Jump to content

Weinen nach dem Orgasmus - gibts Leute mit dem selben Phänomen?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hey ihr Lieben

 

Leider weiss ich nicht, ob das hier rein gehört. Falls nicht: sorry!

 

Ich wollte mal fragen, ob es hier auch Leute gibt, die (teilweise) nach dem Orgasmus weinen? Ich hab das seit gut einem Jahr. Erst war das nur beim Sex mit einem Partner. Mittlerweile hab ich das aber auch, wenn ichs mir selber mach. Nicht immer, sondern nur manchmal. Und je intensiver der Orgasmus war, desto ausgiebiger muss ich danach heulen. Das Gefühl, was ich dabei hab, ist schwierig zu beschreiben. Ne Zeit lang war es tiefe Trauer. Mittlerweile ist es höchstens leichte Trauer, meist aber eher neutral.

Erklärt mich für komisch. Die die das nie erlebt haben können das wohl noch weniger nachvollziehen als ich. Aber vielleicht gibt es hier ja auch jemanden, der mir eine Fährte gibt, woher das kommen könnte...

Eins vorweg: ich zerbreche mir deswegen nicht den Kopf, vielmehr bin ich einfach neugierig🤗

 

Freue mich von euch zu lesen!

 

Liebe Grüsse

Delea

Geschrieben

postkoitale Dysphorie." Eigentlich sollte jetzt großes Glücksgefühl da sein, gepaart mit einer tiefen Entspannung. Sex, der Orgasmus, die Hormone und Neurotransmitter, die unsere Stimmung heben, die dazu beitragen, dass wir uns geborgen und zufrieden fühlen ... Und trotzdem ist es bei manchen Frauen anders. Auf einmal werden sie tieftraurig, brechen in Tränen aus. Es rüttelt sie, es schüttelt sie, am liebsten würden sie den Partner anbrüllen oder bebend vor Weinen an seiner Schulter liegen. Woher diese plötzliche Traurigkeit nach dem Sex? Ursache leider noch nicht bekannt. Lg

Geschrieben

Ehrlich gesagt wenn mann nach d sex weinnen muss das heiß mann fühlt sich schuldig und mann will einfach mit fremden kein sex haben das wegen weinnt man nach d sex meine meinnuhng finde dir ein freund und hör auf mit fremde leute sex zu machen

Geschrieben

Ich glaube nicht, dass du deswegen komisch bist. Erlebt habe ich das bei einer Frau auch schon mal, und natürlich fragt Mann sich automatisch, ob er da was grundlegend falsch gemacht hat. Aber ich denke solche Bedenken lassen sich ja zerstreuen. Ob man das jetzt immer so erklären kann... als Laie würd ich sagen, dass die Lösung der Anspannung zusammen mit dem mehr oder weniger intensiven Glücksgefühl dafür sorgen wird. Dann bliebe es eben etwas in der Art "schon vorbei?". Wie ist es denn, wenn du kurz danach wieder gereizt und zum nächsten Höhepunkt gebracht wirst, verfliegt das sofort oder macht es das "weitermachen" eher unmöglich?

Geschrieben

Ich glaube je nach Gefühl, können Menschen auch vor Freude weinen....

Ist halt nur welches Gefühl dabei empfunden wird - Glücksgefühl, oder Traurigkeit.

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Rrezaa:

Ehrlich gesagt wenn mann nach d sex weinnen muss das heiß mann fühlt sich schuldig und mann will einfach mit fremden kein sex haben das wegen weinnt man nach d sex meine meinnuhng finde dir ein freund und hör auf mit fremde leute sex zu machen

Erstmal bitte den Text lesen und ganz wichtig auch VERSTEHEN, bevor Du hier solche unangebrachten Kommentare abgibst.

Geschrieben (bearbeitet)

@Delea ► Google mal postkoitale Dysphorie.  Da forschen die Gelehrten schon sehr lange nach Ursachen. Angeblich sollen über 40% aller Frauen betroffen sein. Es wird halt nicht viel drüber gesprochen. Vielleicht erkennst du dich darin ja wieder.

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
little_secret1980
Geschrieben

Also... meiner allerersten Freundin (welche mich entjungfert hat) ging es auch so... Sie weinte immer beim Orgasmus. Je intensiver, umso mehr. War für mich kein Problem. Hat ja auch irgendwie was schönes, wenn man sich hinterher noch in den Armen liegt. Erklären konnte sie es auch nicht, es war einfach so. Du bist damit also nicht allein damit.

Geschrieben

Ich muss immer grinsen... Und kurz kichern... Ist halt ein Gefühlsausbruch...besser als einen Stein im Bett

Geschrieben

Kenne ich von mir. Habe ich aber immer nur bei einer einzigen Person. Angefangen damals in det Schwangerschaft, da hab ich das ja noch verstanden. Aber selbst heute, wenn es mit ihm ab und zu wieder dazu kommt, kommen mir danach jedes Mal die Tränen

Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Sophie_1980:

postkoitale Dysphorie." Eigentlich sollte jetzt großes Glücksgefühl da sein, gepaart mit einer tiefen Entspannung. Sex, der Orgasmus, die Hormone und Neurotransmitter, die unsere Stimmung heben, die dazu beitragen, dass wir uns geborgen und zufrieden fühlen ... Und trotzdem ist es bei manchen Frauen anders. Auf einmal werden sie tieftraurig, brechen in Tränen aus. Es rüttelt sie, es schüttelt sie, am liebsten würden sie den Partner anbrüllen oder bebend vor Weinen an seiner Schulter liegen. Woher diese plötzliche Traurigkeit nach dem Sex? Ursache leider noch nicht bekannt. Lg

 

vor 12 Minuten, schrieb Anaconda_XS:

@Delea ► Google mal nach postkoitale Dysphorie!  Da forschen die Gelehrten schon sehr lange nach Ursachen.

 

Danke euch beiden. Werd das mal Googeln :D

vor 22 Minuten, schrieb Aspyhx:

Ich glaube nicht, dass du deswegen komisch bist. Erlebt habe ich das bei einer Frau auch schon mal, und natürlich fragt Mann sich automatisch, ob er da was grundlegend falsch gemacht hat. Aber ich denke solche Bedenken lassen sich ja zerstreuen. Ob man das jetzt immer so erklären kann... als Laie würd ich sagen, dass die Lösung der Anspannung zusammen mit dem mehr oder weniger intensiven Glücksgefühl dafür sorgen wird. Dann bliebe es eben etwas in der Art "schon vorbei?". Wie ist es denn, wenn du kurz danach wieder gereizt und zum nächsten Höhepunkt gebracht wirst, verfliegt das sofort oder macht es das "weitermachen" eher unmöglich?

Es dauert unterschiedlich lange, bis ich mich davon erhole. Es ist auch unterschiedlich wie ich mich erholen möchte. Manchmal einfach nur da liegen und die Decke anstarren, manchmal "rolle" ich mich ein,... Zum Weitermachen ist mir aber definitiv nicht zu Mute...

vor 2 Minuten, schrieb LaPsySarah:

Kenne ich von mir. Habe ich aber immer nur bei einer einzigen Person. Angefangen damals in det Schwangerschaft, da hab ich das ja noch verstanden. Aber selbst heute, wenn es mit ihm ab und zu wieder dazu kommt, kommen mir danach jedes Mal die Tränen

Sehr spannend, dass es nur bei dir nur mit dieser einen Person passiert. Bei mir ist es definitiv nicht daran gebunden. Und wie gesagt, mittlerweile hab ichs auch, wenn ichs mir selber mache...

Geschrieben

Hallo Delea, ich kann dich sehr gut verstehen, denn mir geht es sehr ähnlich. Zwei Teilnehmer haben dir ja bereits die Diagnose zu diesem Phänomen genannt. Ich habe vor ca. einem Jahr davon erfahren und bin seitdem ehrlich gesagt erleichtert. Denn ich habe mich schon gefragt, was mit mir nicht stimme, dass ich so häufig in Tränen ausbreche, wo ich doch gerade etwas so schönes erlebt habe. Das ist dann wie ein Spannungsabbau. Und je intensiver ich den Orgasmus erlebe, desto intensiver ist das Weinen anschließend. Auch wenn es von den anderen Teilnehmern nett gemeint ist, auf deine Frage zu antworten, aber meiner Meinung nach sollten nur Menschen mit diesem für mich sensiblen Thema umgehen, die entweder aus eigener Erfahrung sprechen oder die sich damit auskennen. Die Antworten der vielen Hobbypsychologen sind ehrlich gesagt nicht so meins. Ich hoffe, dass dir das Stöbern in einer Suchmaschine mehr Aufschluss bringt. Alles Gute für dich!

Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Delea:

Es dauert unterschiedlich lange, bis ich mich davon erhole. Es ist auch unterschiedlich wie ich mich erholen möchte. Manchmal einfach nur da liegen und die Decke anstarren, manchmal "rolle" ich mich ein,... Zum Weitermachen ist mir aber definitiv nicht zu Mute...

Dann sind dir die anderen hier ja schon eine deutlich bessere Hilfe gewesen. Das wirste ja sonst nur mit irgendwelchen Versuchen eingrenzen können, ähnlich wie bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Dass es dir wirklich den Spaß vermiest ist echt schade... ich hoffe du verlierst darüber nicht komplett die Lust am Sex. Ich drücke die Daumen, dass du einen Weg zu unbeschwertem Genuß finden kannst.

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Aspyhx:

Dann sind dir die anderen hier ja schon eine deutlich bessere Hilfe gewesen. Das wirste ja sonst nur mit irgendwelchen Versuchen eingrenzen können, ähnlich wie bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Dass es dir wirklich den Spaß vermiest ist echt schade... ich hoffe du verlierst darüber nicht komplett die Lust am Sex. Ich drücke die Daumen, dass du einen Weg zu unbeschwertem Genuß finden kannst.

Ne, es ist nicht so, dass es mir in dem Sinne den Spass vermiest. Ich bin danach tiefenentspannt, möchte halt einfach nicht weiter machen. Ich glaube, das wäre dann etwas im Stil einer Reizüberflutung...

Ich denke auch, dass ich das Weinen vielleicht sogar irgendwann mal richtig geniessen kann... ;)

Danke für deine Worte.

Geschrieben (bearbeitet)

Mir ist das vor Jahren einmal passiert. Damals wusste ich nicht warum es passiert ist. Erst Stunden später hatte ich dafür die Erklärung. Ich fand es sehr befremdlich und für mich unschön. Mein Unterbewusstsein ahnte da wohl besser. Hoffe das habe ich so nicht mehr !

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Ja das hat meine Frau auch manchmal und ich weiß nicht warum? Es war sicher nicht der schlechte Sex, im Gegenteil aber ich weiß nicht warum sie das ab und zu mal hat? Wäre dankbar für Antworten, warum das Frauen machen, oder haben? 😘 

Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb Baum312:

Ja das hat meine Frau auch manchmal und ich weiß nicht warum? Es war sicher nicht der schlechte Sex, im Gegenteil aber ich weiß nicht warum sie das ab und zu mal hat? Wäre dankbar für Antworten, warum das Frauen machen, oder haben? 😘 

Google schreib auf ein paar Seiten da relativ ausführlich drüber.

 

hatten wir schon mal das Thema hier.

Geschrieben

Ich kenne das von mir auch. Akzeptiere es mittlerweile einfach als zu mir gehörend und gut is es. 

Geschrieben

Ja, kenne das auch... Ist sicherlich nicht der schlechte Sex, sondern eher das intensive "fallenlassen" beim Sex. Sehe es als postiv an

Geschrieben

la petite mort 'der kleine tod' ... diese melancholie nach einem orgasmus ist nicht sooo ungewöhnlich und du somit auch nicht.

Geschrieben

....geniss es, du kommst nachher zur welt zurück mit viel glücksmomenten .......

Geschrieben

Ich kenn das auch. Aber bisher haben das nur 2 Männer bei mir geschafft. Hat bei mir nichts mit Trauer zu tun. Ist bei mir wenn der Sex besonders intensiv und gefühlvoll ist, da kullern dann einfach die Tränen. Und ich sehe es positiv, mehr Gefühl geht nicht.

Geschrieben

Das ist bei mir auch der Fall, wenn das Gefühl beim Sex und dem Partner besonders stark ist. Das fühlt sich für mich immer so an, als würde mein ganzer Körper alle Barrikaden für eine Minute loslassen und sich treiben lassen.

×
×
  • Neu erstellen...