Jump to content
NathalieG

Beziehungsbeginn: Früher - Heute?!

Empfohlener Beitrag

Sternchen935
Geschrieben

Ich musste erstmal schauen wie alt du bist. Aber nun ist klar warum du mir so aus dem Herzen sprichst.

  • Gefällt mir 4
Wildflower
Geschrieben

Die jetzige Generation trennt sich auch schneller wegen Kleinigkeiten. Da fehlt wohl einfach der Tiefgang, der Menschen geistig fest miteinander verbindet.

  • Gefällt mir 3
Börni-1988
Geschrieben

Das hat mit dem Alter wenig zu tun. Ich kenne es eigentlich auch nicht anders, merke aber auch wie sich leider alles gewandelt hat und spüre den Unterschied auch schon. Wenn man etwas ernsthaftes für eine lange Zeit sucht, landet man mittlerweile schneller im Bett als man denkt und sich Gefühle einzugestehen ist anscheinend dann das schwierigste was es gibt. Meine letzte „Bekannte“, gleich ist auch der Begriff klar, trennte sich nach ein paar Monaten nach dem Tod meiner Mutter. Kann sich sicherlich jeder vorstellen das es keine leichte Zeit war. Ihre Begründung waren meine Stimmungsschwankungen seit dem Tod. Mal ging es mir gut, mal nicht. Auf die Frage, ob sie dass allen Ernstes als Grund für eine Trennung nimmt, sagte sie das wir doch noch nicht mal eine Beziehung führen würden.
Nach 4 Monaten … regelmäßiges sehen und übernachten beim anderen … erstes kennenlernen der Familien …

  • Gefällt mir 4
G_Wegmann
Geschrieben

Ich finde man kann und sollte auch nicht die verschiedenen Generationen miteinander vergleichen, die Unterschiede sind teilweise sehr groß, der Mensch verändert sich. Die Generation vor uns war ja bezüglich deines Beispiels auch ganz anders. Aber wie immer gilt - Ausnahmen bestätigen die Regel 😊

  • Gefällt mir 3
xLeoni
Geschrieben

Also ich muss sagen, dass mein Bekanntenkreis absolut dazu in der Lage ist, eine Liebesbeziehung zu beginnen, bevor man miteinander vögelt. Ein paar schwarze Schafe gibt's immer, aber meine Generation ist in der Gesamtheit dennoch keine schwarze Herde. Vielleicht hängt das einfach dezent von den eigenen Ansprüchen ab, wie man eine Beziehung definieren möchte. Wenn der Eine erst die Fähigkeiten im Bett des Anderen testen möchte, weil Sex für ihn das Wichtigste in einer Beziehung ist, und ein Anderer lieber erst mal den Verstand vor dem Geschlechtsteil checkt, weil er keine Dummheit an der Seite vertragen kann, dann sind das beides vollkommen legitime, individuelle Standpunkte und Einstellungen, die aber nicht im Geringsten für eine gesamte Generation stehen. Und wenn zwei unsichere, introvertierte Personen aufeinandertreffen, kann es schon mal dazu kommen, dass übermäßig viel heimlich analysiert und hinterfragt wird anstatt den direkten Konfrontationskurs zu wählen. Da macht jeder seine eigenen prägenden Erfahrungen und handhabt das entsprechend. Und sorry, aber dass Männer bis ins Detail mit der besten Freundin ausgewertet werden, ist jetzt absolut keine Erfindung der frischen Generation...

  • Gefällt mir 2
jaeger22
Geschrieben

Das Problem ist, die reden nicht miteinander.

StaenkerJule
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb NathalieG:

 

 

 

Erst hat man Sex miteinander und dann tauscht man quasi die Namen aus, mit viel "Glück" sogar die Handynummer, um später, wenn man denn wieder Lust aufeinander hat evtl. nochmal darauf zurück zu kommen.

Monatelang kann das so gehen, dass quasi nur "Lust heute zu vögeln" via WA erfragt wird, und dann trifft man sich. genau dafür.

Fast nur belangloses Geplänkel wird ausgetauscht, und wenn man "fertig ist" nur ein "Ciao war nett, bis zum nächsten Mal".

Oft passiert es dabei aber doch, dass "Eine/r" Gefühle für den anderen entwickelt sich aber nicht getraut dies zu kommunizieren, sondern weiter dieses "Spiel spielt".

Läuft das nicht "Hier" genauso ab?! 🤔 

Man möge mich "Steinigen" aber ich (Betonung liegt auf ICH) bin fast der Meinung das es viele schon gar nicht mehr kennen durch das ganze "Internet gedöns, Virtuelle Welt" wie man sich "Real" kennenlernt, ich meine so wie "Früher" (wie von dir beschrieben) 🤔

Wenn ich mich erinnere wie ich meinen Freund damals kennengelernt habe würden sich manche hier mit der Flachen Hand gegen die Stirn klatschen und schallend Lachen 🤣🤷‍♀️

Ich wurde ganz altmodisch noch "verkuppelt" 🤷‍♀️

Und ich war mega stolz darauf die erste in der Klasse damals zu sein die nen Freund hatte... 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich bin noch von “der alten Schule“. Ein.erstes Date läuft fast immer ohne Sex ab. Erwartungen, Vorstellungen und Wünsche werden ausgetauscht, es wird über das bisherige Leben erzählt. Ehrlich, mit allen Macken, vielleicht Einschränkungen... Das dauert's seine Zeit. Wenn dann immer noch Interesse da ist gern ein Date in dem es zur Sache geht.
Bernd

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb StaenkerJule:

Läuft das nicht "Hier" genauso ab?! 🤔 

 

Ja, und ich finde es richtig schrecklich, man mag mich altmodisch nennen....*seufz

  • Gefällt mir 3
DOMINOEFFEKT
Geschrieben

Du sprichst mir gerade aus der Seele

  • Gefällt mir 1
Schnee-Flittchen
Geschrieben

die heutige Gesellschaft ist leider so daß es keine Werte mehr gibt....

  • Gefällt mir 3
StaenkerJule
Geschrieben
Gerade eben, schrieb NathalieG:

Ja, und ich finde es richtig schrecklich, man mag mich altmodisch nennen....*seufz

Dann nenn mich "uraltmodisch" 

Ich find es meist recht erschreckend wie sich hier manche kennenlernen... Klar geht ja nun mal nicht anders wie übers virtuelle Schreiben aber dieses danach dann 🙈

Gone-for-now
Geschrieben

Das hat weniger mit der Generation, sondern mit der Zeit, in der wir leben, was zu tun. Heutzutage sind viele 40-/50-Jährige genauso drauf.
Sie haben oft keinen Bock auf ewige Dates ohne Sex, sondern wollen zuerst Sex und später wird entschieden. Und diese Information habe ich von Frauen, die in ihren 40ern sind und genau darüber klagen.

  • Gefällt mir 4
emden001
Geschrieben

Was soll ich denn nachdem mit einer Beziehung wo beim ficken das Licht aus gemacht wird.

  • Gefällt mir 2
Gone-for-now
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb cuv666:

Ich bin noch von “der alten Schule“. Ein.erstes Date läuft fast immer ohne Sex ab. Erwartungen, Vorstellungen und Wünsche werden ausgetauscht, es wird über das bisherige Leben erzählt. Ehrlich, mit allen Macken, vielleicht Einschränkungen... Das dauert's seine Zeit. Wenn dann immer noch Interesse da ist gern ein Date in dem es zur Sache geht.
Bernd

Nennst dich "von der alten Schule", erwartest dennoch spätestens beim zweiten Date Sex. 

Interessant........

  • Gefällt mir 5
jodia
Geschrieben

Echt jetzt? Nicht erst mal ficken und dann schaumermal? Abgefahren ...

Zu was die aktuelle Generation in der Lage ist, lässt sich an den Statistiken ablesen ... das war aber schon immer so und wenn jetzt so alte Leute wie wir mit "früher war alles besser" kommen, ist hier Headbanging. Egal: Liebesbeziehungen kriegen die Leute heute auch noch hin ... die haben einfach nur noch ein paar wenige Monate oder Jahre Bestand, dann wird vom Widerrufsrecht Gebrauch gemacht! Jeder bekommt, was er bestellt ...

  • Gefällt mir 1
Vicky-
Geschrieben

Ich beginne keine Beziehung mit Sex, erst will ich den Mann kennen lernen, er muss mein Herz und meine Seele berühren. Wer das altmodisch nennt, ist mir egal. Auch meine Töchter haben ihre Partner "altmodisch" kennen gelernt.

  • Gefällt mir 3
bluesky-1810
Geschrieben

Es verändert sich mittlerweile alles sehr schnell. Ich denke nicht das es nur an der Generation liegt. Es wird doch immer wieder gezeigt das an jeder Ecke etwas neues lauert. Warum also sollte man dann eine Beziehung eingehen?

Geschrieben

Ich bin ja so, dass ich Demjenigen sage wie es um meine "Gefühle" bestellt ist - und auch dann mit allen "Konsequenzen" leben kann/muss.

Ist es vielleicht oft, wenn man sich offenbahrt, die Angst vor der Wahrheit? Also die Angst davor, dass das Gegenüber tatsächlich sagen könnte; "och nö, ich will das aber nicht und bei mir ist es nicht so".'?

  • Gefällt mir 2
Linda0512
Geschrieben

Also geben tut es das noch, klar. Es lernen sich ja auch ganz viele in der Schule oder in der Ausbildung kennen. Da ich sehr viele junge Menschen kenne, beobachte ich das sogar sehr oft noch so. Sie lernen sich kennen, treffen sich öfter und dann sind sie ein Paar. Auch dass der eine den anderen nicht drängelt, nur weil einer von beiden schon Sex haben will höre ich sehr oft. Die erste große Liebe ist ja nun mal etwas ganz besonderes. Allerdings denke ich, wenn man nur online unterwegs ist, wird es vermutlich leider eher so ablaufen wie du es beschrieben hast.

  • Gefällt mir 1
rextherobber
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb NathalieG:

Früher, zu der Zeit wie ich meine ersten "Beziehungen" geführt habe, war es so, dass man sich erst kennengelernt hat.

 

Ich stehe zu 100 % hinter dir. Aber ich bin ja schon ein richtig"  ALTER SACK".

  • Gefällt mir 1
Bärchen444
Geschrieben

Die Jugend von heute weiß gar nicht wie es "damals" bei uns geht. Die Jugend von heute lebt in dieser modernen schnellen Welt, wo man sich für nichts mehr Zeit nimmt. Und eine Antwort auf deine Frage.. Nein die Jugend von heute weiß nicht wie eine richtige liebesbeziehung funktioniert geschweige denn weiß wie es überhaupt geht..

×
×
  • Neu erstellen...