Jump to content

Kochen für Liebhaber/innen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe poppen.de-Gemeinde,

in den verschiedenen Foren lese ich immer wieder folgende Aussage:

"LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN...".

Das brachte mich auf die Idee zu diesem Thread, weil ich glaube, daß dieses Thema unheimlich facettenreich sein kann.

z.B.:

- Verbindet ihr bestimmte kulinarische Genüsse mit Sex oder Erotik?
- Kochen "davor"/"danach"/"dabei"...
- Erfahrungsberichte
- Wie gewichtet ihr Kochen in Eurer "Beziehung" oder für Euch selbst?
- Assoziationen von Formen/Aussehen/Düften von Lebensmitteln mit...?
- Einsatz von Lebensmitteln beim Liebesspiel...
- u.s.w. u.s.f.

Da wir uns ja auf der Zielgeraden zu den Weihnachtsfeierlichkeiten befinden, können natürlich auch Dinge wie Rezepte bzw. aphrodisierende Zutaten gepostet werden. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Mir zum Beispiel fällt dazu spontan ein:
"Fangfrische Meeresfrüchte"

So...jetzt seid ihr dran und ich freue mich auf viele spannende und anregende Beiträge!

Gracias!

P.S.: BTW it´s Christmas time...und ich wünsche allen schöne Feiertage, einen guten Rutsch und ein erotisches 2´14


Geschrieben (bearbeitet)

Liebe poppen.de-Gemeinde,

in den verschiedenen Foren lese ich immer wieder folgende Aussage:

"LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN...".

So...jetzt seid ihr dran und ich freue mich auf viele spannende und anregende Beiträge!



Na endlich mal Jemand der mitdenkt...

Danke!

Persönlich wurde ich schon öfter von Herren aus der poppen.de Gemeinde bekocht.

Es waren alle Herren voll vertrauenswürdig, interessante Gesprächspartner und somit stand einem Treffen bei Kaminfeuer und bei Kerzenlicht nichts im Wege..

Da ich der Typ Genießerin bin, gehören für mich kulinarische Genüsse und Erotik unabdingbar zueinander..

Die Menuezusammenstellung überließ ich immer den Herren und ließ mich gern überraschen.
Das ging z.B. los; von Kürbiscremesuppe über Lachs auf Spinat dazu ein leckerer Rotwein kredenzt, hinterher ein Desert.
Oder ein anderer bekochte mich mit frischem Spargel, Frühkartoffeln dazu ein saftiges Rinderfilet wiederum ein anderer überzeugte mich von seiner Kochkunst der asiatischen Küche...
Hmm, einfach lecker....

Erstaunlicherweise wurde immer mein Geschmack zu hundert Prozent getroffen und somit stand einer Vertiefung in "andere Themenbereiche" nichts im Wege...

Mit meinem jetzigen (Haus)freund ist ein gemeinsames Kochen genauso wichtig wie für mich. Allerdings haben wir uns wortlos auf das "danach" geeinigt...



it´s Christmas time...und ich wünsche allen schöne Feiertage, einen guten Rutsch und ein erotisches 2´14



Wünsche dir auch ein schönes Fest!


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Na endlich mal Jemand der mitdenkt...

Danke!



Bitte...gern geschehen...so bin ich eben...

An deinen Ausführungen sollte man(n) bemerken, daß es durchaus sinnvoll sein kann, mehr als nur die Spiegeleier für eine Pizza "Sofia Loren" zubereiten zu können...

Gracias!


Geschrieben (bearbeitet)

Essen und Sex schließen sich für mich in der Regel aus. Ein voller Magen fi... nicht gern

Allerdings ist die Nahrungsaufnahme danach für mich essentiell. Ich bin nach dem Vögeln regelmäßig am verhungern

Ich hatte erst letztes Wochenende eine tolle Sache nachgekocht. Das Rezept war irgendwann mal auf spiegel-online ... caprese 9.0

Wer mag - wie folgt:

Zutaten

Gefüllte Mozzarella
4 Stück Mozzarella, feste Sorte
1 Stück Avocado, vollreif
1 EL Zitronenthymianblättchen
1 TL Abrieb von Limettenschalen
2 EL Olivenöl
2 EL frischer Limettensaft
1 Prise Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Mango-Chili-Salat
1 Stück Mango, vollreif, aber noch druckfest
3 EL getrocknete, eingelegte Tomatenfilets, in feine Streifen geschnitten
1 EL Reisessig
1 TL Meersalz
1 TL Mirin
1-3 TL hauchdünn geschnittene Chiliringe (je nach Schärfeziel)

Tomatenschaum & Garnitur
350 ml Tomatenessenz
150 g Kochsahne
1 EL Olivenöl
1 Prise Meersalz
1 Prise frisch gemahlener weißer Pfeffer
12 Zweigspitzen Zitronenthymian
4 EL Kürbiskernöl

Zubereitung

Gefüllte Mozzarella
Die Mozzarella an einer Seite knapp anschneiden, so dass man sie hinstellen kann. An der Schnittseite mit einem großen Melonenausstecher vorsichtig aushöhlen, es sollte eine möglichst dünne Schicht stehen bleiben.

Avocado halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch auskratzen und sofort mit den restlichen Zutaten mit einer Gabel zu einer glatten Creme verrühren.

Mozzarellakugeln mit der Avocadocreme vollständig füllen, auf die gefüllte Seite stellen und im untersten Fach des Kühlschranks 30 Min. kühlen.

Mango-Chili-Salat
Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in möglichst gleichförmige Würfel von ca. 5 mm Größe schneiden. Die eingelegten Tomatenfilets vor dem Schneiden abwaschen und trocknen
Mango und Tomatenstreifen mit den restlichen Zutaten zu einem Salat anrühren, 30 Min. bei Zimmertemperatur marinieren, alle 5 Min. vorsichtig umrühren.

Tomatenschaum & Garnitur
Tomatenessenz mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel mit Schneebesen verschlagen, mit dem weißen Pfeffer abschmecken. Flüssigkeit in einen Sahnesiphon füllen und mit zwei Kartuschen begasen.

Anrichten

Mangosalat in Sieb gut abtropfen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Mit Hilfe von Servierringen in der Mitte von vier tiefen Tellern (z.B. Pasta-Teller) anrichten. Salat im Ring festdrücken, aber nicht zerquetschen. Gefüllte Mozzarellakugel aufsetzen. Ringe vorsichtig abziehen. Tomatenschaum mit dem Sahnebläser sachte kreisförmig um das Türmchen einspritzen. Je 1 EL Kernöl über die Mozzarella träufeln, mit ein paar Zweigspitzen Thymian ausdekorieren & servieren.


Das ist der absolute Wahnsinn sag ich euch!!! Ihr wollt nie wieder etwas anderes essen - versprochen!


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

..
"LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN...".



Zwischenbemerkung: Euch ist schon klar, wo sie dann endet?


cuddly_witch
Geschrieben

Haste das Rezept gelesen? wow! So einen Aufguss würde ich nicht mal für den Papst machen.

Ne ne, wenn ich nen Liebhaber da habe, möchte ich ja ne Runde knattern und nicht kochen. Also ich gebe nix ums Kochen und mein Liebhaber braucht das auch nicht. Allerdings stimmt die Thesa, dass man nach dem Sex Hunger kriegt. Na ja, dann wird halt irgedwann gedüschelt, angezogen und ins Restaurant gefahren. Dann bleibt zuhause die Küche sauber und wenn man nach dem Restaurant wieder Lust auf's knattern hat, dann ist alles aufgeräumt zuhause und man kann weitermachen.


Geschrieben (bearbeitet)

So einen Aufguss würde ich nicht mal für den Papst machen.



Wie süß

Klingt aber deutlich aufwendiger als es ist. Du musst ja nix kochen oder so. Nur ein bisschen Kram zusammenschneiden/zusammenmischen und das wars. Dauert alles in allem vielleicht ein bisschen mehr als eine halbe Stunde. Und ich verspreche dir - wenn du das gegessen hast würdest du mich heiraten wollen

Eine Alternative die vermutlich bei fast jedem Typen zieht ist, einfach den Grill anzuwerfen ... geht auch recht fix


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Meine Meinung dazu:

-Liebe geht durch den Magen... Ja, wenn er beim Blasen kommt. Manchmal gehts auch ins Auge. Aber das wurde ja nicht gefragt.

-Wer keine Lust zum Poppen hat, schlägt sich den Bauch voll.
Das geht satt nämlich nicht. Nicht in meiner Welt.

-Wenn ich mich zum poppen treffe, will ich genau das. Trinken ist mir wichtig. Sex und Alkohol gehören fuer mich auch nicht zusammen.

-Sauereien mit Essen machen, ja. Dabei immer mit Stil und im optimalen Fall so dekadent wie nur möglich.

-Ich spreche allen Lebensmitteln eine aphrodiserende Wirkung ab. Diverse Lebensmittel und mein Kopfkino machen mich aber während der Verarbeitung geil.

-Hier kocht nur einer: das bin ich. Männer die im Haushalt den Kochlöffel schwingen, landen nicht in meinem Bett. Sorry...
Da bin ich Stockkonservativ.


_Maennertreu_
Geschrieben (bearbeitet)

Curious, wenn du nicht so weit weg wärst, würde ich dich bitten, mich zum Essen einzuladen. Wäre gerne mal die Vorkosterin


bearbeitet von _Maennertreu_
Geschrieben (bearbeitet)

...z.B.:

- Verbindet ihr bestimmte kulinarische Genüsse mit Sex oder Erotik?
- Kochen "davor"/"danach"/"dabei"...
- Erfahrungsberichte
- Wie gewichtet ihr Kochen in Eurer "Beziehung" oder für Euch selbst?
- Assoziationen von Formen/Aussehen/Düften von Lebensmitteln mit...?
- Einsatz von Lebensmitteln beim Liebesspiel...
- u.s.w. u.s.f. ...


- Nö!
- Davor, dabei, danach ist alles möglich, wenn ich einen Partner habe...*schwelg*
- Wenn ein Mann nicht kochen kann und auch nicht gern gut isst, ist er für mich nicht der richtige Mann.
- Assoziationen allenfalls mit Kindheitserlebnissen, die einem sogleich das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.
- Ne danke, ich will das Zeug noch essen.

Na ja, zwischendurch ein bisschen Obst naschen würde noch gehen.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
19lady88
Geschrieben

Ich hab auch lieber einen leeren Magen, man soll sich ja gegenseitig vernaschen


Geschrieben

Wäre gerne mal die Vorkosterin



Es wäre mir ein ausgesprochenes Vergnügen


Geschrieben

Sich während dem Kochen -oder Vorbereiten- vernaschen, hat was.

Ich sehe es wie @ Huldra:
Wer einem tollen Essen und dem damit verbundenen Genuß nichts abgewinnen kann, ist definitiv der falsche Mann für mich.

Ob ich direkt etwas mit Sex verbinde?
Nicht wirklich ... - außer die obligatorischen Weintrauben ... Schokosauce oder Schlagsahne ...
Selbst mit einer Banane könnt' ich noch was anfangen ...


Geschrieben

Für mich gehören Sex und essen zu den Sinnesfreuden -
Beides bietet die Möglichkeit es mit allen sinnen genießen zu können -
Und darum kann ein schönes essen der Anfang für einen unvergesslichen Abend sein -
Und mal ehrlich , kochen können ist doch schon fast die halbe Miete , wenn es darum geht das Herz einer Frau zu erobern -
Wenn man dann noch das strahlen in ihren Augen sieht , weil es ihr schmeckt , ist es jede mühe wert gewesen -
Ich sehe es als Möglichkeit , die sinne anzuregen und mit ihnen auf eine schöne Art zu spielen -


Geschrieben

Männer die im Haushalt den Kochlöffel schwingen, landen nicht in meinem Bett. Sorry...
Da bin ich Stockkonservativ.




Das ist wirklich ausgesprochen bedauerlich... Aber naja, was solls


SucheDevSiePaar
Geschrieben

Ich bevorzuge ein 7 Gänge Menue!

Eine Bockwurst und ein Sixpack Bier. :-)


Trezkin
Geschrieben

Ich mag es zusammen mit ihr etwas zu kochen. Das ist immer sehr spannend. Zu sehen wie verschiedenen geschmäckern etwas sehr leckeres entsteht und die Stimmung die dabei herscht..


rocky37004
Geschrieben

da muß ich moonlight absolut recht geben!
schon beim vorbereiten und kochen kann man sich ganz gut verweilen und spaß haben. ist man dann endlich fertig mit kochen und dem verweilen zwischendurch, hat man mittlerweile sowieso hunger und es schmeckt beiden noch mal so gut.....


Geschrieben

Ich hatte beim ersten Date mit meiner damals ersten Freundin ein Essen bei nem Mexikaner. Das Essen war genial, die Athmosphäre war so romantisch mit gedämpftem Licht, und die Nachbartische waren nicht so nah. Und dann kamen so typische mexikanische Musiker an den Tisch, das war so lustig.
Also da hab ich gemerkt, dass Liebe durch den Magen gehen kann (auch wenn nicht selbst gekocht) und vor allem Humor ist auch eine ganz ganz wichtige Zutat :-D
Zusammen Kochen hat natürlich auch was. Macht Spaß und man kann sich auch näher kommen und dann das zussammen gekochte zusammen genießen!


Geschrieben

Nun Essen und Sex würd ich nicht zwangsläufig im Zusammenhang stehen, aber es ist doch schön seinen Partner mit einem leckeren Menü zu verzauberm
Eine schöne, kleine Vorspeise zum Anregen, ein Hauptgang der geschmacklich rund ist, Lust auf mehr macht und dazu noch göttlich auf dem Teller präsentiert ist, und als Abschluss ein Dessert, so schön hergerichtet, dass der Gedanke es zu essen schon fast weh tut. Ja das kann sehr toll sein. Und egal, wohin es führt, es könnte sicher den Einstieg erleichtern


Geschrieben (bearbeitet)

Und mal ehrlich , kochen können ist doch schon fast die halbe Miete , wenn es darum geht das Herz einer Frau zu erobern



Es ist fuer mich ein Himmelweiter Unterschied was ich mit meinem Partner lebe und erlebe oder das, was ich mit jemandem von hier anstelle, den ich aus keinem anderen Grund treffe, als zum Poppen.

Sprich...
Poppen, nicht kochen.
Poppen, nicht Herz erobern.
Poppen, nicht Beziehung suchen.
Poppen, einfach zur Sache kommen.

Keine Namen, Keine Fragen, Kein Bedauern.
Das ist alles.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben (bearbeitet)

Für mich gehören Sex und essen zu den Sinnesfreuden -
Beides bietet die Möglichkeit es mit allen sinnen genießen zu können -
Und darum kann ein schönes essen der Anfang für einen unvergesslichen Abend sein -



Du sprichst mir aus der Seele...


was ich mit jemandem von hier anstelle, den ich aus keinem anderen Grund treffe, als zum Poppen.
Keine Namen, Keine Fragen, Kein Bedauern.
Das ist alles.



Finde ich sehr traurig ... und dabei gibt es hier wahrhafte Schätze. Denn nur für Sex, ist ein Mann für mich uninteressant...


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Ich sag ja: sehr facettenreiches Thema

Spannend, wie sehr doch die Meinungen dazu differieren...

Aber weiter so ihr Lieben...

Nochmal Frohe Weihnachten!!

Gracias!


DWT-Chanti
Geschrieben

ja natürlich, den wer gut Vögelt soll auch was zu Essen bekommen,und wärend des Kochens kann er mich ja noch mal Vernaschen aber ob das Essen danach noch schmeckt das weis ich nicht (Angebrannt,Verbrannt)


Geschrieben

Finde ich sehr traurig ... und dabei gibt es hier wahrhafte Schätze. Denn nur für Sex, ist ein Mann für mich uninteressant...



Das Sex Freundschaften zerstören kann, ist bekannt. Das Liebe Sex zertören kann, passiert leider oftmals auch.

Selbstverständlich ist es abhängig davon, welche Art Sexualität man lebt.


×
×
  • Neu erstellen...