Jump to content

viele Frauen auch nicht besser als "Bezahldamen"!?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Vermutlich löse ich einen Shitstorm aus, möchte es aber trotzdem mal hier zur Diskussion stellen.

Ich beobachte in meinem Umfeld immer öfter, dass Frauen sich an Männer binden, die sie niemals ran gelassen hätten als sie noch „frisch“ waren. Mit sinkender Nachfrage von Herren aus dem eigentlichem Beuteschema, steigt das Interesse an der guten Versorgung (schönes Haus, mehrere tolle Reisen im Jahr) und nicht zu vergessen die Witwenpension des Beamten zum Schluss oder das Vermögen des erfolgreichen Unternehmers.

Also letztlich machen auch diese Damen für „Geld“ die Beine breit bzw. den Mund auf😃

Rümpfen aber über die Professionellen die Nase.

Geschrieben
Oh, dass wird ein Evergreen hier... 100 Punkte !!!
Geschrieben
Und nun bist du erzürnt, weils andersrum in den seltensten Fällen klappt!? 🤔
Geschrieben
Solche Damen gibt es. Durfte ich selbst schon erfahren. Als das Geld weniger wurde hat sie das Weite gesucht. Einen Shitstorm wird es dennoch geben also hol ich schon mal das Popcorn 😄
Geschrieben
Wer sagt denn, daß Frauen sich hier binden wollen? 🤔
Geschrieben
...ich würde es einfach mal - schlau - nennen 😉
Geschrieben
Das ist schon immer schon so gewesen, Liebe vergeht schnell, aber wenn du Geld hast bleibt sie ewig, nicht bei jedem, zu 95% ist so.
Geschrieben
Aha? Und das haben die dir so erzählt? Dass die Frau sich eventuell wirklich in den Mann verliebt hat, kommt also gar nicht in Frage? Mit solchen Mutmaßungen wäre ich jedenfalls etwas vorsichtig…
DerLustvolle22
Geschrieben
Stimme ich zu gibt viele Frauen die das so handhaben was ziehmlich traurig ist aber nicht nur ältere Frauen eigentlich jede Altersgruppe. Ich Umfeld nehme ich es auch immer mehr wahr und selber ist es mir auch passiert nach 8 Jahren verlassen worden weil der neue mehr Geld hat und sie aber kacke behandelt. Meine 45 Jährige Ex hat es in einem klärendem Gespräch selbst zugegeben. Manchen ist halt Geld mehr wert als Liebe.
Geschrieben
Richtig erklärt. Ist aber auch legitim. Jeder Mensch hat ein Grundbedürfnis nach Sicherheit, auch eine finanzielle. Frauen eher mehr. Ein Mann der Geld hat weiß dass aber und er nimmt es somit auch an. Irgendetwas muss er auch an dieser Frau bindend finden, da er sich einlässt und sich seinem "finanziellen" Risiko bewusst ist. Er lässt sich nicht täuschen durch evtl. Vorspielung mit "gespieltem" Sex. Er weiß es. 😉
Geschrieben
Nur diese Damen, für mich, die Schlampen, machen die Beine mehrere Jahre breit. Da sind die Professionellen schlauer. Die haben ne bestimmte Zeit. Die Professionellen sind mir eh lieber, als die andern Damen...
Geschrieben
Sind "Bezahldamen" für dich Frauen zweiter Klasse?
Geschrieben
Zu jeder dieser Damen gehört auch ein Mann der es akzeptiert und zulässt.
Geschrieben

Eine Theorie, eine gewagte noch dazu.

Was wenn zu irgendetwas veranlasst in eine Beziehung zu gehen - das ist mir völlig egal.

Jedoch - zu jeder Frau die wegen dem Geld eine Beziehung eingeht - gehört auch ein Mann der das mit sich machen lässt. 

Geschrieben
nennt sich klassische heterobeziehung, der mann bringt die kohle, das Frauchen wäscht die Unterhosen mit bremsstreifen, 3 Kinder zeugen, suv kaufen, golden Retriever, weisser Gartenzaun, grilen mit den Nachbarn, sie macht den haushalt, er geht zum fussball, und beide sind frustriert bis an ihr Lebensende. sie vögelt den Nachbarn, oder tennislehrer, oder meldet sich hier an und ist dann die milf um noch irgendwas zu spüren. er fährt alle 2 Wochen an die landstrasse wo der Wohnwagen steht, oder ist auch hier um zu beweisen das er noch ein ganzer mann ist.. mein mitleid ist bei euch Ironie off
Geschrieben
So etwas in der Art ist mir mit osteuropäischen Frauen aufgefallen, sobald Sie sehen das Ihnen ein anderer mehr bieten könnte sind Sie weg !
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb mib71:

Ich beobachte in meinem Umfeld immer öfter, dass Frauen sich an Männer binden, die sie niemals ran gelassen hätten als sie noch „frisch“ waren. Mit sinkender Nachfrage von Herren aus dem eigentlichem Beuteschema, steigt das Interesse an der guten Versorgung (schönes Haus, mehrere tolle Reisen im Jahr) und nicht zu vergessen die Witwenpension des Beamten zum Schluss oder das Vermögen des erfolgreichen Unternehmers.

Die meisten Menschen reifen nicht nur körperlich sondern auch geistig. Dies führt unter Umständen zu einer Verschiebung des Beuteschemas. Wenn Frau reift erkennt sie vielleicht eines Tages, dass der hippe Jugendschwarm mit dem Sixpack sein Leben mit den Jahren immer noch nicht in den Griff bekommen hat. Während der etwas mopplige Langweiler von damals mittlerweile ein durchaus interessantes selbstständiges Leben führt. Damit änderte sich auch die Ausstrahlung der beiden. Das ist nicht vorrangig ein finanzielles Thema, und nur ein Beispiel.

Es gibt natürlich auch Menschen die nur körperlich reifen. Dass diese hier im Forum überproportional präsent sind ist allerdings ein subjektiver Eindruck.

Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Das hieße ja im Umkehrschluss - dass es Männer gibt - die keine Frau abbekommen hätten - diese nur haben - weil sie die Versorung übernehmen... *grusel...
Geschrieben
Ist das so? Mag sein.... ich habe allerdings eher die Erfahrung gemacht, dass Frauen (Erwachsene Frauen) sich dann doch den richtigen Partner suchen.... und Liebe über Sicherheit stellen. Aber ich bin eben Romantiker und bewerte bestimmte Erfahrungen höher als andere. Wenn eine Person sehr materiell geprägte Weltanschauungen hat, ist sie für mich nicht die Richtige... das merkt man aber sehr schnell. Ich verurteile den Wunsch nach Sicherheit nicht, für mich sind andere Dinge aber wichtiger. Aber: Das Bewusstsein, das mein Schatz nur wegen Geld und Prestige bei mir ist.... würde mich nerven... aber so richtig. Oder, um einen klugen Mann zu zitieren: Ich fahre weiterhin einen alten Kleinwagen, um meinen schönen, großen Penis zu kompensieren 😁
Geschrieben
Also für mich wird ein hässlicher Mann mit Geld auch nicht hübscher und ich steh nur auf hübsche Männer. 💋😎💋
×
×
  • Neu erstellen...