichtig: Keine Sub muss für einen Dom etwas aushalten, was ihr zu viel wird! Ein guter Dom wird immer die Grenzen achten und respektieren.

***

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Reaktion auf entfernten Beitrag
Geschrieben

Hallo, kommt sicher darauf an was du magst. Zunächst mal mit etwas weniger anfangen und dem Partner zeichen oder verbal kommunizieren wenn es etwas mehr sein darf. Meist ist der Partner am Anfang ehe etwas zaghaft aber wenn er dann erstaunter Weise feststellt das es ihn erregt kann das auch schnell umkehren.

Geschrieben

Langsam langsam....nicht alles auf einmal, das Leben ist lang...

Geschrieben

Weshalb gehen eigentlich alle davon aus, daß der TE in die Sub und nicht in Dom Rolle möchte?

Geschrieben

Was ist der TE eigentlich? Mann oder Frau...?🤷‍♂️🤷‍♂️

Geschrieben

Mach worauf du Lust hast. Die Frage ist ob dein Gegenüber deine Lust auch so teilt.

×
×
  • Neu erstellen...