Jump to content

Leben im "Frauenhaus" - Fluch oder Segen?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Auf mich als Mieter kommt jetzt eine etwas kuriose Situation zu. So nach und nach hat die Besitzerin dieses Mietshauses - ob bewusst oder unbewusst lasse ich dahingestellt - sich von Herren in diesem Gebäude verabschiedet.

Was vermutlich darauf zurückzuführen ist, daß sie mit männlichen Mietern - bis auf mich - permanent ins Klo gegriffen hat. Als ich hier vor einigen Jahren einzog, gab es in den anderen, von Männern bewohnten Wohnungen, eine derbe Fluktuation. Warum auch immer. Jedenfalls ist meine Vermieterin offenbar genervt davon.

Nun wird im Erdgeschoss eine großzügig geschnittene Wohnung frei. Und offenbar sind ausnahmslos zwei alleinstehende, geschiedene Frauen im "engeren Interessenkreis" dafür.

Das bedeutet, daß ich in 2 Wochen der einzige Mann in diesem Haus sein werde. Über mir: Single-Frau. Unter mir: alleinstehende Mutti mit Teenie-Tochter. Ganz unten: Geschiedene Frau.

Wie wäre das für Euch? Fluch oder Segen? Ich weiß noch nicht so recht...

Geschrieben

Ich wohne glücklicherweise nicht zur Miete, aber wenn mich meine "Mitmieter" nicht nerven würden, dann wäre es mir völlig egal wer da noch mit wohnt.

Geschrieben

Entweder der Hahn im Korb oder du kannst nur noch flüchten !🙈😉

Geschrieben

Wir wohnen nicht dort und wissen es deshalb auch noch nicht so recht...
Kopf/Tisch ...

Geschrieben

Was soll daran schlimm sein oder vorteilhaft.. es sind nur deine Nachbarn..egal ob mann oder Frau.. Hauptsache man kommt miteinander klar

Da muss man sich eher fragen ob die sich nicht genanken machen sollten wer da unter ihnen wohnt ..

Geschrieben

Ich hab mal in einem Wohnheim gewohnt, da waren nur Frauen, ich der einzigste Kerl. Also ich fand es toll ;-)

Geschrieben

Ist doch egal. Tür zu und gut....ihr lebt ja nicht zusammen....

Geschrieben

Guten Tag, lebst Du dort, oder möchtest Du dir auch deinen Kopf darüber zerbrechen, welche Gedanken der Hausbesitzerin durch ihren Kopf gehen? Nimm es doch einfach so, wie es ist. Gruß Rolf

KarlaLangenfeld
Geschrieben (bearbeitet)

Soll ich mal was sagen? Was gehen mich die Mieter im Haus an!!!

Ich bin mit allen auf Abstand ausser mit meiner Familie.

Über mir wohnen welche da weiss ich den Namen nicht ob die verheiratet sind und welche Nationalität sie ist.

Im 3 Stock wohnt einer .....hat der eigentlich einen Namen??

Ich wohne doch in meiner Wohnung und nicht im Treppenhaus!!

Sollte es zu laut werden gibt es eine Ansage....und die Miete wird pünktlich überwiesen ..fertig!!

Sorgen haben die Leute!:confused:

bearbeitet von KarlaLangenfeld
Christian_onTour
Geschrieben

Also in einem Porno würdest du dich wild durch alle Wohnungen vögeln. Realität ist, du hast Nachbarinnen. Es wird sich zeigen was daraus wird. Mein Tipp: vergiss die Flurwoche nicht.

Geschrieben

Ist doch egal wer mit im Haus wohnt. Wichtig ist nur, dass man untereinander keinen Streit hat.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten, schrieb KarlaLangenfeld:

Soll ich mal was sagen? Was gehen mich die Mieter im Haus an!!!

Ich habe durchaus auch Kontakt zu den anderen Mietern, helfe gerne mal bei PC-Problemen aus und kümmere mich um das Grünzeug in der Abwesenheit.
Gibt's wirklich Leute, die zu ihren Mitbewohnern keinerlei Kontakte haben?

Das fände ich ehrlich gesagt etwas schrägt. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Frauen im Haus ist eigentlich nie verkehrt. :stuck_out_tongue:

Obwohl ich davon ausgehe, dass Du voraussichtlich von und mit den Frauen nichts weiter zu sehen und zu tun haben wirst. Falls doch lesen wir ja demnächst in der Rubrik "erotische Geschichten"  wieder von Dir. :coffee_happy:

Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb Diskret1963:

Wie wäre das für Euch? Fluch oder Segen? Ich weiß noch nicht so recht...

Zuerst mal weder noch. Es kommt drauf an, was für Frauen da einziehen. Und da wäre ich skeptisch. Wenn die "Vermietrin mit den Männern andauernd "ins klo" gegriffen hat, dann stellt sich zuerst die Frage nach der Einstellung der Vermieterin. In dem Zusammenhang wäre für Dich zuerst wesentlich, ob DU die Ansicht der VErmieterin in Bezug auf die männlichen Mieter teilst. Genau so wird es auch bei der Auswahl der Frauen als Mieterinnen sein.

Hilfreich in dem Zusammenhang wäre doch erst maöl, wie DU mit den bisherigen Mieterinnen zurecht kommst. Eher unproblematisch oder doch schpon eher schwierig - oder geht man sich aus dem Weg. So kannst am Ende nur DU selber deine Fragen beantworten.

Geschrieben

Ich denke, dass man das nicht pauschal beantworten kann... Nachbarn - egal ob männlich oder weiblich - können sozial verträglich sein oder sich scheiße verhalten...

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Goldie241277:

Ist doch egal wer mit im Haus wohnt. Wichtig ist nur, dass man untereinander keinen Streit hat.

Genau wioe hier im Forum, ist es zuerst eine Frage, wie gut die Frauen "mit einander können". Da ist auch nicht aus zu schließen, das sich mehrere zusammen tun und aus Ihrer Beliebigkeit dann Front gegen den einzgen Mann im Haus machen.

Geschrieben

Sei zufrieden das überhaupt nen Dach übern Kopp hast 🤷‍♀️
Da sind die Nachbarn doch völlig nebensächlich 🙄

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn alle 3 "Nein" gesagt haben, kann's doch egal sein....:flushed:

Und wenn nicht, ist alles gut....:jumping:

Mal im Ernst:

Da sehe doch keinen Grund sich darüber den Kopf zu zerbechen. Vordringlich wäre für mich eher die Frage, ob ich demnächste eine rechtswirksame Kündigung im Briefkasten finde, weil das Verhalten der Vermieterin, so wie Du es beschrieben hast, "MIR" zu Denken gäbe...

bearbeitet von Gamer666
Geschrieben
Gerade eben, schrieb liebhab_er1:

Hilfreich in dem Zusammenhang wäre doch erst maöl, wie DU mit den bisherigen Mieterinnen zurecht kommst. Eher unproblematisch oder doch schpon eher schwierig - oder geht man sich aus dem Weg. So kannst am Ende nur DU selber deine Fragen beantworten.

Ich komme mit Frauen generell besser aus als mit Männern. Und klar ergeben sich private Kontakte, wenn man in einem 4-Parteien-Mietshaus wohnt. Ich bin so das Bindeglied zwischen Vermieterin und den anderen Mietern, kümmere mich um die Heizöl-Lieferungen und werde dafür gelegentlich auch zum Essen hier eingeladen. 

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb mister_labret:

Ich denke, dass man das nicht pauschal beantworten kann... Nachbarn - egal ob männlich oder weiblich - können sozial verträglich sein oder sich scheiße verhalten...

Tcha - ich habe einen Nachbarn, der echt scheiße istz - ein absolut hinterhältiges Arschloch. Die anderen Nachbarn - kaum Kontakt - abgesehen von guten Tag unjd guten Weg.

Geschrieben

Was soll das Gejammer??
Besser geht es doch garnicht!😏😈

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Diskret1963:

Ich komme mit Frauen generell besser aus als mit Männern. Und klar ergeben sich private Kontakte, wenn man in einem 4-Parteien-Mietshaus wohnt. Ich bin so das Bindeglied zwischen Vermieterin und den anderen Mietern, kümmere mich um die Heizöl-Lieferungen und werde dafür gelegentlich auch zum Essen hier eingeladen. 

Soweit doch eher eine gute Position. Da ist es dann doch auch egal was für Frauen da einziehen. Oder geht es dir um die FRage der Popperei mit den veschiedneen Frauen?  Schade das Du nicht einen Hinweis auf die frühren männlichen Mieter mit ausgeführt hast - imn Bezug ob wirklich daneben oder eher die Sicht der vermieterin.

Geschrieben

Was interessieren mich meine Nachbarn? Genau. Gar nichts.

Geschrieben

Wer keine Probleme hat, der erfindet sich welche!

×
×
  • Neu erstellen...