Jump to content

Können wohlhabende Frauen kein Auto fahren?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Das zweite mal dieses Jahr. Das so ne aufgetakelte Schnalle mit ihrem Benz mir hinten rein fährt. Beim ersten mal war nur ne kleine Beule hinten zu sehn. Ärgerlich aber kann passieren.

Heute an der Autobahnabfahrt in der Kurve schießt mir eine hinten rein und befördert mich in die Leitplanke, davon abgeprallt und weiter gerutscht und noch mal rein. Erst mal ein Schock der aber schnell dem Ärger gewischen ist.

Ich kletter auf der Beifahrerseite raus weil die andere Seite so verbeult is das die Tür nicht mehr aufgeht. Was macht die Schrulle. Springt raus und schreit: Mein Hund, mein Hund und holt ihre kleine Fiffi Rate aus dem Auto. Ich frag sie ob's ihr gut geht und sie brüllt mich an: Schauen sie sich mal meinen Hund an, der is ja ganz verstört.

Da bekommt man so bischen innerlich Lust ihren Kopf auch mal gegen die Leitplanke zu drücken

Kann es sein das die Leute dümmer und schlechtere Autofahrer werden je teurer das Auto wird ?


Geschrieben (bearbeitet)

Schauen sie sich mal meinen Hund an, der is ja ganz verstört.

Da bekommt man so bischen innerlich Lust ihren Kopf auch mal gegen die Leitplanke zu drücken

Kann es sein das die Leute dümmer und schlechtere Autofahrer werden je teurer das Auto wird ?



Mir noch nicht passiert. Ich sehe immer zu, dass ich an unkonzentrierten Autofahrer (innen) schnell vorbeikomme und diese Rasse hinter mir habe. Aber diese aufgetakelten Damen mit ihren doch so lieben Wadenbeißern, sie alles dürfen (inkl. Gehwegscheissen) aber nichts einstecken können, sind mir auch ein Greuel. Ganz übel finde ich die zitternden Hündchen in der Tasche, die so hochgezüchtet sind, dass sie kaum noch selber laufen können. Und bei Tod des Tieres dieses ausgestopft als Erinnerung auf sein Nachttischchen stellen.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

dann müßten F1 Fahrer Vollpfosten sein, den Eindruck abe ich aber nicht..

Aber mich täts auch ärgern, wenn mich ne Schnalle anfährt und hinten ne beule kriege


Geschrieben

Ja, is denn heut schon Wochenende...???

Immer diese Drohgungen, schon in der Wochenmitte...

Beruhige Dich: Der, der mir hinten reingefahren is ( ), war garantiert keine Schnalle und reich schon gar nicht (15.000 DM Schaden damals).
Gilt das zum Ausgleich??


Heinrich


Geschrieben

Bloß gut, daß Männer niemals Autounfälle bauen...


Heinrich


Geschrieben

Wie wärs's mit Totalschaden
Rahmen is geknickt.

Wie auch immer. Ich kann einfach nicht verstehn wie man so reagieren kann. Is mir zum Glück noch nicht passiert aber wenn ich ein Unfall verursache dann guck ich doch erstmal ob dem anderen nix passiert is oder lieg ich da Falsch

Egal, .......................ES LEBE DER SEITENAIRBAG!!!!!!!!!


Geschrieben

Soll ich Dir mal erzählen, wie Männer reagieren bei einem Unfall???

Damals waren insgesamt 6 Fahrzeuge ins Unfallgeschehen verwickelt.

Und das beste: Es waren nur Männer!!

So viele hysterische Typen auf einem Haufen habe ich noch nicht gesehen!!

("Handbremse anzogen! Handbremse anzogen!!" "Mei Frau wartet aber mit der Erbsensuppe, was soll i jetzat macha??")


Heinrich


Geschrieben

Sixpack Seitenairbag Sixpack Seitenairbag Sixpack Seitenairbag Sixpack Seitenairbag

ich blicke nimmer durch


Geschrieben

hätte die alte den kuttenlecker (hund...oder wie man solche kleinen viecher bezeichnet) man besser als kühlerfigur genommen...sie wäre vorsichtiger auto gefahren.


Geschrieben

Gibt es eigentlich eine Statisktik, die mir endlich mal den Zusammenhang zwischen Schwanzlänge und Unfallhäufigkeit erklärt?


Heinrich


Geschrieben

ich weiß gar nicht warum man sich so aufregt

versicherung zahlt doch

außerdem gehören immer 2 zum unfall


Geschrieben

Ich war ja nur froh das sie ihren Pelzmantel auf dem Rücksitz hatte. Sonst wär ihr noch kalt geworden


Geschrieben

die Unfallshäufigkeit bei Brummifahrern ist gestiegen seit es mehr Kfz mit durchsichtigen Dachfenstern gibt


Geschrieben

ich weiß gar nicht warum man sich so aufregt

versicherung zahlt doch

außerdem gehören immer 2 zum unfall






nimm's mir nicht übel


Geschrieben

Ähhh... jetzt kapier' ich's erst...


Hahahahaaaa....

Bin ja dem TE voll auf den Leim gegangen... *koppklatsch*

Die Frage lautet: "Können wohlhabende Frauen kein Auto fahren?"

Das ist natürlich philosophisch gemeint!

Denn das Volle ist ohne das Leere nicht möglich.
Ergo existiert das Leere nur durch das Volle.
Sie bedingen sich.

Die Frage lautet nicht: "Können wohlhabende Frauen nicht autofahren?"

Sondern: Können sie kein Auto fahren??


Kann man kein Mittagessen essen?
Ich denke schon, also nicht... ähh... also ich meine, daß kein Mittagessen ist ja nicht nicht Mittagessen, also...


Heinrich


Geschrieben

Ich war ja nur froh das sie ihren Pelzmantel auf dem Rücksitz hatte. Sonst wär ihr noch kalt geworden



Was nützen Pelzmäntel S63 AMG und Klunker mit mehreren Carat, wenn man nur schlechten bis gar keinen Sex hat.


Geschrieben

oder solche Probleme Männer anzusprechen, dass man zu solch rabiaten Mitteln greifen muss


Geschrieben

oder solche Probleme Männer anzusprechen, dass man zu solch rabiaten Mitteln greifen muss



Der hät ich mal ganz ansprechend in den Arsch getreten


Geschrieben

und tritt blos nicht auf son Hund.. dann greifen zudem die Tierschutzgesetze.. das wird teuer


Geschrieben

und tritt blos nicht auf son Hund.. dann greifen zudem die Tierschutzgesetze.. das wird teuer



Mach ich dann ne Fußmatte draus für mein neues Auto


Geschrieben

Mach ich dann ne Fußmatte draus für mein neues Auto



Stinkt aber immer nach altem Köter, wenn du mit nassen Stiefeln raufsteigst.


Geschrieben

....immer auf die Frauen....ich kann nur sagen meine fährt trotz Porsche und Jack Russell im Auto hervorragend, da können sich 98 % der Toyota Corolla Fahrer und andere Autobahnkarnikel eine dicke Scheibe abschneiden und noch einiges lernen...


Geschrieben

meine fährt trotz Porsche hervorragend,



Deine weiß halt, was gut ist. Wieso "trotz"? Du meinst wohl "aufgund".


Geschrieben (bearbeitet)

Denn das Volle ist ohne das Leere nicht möglich.
Ergo existiert das Leere nur durch das Volle.

Das ist rein philosophisch Unsinn... schon allein deshalb, weil ein einziger kleiner Gegenstand reicht, um die Leere aufzuheben - deshalb ist die vorherige Leere aber noch lange nicht voll. Nun kann man natürlich den einen kleinen Gegenstand als "Fülle" definieren, aber was macht man dann, wenn ein zweiter kleiner Gegenstand in die Leere eindringt? Ist dass dann eine Überfüllung?

Die Leere ist etwas Absolutes - ist das Volle auch absolut? Ist eine Garage voll, wenn kein Auto mehr reinpasst, oder erst, wenn keine Streicholzschachtel mehr reingeht...?
Und ist Leere nicht relativ? Ein leeres Bierglas enthält doch immer noch Luftmoleküle, Bakterien und Staubpartikel... Es ist immer noch ziemlich voll...

Und wenn ich besoffen bin, bin ich voll - bin ich nüchtern leer?

Fragen über Fragen...


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
×
×
  • Neu erstellen...