Jump to content
Sweet-Pain

Dominanz/Devotheit

Empfohlener Beitrag

Sweet-Pain
Geschrieben

Dominant im Alltag oder Berufsleben, Sklave/Sub in der Beziehung. Für viele ist es die Möglichkeit, Verantwortung und Kontrolle abgeben zu können und sich fallen zu lassen. Auch um neue Energie und Kraft zu tanken. Manche üben eine (gewisse oder vlt auch eingeschränkte) Dominanz in ihren Hobbys aus.
Wie ist das für den Dom in der Beziehung?
Gibt es Bereiche, in denen ihr euch auch gerne fremd bestimmen lasst, als gewissen Ausgleich vielleicht? Fördert ihr die Art des Machtwechsels eurer Sub/eures Sklaven? Oder soll die Devotheit in allen Lebensaspekten zum Tragen kommen?

Geschrieben

Ich hatte mit meiner Ex sowas wie ein Codewort. Im Alltag waren wir gleichberechtigt mit allem was dazu gehört. Wen sie mich mit Meister ansprach oder ich sie mit Sub wussten wir Bescheid. Aber meistens fing es sowieso morgens im Bett an.....

Wen sich der ganze Alltag, das Jahr, Leben hätte ich nicht gewusst wo ich mit meinen Probleme, Bedürfnisse und auch mal fallen lassen hingegangen wäre.

×