Jump to content

Was wünschen sich Frauen bei "Männliche Dominanz"

Empfohlener Beitrag

Pastor2710
Geschrieben
Ich denke die Damen meinen das im bdsm Kontext.... Man möge mich verbessern wenn das nicht immer so ist
Pastor2710
Geschrieben

Also wenn wir hier nur über Dominanz beim Sex sprechen seh ich da keine wirkliche Dominanz 

Geschrieben

Ich hab es so verstanden. Worüber reden wir denn?

Das "Weibchen" das die Nase kraus zieht und sagt "ne, das möchte ich nicht?".

Natürlich setzt sich jeder dominante Mann darüber hinweg, weil er ja den Ton angibt und die Frau dem Mann Untertan zu sein sein hat (sorry für meinen Sarkasmus. Bei dem Thema bin ich ein bißchen angepiekst)

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben (bearbeitet)

Bin auf Antworten hier gespannt 

Steht doch schon inne Bibel die Frau soll dem Manne Untertan... 😇

bearbeitet von Pastor2710
Geschrieben

Deswegen hab ich das ja auch so geschrieben. Der Satz kam von Dir ;)

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Hust... 

Geschrieben
Für mich ist es schon Dominanz, wen er will und ich nicht.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich denke, dass manche Frauen Das nicht im BSDM-Sinne meinen, sondern dass Das dann bedeuten soll, dass der Mann ein erfahrener, selbstbewußter Liebhaber sein soll, wobei ich diese Formulierung, in diesem Kontext, eher etwas ungeschickt gewählt finde.
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb LebenLiebenSündeSex:

Versteht mich nicht falsch, ich rede hier nicht von ekelhaften oder schmerzhaften Sachen, sondern von eigentlich harmlosen Wünschen.

An sich ist das ja kein Problem, die Partnerin hat halt keine Lust darauf, und es gibt ja noch tausend andere Dinge, die man gemeinsam machen kann. Wenn das aber mehrmals an einem Abend passiert frage ich mich nach den Gründen.

Dann mag sie halt einfach nicht. Frag doch die ensprechenden Damen. Vielleicht mögen sie Dich nicht, die Athmosphäre nicht, die Situatin nicht.

Aber all das hat eher nichts mit Dominanz und dem Threadtitel zu tun. Auch devote Frauen dürfen "nein, mit Dir will ich keinen Sex" sagen. (glaub ich.... ;) )

 

Metaboliko
Geschrieben
In einem Profil einer Dame die auf "männliche Dominanz" steht, steht sinngemäß "Dominiere mich im Bett, aber im Alltag hab ich die Hosen an." Das finde ich ein wenig seltsam.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb Kicksearcher:

Ich denke, dass manche Frauen Das nicht im BSDM-Sinne meinen, sondern dass Das dann bedeuten soll, dass der Mann ein erfahrener, selbstbewußter Liebhaber sein soll, wobei ich diese Formulierung, in diesem Kontext, eher etwas ungeschickt gewählt finde.

Das kann man dann ja auch vorher hinterfragen.....

vor 6 Minuten, schrieb Metaboliko:

In einem Profil einer Dame die auf "männliche Dominanz" steht, steht sinngemäß "Dominiere mich im Bett, aber im Alltag hab ich die Hosen an." Das finde ich ein wenig seltsam.

was genau findest Du daran seltsam?

bearbeitet von böses_Mädchen123
Pastor2710
Geschrieben
Auch im Alltag hat sie nicht die Hosen an... Da würde es an der Dominanz des Mannes mangeln.... Auf Augenhöhe ist ok
  • Gefällt mir 3
Metaboliko
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb böses_Mädchen123:

Das kann man dann ja auch vorher hinterfragen.....

was ist genau findest Du daran seltsam?

Auf der einen Seite will sie harten Sex, auf der Anderen einen Pantoffelhelden. Klingt für mich nicht stimmig.

Geschrieben

O.K.

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben
Was denn harter Sex?
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es Männer gerne haben, wenn die Frauen die Führung übernehmen.
  • Gefällt mir 4
Pastor2710
Geschrieben

Ah so.... Dankeschön jetzt weiß ich bescheid 

  • Gefällt mir 2
Schnucki869
Geschrieben

Cooles Thema. 😉 Frauen die dominiert werden wollen sind nicht etwa faul im Bett. Vielmehr lernen sie dabei den Partner sehr gut und effektiv kennen. Es gibt Frauen, die beispielsweise aus sehr eingefahrenen Beziehungen stammen und sehr wenig Erfahrungen sammeln konnten über viele Jahre hinweg. Einige kennen gewisse Dinge beim Sex nicht einmal oder haben gewisse Gefühle noch nicht erlebt. (A, B, und G-Punkt, squirten usw. Diese wollen was erleben, wollen sich führen lassen und sind sehr dankbar über wirklich geile und sehr intensive neue Erkenntnisse. Auf keinen Fall hat das damit etwas zu tun, dass jene die Hosen im Alltag anhaben wollen. Das ist Quatsch. (Sorry an meinen Vorredner)

  • Gefällt mir 2
Colderman
Geschrieben
Sehr gut geschrieben, sehe es auch so, dass manche Frauen für fast alles offen sind und dann in der Wirklichkeit eher "Blümchensex" bevorzugen !! Es wird nicht so heiß gegessen wir hier gekocht/angebriesen wird. Eine Frau, die sich einfach auf das Bett legt und so quassi "hier mach mal" finde ich abturnend und dann breche ich auch gleich ab !!
Wifesharing-Forever
Geschrieben

Das fängt mit Vertrauen an, erst dann kann ich mich hingeben. Dann möchte ich geführt und dominiert werden. Ich möchte dabei an meine Grenzen und darüber hinaus gebracht werden. Aber das funktioniert eben nur wie Eingangs schon geschrieben über Vertrauen

  • Gefällt mir 3
×