Jump to content

Wunder der Liebe


Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

Der Tag erwacht, alles ist still und ich öffne langsam meine Augen und der erste Gedanke, der durch mein Bewusstsein ans Tageslicht kommt, gilt Dir. Ich rieche Dich, ein Lächeln streicht über mein Gesicht und ich fühle die mir so vertraute Wärme, die mich ausfüllt wann immer ich an Dich denke. Wie könnte ein Tag schöner beginnen als mit dem Bewusstsein, dass Du mich liebst so wie ich Dich.

Ich betrachte Dein Gesicht während Du schläfst, höre ganz leise Deinen ruhigen und gleichmäßigen Atem und weiß in dem Moment, dass nichts auf der Welt mich jemals mehr berühren wird als Dein Anblick in diesem Moment. Deine wundervollen Augen verstecken sich noch hinter den geschlossenen Lidern.

Ich liebe es so sehr wie sie lachen können. Sie funkeln heller als jeder Stern, wenn Du glücklich bist. Mir kommt in den Sinn wie ausdrucksstark sie mich ansehen können. Mal von Liebe geprägt, manchmal auch besorgt, ganz oft neugierig und interessiert. Sie leuchten so sehr, wenn du aufgeregt bist und verändern dann sogar ein wenig ihre Farbe. Sie können so unendlich sanft und liebevoll dreinblicken, dass mir dann immer ein warmer Schauer über den Rücken huscht und mir manchmal sogar die Knie weich werden.

Du kannst so liebevoll mit ihnen streicheln. Sie können aber auch einen Ausdruck von kühler Entschlossenheit annehmen wie auch von Ernsthaftigkeit. Deine Augen erzählen mir wie Deine Seele fühlt und ich kann dich in ihnen oft besser verstehen als mit Worten. Und etwas tiefer, dein sinnlicher Mund, deine Lippen, die so sanft streicheln können. Wenn deine Lippen mich berühren vergesse ich Zeit und Raum.

Sie können so zärtlich sein, so leidenschaftlich und auf eine süße Weise fordernd. Sie können eine solche Leidenschaft in mir entfachen, dass ich manchmal glaube zu zerspringen. Deine Lippen können die zärtlichsten Empfindungen zu Worten formen, die Deine Stimme dann in mein Ohr flüstert und damit meine Seele wärmt. Wenn Du lächelst geht in meinem Herz die Sonne auf. Bei keinem anderen Menschen habe ich je so einen Gleichklang zwischen Augen und Mund bemerkt wie bei Dir.

Du erwachst langsam unter meinen hauchzarten Küssen, mit denen ich Dein Gesicht bedecke. Du schlägst die Augen auf und Dein Blick ruht auf diese unvergleichliche Art auf mir und ein Lächeln spielt um Deinen Mund.........und ich weiß in dem Augenblick, dass Deine Seele mir die ganze Zeit zugehört hat als meine Gedanken Dich beschrieben haben.

Dieses Verstehen und das Bewusstsein in der selben Sekunde verstanden zu werden, gepaart mit dem wunderbarsten Empfinden, dessen ein Mensch fähig ist......das ist das was man Liebe nennt....

Du reibst Dir die Augen, wirfst einen kurzen Blick auf den Wecker und dein süßer Mund öffnet sich um tief Luft zu holen für den ersten Satz des Tages. Ich lehne mich gestützt auf meinem Ellbogen zurück, blicke Dir tief in Deine mir so vertrauten Augen und höre: „Du dummer Vollidiot, warum weckst du mich Sonntagmorgen schon um 6 Uhr.“

That’s Love - für eine wundervolle Frau, die ein Teil von mir war.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie seid ihr ins neue Jahr gekommen? - Ich mit ner Tube Gleitcreme.

Link zum Beitrag
Geschrieben

@ROGGEBILLY79►Wenn man Gleitgel mit Kokosöl nimmt, wird man irgendwann schon vom Bounty essen geil. smilie_x_012.gif

Link zum Beitrag
Geschrieben

Deine Worte haben mich mit ihrem Zauber umhüllt... ich danke dir dafür 🌹 Sie war ein Teil von dir?

Link zum Beitrag
Geschrieben

@BlueVelvet►...viele Texte sind hermeneutisch nur zu verstehen, wenn man den Autor kennt. Sieh es als Metapher für die Spuren die wir in den Herzen unserer Mitmenschen hinterlassen, wenn wir gehen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Sehr schön beschrieben. "... dummer Vollidiot..." ????? ... ich dachte ich wäre hart, weil mir immer "Blödmann" raus rutscht 🤔

Link zum Beitrag
  • 3 Jahre später...
×
×
  • Neu erstellen...