Jump to content

Sexuelle Grenzen


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ja sexuelle Grenzen hat jeder von uns hin und wieder werden einige überschritten außer die absolut no go sind.
Zum Beispiel hätte ich nie gedacht mal ein Penis zu bl... aber hab es. Auch andere Dinge noch dazu was ich hier nicht schreib.
Wie weit geht ihr wenn überhaupt über diese Grenze?

Geschrieben

Ich gehe nicht drüber hat ein Grund warum sie bestehen! Ich hab due Grenzen gesetzt weil ich genau weiss nein nie im Leben komme was wolle.

Geschrieben

diese Grenzen muß man immer gemeinsam finden. Mit dem einen Menschen geht das was mit anderen überhaupt nicht möglich ist.
Aber es ist schön, dass sich mit zunehmenden Alter und Erfahrung Grenzen verschieben ...

Geschrieben

Testen...auch über Grenzen...dann entscheiden...ob es was zum wiederholen wäre sonst weiss du nur ob's nicht doch geil ist 😁

Geschrieben

ich war 30 jahre verheiratet . war auch ok . aber nen geilen schwanz zu blasen und einen männerarsch zu lecken ist das grösste ! so , jetzt könnt ihr mich verdammen !!!

Geschrieben

Ich hab früher auch nicht daran gedacht, mir Frauenkleidung, Nylons und High Heels anzuziehen. Aus Neugier wurde Leidenschaft. Mittlerweile liebe ich es, einen schönen Schwanz zu blasen und mich ficken zu lassen...

Geschrieben
Gerade eben, schrieb dieter2626:

ich war 30 jahre verheiratet . war auch ok . aber nen geilen schwanz zu blasen und einen männerarsch zu lecken ist das grösste ! so , jetzt könnt ihr mich verdammen !!!

Für was genau verdammen und warum?

Zu unwichtig :-)

Geschrieben

Wenn es ein absolutes NoGo ist, dann ist es absolut. Punktum.

Geschrieben

Kaviar etc. und BDSM kann ich absolut nichts abgewinnen

Geschrieben

Ich habe meine Grenzen gezogen und werde sie nun weitestgehend erhalten. Antesten ja, hinterfragen ja, überschreiten nein. Ich war in Situationen, bei denen sie überschritten wurden und ein "NEIN" von mir nicht mehr ausreichte um weiteres Überschreiten zu stoppen. Das ist die Hölle auf Erden gewesen. No matter what - nie wieder. Meine schlechten Erfahrungen haben leider bewirkt, dass ich ein ganzes Stück vorsichtiger und weniger experimentierfreudig geworden bin.

Geschrieben
vor 55 Minuten, schrieb Mario69:

Ja sexuelle Grenzen hat jeder von uns hin und wieder werden einige überschritten außer die absolut no go sind.
Zum Beispiel hätte ich nie gedacht mal ein Penis zu bl... aber hab es. Auch andere Dinge noch dazu was ich hier nicht schreib.
Wie weit geht ihr wenn überhaupt über diese Grenze?

Selber auch aus interesse den einen und anderen Schwanz geblasen. Irgend wann war dann auch mal einer dabei, der so schön zu blasen war, das ich mir dachte - "könntest ja auch mal Schlucken" probieren. Gedacht - gamacht. Deswegen muß das ja nicht immer so sein.

Für mich kommen allerdings nur absolut schmerzfreie sachen in Frage. Auch dinge wie NS oder KV sind und bleiben absolut unvorstellbar. Genau so wie BDSM und der gleichen.

Geschrieben

Dann waren es aber auch keine wahren Grenzen. Finde es aber gut wenn Menschen einfach mal schauen und probieren. Schließlich war es etwas was dir gefallen hat

Geschrieben

Grenzen werden überschritten, aber es gibt ein No Go!? Wo ziehst du da die Grenze? Ich versteh die Frage nicht.🤔

stilvolleaffäre
Geschrieben

Eben hätte früher auch nicht dran gedacht eine cucki zur sissy zu machen
Zumal früher verheiratete Frauen tabu waren
Heute genieße ich es

Geschrieben

So dreist es auch klingen mag: Ich bin dazu da anderen beim überwinden ihrer Grenzen von Nutzen zu sein. Meine eigenen sind fest zementiert. Und das muss auch so sein.

Geschrieben

Wozu sind eigene Grenzen da, wenn man sie überschreitet? Mehrfach und bewusst? Dann sind es anscheinend gar keine Grenzen. 🤷🏼‍♀️

Geschrieben

Blasen habe ich auch mal so gesehen vor langer Zeit, aber hey, die Neugier hat diese Grenze glücklicherweise eingerissen.
Bis auf definitive no goes sollte man doch die Dinge lieber in die eigene Hand oder wie auch immer nehmen bevor man sie ablehnt.

Geschrieben

Offen für Neues bin ich immer, aber meine Grenzen sind klar definiert. Somit überschreite ich sie nicht.

Geschrieben

Gibt es Halbgrenzen? Oder bin ich so flexibel, dass ich sie verschiebe, wie es mir passt? Dann sind es wohl Scheingrenzen. Brauch ich dann überhaupt Grenzen?

Geschrieben

Grenzen verschieben sich doch Situationsbedingt.....

Artemis-Caligula
Geschrieben

Ihr solltet Euch erst mal auf eine Definition bzgl. Grenze einigen. Für A, wie für uns auch, sind Grenzen identisch mit nicht überschreitbaren, feststehenden und nicht verrückbaren no go's. Für B ist die Grenze ein abstraktes, verschiebbares und nicht klar definiertes Gebilde. Diese Variante B haben wir als Paar nicht, bei uns gibt es nur Variante A. Und Variante A ist bei uns mit verhältnismäßig wenig Inhalt gefüllt.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Aphares:

Meine schlechten Erfahrungen haben leider bewirkt, dass ich ein ganzes Stück vorsichtiger und weniger experimentierfreudig geworden bin.

Liest sich, als würde Sie schreiben. Das Profil liest sich, als hätte ER es geschrieben. Für en Fal das diese EInschätzung richtig ist, bin ich mir eher sihcer, das SIE sich einfach aus verschiedenen Gründen die falschen Männer aussucht.

AUch das Profil zeigt eindeutig, Das Sie von massiven veränderungen betroffen ist, die nicht so wirklich zu Ihr passen weden. Das zeigt zum Beispiel der Inhalt des Bezugsbeitrages.

Schade - aber wohl kaum zu ändern. Für eine Änderung in eine bssere Richtung brauchte es dann doch wenigstens ein bischen Selbstreflexion abseits des derzeit üblichen ....

Geschrieben

Für mich gibt es fast keine Grenzen, jedoch sind, neben dem Überschreiten von Legalen Grenzen,  Gewalt, Brutalität, Blut und Bi meine wesentlichen Grenzen, die ich nie überschreiten werde und deshalb wäre für mich z.Bsp. auch eine Maso-Frau ausgeschlossen!

Die Erweiterung von Grenzen kann natürlich nur dann möglich sein, wenn mein Gegenüber sich auf Grenzerweiterungen einlässt!

Gewisse Vorlieben will ich aber auch ausleben und wenn meine Partnerin diese nicht kennt, sollte sie sich auf diese Grenzerweiterung einlassen....entweder sie lässt sich dazu von mir, mehr oder weniger, überreden, das hat meist geklappt und sie hatte in ihren Erfahrungen dazu gewonnen ;) oder meine gewünschte Grenzerweiterung stellt für sie eine absolute Grenze dar, die sie nicht überschreiten will, dann ist sie halt nicht die passende Partnerin für mich!

 

Geschrieben

Jeder muss seine eigenen Grenzen finden. Es gibt Situationen da verwischen die Grenzen oder es gibt andere Grenzen und die bestehenden sind nicht mehr aktuell ich hab es so erlebt. Kommt natürlich immer auf den richtigen Mann und den Moment an..

×
×
  • Neu erstellen...