Jump to content

Druck auf die Gebärmutter?

Empfohlener Beitrag

SevenSinsXL
Geschrieben

Sowas hab ich noch nie erlebt oder gefühlt oder von jemandem gehört. Ich hab da eher die Vermutung, dass sich da vielleicht irgendwelche Winde gelöst haben könnten.....:P

Dass die Gebärmutter bei Frauen an der gleichen Stelle liegt, glaube ich allerdings schon.

Geschrieben
Den gleichen Druck von außen, mit der richtigen Technik zu fingern, lässt meine Frau regelmäßig squirten. Und ja, das Sie dann bebt beschreibt es ganz gut!
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Ich hab da eher die Vermutung, dass sich da vielleicht irgendwelche Winde gelöst haben könnten.....

Ich wage zu behaupten das ich zwischen Darmwinde und Orgasmus ganz gut unterscheiden kann:joy:

 

Die Dame hat zwei Kinder und eines davon stillt sie noch. Dadurch ist die Gebärmutter angeblich gerade kleiner als üblich. Sagt sie. Mir fehlen da die Erfahrungswerte. -)) Deswegen ging ich ja auch davon aus, dass es da Unterschiede gibt.

Geschrieben
Die Cervix ist ja innerhalb des Zyklus immer gewissen Größenunterschieden erlegen. Aber Sitz ist immer der selbe. Und nein, Winde lösen sich sicher nicht aus ihr. Sie wird aber als Lustorgan oft vernachlässigt.
  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb HappyMaker:

Ich wage zu behaupten das ich zwischen Darmwinde und Orgasmus ganz gut unterscheiden kann

Du schriebst von "intensiven Gefühlen", nicht vom Orgasmus.

Die Gebärmutter zieht sich nach der Geburt wieder zusammen. Dies kann unterschiedlich lange dauern und ist völlig normal, hat aber nichts mit dem Stillen zu tun.

vor 1 Minute, schrieb OlliPBerg:

Und nein, Winde lösen sich sicher nicht aus ihr.

Hab ich auch nie behauptet. Aber im weiteren Umfeld befinden sich nun mal die Darmschlingen.

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb SevenSinsXL:

Dies kann unterschiedlich lange dauern und ist völlig normal, hat aber nichts mit dem Stillen zu tun.

Also wie gesagt, mir fehlen da die Erfahrungswerte. Ich muss mich auf das verlassen was sie mir sagt. Sie erklärte mir das mit Schleimabbau während des Stillens oder so. 

Sanja70
Geschrieben
@SevenSinsXL "Ich hab da eher die Vermutung, dass sich da vielleicht irgendwelche Winde gelöst haben könnten....." "Hab ich auch nie behauptet." Innerhalb 11 Minuten selbst widersprochen. Sorry, ist nicht böse gemeint, aber genau das hast du behauptet.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb OlliPBerg:

Die Cervix ist ja innerhalb des Zyklus immer gewissen Größenunterschieden erlegen. Aber Sitz ist immer der selbe. Und nein, Winde lösen sich sicher nicht aus ihr. Sie wird aber als Lustorgan oft vernachlässigt.

Die Cervix ist der GebärmutterHALS und nicht die Gebärmutter selbst. Und sie wird nicht "größer" und "kleiner", sondern verändert lediglich während des Zyklus' ihre Lage (hebt und senkt sich). Diesen Schwankungen sind jedoch nur die Frauen unterlegen, die nicht hormonell verhüten.

Ansonsten kann man bestenfalls von außen - also ober die Bauchdecke - Druck auf den Uterus (die eigentliche Gebärmutter) ausüben, von innen kommt man nur an den Muttermund, bestenfalls noch -hals.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Der von Dir gefühlte punkt nennt sich A punkt. Wenn man ihn reizt, eigentlich mit einem gut bestückten gut erlebbar, löst dieser sehr intensive orgasmen aus. Ist auch zu googeln, wer es nicht kennt😉
  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Sanja70:

@SevenSinsXL "Ich hab da eher die Vermutung, dass sich da vielleicht irgendwelche Winde gelöst haben könnten....." "Hab ich auch nie behauptet." Innerhalb 11 Minuten selbst widersprochen. Sorry, ist nicht böse gemeint, aber genau das hast du behauptet.

Nein. Ich hab nicht geschrieben, dass sie aus der Gebärmutter kommen, sondern vielleicht irgendwelche Winde.. Nochmal: Der Darm liegt nahebei, darum kann es sehr gut sein, dass sich dort etwas gelöst hat.

Geschrieben

Zwei Finger in die Vagina schieben, bis man den Muttermund ertastet. Etwas schieben. Von außen  direkt oberhalb des Schambeins in die Tiefe drücken, dann fühlt man die Gebärmutter. Wenn man am Muttermund schiebt, verändert sich leicht die Lage. Aber das braucht Übung und Fingerspitzengefühl. 

  • Gefällt mir 4
Sanja70
Geschrieben
@SevenSinsXL Es ging um die "Winde" an sich, nicht woher sie kommen :) Ich will nicht streiten, vermutlich hast du was anderes gemeint.
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb biowoman:

Zwei Finger in die Vagina schieben, bis man den Muttermund ertastet. Etwas schieben. Von außen  direkt oberhalb des Schambeins in die Tiefe drücken, dann fühlt man die Gebärmutter. Wenn man am Muttermund schiebt, verändert sich leicht die Lage. Aber das braucht Übung und Fingerspitzengefühl. 

Aha super!! Das klingt doch nach einem Plan! Danke! 

  • Gefällt mir 2
DeineSünde
Geschrieben
HappyMaker " Ich glaube auch, dass die Gebärmutter ja nicht bei jeder Frau an der gleichen Stelle liegt." Mit Sicherheit war das ein Massage aller 3 Punkte in der Vagina, die ihr dieses tolle Erlebnis beschert haben ...Schrecklich fände ich es jetzt sich auf den einen "Punkt" zu konzentrieren und den akribisch finden zu wollen, Du hast es doch geschafft sie glücklich zu machen, und das wirst du das nächste mal mit Sicherheit auch wieder hinkriegen , auch ohne große geographische Ortskenntnis... Verlaß dich auf die Reaktion deiner Partnerin, dann weisst du ob du das richtige machst
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Das musst du für dich selbst heraus finden wie sie es gern hat aber sie wird dir schon die richtigen Signale senden bzw bescheid sagen wie sie es mag
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Playful-Charmer:

Das musst du für dich selbst heraus finden wie sie es gern hat aber sie wird dir schon die richtigen Signale senden bzw bescheid sagen wie sie es mag

Leute bitte lest doch den ersten Beitrag durch. Ich weiß was sie mag und ich weiß wie sie reagiert wenn es ihr gefällt. Diesbezüglich haben wir keine Probleme^^ Ich wollte nur wissen wie Eure Erfahrungen sind und ob jemand eine Idee hat, wie man die Gebärmutter am einfachsten von außen fühlen kann. 

Ich habe keinen Stress und ich setze mich nicht unter Druck und ich brauche keine (sicher gutgemeinte) psychologische Betreuung -) 

Mir sind auch die grundlegenden Techniken bekannt und ich bekomme das ganz gut hin. Trotzdem lerne ich gerne noch dazu um es den Frauen gut gehen zu lassen. Um mehr geht es mir nicht.

Roman_Tische
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb HappyMaker:

Die Dame hat zwei Kinder und eines davon stillt sie noch. Dadurch ist die Gebärmutter angeblich gerade kleiner als üblich. Sagt sie. Mir fehlen da die Erfahrungswerte. -)) Deswegen ging ich ja auch davon aus, dass es da Unterschiede gibt.

Nach einer Geburt KANN eine Gebärmutter nicht kleiner sein, als üblich. Schon mal was von Rückbildungsgymnastik gehört?

vor 21 Minuten, schrieb DeineSünde:

 Ich glaube auch, dass die Gebärmutter ja nicht bei jeder Frau an der gleichen Stelle liegt." 

Nicht? 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Nach einer Geburt KANN eine Gebärmutter nicht kleiner sein, als üblich. Schon mal was von Rückbildungsgymnastik gehört?

Danke für diesen wertvollen Beitrag.... 

 

Zur zweiten Frage: Nein glaube ich nicht. 

Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Dann schnell mal Status richtigstellen ;-)
Roman_Tische
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Rondevouz_mit_Joe:

Dann schnell mal Status richtigstellen ;-)

Wer jetzt genau? 🤔

  • Gefällt mir 1
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Wer jetzt genau? 🤔

Der TE ;-)

 

Rettich1957
Geschrieben
?
Roman_Tische
Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb Rondevouz_mit_Joe:

Der TE ;-)

 

Achso. Obwohl er ja nur schrieb.....die Partnerin.....

Also Massagepartnerin, nicht Lebenspartnerin. So hab ich's verstanden. 

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...