Jump to content
Twister78

Vasektomie

Empfohlener Beitrag

Peterpan685
Geschrieben
Habe vor 5 Jahren machen lassen,einwandfrei und unbeschwert
  • Gefällt mir 1
TouchMeDeeply
Geschrieben
Ich versteh deine Frage nicht. Was haben andere Frauen mit deiner Entscheidung zu tun? Wenn musst du deine Partnerin fragen was sie davon hält.Sorry,Versteh ich wirklich nicht
stetsheiss
Geschrieben
Ich bin seit 2009 sterilisiert und habe keinerlei negative Auswirkungen damit
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ok, offenbar ist auch dieses Thema ein Dauerbrenner, dass im gefühlt 10000. Thread dazu immer noch die gleichen Fragen gestellt werden.... Dann frag ich jetzt auch mal:

Was genau meinst du denn mit "was hält die FRAUENWELT davon"? Was soll sie davon halten? Soll sie feiern, soll sie weinen, soll sie sagen: vasektomierte Kerlchen will ich nicht, weil die spritzen nicht mehr genug und sind keine potentiellen Alimentezahler mehr? Ich weiß mit der Frage nix anzufangen.

 

albboy16
Geschrieben
Hab es vor einem Jahr machen lassen und bereu es nicht. Tut danach 2-3 Tage noch bisle weh bzw. ziept ein wenig aber ansonsten hatte ich keine Beschwerden bzw Probleme damit.
  • Gefällt mir 1
Irish_Knight
Geschrieben
Finde ich (Frau) super. Dann ist man auf der sicheren Seite. Und auf Kondome und Pille kann dann verzichtet werden (außer natürlich, wenn man jemand neues kennen lernt oder einen ONS hat, dann selbstverständlich nur mit Gummi wg. Krankheiten).
  • Gefällt mir 2
Fünfvorzwölf
Geschrieben
Lebe seit zwanzig Jahren ohne Angst, noch mal ein Kind zu zeugen. Habe zwei gesunde Kinder, die reichen mir. Warum sollte sich die Frau immer um die Verhütung kümmern müssen? Von meiner Seite aus ist es ein guter Schritt gewesen.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
hab es 1999 machen lassen top
Kellogs82
Geschrieben
Hat mein Mann auch gemacht. Geht deutlich schneller und kostet nur einen Bruchteil dessen was es bei einer Frau kosten würde. Mal davon abgesehen, das es auch keine Nachteile beim Sex gibt. Ich finde es gut.
  • Gefällt mir 1
Bi_Paar_DN
Geschrieben
Frauen könnten zum Beispiel auch dankbar sein weil sie nicht mehr ein halbes Leben lang die Pille nehmen brauchen. ^^
  • Gefällt mir 3
Trick82
Geschrieben
Ich bereue den Schritt auch nicht...
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

Du solltest das meiner Meinung nach ganz alleine (ggf mit deiner Frau/Partnerin) entscheiden können.

 

Ich bin sterilisiert, die damalige Entscheidung von meinem Mann und mir nach unserer abgeschlossenen Familienplanung einen endgültigen Schlussstrich unter das Thema Empfängnisverhütung zu ziehen, war eine der Besten in meinem Leben, ich habe den Schritt nie bereut.

  • Gefällt mir 2
Don0887
Geschrieben
Hier Mitglieder zu fragen über eine Entscheidung die dein Leben betrifft finde ich höchst fragwürdig. DU musst es am Ende für DICH entscheiden, da helfen auch keine Meinungen,Ansichten etc.
fassberg44
Geschrieben
Ich habe es auch machen lassen und beide bereuen den Schritt nicht im geringsten.....und endgegen den vielen ygerüchten ist es bei uns Männern ein minimaler Eingriff. Wenn man dann die Anweisingen des Arztes folgt gibt es auch null Probleme....einzig der Geruch beim veröden...hmm lecker verbranntes Fleisch....und es ist nicht mehr als die örtliche Betäubung nötig....
Lucanus
Geschrieben
Vaso 1988 - alles gut.
Geschrieben
Kann ich nur empfehlen ..... Hab sogar das Gefühl das jetzt viel öfter kann und auch Lust dazu habe
Bengelchen59
Geschrieben
Twister, vielleicht hilft dir die ganze Geschichte dazu weiter: Ich habe das vor 20 Jahren machen lassen, als das dritte gesunde Kind geboren war. Meine Frau war sich sicher, dass sie kein weiteres Kind wollte und sie wollte sich sterilisieren lassen. Das hatte gerade aber eine Nachbarin gemacht, mit allem, was zu solch einer OP gehört. Darum habe ich angefangen darüber nachzudenken. Auch weil meine Frau die Pille nicht ewig nehmen wollte. Ich habe dann mit Freunden drüber gesprochen und war mehr als erstaunt, dass das schon mehrere haben machen lassen, einfach ohne Folgen. Also war ich dann irgendwann soweit. Aber so einfach ist das dann doch nicht. Du kannst nicht einfach zum Arzt gehen und sagen: Schnibbel mich mal ab. Vorher musst du protokollierte Gespräche mit dem Urologen führen. Der weist dich immer wieder drauf hin, dass du eine endgültige Entscheidung triffst. Auch wenn du eine neue Frau kennlernst, es ist endgültig. Du wirst auch mit ihr keine Kinder mehr bekommen. Dessen musst du dir immer bewußt sein. Wenn du das machst, ist dieser Lebensabschnitt mit Baby vorbei, bis du mal Opa wirst. Bei mir war das deswegen besonders spaßig, weil der Urologe der Mann einer Kollegin von mir war (wußte ich vorher nicht), Und wenn der Urologe dann der Überzeugung ist, dass du das aus voller Überzeugung mache lassen willst, kommt es zur OP. Die ist mehr als einfach, ambulant, wenn der Doc gut drauf ist, könnt ihr während der paar Minuten noch witzeln, dann ist es schon vorbei, wirklich nur ein paar Minuten. Danach mußt du sicherheitshalber noch 2 Stunden rumliegen, bevor sie dich dann auch entlassen. Und wie hier schon beschrieben, zieht es danach noch etwas, nicht schlimm, aber um es zu beschreiben, als ob du ein Kilo Gewicht am Sack hast. Dafür bekommst du dann aber vom Arzt ein Rezept für ein Suspensorium, einen Sackhalter. Damit gehst du zur Apotheke, und mich hat die liebe Apothekerin dann gefragt, ob groß, mittel oder klein. Also auch eher lustig. Auch das ist dann nach 2 Tagen erledigt. Zur Sicherheit kannst du ein paar Tage später noch mal in die Klinik und untersuchen lassen, ob die OP erfolgreich war und ob im Ejakulat noch Sperma drin sind. Damit ist das ganze Thema für dich erledigt. Aber nochmal: Es ist einfach, geht schnell, stört dich später nicht .... aber es ist eine endgültige Entscheidung, darüber musst du dir bewußt sein, egal wo dich in deinem weiteren Leben noch alles hinführt. Das ist der wichtigste Punkt dabei, und den kannst nur du selber entscheiden
  • Gefällt mir 2
zundm121213
Geschrieben
Ich halte sehr viel davon, da mein Mann auch im Jahre 2013 einer Vasektomie zugestimmt hat, und bis Dato is alles bestens, haben und werden es nie bereuen....geh zu einem Doc und lass dich beraten und mach es, worauf wartest du.....
  • Gefällt mir 2
Bengelchen59
Geschrieben
ach und, Twister, ich kann mich noch gut daran erinnern, was mir damals alles durch den Kopf gegangen ist ...... hab ich ganz vergessen zu schreiben .... es gibt die sachlichen Effekte und natürlich die emotionalen .... dein Schwanz wird danach genauso steif und schlaff wie vorher, daran ändert sich gar nichts. Du spritzt genauso ab wie vorher. Im Ejakulat sind nur im Schnitt etwa 2% Spermien, der Rest ist eh Gleitflüssigkeit. Du wirst es beim genauen Hinsehen erkennen, es ist etwas durchsichtiger als vorher, nicht so weißlich. Also kannst du genauso wie vorher lieben. Alles andere sind eher die emotionalen Effekte, die sind bei jedem Menschen anders. Du brauchst also keine Sorgen um deine Männlichkeit zu haben, die ändert sich dadurch gar nicht (sachlich), was dein Kopf damit macht ist eine mehr als individuelle Geschichte
  • Gefällt mir 1
Amadillo90
Geschrieben
Ich persönlich habe fünf bekannte, die eine Vasektomie durchgeführt lassen haben. Zwei von denen haben seitdem Erektionsprobleme. Das wäre es mir nicht wert. Man lebt nur einmal und mal sollte auch in vollen Zügen die Lebenstage genießen.
Königinkh
Geschrieben
Definitv dafür. Egal wie dein Leben weiter verläuft. Du hast dann das deine getan Frau zu entlasten. Verantwortungsvoll. Find ich Klasse
  • Gefällt mir 1
Helbifl
Geschrieben
Dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu. Ich habe diesen Eingriff vor....mehr als 20 jahren machen lassen. Da war die Welt n,ich in Ordnung. Alles ohne Probleme.als ich dann nach der Scheidung vor ein paar Jahren eine neue Beziehung hatte, hätte ich gerne mit dieser Frau ein Kind gehabt.tja,dumm gelaufen. Nun bin ich Single und wieder froh das das Thema Verhütung gelaufen ist. Fazit.....es ist zu überlegen ,und das sollte ruhig Zeit in Anspruch nehmen.
  • Gefällt mir 1
DerLustvolle22
Geschrieben
Mach das für dich ist egal was ne Frau drüber denkt.
  • Gefällt mir 1
Pcarter
Geschrieben

Habe es vor ca. 20 Jahren machen lassen, und bin trotzdem noch hier, also keine negativen Auswirkungen auf meinen Sextrieb. Meine Frauen fanden es alle gut, 3 Kinder waren schon vorhanden und wurden nicht gefragt.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...