Jump to content
Anis26

Glücklich verheiratet... ABER

Empfohlener Beitrag

Indra_Busch
Geschrieben
chronisch untervögelt Lach lol Lach
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Allein die Frage sagt genug über Dich aus . Dir fehlt offensichtlich die nötige Reife um das nach zu voll ziehen bzw. das wirklich zu verstehen !!!
  • Gefällt mir 5
Ghost4343
Geschrieben
Ich denke das ist das verlangen von mehr Sex und Fantasien ausleben.
WeiblicherMensch
Geschrieben

wenn glück für sie eine beziehung ist in der sie beschissenen sex haben, dann wird es das schon geben.

  • Gefällt mir 5
WeiblicherMensch
Geschrieben

so ist es, es ist voll der widerspruch, aber manche wissen hier doch bestimmt nicht einmal was widerspruch ist.

  • Gefällt mir 5
Ambitious89
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb 77bigwoman:

Ganz einfach: Göttergatte zu Hause, die große Liebe, der es akzeptiert, daß Ehefrau sich sexuell auswärtig austobt.

Klar der Mann muss es akzeptieren dass bei seiner Frau die Muschi juckt und einen anderen Sexpartner braucht aber wehe der Mann äußert sowas. Heiraten wird leider in der heutigen Zeit viel zu einfach genommen oder meistens nur damit Frau sich etwas finanziell absichern kann. Wenn man jemand von ganzem Herzen liebt (Ich meine echte Liebe) und diese Person heiratet, dann denkt man nicht mal an andere Sexpartner.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Anis26:

Wenn ich glücklich verheiratet bin, dann bin ich glücklich und schaue mich nicht nach anderen sexpartnern um. Das ist ja schon ein Widerspruch in sich. 

SAG ich doch,reine Zeitverschwendung dir das zu erklären !!!

  • Gefällt mir 4
77bigwoman
Geschrieben (bearbeitet)
vor 31 Minuten, schrieb Ambitious89:

Klar der Mann muss es akzeptieren dass bei seiner Frau die Muschi juckt und einen anderen Sexpartner braucht aber wehe der Mann äußert sowas. Heiraten wird leider in der heutigen Zeit viel zu einfach genommen oder meistens nur damit Frau sich etwas finanziell absichern kann. Wenn man jemand von ganzem Herzen liebt (Ich meine echte Liebe) und diese Person heiratet, dann denkt man nicht mal an andere Sexpartner.

Und woher nimmst du deine Weisheit? Offene Beziehung nennt sich das. Und was sie macht, steht ihm auch offen. Und in diesem Fall verdient die Frau mehr. 😁 Heirat bedeutet nicht sich sexuell einschränken zu müssen. Und wenn man jemanden liebt, kann man trotzdem sexuelles Interesse haben.

bearbeitet von 77bigwoman
  • Gefällt mir 5
Ambitious89
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten, schrieb 77bigwoman:

Und woher nimmst du deine Weisheit? Offene Beziehung nennt sich das. Und was sie macht, steht ihm auch offen. Und in diesem Fall verdient die Frau mehr. 😁 Heirat bedeutet nicht such sexuell einschränken zu müssen. Und wenn man jemanden liebt, kann man trotzdem sexuelles Interesse haben.

Ich weiß nicht wie man das liebe nennen kann wenn man sich gleichzeitig für einen anderen Partner interessiert und ein sexuelles Verlangen zu anderen Personen hat. Sorry entweder bin ich altmodisch oder die Welt hat sich ziemlich beschissen verändert wenn jeder seine Körpersäfte mit möglichst vielen anderen Partnern während einer Ehe austauschen möchte. Also Verdienst du mehr als dein Mann, das ist doch auch gut. Du bist also der Ernährer der Familie und darfst deshalb mehrere Sexpartner haben und dein Mann muss schön mitziehen der arme Schlucker. 

bearbeitet von Ambitious89
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Mellini:

Dann kannst du dir deine Zeitverschwendungsnachricht genauso klemmen. Sehe das genauso wie Anis26. Lieber bleibe ich Single und habe tollen Sex als untervögelt oder schlechten Sex mit meinem Mann zu haben den ich auch noch liebe. Das ist wie ein goldener Käfig.

Du darfst Dich gern hinten anstellen !

Anis26
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Waersatsche:

Man kann ja mit einem Menschen ein glückliches leben führen und gleichzeitig flaute/unglücklich /satt im Bett sein. Liebe und verliebt sein sind ja auch zwei verschiedene Dinge. Ich würde auch sagen, dass es einer gewissen Erfahrung bedarf um das trennen zu können. Wobei es auch viele gibt, die das gar nicht trennen wollen. Daher stell die Frage ruhig mal an deine Zunft: Wieviele Männer sind in einer Ehe die an sich OK ist und man als Team gut funktioniert, aber das Sexleben schon lange brach liegt? Die verlassen ihre Frauen auch nicht einfach so. Ist zumindest mein Eindruck hier.

Ja da gebe ich dir recht. Aber bevor ich eine Ehe führe , die nicht richtig funktioniert, habe ich lieber die Eier in der Hose und trenne mich , als jeder erstbesten Frau auf der Straße hinterherzugaffen. 

 

Was ist ist nur aus den heutigen Männern geworden? Alles schlappis oder was ? 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Anis26:

Wenn ich glücklich verheiratet bin, dann bin ich glücklich und schaue mich nicht nach anderen sexpartnern um. Das ist ja schon ein Widerspruch in sich. 

Wir haben sehr ausgefallenen Sex - denn der fällt (zu zweit) vollkommen aus.
Zu zweit vögeln wir nicht mehr, weil wir uns beide dabei langweilen - um das mal ganz direkt zu sagen.
Gemeinsam gehen wir noch in Swinger Clubs auf private Parties, wo es dann auch manchmal zum Sex zwischen uns kommt.
Meist toben wir uns aber anderweitig aus.

ER trifft sich auch noch allein mit anderen Sexpartnern - SIE fährt dafür allein in Urlaub.

Trotzdem (oder deshalb) ist unsere Ehe außerordentlich glücklich - wir lieben uns.
Die anderweitige Rumfickerei ist sicherlich auch ein kleiner Baustein für das ungetrübte Glück.

vor 3 Minuten, schrieb Anis26:

Ja da gebe ich dir recht. Aber bevor ich eine Ehe führe , die nicht richtig funktioniert, habe ich lieber die Eier in der Hose und trenne mich , als jeder erstbesten Frau auf der Straße hinterherzugaffen. 
Was ist ist nur aus den heutigen Männern geworden? Alles schlappis oder was ? 

Die Ehe funktioniert ja bestens - nur der ehelich Sex nicht.

  • Gefällt mir 4
WeiblicherMensch
Geschrieben (bearbeitet)

ich denke, dass manche glauben dass sie glücklich sind weil sie einen partner haben. ... auch wenn sie schlechten sex mit ihm haben oder gar keinen. aber sie haben einen partner. wer weiss ob sie jemals wieder einen finden würden.....

vielleicht ist glück dann, dass einer da ist, auch wenn sie sich nachts neben dem partner der lieber schnarcht den pimmel oder die muschi selbst bearbeiten müssen.

bearbeitet von WeiblicherMensch
  • Gefällt mir 5
Xtremo
Geschrieben
Deshalb sind diese "glücklich Alliierten" ja hier...weil sie ja so extrem glücklich sind...
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Anis26:

Ja da gebe ich dir recht. Aber bevor ich eine Ehe führe , die nicht richtig funktioniert, habe ich lieber die Eier in der Hose und trenne mich , als jeder erstbesten Frau auf der Straße hinterherzugaffen. 

 

Was ist ist nur aus den heutigen Männern geworden? Alles schlappis oder was ? 

Naja, die Konstrukte Beziehung und Ehe sind ja immer das, was die betreffenden zwei Parteien daraus machen. Es soll ja auch Beziehungen geben die erst später geöffnet werden oder offene Beziehungen wo geheiratet wird und das Prinzip auch so beibehalten wird.... Und dann gibt es natürlich die, wo sich einer mehr Rechte raus nimmt ohne es mit dem anderen zu besprechen. Das ist dann auch die Variante, die ich genauso verurteile wie du. Viele sind lieber untreu als alleine. Bei allem anderen wo offen kommuniziert wird was Phase ist, finde ich das völlig OK. Das hat dann auch nix mit schalppis zutun, sondern mit der Einstellung heute alles haben zu können und zu wollen zusammen. Und das ist auch OK. Genauso wie monogamie, wenn sie denn von beiden Seiten so gelebt wird. 

  • Gefällt mir 1
×