Jump to content

Das perfekte Vorspiel

Empfohlener Beitrag

PimPyou
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb binMann123:

Wen suchst du?

Miss Verstanden!  

Geschrieben

Ich brauche kein Vorspiel, finde ich langweilig

kuschel190
Geschrieben

ich finde das Vorspiel sehr wichtig es gehört einfach dazu in einer Partnerschaft sollte man auch sagen was gefällt und sind wir mal ehrlich es ist für beide sehr erregend ist meine persönliche Meinung

Geschrieben

Genau kuschel da hast du recht,pure erotik,und nicht gleich aufsteigen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Na da haste schon recht,aber jeder ist da eben anders drauf. Vorspiel ist wichtig,liebkosungen ,berührungen,sich verführen und geil machen. Manchmal schon einen schauer spüren ohne das man reinsteckt. Naja wie gesagt einer will so einer so

  • Gefällt mir 1
Kismet60
Geschrieben
Am ‎05‎.‎08‎.‎2017 at 18:01, schrieb da02:

Hallo Gemeinde,

natürlich sieht es jeder/jede/jedes Pärchen ganz individuell, daher die Frage an euch, wie sieht für euch das "perfekte" Vorspiel aus?

Wovon hängt es besonders ab, dass das Vorspiel "perfekt" wird? Dass es situationsbedingt ist, ist klar, jedoch geht es mir um die Faktoren, die es "perfekt" ausmachen. 


-Langes oder kurzes und intensives küssen/lecken/streicheln/fingern etc... oder zunächst den Tag nett verbringen, lecker essen gehen und sich mit den Blicken gegenseitig verführen ... usw.

Erzählt mir eure Erfahrungen.
Bleibt sachlich.

Mein perfektes Vorspiel hat viele Facetten, und ist "nie" gleich, bis auf eines, es muss mich und meinen Partner so geil machen das wir es kaum erwarten können uns gegenseitig zu befriedigen.

Ein Vorspiel kann mit einem Wort oder mit einer wie unbeabsichtigten Berührung beginnen , einem Einblick der einem gewährt wird, oder mit einem direkten sagen was man will, es kann länger als der  Akt selber sein, oder es kann keine  2 Minuten dauern.

Perfekt ist wenn es beiden gefällt.

Nicht alle Bücher beginnen mit.....Es war einmal.... und selbst wenn, ist das nur ein Satz von vielen und so ist es beim Vorspiel für mich auch.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Herzhaft diskutieren. So, dass man den Anderen fast dafür hasst, dass er / sie ne andere Meinung hat, aber ihm / ihr gleichzeitig nur die Klamotten vom Leib reißen will, weil ihre Kommentare so frech und geistreich sind :D

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Jungs und Mädels, einerseits über wiederholende Themen beschweren, andererseits behaupten, dass man so ja spannende Meinungen bekommt und dann wiederum den TE gleich mal wieder beleidigen (Uni? Formulare? Wirklich?) ist unterste Schublade. Wer nichts sagen will, sagt auch nichts. Besser für alle.

Was mich anbelangt: ich denke auch nicht, dass es ein "Perfekt" gibt. Ich mag es verspielt, um in Laune zu kommen. Liegt aber auch daran, dass Frauen bislang eher altersgerecht und entsprechend (was relativ ist) schüchtern waren. Dennoch: Am besten ist ein Vorspiel, wenn man sich durch den Zufall leiten lässt. Kein Programm, keine Eckpunkte, keine Musik etc. sondern einfach sehen, was kommt. Im Nachhinein weiß man, dass das Vorspiel gut war, wenn man nicht mal den fließenden Übergang beschreiben könnte, sondern nach dem Sex beide einfach mal glücklich und zufrieden daliegen. Dann kommt nämlich der dritte Teil des Theaters: das Nachspiel. Also, ankuscheln werte Dame und sich wohl fühlen. Wirst auch lieb gestreichelt. :coffee_happy:

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Finde es ungünstig wenn mir beim Vorspiel schon richtig einer gerubbelt wird

southsidecouple
Geschrieben

Tatsächlich ist das individuell sehr unterschiedlich. Da gibts so gar keine Standards...

cuddly_witch
Geschrieben

Das beste Vorspiel ist zwischen dem ersten und zweiten Sex? Ist bei mir jedenfalls meistens so. :)

Geschrieben
Am 6.8.2017 at 11:09, schrieb softinchen:

In letzter Zeit habe ich festgestellt das es dieses "perfekte" Vorspiel in dem Sinne bei mir schon lange nicht mehr gegeben hat, aber es fehlt mir auch nicht. Es ist alles gut so wie es ist.

Schönen Sonntag! :coffee_morning:

Vorspiele sind eigentlich auch nur wichtig, wenn man sich gegenseitig heiß machen muss, um richtig in Fahrt zu kommen. Bei ONS oder Fickbeziehungen ist ein Vorspiel wahrscheinlich nicht wirklich wichtig...

sensible_sarah
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb BenlovesBoobs:

Vorspiele sind eigentlich auch nur wichtig, wenn man sich gegenseitig heiß machen muss, um richtig in Fahrt zu kommen. Bei ONS oder Fickbeziehungen ist ein Vorspiel wahrscheinlich nicht wirklich wichtig...

Ja, könnte man so sagen. Es kann sich natürlich ein langes Vorspiel ergeben wenn man z. Bsp. viel Zeit hat. Manche Frauen brauchen dies um "warm zu laufen".

Wenn man weiß was beide mögen, dann kann ausgiebiger langer Sex besser sein als ein langes Vorspiel. ;)

  • Gefällt mir 1
Thuffir
Geschrieben
Am 6.8.2017 at 11:09, schrieb Selene09:

Das perfekte Vorspiel beginnt im Kopf.

Da sind diese besonderen Blicke, die die Gedanken des Gegenüber erahnen lassen.

Da sind Berührungen wie zufällig, die einen angenehm erschauern lassen.

Da ist dieses Knistern, kaum spürbar und doch vorhanden.

Da sind diese Zweideutigkeiten im Gespräch, die die Fantasie ankurbeln.

Da ist dieses Nichtwissen ob, wann und was passieren könnte.

Da ist diese Kribbeln, wenn er mir tief in die Augen schaut und meine Seele liest.

All das gehört für mich zu einem perfekten Vorspiel. Küssen, streicheln oder was auch immer, machen nur einen Bruchteil aus.

Selene du bringst es auf den Punkt!

  • Gefällt mir 1
HeinzlmannSaugblaser
Geschrieben

Eine Zutat, die ich recht wichtig finde: Zeit haben!

Geschrieben

Überwiegend Sex mit ausgiebigem Vorspiel, das alles beinhaltet, was zärtlich, sinnlich und einfühlsam die Lust steigert. Je länger und intensiver, desto grösser wird die Lust. Am liebsten auch gerne ab und zu das Vorspiel schon morgens beim Frühstück beginnen, und über den Tag verteilt bis irgendwann abends immer wieder geniessen, um die Lust bis ins unermessliche zu steigern, die man dann in den Abendstunden zum finalen Schluss bringt, und erschöpft danach einschläft.

  • Gefällt mir 1
×