Jump to content
gastschnecke

Frauen Freiwild im Club, PK, Sauna?

Empfohlener Beitrag

MengSyndicate
Geschrieben

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen es nur legitim war jemanden anzufassen, wenn es auf gegenseitigem Einverständnis basierte. Das Problem heute ist einfach, dass sowohl Clubs, Pornokinos als auch Saunen, ihre Anforderungen an einen Gast extrem nach unten gefahren haben. Ich sage nicht, dass es dieses eine "Klientel" nicht auch schon früher gegeben hat. Aber irgendwie nervt 's einfach nur noch, wenn da so 'n ungestümer Bulle in eine Situation hinein stürmt und meint, dass das ja wohl auch absolut in Ordnung wäre. Ganz ehrlich? Ich werde das Gefühl nicht los, dass genau solche Menschen meinen, dass ihnen alles offen steht, weil sie ja schließlich für den Einlass in einen Swingerclub bezahlt haben. So ist es allerdings nicht. Wenn ihr einfach nur anspruchslos vögel wollt, geht einfach in den Puff. Just my two cents ...

  • Gefällt mir 4
gastschnecke
Geschrieben

Danke MengSyndicate

Wifesharing-Forever
Geschrieben
Am 3.11.2017 at 16:11, schrieb gastschnecke:

Hallo, 

eine Frage sowohl an die Herren wie an die Damen: 

Werden die Damen, die sowohl als Paar wie auch die Singledamen in den vorgenannten Locations angetroffen werden als Frewild gesehen? 

Warum werden die Damen von den anwesenden Herren ungefragt begrabscht, zum einen auf den Gängen, auf der Spielwiese in Action mit einem oder mehreren Männern?

 

 

Seltsamer Swingerclub

Habe ich so auch noch nie erlebt und wenn ich es erleben würde so wüde der Herr oder auch die Dame des Clubs verwiesen.

Ich kenne es nur so das man sich zuvor an der Bar "kennenlernt" dann zu den Aktivitäten übergeht.

Und wenn jemand hinzu kommt und signalisiert das er/sie mitmachen möchte nimmz man Augenkontakt auf und stimmt zu oder man lehnt ab.

Aber ungefragt begrabschen kenne ich nicht.

  • Gefällt mir 2
Wechselstube
Geschrieben (bearbeitet)
vor 43 Minuten, schrieb Wifesharing-Forever:

Seltsamer Swingerclub

Habe ich so auch noch nie erlebt und wenn ich es erleben würde so wüde der Herr oder auch die Dame des Clubs verwiesen.

Ich kenne es nur so das man sich zuvor an der Bar "kennenlernt" dann zu den Aktivitäten übergeht.

Und wenn jemand hinzu kommt und signalisiert das er/sie mitmachen möchte nimmz man Augenkontakt auf und stimmt zu oder man lehnt ab.

Aber ungefragt begrabschen kenne ich nicht.

Auf HÜ Parties geht es ja nun auch anders zu als auf reinen Paare Abenden - und es gibt ja auch immer noch reine Paare Clubs (auch wenn die immer weniger werden).

Auf den reinen Paare Abenden geht es dabei wirklich schon sehr viel "gesitteter" (oder wie wir sagen: langweiliger und gehemmter) zu als auf den HÜ Parties.

Die Paare lernen sich wirklich meist wie vom Vorredner beschrieben an der Bar kennen, und dann begibt man sich gemeinsam in die Verrichtungsgebiete des Clubs und bleibt zu viert unter sich.

Bei den HÜ Parties dagegen wird doch jedes Paar und erst Recht jede einzelne Frau von ganzen Männertrauben verfolgt und umringt - und natürlich wird da auch ungefragt angefasst ,und auch einfach mitgemacht, wenn man(n) da nicht sehr energisch wird. Da hat es auch schon geklatscht - und zwar keinen Beifall .....

Jedes Paar muss da also frei entscheiden, ob es den günstigen Eintritt auf den HÜ Parties wählt - und dafür die "aufdringlichen"  Einzelherren in Kauf nimmt, oder ob sie den erheblich höheren Eintrittspreis auf den reinen Paare Abenden in Kauf nehmen.

In unserem Lieblingsclub haben Paare sogar oft freien Eintritt - dafür wird von den Veranstaltern aber auch offen von den anwesenden Damen eingefordert, für interessierte Herren "sehr offen" sein zu müssen. Die Parties sind sehr gut besucht - und auch bei den Frauen sehr beliebt, die diese aktiveren und insbesondere direkteren Männer ja auch durchaus zu schätzen wissen.

Diese Mädels wollen halt nicht erst an der Bar ein Ohr abgekaut bekommen - die lassen sich auf der Matte vögeln, und wollen die Geschichten und insbesondere die Sprüche der Männer gar nicht hören.

bearbeitet von Immoralisten
  • Gefällt mir 4
MengSyndicate
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Immoralisten:

Am Anfang des Swingens in den 70ern hat auf der Burg Geldern wirklich noch grundsätzlich jeder mit jedem gefickt.
Ein NEIN war die absolute Ausnahme - damals wussten die Mädels noch, dass sie zu ficken im Club sind, und nicht zum Essen, saufen, und Schau laufen.

Goldene Zeiten ....

... und dennoch waren sie kein Freiwild und mussten jeden ran lassen, der gerade Bock hatte.

mixdom
Geschrieben

Das ungefragte abgreifen einer Frau ist unterste Schublade. Ich warte lieber auf eindeutige Signale oder gar Berührungen der Lady. Hilfreich ist hierbei oft die ordentliche Beule in der Hose.

havefun0001
Geschrieben

wo fängt das "grabschen" an ?

Geschrieben

Off Topic entfernt.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

gastschnecke
Geschrieben

Danke Brisanz.

  • Gefällt mir 1
sinful_dreams
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb gastschnecke:

Wie das? Mit einem Schild um den Hals oder einem Zettel am Hintern angetackert?

Nein, das nicht. Aber Hand wegschieben oder einfach mal nein sagen reicht doch wohl in den meisten Fällen aus. Aber wenn das schon zu viel ist, lasst es lieber.

  • Gefällt mir 4
sinful_dreams
Geschrieben

@Immoralisten eure Einstellung dazu in allen Ehren, nur hat jeder eine andere Meinung dazu. Aber nehmen wir doch einfach den Fall, wo sich ein Herr zwischen 2 Paare legt. Wo bitte schön ist das Problem, dem Herrn verbal oder nonverbal mitzuteilen, das er nicht erwünscht ist? Dann legt der sich auch gar nicht erst hin. Das mag natürlich für den ersten Moment nervig sein, aber danach hat man seine Ruhe.

  • Gefällt mir 2
Joker139
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Immoralisten:

Ungefickt nach Hause, was redest Du denn - wir fahren doch auch nicht zum Griechen und fahren hungrig nach Hause.

Hat deine Frau sich die Hände gebrochen oder darf sie hier ihre Ansichten nicht selbst vertreten? Ansonsten DU sollst nicht immer von DIR auf Andere schließen. 

  • Gefällt mir 1
night_wish
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Joker139:

Aber nicht mit jedem Hansel der meint "Da draußen steht Swingerclub, ich habe Eintritt gezahlt, ich bin geil, Madame hat mich gefälligst ranzulassen." Wenn die Damen im Club nichts für sie passendes finden, gehen sie halt ungefickt wieder nach Hause. So einfach ist das. Auch wenn das in deinen Schädel dreimal nicht rein will.

Naja, wenn man die ganzen Paare sieht, die den ganzen Abend im Club rumsitzen als hätten sie nen Stock im Arsch, kann man schon mal die Frage stellen wen oder was die eigentlich suchen.

Wir fühlen uns genauso von dieser Gaffern genervt...

 

  • Gefällt mir 4
darkmother
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb night_wish:

Naja, wenn man die ganzen Paare sieht, die den ganzen Abend im Club rumsitzen als hätten sie nen Stock im Arsch, kann man schon mal die Frage stellen wen oder was die eigentlich suchen.

Wir fühlen uns genauso von dieser Gaffern genervt...

 

Es gibt nunmal Paare, für die ist es Neuland, sie sind verunsichert...wollen einfach nur gesehen werden oder zusehen...und das tolle ist...auch dafür ist ein Club da ;) . Wollt ihr nicht begafft werden, zieht euch zurück ! Bei solchen aussagen würde ich als noch-nicht-club-besucher echt auch keine Lust mehr haben, mir das anzutun. Ich wüde mich nicht gut aufgehoben fühlen

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Könnten wir dann bitte zurück zum Thema?! Es geht nämlich nicht darum wie Ihr oder Ihr oder Er oder Sie den Swingerclub Besuch zelebrieren, oder wie man es gerne möchte/hätte.

Bitte den Eingangsbeitrag nochmal lesen.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

  • Gefällt mir 2
gastschnecke
Geschrieben (bearbeitet)

Um auf den Startpost zurück zu kommen, wir sind also Gaffer:

1. Weil wir uns per Blickkontakt mit dem Paar verständigen wollen ob "dazukommen und mitspielen" wollen erlaubt ist?

2. Müssen im Gegenzug "ertragen" das sich ein M zwischen die Paare legt und mich dann antascht? Das, obwohl es weder Blickkontakt gab noch eine verbale Kommunikation statt findet?

Und bitte, der/ die User Immoralisten, keine weiteren Kommentare von euch. Wir, ich, die Frau, haben verstanden. Wir haben da nichts zu suchen und bleiben auch demnächst zu Hause bzw. mein Mann lässt mich allein los, er bleibt zu Hause.

 

bearbeitet von gastschnecke
Ergänzt
  • Gefällt mir 2
Bicolour
Geschrieben

Es gibt Clubs, da geht es viel um sehen und gesehen werden und es gibt andere, da geht es um Action. Gehe ich an einem Donnerstag ins Insomnia, sind dort "nur Zuschauer" unerwünscht und wirklich keiner der Besucher wird sich ernsthaft über eine Berührung beschweren. Das heißt noch lange nicht, dass alles muss! Ein wenig muss man halt auch aufs Motto gucken und wann man wohin geht.

Im Prinzip ist doch für jeden Swinger was dabei, für die Immoralisten wie für die TE und die große Grauzone dazwischen. :coffee_happy:

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Am 11/3/2017 at 16:11, schrieb gastschnecke:

...Wenn anregend, macht es einen Unterschied ob dies ungefragt oder mit Rücksprache geschieht?

Hintergrund dieses Themas: Meinem Mann gefällt es in keinster Weise das ich ungefragt begrapscht werde....

Für mich macht es einen riesigen Unterschied ob das vorher abgesprochen ist mit dem berühren.  Wenn man NICHT signalisiert dass es OK ist, dann geht das nicht! Ich selbst würde nie ungeklärt fremde Leute einfach angrabbeln, egal wo, und ich will auch nicht ungeklärt von Fremden angeraben werden oder dass meine Partnerin angegraben wird!

Nachdem man sich an der Bar unterhalten hat, oder wenn es entsprechende "Bändchen" gibt oder ein "grünes Licht" im Paarraum ist das OK. Aber niemals einfach so, da vergeht mir ganz schnell die Lust und ich werde ärgerlich.

Ich selbst wurde in den letzten Wochen auch ungefragt angefaßt, einer hat meinen Schwanz geküßt als ich gerade entspannen und ausruhen wollte... Das macht mich ziemlich aggressiv und führt letztlich dazu, dass ich so einen Club dann auch meide.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Am ‎06‎.‎11‎.‎2017 at 09:26, schrieb Immoralisten:

Am Anfang des Swingens in den 70ern hat auf der Burg Geldern wirklich noch grundsätzlich jeder mit jedem gefickt

Habe mal kurz nachgerechnet. Bist du schon als Minderjähriger in Clubs gegangen oder weißt du das vom Hörensagen?

  • Gefällt mir 2
sinful_dreams
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb gastschnecke:

Das, obwohl es weder Blickkontakt gab noch eine verbale Kommunikation statt findet?

Die verbale Kommunikation habt ihr schlicht und einfach verpennt. Selbst wenn der schon am hinlegen war, kann man immer noch "nein sorry jetzt bitte nicht" oder ähnliches sagen.

  • Gefällt mir 2
PaarHNS
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb gastschnecke:

Um auf den Startpost zurück zu kommen, wir sind also Gaffer:

1. Weil wir uns per Blickkontakt mit dem Paar verständigen wollen ob "dazukommen und mitspielen" wollen erlaubt ist?

2. Müssen im Gegenzug "ertragen" das sich ein M zwischen die Paare legt und mich dann antascht? Das, obwohl es weder Blickkontakt gab noch eine verbale Kommunikation statt findet?

Ihr solltet schon die diversen Posts lesen und verstehen.

Gaffer sind für uns Paare und Herren und Damen, die wir den ganzen Abend nur an der Theke, beim Essen, quatschen oder beim durch die Räume schleichen sehen aber nicht beim mitvögeln. Die dann sogar erschrecken wenn du sie aufforderst mitzutun.

 

vor 5 Stunden, schrieb primer:

Ich selbst wurde in den letzten Wochen auch ungefragt angefaßt, einer hat meinen Schwanz geküßt als ich gerade entspannen und ausruhen wollte... Das macht mich ziemlich aggressiv und führt letztlich dazu, dass ich so einen Club dann auch meide.

Auch wenn das Verhalten des anderen Herren eher ungewöhnlich ist die Frage wie oft du in dem Club schon warst ? Oftmals ist bekannt an welchen Abenden welches Klientel anwesend ist bzw. über die entsprechende Veranstaltung vom Betreiber angesprochen wird.
Wir wissen ob gefickt wird was das Zeug hält oder wie in einem anderen Thread beschrieben nur gesoffen und getanzt wird. Je nach dem was wir wollen suchen wir uns dann Party und damit auch die Anwesenden und ihre Eigenheiten raus.
 

 

  • Gefällt mir 3
winternick
Geschrieben
Am 3.11.2017 at 16:11, schrieb gastschnecke:

Hallo, 

eine Frage sowohl an die Herren wie an die Damen: 

Werden die Damen, die sowohl als Paar wie auch die Singledamen in den vorgenannten Locations angetroffen werden als Frewild gesehen? 

Warum werden die Damen von den anwesenden Herren ungefragt begrabscht, zum einen auf den Gängen, auf der Spielwiese in Action mit einem oder mehreren Männern? 

Gibt es Damen die weitere Hände anregend finden? Wenn anregend, macht es einen Unterschied ob dies ungefragt oder mit Rücksprache geschieht?

Hintergrund dieses Themas: Meinem Mann gefällt es in keinster Weise das ich ungefragt begrapscht werde. Aus diesem Grund hat er sich komplett aus dem Swingerbereich zurück gezogen. Allein möchte ich nun auch nicht unbedingt weiter in der Szene unterwegs sein wobei ich zugeben muss das es schon Momente gibt wo mich zusätzliche Berührungen stimulieren. 

Diesen Fred aber bitte nicht dazu benutzen mir Angebote zur Begleitung in Clubs und Co anzubieten. Derartige Angebote landen sofort auf der Ignoliste. 

Ich  freue mich auf eine rege Diskussion.

Viele Grüße

 

 

also in keinem Club wo ich war wird so ein Verhalten geduldet. Natürlich ist es mir auch schon mal passiert aber dann bin ich konsequent und informiere das Personal. Der Mann wird verwarnt oder sogar gebeten die Räumlichkeiten zu verlassen.

havefun0001
Geschrieben

also es gibt hier anscheinend Gaffer oder Grabscher.

Die auf Körperkontakt aus sind, wollen keine Gaffer. Die anderen keine Grabscher.

Frauen, die gaffen wollen, sind für Grabscher Freiwild.

Frauen, die berührt werden wollen, werden u.U. begafft.

 

Hab ich was vergessen ?

 

 

Ich bleibe dabei, jede(r) muss versuchen, die jeweilige Situation so gut wie möglich einzuschätzen, um die richtige (angemessene) Art der Kontaktaufnahme zu wählen. Ein Restrisiko verbleibt natürlich immer.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hab ich noch nie erlebt, Freiwild zu sein, ich muss zu hässlich sein.

×
×
  • Neu erstellen...