Jump to content

Wie offen seid ihr neuem gegenüber?


DieSchöneunddasBiest

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich probiere gern erst bevor ich sage nein das ist nichts für mich

Geschrieben

Für neues bin ich immer zu haben. Motto es muss beiden Spaß machen

Geschrieben

Es ist eine Form von Freiheit, seinen innersten Neigungen nachzugehen, frei von gesellschaftlichen oder anerzogenen Konventionen

Geschrieben

Manches ist vom Gegenüber abhängig....habe ich festgestellt. 

Geschrieben

Ich würde einfach sagen: ausprobieren, wonach einem ist. Erlaubt ist alles, was einvernehmlich geschieht. Wünsche allen viel Vergnügen. 🌞

Geschrieben

Da muss ich dir voll und ganz recht geben. Ich selbst war eher zurückhaltend und durch das allgemeine Bild immer von meinen Neigungen abgetan. Nach einem schweren Arbeitsunfall bin ich aufgewacht und hab mir gesagt das leben ist zu kurz um zu verzichten. Jetzt bin ich offen Bi- sexuell und habe spaß so weit es möglich ist. Überwindung ist alles

Geschrieben

Wenn ich von vornherein schon bestimmte Dinge nicht mag, muss ich dies auch nicht erst Probieren oder Testen... 🤷‍♀️

Geschrieben

Als toleranter Mensch mit Empathie bin ich sehr offen.

DieSchöneunddasBiest
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Eve-:

Manches ist vom Gegenüber abhängig....habe ich festgestellt. 

Da hast du wirklich recht.. Alles fällt und steigt mit dem Partner. 

Geschrieben

Für neues bin ich sehr offen, würde fast alles mal selber ausprobieren!

Geschrieben

Die selbe Frage stelle ich mir auch bei vielen Kommentaren in diversen Themen.
Bei Dir scheint das Optimum erreicht worden zu sein! Das hört sich toll an! Glückwunsch dazu.

Geschrieben

Oh weh so eine Beziehung kenne ich auch ... heute frag ich mich warum ich das so lang mitgemacht habe... meine Einstellung hat sich nach der Trennung extrem geändert und ich lebe das aus worauf ich Lust habe... Natürlich kommt es auch auf den Partner an was man sich vorstellen kann... nicht mit jedem sexualpartner kann ich mir auch alles vorstellen und mit jedem ist die Fantasie auch anders ... es gibt natürlich Sachen die ich generell ablehne weil es mir beim Gedanken daran schon nicht zusagt aber vieles wird erst probiert bevor ich mir eine Meinung darüber bilde und entscheide ob es mir gefallen hat oder nicht .

Geschrieben

So soll das ja auch sein! Offensiv die Sachen ausleben die einem wichtig sind! Bei meiner Partnerinen bisher war das auch immer der Unterschied zu guten oder schlechten Sex... Das drüber reden und dem anderen Vertrauen und Wünsche leben. Lieber Bacher sagen das war soo gar nix als Stillstand!!

Geschrieben

ich wüsste garnicht was es da so viel auszuprobieren gäbe...? Die Sachen die mich interessieren oder anmachen macht man in der Regel ja auch, wenn der richtige Partner da ist. Und bei vielem weiß man schon vorher dass man es nicht geil findet.

KarlaLangenfeld
Geschrieben

Ich finde das liegt nicht an den Gegenüber das liegt doch an mir selbst!

Wenn ich mein SEX Leben nicht selbst lenke können das Andere auch nicht!!

Wer zulässt das man im Schlafzimmer verstaubt hat es selbst in der Hand das zu ändern.

Wenn ich immer höre ....mein Gegenüber hat mich aus meinen Schneckenhaus gelockt dann frage ich mich immer

und wer hat dich da rein geschoben?

Doch man selbst!

Anerzogene Zurückhaltung?Nö...oft Bequemlichkeit sich mit einer Situation abfinden an der man nicht rütteln will!

Dieses verspätete Coming out was viele pflegen ist toll,aber wieder gestützt von dem Gegenüber!

Sich selbst zu finden und zu erwachsen möchte ich nicht von den Part auf der anderen Seite abhängig machen ,sondern von mir selbst aus!

....denn ich lebe das Leben und in meiner Sexualität!:bite:

 

Geschrieben

Ich rühme mich nicht damit, offen für Neues zu sein, ich bins nämlich nicht. Ich habe längst ausprobiert, was mich interessiert hat und SO viel WIRKLICH Neues gibt's nun auf dem sexuellen Gebiet auch wieder nicht, dass man da immer auf dem neuesten Stand sein muss. Warum soll ich also Dinge noch mal und noch mal und noch mal machen, wenn sie mir beim testen nicht gefallen haben? :)

Geschrieben

Ich sage immer erst testen dann kann ich sagen ob ja oder nein

Geschrieben

Zum ersten Teil: Es gibt doch diesen schönen Halbsatz "Ich hab ja nix gegen XYZ, aber...
Beispiel Homosexualität: Viele sagen, dass sie nichts dagegen haben, dass es doch normal und völlig okay ist. Aber, wenn dann das eigene Kind sich öffnet, zieht es ihnen dennoch den Boden weg.
Und zur Offenheit: Wenn ich mich Neuem gegenüber verschließe, verpasse ich womöglich was. Wie damals die Chinesen, die ihre Mauer bauten, sich so vom Rest der Welt abkapselten, ihr eigens Ding machten ohne zu wissen, was der Rest der Welt macht und schließlich von deren technischem Fortschritt überrannt wurden.

DieSchöneunddasBiest
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb KarlaLangenfeld:

Wenn ich immer höre ....mein Gegenüber hat mich aus meinen Schneckenhaus gelockt dann frage ich mich immer

und wer hat dich da rein geschoben?

Doch man selbst!

Ja da hast du durchaus recht. Ich habe mich selbst in dieses Schneckenhaus gesteckt und hatte nie die Kraft mich da raus zu holen. Ich hatte lange zu viel Angst etwas zu ändern. Mir ging es ja eigentlich gut in der Beziehung. Es ist halt immer sicherer zu sehen was man hat, als das was man versäumt. Und doch ist ein Partner sehr wichtig, der einen Mut und Kraft gibt. 

Geschrieben

Für mich ist es ganz einfach:

Intimität und Intensität sind die Devise. Methoden zweitrangig. Hab schon alles Mögliche ausprobiert und dabei herausgefunden: Es geht nichts über eine wahrhaftige Verbindung zwischen zwei Menschen. Sich einlassen auf den anderen. Neugierig sein und achtsam. Im Augenblick sein. Ein Blick, in dem sich Begehren spiegelt, erregt und gibt mir mehr, als jede ausgeklügelte Fetisch-Szenerie. Ich möchte Sie fühlen, spüren, ganz zerfließen mit Ihr. Sie erkennen, in Kontakt mit Ihr treten. 

 

Alles andere ist an mir so stark ausgeprägt und manifestiert, dass ich keine "Horizonterweiterung" oder irgendwelche abartigen Fetische, bis hin zu gleichgeschlechtlichen Spielchen aller Variationen in meiner Sexualität haben will. 

Gelöschtes Mitglied
Geschrieben

Total offen egal um was es geht gehört sich doch so.

×
×
  • Neu erstellen...